Pangoon
21.05.2016, 10:14

+7Das Containerschiff UASC Barzan

Hi Lego-Freunde,

ich arbeite gerade an einem größeren Projekt. Dem Containerschiff UASC Barzan (400m Länge und 58,60 m Breite). Das Projekt ist über mehrere Jahre angelegt und soll am Ende ein Schiff mit den Maßen 2,60 m Länge und 0,45 m Breite herausbringen. Aktuell sind 0,5 m der Mittelsegmente fertig. Das 0,5 m erste Hecksegment (insgesamt 2 Segmenten für das Heck) ist schon ziemlich weit fortgeschritten. Das Schiff entsteht in Modulbauweise und wird insgesamt 8 Segmente erhalten.

Den gesamten Entstehungsartikel mit ständigen Updates gibt es auf der Plattform writeaguide: http://writeaguide.com/guides/uasc-barzan-aus-lego-5plsxzi9ito0bqtd/view

Entwicklung des 3D-Modells

[image]


[image]



Die Mittelsegmente

[image]


[image]


[image]



Entstehung des Hecks

[image]


[image]


[image]



Für mehr Bilder und Texte zum Entstehungsprozess gibt es den ausführlichen Guide auf der Plattform writeaguide: http://writeaguide.com/guides/uasc-barzan-aus-lego-5plsxzi9ito0bqtd/view



Erpelmutz , heinz , eisbaer , flocoto , TECHNO , Red Boy 91 , JuL gefällt das (7 Mitglieder)


Olli177
21.05.2016, 10:29

Als Antwort auf den Beitrag von Pangoon

Re: Das Containerschiff UASC Barzan

Alter Verwalter, mächtiges Projekt!
Gruß
Olli



Pangoon
21.05.2016, 12:18

Als Antwort auf den Beitrag von Pangoon

Re: Das Containerschiff UASC Barzan

Ein paar Bilder vom Original dürfen natürlich nicht fehlen:

[image]


[image]


[image]



acarstens
21.05.2016, 15:13

Als Antwort auf den Beitrag von Pangoon

Re: Das Containerschiff UASC Barzan

Moin,

ein schönes Projekt hast du da und die Umsetzung gefällt mir. Allerdings sind die Verstrebungen zwischen den Containern viel zu breit. Da würde ich an deiner Stelle nur die halbe breit nehmen. Ausserdem haben deine Container an den äußeren Eckpunkten keine Auflagefläche. Da die Container nur an den vier Eckpunkten tragfähig sind, würden die unteren Container wegknicken und dein Schiff verliert sämtliche Container der Aussenreihen.

Gruß
Andreas



Pangoon
21.05.2016, 17:02

Als Antwort auf den Beitrag von acarstens

Re: Das Containerschiff UASC Barzan

Danke für dein Feedback. Das mit den Eckpunkten ist ein guter Tipp. Da habe ich schon die passende Lösung im Kopf. Was die Querverstrebungen angeht, bin ich sowieso noch etwas unzufrieden. Ich werde am Heck mal einige Techniken ausprobieren und die beste Lösung dann auf den Rest anwenden.



Naboo
21.05.2016, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von Pangoon

Re: Das Containerschiff UASC Barzan

hallo,

Ich weiß grad nicht, ob ich stauen soll, weil das Schiff einfach gigantisch ist, oder giften, weil ich so viele Stellen mit dezenten Verbesserungsmöglichkeiten sehe, die du im Nachhinein aber kaum umsetzen kannst.

Trotz allem tolle Arbeit!

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/
Resque - Der Schatten der Welt: https://www.wattpad.com/9...n-der-welt-peru-prolog


Eisbär
23.05.2016, 11:28

Als Antwort auf den Beitrag von Pangoon

Re: Das Containerschiff UASC Barzan

Liebär Rangoon!

(400m Länge und 58,60 m Breite). Das Projekt ist über mehrere Jahre angelegt und soll am Ende ein Schiff mit den Maßen 2,60 m Länge und 0,45 m Breite herausbringen.


Maßstab? 45 cm im Verhältnis zu 260 cm sind grob: 5. Aber grobe 60 m im Verhältnis zu 400 m sind knappe 7.

Die Gitter zwischen den Containern wirken sehr dick. Dadurch die Containers sehr mickrig.

Gucke mal hier: http://www.brickshelf.com...n/gallery.cgi?f=273051

Da hatte ich das legoische Maerskschiff einfach vergrößert, bis die Anzahl der Containers in Länge und Breite mit dem Vorbild stimmte. Wurde aber nicht so groß wie Deines. Lange nicht.

Ich empfehle, um der Haarspalterei genüge zu tun, die Maße eines real existierenden Containers in's Verhältnis zu dem verwendeten legoischen Container zu setzen und das Gleiche mit dem Schiffe. Falls Du die 2x8 Containers behalten willst.

Oder, um es auf Legomännekengröße zu bringen, noch mal ganz von vorne und größer. So um und bei 10 m lang. Oder noch n büschen mehr, bis es das größte, allerallerstgrößte aller Legoschiffe wird. Suezmax. Wenn schon, denn schon. Du hast Dir ja Zeit gelassen.

Und denn würde es wohl auch aktuell, aber wackeliger, Heck und Bug irgendwie gerundet anstatt treppig zu bauen. Heck und Bug sind auch bei treppiger Bauweise entweder wackelig oder sehr dick.

Ganz von alledem abgesehen, sind natürlich Containerschiffe häßlich.

Wackelige Grüße
Mich.a



Garbage Collector
23.05.2016, 11:41

Als Antwort auf den Beitrag von Pangoon

Re: Das Containerschiff UASC Barzan

Hallo Pangoon,

was für ein Riesenprojekt. Ich finde es toll, dass du so ausführlich darüber berichtest. Vor allem gefällt mir die Writeaguide-Plattform.

Falls du deine Screenshots etwas ansehnlicher machen möchtest, empfehle ich dir folgenden Shortcut: Alt+Shift+4 – dann wird der Mauszeiger zu einem Fotoapparat – den Mauszeiger hältst du dann über das betreffende Fenster und drückst dann die Leertaste, um ein hübsches Bild von dem Fenster zu machen.



Gesamter Thread: