MTM
08.06.2015, 22:47

Editiert von
MTM
08.06.2015, 23:42

+6LEN - Neuigkeiten

Hallo ihr,

es gibt Neuigkeiten von den Moduleisenbahnern. Wir hatten ja vor einigen Wochen das Forum arg strapaziert, um einen möglichen Eisenbahnstandard zu bauen.
Ob sich das Ganze etabliert, muss sich zeigen.

Wer sich das Ganze aber mal angucken will, der ist herzlich zum Großbahntreffen am 26.-28.6. 2015 nach Schkeuditz (nördlich von Leipzig - oder: Gehört das noch dazu?) eingeladen. Ich hab heute die schriftliche Zusage meiner / unserer Anmeldung bekommen und wir dürfen 10m in der Länge mit Landschaft und Eisenbahn vollbauen. Außerdem finden sich Modellbahner der "großen Spurweiten" (1, 2, G, LGB, 0) dort ein. Mit LEGO sind wir zwar nicht der einzigste Aussteller, aber ich hab vor, nah an den Modellbahnbau ranzukommen.
Dort werden personelle Teile des Leipziger Stammtischs zugegen sein und wir werden die Züge rollen lassen. Zunächst im kleineren Umfang und sicherlich wird nicht die gesamte Strecke durchmoduliert sein, aber ein Anfang sollte gegeben sein.

Derzeit baue ich täglich, um erstmal ein paar grundlegende Module zum Fahren zu haben. Eigentlich liegt es mir ja nicht so, in kurzer Zeit viel zu bauen. Meine MOCs reifen ja in der Regel lange vor sich hin. Aber gut, der Anfang braucht erstmal Masse. Die nächsten Teile werden wieder reifen können.
Vielleicht aber kommen ja auch von anderen noch Module dazu. Vielleicht aber hat ja der eine oder andere hier im Forum auch schon heimlich gebaut... Meldet euch! Noch können wir Unterstützung gebrauchen. 10m sind doch arg viel...

Daher herzliche Einladung nach Schkeuditz.

Und als kleinen Vorgeschmack will ich euch mal zwei Bilder anheften. (Das pinkfarbene Mauerwerk ist erstmal nur ein Platzhalter.)

[image]


[image]


Das letzte gibts nur in schicker Handy-Qualität, weil natürlich gerade jetzt mein Fotoapperat keinen Strom mehr hat...

Wie ihr seht, ist alles noch WIP. Aber es wird. Und mein Bauzimmer kommt langsam an seine Grenzen.


Gruß Micha



BricksCorner
09.06.2015, 21:18

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: LEN - Neuigkeiten

Hallo Micha,

hast du die Grundplatten auf Holzkästen befestigt? Wenn ja, wie?

Viele Grüße
Christian

PS.: Bitte stelle deine fertigen Module auch hier vor. Ich werde es wegen der Entfernung wohl nicht nach Leipzig schaffen.


Schwabenstein 2x4 e.V.

[image]


Betreiber einer fiktiven Privatbahn in 1:43 sowie Entwickler und Erbauer von Eisenbahnmodellen in 9W = Maßstab 1:43/passend zur Minifig.

Wir sehen uns am
20.10. - 22.10.17: Kulturtage, Trossingen
23.11. - 26.11.17: Messeherbst (Spielemesse), Stuttgart


MTM
09.06.2015, 23:51

Als Antwort auf den Beitrag von BricksCorner

Re: LEN - Neuigkeiten

Hallo Christian,

noch ist da nichts befestigt. Derzeit liegt nur eine MDF-Platte drunter. Eigentlich auf die Größe von 2x3 48er Platten zugeschnitten.
Hatte vorher extra ausprobiert, ob ich damit durch die Türen und um die Kurven komme. Was ich nicht bedacht habe, ist das Gewicht einer solchen Riesenplatte, wenn sie einmal bebaut ist. Hab mich dafür für 2x2 48er Module entschieden.

Unter die MDF-Platte soll dann noch ein Rahmen aus Vierkanthölzern kommen, an denen dann wiederum die Seitenwände mit Flügelmuttern befestigt werden sollen, damit die Landschaft nicht von der Platte rutscht.
Das ist nicht zwingend notwendig, aber mit etwas handwerklichem Geschick oder einer Tischlerei in der Familie (wie bei mir) machbar.
Notwendig ist allerdings die Holzplatte unter den Grundplatten. Zumindest für den Transport. Alles andere wird wackelig.

Und:
Ich hab festgestellt: 96-Noppen tiefe Module haben zwar ihren Reiz zum Bebauen, sind aber a) schwer, b) unhandlich und c) schwierig voll zu kriegen, wenn man nicht gerade massig Gleise nebeneinander liegen hat.
Ich schlage daher neben 96 Noppen und 64 Noppen tiefen noch 48 Noppen tiefe Module vor. Das ist mit den großen Bauplatten auch "einfach" umsetzbar.


Zweiter Punkt:
Wenn die Module fertig sind, stell ich sie natürlich gern vor. Bisher fehlt aber überall noch was....

Micha



BricksCorner
10.06.2015, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: LEN - Neuigkeiten

Hallo Micha,

danke für die umfassende Antwort.

Meine zukünftige Anlage soll aus eingleisigen Modulen bestehen. Die Gleisbettdarstellung erfolgt gemäss LGOe und die Tiefe der Module beträgt 96 Noppen bei maximal einem Meter Länge. Als Unterbau verwende ich einen Sperrholzrahmen mit aufgeschraubter Holzplatte. Darauf sind die Grundplatten mittels Klebeband oder Schrauben befestigt.

Viele Grüße und viel Erfolg beim Bauen
Christian


Schwabenstein 2x4 e.V.

[image]


Betreiber einer fiktiven Privatbahn in 1:43 sowie Entwickler und Erbauer von Eisenbahnmodellen in 9W = Maßstab 1:43/passend zur Minifig.

Wir sehen uns am
20.10. - 22.10.17: Kulturtage, Trossingen
23.11. - 26.11.17: Messeherbst (Spielemesse), Stuttgart


Lok24
11.06.2015, 08:57

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: LEN - Neuigkeiten

Hallo Micha,

Eigentlich auf die Größe von 2x3 48er Platten zugeschnitten.
Hatte vorher extra ausprobiert, ob ich damit durch die Türen und um die Kurven komme.


Modulgrößen von 90 x 190 sind noch gut handhabbar, man muss sie senkrecht transportieren.

Modulgrößen von 60 x 160 30 hoch kann man noch recht gut alleine tragen.

Was ich nicht bedacht habe, ist das Gewicht einer solchen Riesenplatte, wenn sie einmal bebaut ist.


Soweit wie möglich die Aufbauten separat transportieren und einfach aufstecken?

Unter die MDF-Platte soll dann noch ein Rahmen aus Vierkanthölzern kommen, an denen dann wiederum die Seitenwände mit Flügelmuttern befestigt werden sollen, damit die Landschaft nicht von der Platte rutscht.

Dazu genügen 8 Schrauben, die man in die MDF-Platte neben dem Modul einschraubt, wer's schöner mag versenkt 8er Dübel.

Notwendig ist allerdings die Holzplatte unter den Grundplatten. Zumindest für den Transport. Alles andere wird wackelig.


Das hängt von Größe und Gewicht ab, bei leichter Bauweise hätte ich bis 5 x 3 32er Platten keine Bedenken. Das kann ich mal testen.

Ich hab festgestellt: 96-Noppen tiefe Module haben zwar ihren Reiz zum Bebauen, sind aber a) schwer, b) unhandlich und c) schwierig voll zu kriegen, wenn man nicht gerade massig Gleise nebeneinander liegen hat.


Man muss sie nicht nutzen.....

Hab mich dafür für 2x2 48er Module entschieden.


Wie bekomme ich das mit den Bildern in Einklang, die Module sind doch größer? Schreib doch bitte mal, wie groß die Module genau sind. Oder Segmente aus Modulen? Hast Du eine bbm-File?

Und: ich halte die Idee eines Holzunterbaus für das Gegenteil von "einfach". Zumal das Holz arbeitet, das macht auf Dauer jede Menge Probleme.

Grüße

Werner



Firefighter112
22.07.2017, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: LEN - Neuigkeiten

Moin

Meine LEN module bus jetzt:

[image]



Leider noch ohne 9v schienen

Grüße,
Niklas


[image]


Lok24
23.07.2017, 13:28

Als Antwort auf den Beitrag von Firefighter112

Editiert von
Lok24
23.07.2017, 13:28

Re: LEN - Neuigkeiten

Hallo Niklas,

Firefighter112 hat geschrieben:

Meine LEN module bis jetzt:
Leider noch ohne 9v schienen


Fein. Gibt es noch Detailbilder von den Signalen?

Ich denke wir können über Bauarten usw. wunderbar in Abstgemünd diskutieren, das kommen sicher auch ein paar Schwaben!

Grüße

Werner



Firefighter112
13.08.2017, 19:26

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: LEN - Neuigkeiten

[image]



[image]



Grüsse,
Niklas


[image]


Gesamter Thread: