RobbyRay
09.07.2014, 23:42

+1Sachen gibt's!

Hi
Ich dachte bisher ich hab schon vieles gesehn, weit gefehlt.

Habe eben dieses Cardboard entdeckt, was in dem Set 3841 vorkommt.

[image]


[image]



Scheint ja echt kompliziert zu sein, ein paar Steinchen auf die Platte zu stecken.


Lego'ische Grüße
Henrik



BRUNO gefällt das


Matze2903
10.07.2014, 00:25

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Sachen gibt's!

Hi

1. Es erleichtert den schnelleren Aufbau.

2. Für die jüngeren Kinder auch ein Hilfsmittel um schneller zum Ziel zu kommen, also zum Spielen. Denn nicht jedes Kind, das Minotaurus spielen will, liebt das Stecken der Steine mehr als zu spielen.
LG Matthias


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


MTM
10.07.2014, 01:08

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Sachen gibt's!

Die Frage ist ja, wofür man das denn noch gebrauchen könnte.
Würde sagen, das ist ähnlich nutzlos wie der Gummiringhalter. Aber letzterer ist ja wenigstens noch aus ABS.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Hopihalido
10.07.2014, 07:55

Als Antwort auf den Beitrag von RobbyRay

Re: Sachen gibt's! ----> Zurecht !

Ich spiele das Spiel gerne mit meinen Sohn, und es ist eines der wenigen die nicht den Weg in die Kiste finden werden. Die Schablone ist echt praktisch, da im Verlauf des Spieles die Wände versetzt werden, und so doch schneller alles wieder auf null gebracht werden kann. Und nicht selten ist durch die Schablone eine "vergessene" Mauer aufgefallen.


Gruß Olli


www.STEINHANSE.eu
Mein YouTube Kanal: Noppenzähler

it's not a brick, it's Lego


jjinspace
10.07.2014, 11:33

Als Antwort auf den Beitrag von Hopihalido

Re: Sachen gibt's! ----> Zurecht !

... es ist eines der wenigen die nicht den Weg in die Kiste finden werden.
Die Schablone ist echt praktisch, da im Verlauf des Spieles die Wände versetzt werden, und so doch schneller alles wieder auf null gebracht werden kann. Und nicht selten ist durch die Schablone eine "vergessene" Mauer aufgefallen.

Ah, siehste! Danke für diesen Praxisbericht.
Hierfür finde ich die Schablone doch angemessen, da man die Startposition anscheinend immer wieder braucht.

Gewundert habe ich mich hingegen des öfteren schon über die umfangreichen Anleitungen, in denen auf manchem Bild nur ein zwei Teile dazukommen, das ging doch früher mit der Hälfte der Bilder?!
Da bin ich doch mehr mit blättern beschäftigt als mit stecken.


J. J. in Space
8. Berliner SteineWAHN!

Sei du selbst, andere gibt es schon.


NightStray
10.07.2014, 12:02

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Sachen gibt's! ----> Zurecht !

Hallo JJ



Gewundert habe ich mich hingegen des öfteren schon über die umfangreichen Anleitungen, in denen auf manchem Bild nur ein zwei Teile dazukommen, das ging doch früher mit der Hälfte der Bilder?!
Da bin ich doch mehr mit blättern beschäftigt als mit stecken.


Da gebe ich Dir Recht. Ein Set aufzubauen dauert, wenn man nach der heutigen Anleitung baut,
doch irgendwie länger. Manchmal überspringe ich auch einpaar Seiten und such dann raus, was
verbaut wird.
Auch die Din Norm, der Anleitungen, hat sich leider verändert. Früher gabs nur die Formate
A4 ( für große Set´s) und A5 für die mittleren Set´s, was das einheften einfacher gemacht hat.
Heute gibs ja noch ein Zwischenformat und wenigstens bei den Anleitungen hätte Lego mal beim
Standard bleiben können.

schöne Grüße
Roman



Turez
10.07.2014, 18:22

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Sachen gibt's! ----> Zurecht !

Hallo,

Gewundert habe ich mich hingegen des öfteren schon über die umfangreichen Anleitungen, in denen auf manchem Bild nur ein zwei Teile dazukommen, das ging doch früher mit der Hälfte der Bilder?!
In der Tat scheint LEGO der Ansicht zu sein, dass die Zielgruppe immer blöder wird. Es sind ja nicht nur die Ein-Teil-pro-Seite-Anleitungen, sondern auch die Hinweise noch vor dem ersten Bauschritt (Teile ordentlich nach Farbe sortieren, auf dem Tisch statt auf dem Teppich bauen, nummerierte Tüten brav nacheinander öffnen) oder der auf dem Karton aufgedruckte Finger, der anzeigt, wo die Packung zu öffnen ist. Überhaupt gehen mir die nummerierten Tüten ziemlich auf den Senkel, bei manchem Sammlerset habe ich das Gefühl, statt eines anspruchsvollen Großmodells ein Dutzend kleine Sets zu bauen.

Gruß,
Jonas


[image]


Unterstütze diese Lok bei IDEAS und zeige LEGO, dass es wieder an der Zeit für eine richtige Creator-Expert-Eisenbahn ist! (Bild=Link)


Matze2903
10.07.2014, 18:44

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: Sachen gibt's! ----> Zurecht !

Naja, die nummerierten Tüten finde ich jetzt nicht so schlecht, das es in Schritten gebaut wird. Der Hardcorebuilder kann ja alles zusammenschütten, was bei mir meistens passiert, da ich erst die Figuren haben will und dann manchmal das Set baue. Und die Tipps am Anfang sind auch ok, aber die Einzelnen Schritte, das müsste nicht sein. Zumindestens an den einfachen Stellen nicht, was es ja oft ist.
LG matthias


Gußeiserner Dilettant und Spaß dabei!


IngoAlthoefer
10.07.2014, 21:02

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Sachen gibt's! ----> Zurecht !

Hallo Jürgen,


Gewundert habe ich mich hingegen des öfteren schon über die
umfangreichen Anleitungen, in denen auf manchem Bild nur ein
zwei Teile dazukommen, das ging doch früher mit der Hälfte der Bilder?!
Da bin ich doch mehr mit blättern beschäftigt als mit stecken.


wenn Du gesehen hättest, wie wir uns (speziell an den ersten Abenden)
mit dem LEGO-Bulli abgequält haben ... Da war die ausführliche Darstellung
Gold wert. Und dass die Tüten mit den Teilen nicht nummeriert waren, war
schon eine kleine Katastrophe.

Gruss, Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich
nichts mehr wegnehmen mag.


Gesamter Thread: