Hirnlego
16.09.2022, 17:39

Editiert von
Hirnlego
16.09.2022, 22:20

+4Roller Coaster mit Lift

Es ist wichtig, so viele Projekte wie möglich gleichzeitig anzufangen. Hier wollte ich mal eine Möglichkeit für eine elektrisch betriebene Achterbahn realisieren. Ist alles noch etwas wackelig und die Bahn an sich könnte auch etwas spektakulärer verlaufen. Mein kleiner Sohn übernachtet heute bei einem Kumpel. Vielleicht mache ich noch was daran. Eigentlich wollte ich bei einer kleinen Stellfläche (maximal 2x2 Bauplatten) so weit wie möglich in die Höhe bauen. Allerdings ist da irgendwie die Lampe im Weg.


Fünf Jahre wech.


Thomas52xxx , Red Boy 91 , Roadie , AdmiralStein gefällt das (4 Mitglieder)


Hirnlego
16.09.2022, 23:20

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

Re: Roller Coaster mit Lift

Hab beim Sortieren der Legosteine einen offenbar mit Blei gefüllten Legostein gefunden. Jetzt kam mir die Schnaps- (Mojito um genau zu sein) Idee, das Ding wie ein Gewicht in einer Standuhr einzusetzen. Das Problem: der Lift wird über einen PF-Polschalter mit einer einfachen Wippe betrieben. Ist er oben, fährt er unmittelbar wieder nach unten. Zu kurzfristig, damit der Wagen den Lift verlassen kann. Darum muß man das über die gelbe Kreuzachse händisch erledigen. Wie kann ich also die Verweildauer des Lifts verlängern? Ich dachte erst an einen Pullback-Motor, den man beim Herauffahren aufzieht und der durch eine Hemmung die gelbe Kreuzachse verzögert wieder nach unten drückt.
Dann habe ich dieses Gewicht entdeckt. Mein Plam: während der Lift nach oben fährt, wird unabhängig davon das Gewicht über eine Winde an einem Band nach oben gezogen. Oben angekommen löst ein kleiner Hebel die Winde, die jetzt in einem, durch Zahnräder verzögertem Freilauf, das schwere Bauteil wieder nach Unten wandern lässt, wo es sich auf den gelben Liftarm setzt, um den Lift wieder nach unten fahren zu lassen. Gibt es so einen Mechanismus schon irgendwo, oder muß ich da selber tüfteln?

[image]


PS: meine Frau kommt nach einer Knie-OP am 28.09 aus der Reha zurück. Danach wollte ich die Legosteine wieder in den Keller verschwinden lassen. Daher die manische Hektik.


Fünf Jahre wech.


AdmiralStein
18.09.2022, 08:31

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

Re: Roller Coaster mit Lift

Sehr schick, jetzt noch eine automatische Steuerung* dran, die das Hoch- und Runterkurbeln übernimmt und du kannst dich mit einem Glas in der Hand gechillt daneben setzen und einfach mal zuschauen.

* Ich habe das vor ein paar Jahren mal mit Mindstorms realisiert. In dem Fall war das aber nur ganz simpel zeitgesteuert - mit einem Sensor, der das Eintreffen der Wagen feststellt, wäre das natürlich noch viel besser. Heutzutage könnte man das auch mit einem günstigen Powered-Up-Hub steuern, also ohne teueres Mindstorms.



Hirnlego
18.09.2022, 14:35

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Re: Roller Coaster mit Lift

AdmiralStein hat geschrieben:

Sehr schick, jetzt noch eine automatische Steuerung* dran, die das Hoch- und Runterkurbeln übernimmt und du kannst dich mit einem Glas in der Hand gechillt daneben setzen und einfach mal zuschauen.

* Ich habe das vor ein paar Jahren mal mit Mindstorms realisiert. In dem Fall war das aber nur ganz simpel zeitgesteuert - mit einem Sensor, der das Eintreffen der Wagen feststellt, wäre das natürlich noch viel besser. Heutzutage könnte man das auch mit einem günstigen Powered-Up-Hub steuern, also ohne teueres Mindstorms.


Na das ist ja liebevoll gestaltet! Das mit der automatischen Steuerung wollte ich eigentlich mechanisch realisieren. Hab schon eine ungefähre Vorstellung, wie ich den Aufzug zumindest verzögert wieder herunter fahren lasse. Oben startet die Bahn bereits von selbst, ich habe eine geneigte Schiene in den Lift gesetzt und unten wird die Bahn zunächst abgebremst, um dem Lift zeit zum Zurückkehren nach Unten zu geben (Lego macht das in seinem Riesen-Rollercoaster über Schwerkraft) Und dann werden die Wagen von einer Kette über den letzten Anstieg befördert zu werden, nach dem es dann wieder in den Lift geht.
Aber zunächst habe ich die Anlage etwas robuster gestaltet. Der Prototyp links wurde beim Abbremsen immer so übel deformiert und die Kettenspanner waren mir zu rustikal. Ich glaube, den Prototypen werde ich wohl als Teilespender benutzen, sein Nachfolger muß mindestens noch um einen 15er Liftarm in die Höhe wachsen.

[image]



"Das Bild hängt schief!" Loriot


Fünf Jahre wech.


Hirnlego
19.09.2022, 13:06

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

Re: Roller Coaster mit Lift

[image]



Damit wäre der Themenpark klar. Die Achterbahn von Oben nach Unten aufzubauen, ist ein ziemlicher Schuß ins Blaue. Ich stecke das auch nur grob zusammen, um den Verlauf zu klären. So muß ich zum Beispiel die Stütze vorne links um jeweils vier Noppen seitlich nach vorne versetzen, damit sie so ungefähr im Radius der Kurve sitzt. Auf der Säule könnte ich mir gut eine kleine Palmeninsel vorstellen. Ursprünglich sollte da oben eine kinetische Skulptur drauf geflanscht werden, aber der Sohn hatte noch ein verstaubtes Piratenschiff im Regal stehen, das ging schneller.


Fünf Jahre wech.


Hirnlego
19.09.2022, 21:17

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

Re: Roller Coaster mit Lift

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


[image]

Juchee, ich bau 3D!


Fünf Jahre wech.


Hirnlego
21.09.2022, 10:10

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

+1Re: Roller Coaster mit Lift

So, die Achterbahn läuft jetzt pannensicher. Der Lift fährt zügig nach oben, der Wagen setzt sich durch Schwerkraft in Bewegung und saust relativ (zu) schnell nach unten. Nur mit der Steuerung habe ich mir einen Denkfehler erlaubt: parallel zum Aufzug zieht eine kleine Spindel ein Gewicht an einem Band nach oben. Durch einen einfachen Mechanismus entkoppelt der Lift, oben angekommen, die Spindel von der Kreuzachse, ein kleines Gewicht saust nach unten, legt den Polschalter um und der Lift kehrt mit etwas Verzögerung wieder nach unten. Und jetzt der Denkfehler: durch den Polschalter wickelt sich die Spule beim Hinunterfahren nämlich erneut wieder auf. Das Problem könnte ich mit einem Freilauf beheben, habe allerdings momentan ein wenig die Lust verloren. Statt dessen habe ich einen Hai an einem Haken an das vakante Band gehängt, den die Bahn beim Herunterbrettern immer um Haaresbreite verfehlt. Und aus lauter Frust wird am Eingang jetzt mit einem Linearaktivator ein kleines Dixieklo umgeworfen und Homer Simpson fällt raus. Vielleicht realisiere ich das ja noch mit dem Freilauf. The only way is up (Yazz, 1988)


Fünf Jahre wech.


JuL gefällt das


Hirnlego
21.09.2022, 19:46

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

+2Re: Roller Coaster mit Lift

Jetzt noch den Impuls der Wagen nutzen, um den Polschalter in die andere Richtung zu legen. Dann wärs vollautomatisch. Da werde ich wohl wieder stundenlang tüfteln müssen, ich Armer!


Fünf Jahre wech.


AdmiralStein , JuL gefällt das


AdmiralStein
23.09.2022, 13:11

Als Antwort auf den Beitrag von Hirnlego

Re: Roller Coaster mit Lift

Hirnlego hat geschrieben:

Jetzt noch den Impuls der Wagen nutzen, um den Polschalter in die andere Richtung zu legen. Dann wärs vollautomatisch. Da werde ich wohl wieder stundenlang tüfteln müssen, ich Armer!

Sehr schick getüftelt! Hoch, runter, Gimmicks werden ausgelöst. Und auf ein Neues. Das ganze unterlegt mit passender Musik. Da ist gut was los im Hause Hirnlego. Danke fürs Zeigen!



Hirnlego
25.09.2022, 15:56

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Re: Roller Coaster mit Lift

AdmiralStein hat geschrieben:

Hirnlego hat geschrieben:
Jetzt noch den Impuls der Wagen nutzen, um den Polschalter in die andere Richtung zu legen. Dann wärs vollautomatisch. Da werde ich wohl wieder stundenlang tüfteln müssen, ich Armer!

Sehr schick getüftelt! Hoch, runter, Gimmicks werden ausgelöst. Und auf ein Neues. Das ganze unterlegt mit passender Musik. Da ist gut was los im Hause Hirnlego. Danke fürs Zeigen!

Gern geschehen. Habs aber bereits wieder in den Keller geräumt, weil ich meine Frau am Dienstag aus der Rehaklinik abhole.


Fünf Jahre wech.


Gesamter Thread: