Pudie®
10.08.2022, 08:42

Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

Hallo,
Gerade wurde ein neues LEGO-"Eisenbahnset" vorgestellt:
76405 Hogwarts-Express

[image]



Leider ist das Set, wie einst die Thatcher Perkins 396, nur ein Displayset, welches nicht dafür vorgesehen ist, auf LEGO-Schienen zu fahren. Die Spurweite und Maßstab (10W) passen nicht.

Aber die Treibräder der Lok dürften für Erbauer von MOC-Dampfloks sehr interessant werden. Sie sind nochmal um einiges Größer und haben Spurkränze.

Gruß
Frank



5 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Suzuka
10.08.2022, 13:38

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

Lok24 hat geschrieben:

Suzuka hat geschrieben:
Und eben das stört mich auch, mehr wollte ich doch gar nicht sagen.
Und die Alternative wäre halt, passende Gleise anzubieten, auf die dieser Zug (ja, auch wenn es laut deiner Definition kein "Zug Set" ist) fahren könnte. Fände ich schon schön für dieses und zukünftige Modelle in dem Maßstab.


Du kannst doch die Gleise selbst bauen? Die geraden Schienen gibt es ja.
Aber ich bezweifle eben das es dafür gemacht ist, ich glaube die Kurvengängigkeit liegt bei genau null.
Du hast das Video gesehen?

Es ist nicht nach "meiner Definition" kein Zug-Set, sondern laut LEGO ein "Harry Potter Set"


Ich wollte mich hier jetzt auch nicht über die Definition streiten. Sorry, wenn ich irgendwen damit störe, wenn ich den Hogwarts-Express als Zug (-Set) sehe. Mein Fehler.

Natürlich kann man die selbst bauen. Gerade Gleise, aber eben keine Kurven.
Dass ein Display-Modell nicht zum spielen gedacht ist ist mir klar, ich schrieb ja auch nur, dass ichs schön fände, wenn man das Modell fahren lassen könnte. Mehr nicht.



Lok24
10.08.2022, 13:43

Als Antwort auf den Beitrag von Suzuka

Editiert von
Lok24
10.08.2022, 13:45

Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Suzuka hat geschrieben:

Natürlich kann man die selbst bauen. Gerade Gleise, aber eben keine Kurven.

Es ist dafür nicht konzipiert, die Achsen sind nicht verschieblich, der Wagen hat keine Drehgestelle, alle Treibräder habe Spurkränze. Es ist ein Standmodell. Soweit derzeit die Lesart in allen Artikeln die ich gelesen habe.

Was Du Dir wünscht gab es doch längst, den "alten" Hogwarts-Express.



Suzuka
10.08.2022, 13:49

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

Lok24 hat geschrieben:

Suzuka hat geschrieben:
Natürlich kann man die selbst bauen. Gerade Gleise, aber eben keine Kurven.

Es ist dafür nicht konzipiert, die Achsen sind nicht verschieblich, der Wagen hat keine Drehgestelle, alle Treibräder habe Spurkränze. Es ist ein Standmodell. Soweit derzeit die Lesart in allen Artikeln die ich gelesen habe.

Was Du Dir wünscht gab es doch längst, den "alten" Hogwarts-Express.


Wie gesagt, es ist mir klar, dass das ein Display Modell ist. Und ich weiß auch, dass man dieses Modell vermutlich keine Kurven fahren lassen könnte, aber ich sprach ja auch von Gleisen für "dieses und zukünftige Modelle in dem Maßstab". Eine Verweisung auf den alten Hogwarts Express ist da wenig hilfreich^^

Aber ist egal, vergesst was ich geschrieben habe. Ich wollte hier niemanden mit meinen dummen Wünschen nerven...



rgbs
10.08.2022, 14:06

Als Antwort auf den Beitrag von Suzuka

+1Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

10W hätte man ja auch so bauen können, dass es auf die "normalen" Legoschienen passt.
Die Schienen sind ja eh zu breit, das ist die Sache mit 140 cm Spurweite und 3m Breite.
Hat aber Lego nicht gemacht, weil man offenbar locker auf die "Eisenbahnfans" verzichten kann und sich dann wundert, dass BB das Geschäft macht.

Gruß
R.G.



Kroko gefällt das


Lok24
10.08.2022, 14:13

Als Antwort auf den Beitrag von rgbs

Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

rgbs hat geschrieben:

10W hätte man ja auch so bauen können, dass es auf die "normalen" Legoschienen passt.

Dann hätte der Zug ein völlig anders Erscheinungsbild, schau Dir mal die Abstände der Wagen an, damit fährst Du durch keine Lego Kurve. Und mit dem Gestänge auch nicht. Und vermutlich hätten sich dann andere Leute beschwert, dass er neben den üblichen 6w völlig überproportioniert aussieht.



Jojo
11.08.2022, 05:51

Als Antwort auf den Beitrag von rgbs

Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

Hallo!


rgbs hat geschrieben:

Hat aber Lego nicht gemacht, weil man offenbar locker auf die "Eisenbahnfans" verzichten kann und sich dann wundert, dass BB das Geschäft macht.

Also kauft halt den fahrbereiten sowie kurven-und weichengängigen Harry-Potter-Express von BB. Wo ist das Problem?


Tschüß
Jojo


[image]


Ben®
11.08.2022, 07:26

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

+7Re: Es gibt neue und größere (Deko-)Eisenbahnräder

Pudie® hat geschrieben:

Hallo,
Gerade wurde ein neues LEGO-"Eisenbahnset" vorgestellt:
76405 Hogwarts-Express

Leider ist das Set, wie einst die Thatcher Perkins 396, nur ein Displayset, welches nicht dafür vorgesehen ist, auf LEGO-Schienen zu fahren. Die Spurweite und Maßstab (10W) passen nicht.

Aber die Treibräder der Lok dürften für Erbauer von MOC-Dampfloks sehr interessant werden. Sie sind nochmal um einiges Größer und haben Spurkränze.

Gruß
Frank


Moin Pudie,

nachdem über dies Set schon eine Weile spekuliert worden war, bin ich doch irgendwie enttäuscht. Natürlich nur wegen meiner Erwartungshaltung als Eisenbahner.
Meine Hoffnung war, dass dies Set für den Bau von Eisenbahnen irgendwelche neuen brauchbaren Teile bringen könnte. Ein Modell in 8-wide hätte ich mir erträumt.

Aber dieser Brecher hier?! Sieht aus wie zu Weihnachten so Blechdosen für Lebkuchen in Lokomotivform. Alles dreht sich darum, die 20 Sammelfiguren in 3 Spotlicht-Szenen nett darzustellen. Der Rest ist Füllmaterial und beaufkleberte Fassade.
Die ganze Mimik für Zylinder, Antrieb (und vernachlässigter Steuerung) wäre schon 1980 so baubar gewesen. Nicht schön, nicht realistisch, nichts was auch nur ansatzweise positiv überrascht.
Die großen neuen Räder?! Schön für weitere Groß-Standmodelle aber für Normalschienen doch wohl viel zu groß. Bin gespannt, wann jemand das erste Bild von denen neben die diversen Ausführungen von BBB postet. Für mich sehen die aus, wie Laufdurchmesser um Faktor 2 skaliert. Mit +9,6mm oder 19,2mm hätte ich viel mehr anfangen können. Anfangs hatte ich noch die Hoffnung, die anderen Räder wären eine neue verkleinerte Ausführung, aber das sind die bisherigen "großen" Räder. Jetzt hat der Waggon also auch Wuchtgewichte und Pleuelaugen.

Was mir anfangs noch spontan gefiel, waren die Fahrgestelle des Waggons. Nach Zoom auf die "Details" wich auch das einer ordentlichen Ernüchterung: lahm umgesetzt für die Größe. Da gibt es viele 8-wide mit kleinen Rädern und einer viel größeren Detaillierung.

Unterm Strich gefällt mir eigentlich nur noch eines an diesem Trümmer: die Abstufung des Kessels in insgesamt 5 Durchmessern von Front bis Feuerbuchse. Ich fürchte der "Zug" (ist das bei nur einem Waggon bereits ein Zug?) wird nie preislich in Regionen rutschen, wo es als Steinesammlung interessant würde. Dann wäre es nach Heiner immerhin noch ein Eisenbahnergänzungsset.

Ist am Ende aber auch egal: der Fehler liegt bei mir. Ich hoffte auf Eisenbahn; bekommen haben die Harry-Potter-Fans ein kultiges Sammelobjekt. Offenbar ist deren Budget alles, auf was LEGO hier abzielt.

Leg Godt!

Ben


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


mcjw-s , friccius , Monteur , Pudie® , Dirk1313 , doe , Andi gefällt das (7 Mitglieder)


friccius
11.08.2022, 08:07

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

Jojo hat geschrieben:

Also kauft halt den fahrbereiten sowie kurven-und weichengängigen Harry-Potter-Express von BB. Wo ist das Problem?

Die Qualität?

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Turez
11.08.2022, 09:44

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: Es gibt neue und größere (Deko-)Eisenbahnräder

Ben® hat geschrieben:

Ich fürchte der "Zug" (ist das bei nur einem Waggon bereits ein Zug?) wird nie preislich in Regionen rutschen, wo es als Steinesammlung interessant würde.
Das schöne bei den Lizenzsets ist ja, dass sich durch den Verkauf der Minifiguren meist ein guter Teil des Gesamtpreises wieder hereinholen lässt. Ich halte es für gut möglich, den Zug ohne Figuren auf diese Weise für ±300€ zu bekommen.

Grüße
Jonas



ReplicaOfLife
11.08.2022, 19:18

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Editiert von
ReplicaOfLife
11.08.2022, 19:20

+8Re: Es gibt neue und größere LEGO-Eisenbahnräder

Das ist der Vorbote des neuen Gleissystems, dass Lego bald einführen wird:
Bis jetzt war ja immer das Problem, dass man die Zugsets nicht direkt mit den anderen City-Sets verbinden konnte. Künftig wird das alterherbegrachte Gleissystem daher durch ein neues System aus 16x16 Modified Plates in 2 Plate-Höhe ersetzt (oder sind das dann Bricks?), die gerade Gleise aufgedruckt haben (!!! Prints !!!). Varianten gibt es als Kreuzung sowie als Links-und Rechtsweiche, wobei die abzweigenden Gleise jeweils im praktischen 90° Winkel abbiegen.
Verbunden werden die neuen Gleise über je zwei 2x4 Tiles, wobei die Verbindung flexibel auf allen vier Seiten der Gleis-Plate erfolgen kann (wer mehr als ein Set kauft, kann die dafür nötigen Schienenverbinder natürlich günstig bei Steine & Teile erwerben!). Zusätzlich gibt es noch zwei Gleis-Varianten in 8x16: ein normales, kurzes Gleis sowie ein Fußgänger-Bahnübergang.
Mit dem neuen System kann man endlich City Sets sauber mit Eisenbahnsets kombinieren, ohne dass die Minifiguren über die Schienen stolpern. Auch Fahrzeuge können die Schienen nun jederorts problemlos queren.
Zudem können auf dem neuen System auch problemlos Modelle in Schmal- oder Breitspur eingesetzt werden.


[image]


Visit me on flickr


Lok24 , dreiDDruck , Rauy , Tagl , Jojo , Andi , Ben® , JuL gefällt das (8 Mitglieder)