Ben®
07.02.2013, 01:39

Editiert von
Ben®
07.02.2013, 01:44

+49MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil

Moin Moin, LLL!

Nach gefühlt ewiger Auszeit habe ich seit eingen Wochen wieder etwas mehr Zeit für das Bauen mit LEGO und habe als kleine Fingerübung endlich einige Teile aus LEGO-Bulk vermoccen wollen.

Hiermit präsentiere ich also meine (unveränderte) Emerald Night Lok mit MOC-Zusatzwaggons.



Die gesamte Zuggarnitur besteht jetzt also aus der Lok, Tender und drei originalen Waggons sowie 7 MOC-Waggons. Entsprechend seines Namens als Nachtreise-Express habe ich die Zusatzwaggons interpretiert.

Als erstes folgt dem Tender ein gedrungener und in dunkeler Farbe gehaltener Gepäckwaggon - Niemand will direkt hinter einer Dampflok vollgeräuchert werden.
Die Herkundt der kürzere Grundplatte sorgte für Stirnrunzeln - aus 10157 stammt sie nicht.

[image]



Dem Gepäckwaggon folgen die drei normal bestuhlten Waggons (also keine MOCs). Dann kommt ein Schlafwaggon dran. Als Besonderheit hat der auf nur 4 Studs Innenbreite eine Trennwand, die Durchgang und Schlafkammern trennt.
Ehrlicherweise muss ich einräumen, dass nicht alle 6 Betten von Normalminifigs genutzt werden können. Aber die Armless-Minifigs wollen doch auch mal Zugfahren dürfen....

[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



Es folgt der Küchenwaggon mit 2 Speiseräumen. Dieser teilt auch den Zug in 2. Klasse (vordere Waggons) und 1. Klasse (alles was noch kommt).
In der Küche wird für die verwöhnten Luxusgäste auf Fernreise alles notwendige frisch zubereitet.
Für Luftaustausch sorgen Lüftungsgitter mit Fettfilter in den Waggonseiten-Wänden. Im Dach sind notwendige Hilfssysteme als Buckel untergebracht.

[image]



[image]



[image]



[image]



Die Erster-Klasse-Waggons unterscheiden sich von denen der zweiten Klasse vor allem durch das Vorhandensen eines WCs. Ansonsten eher langweilige Waggons ohne Schnick-Schnack. Wem es noch nicht aufgefallen ist: Viele Sammelfiguren mit Accesoires ziehen den Luxuszug gegen eine Unterbringung in IKEA-Transparentboxen offenbar vor.

[image]



[image]



[image]



[image]



Im Zugaufbau wiederholen sich nun Schlafwaggon (analog zur 2. Klasse) und ein weiterer 1.Klasse-Waggon.

Damit sind wir am Zugende angekommen. Hier befindet sich ein "Observation-Deck"-Waggon mit Barbetrieb. Die Aussichtsplattform ist dabei als überachte Veranda gestaltet (Neulich gerade zur rechten Zeit ein Vorbild bei der Eisenbahnromantik gesehen).

[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



Soviel dazu. Es sei erwähnt, dass die Emerald-Lok mit leicht verlängerten Pleuelstangen versehen ist und so den Zug problemlos und entgleisungsfrei durch Weichen und Kurvenkombinationen schleppen kann.

Ein Dankeschön an die Legobulk-Orga und an einige Bricklink-Dealer, die mir mit braunen 1x1 Kacheln, 1x1x1 mit Griffstange und mit dunkelbraunen Platten ausgeholfen haben.

Die Baupause von fast 2 Jahren hat mir geholfen mein Blay-Trauma weiter zu verarbeiten. Die 4 Groß-Curverkisten mit Neufarben lassen sich einfach nicht weiter unter den Tisch kehren...

Hoffe das Klein-MOC gefällt (alle Bilder nach Moderation hier) und regt an. Ich verneige mich hiermit in Ehrfurcht vor dem MOC der Woche.


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


7 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Ben®
07.02.2013, 14:24

Als Antwort auf den Beitrag von SirWillibald

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil


Cool übrigens auch das Video, ich vermute, da fährt auf dem Nachbargleis die Kamera mit? Klasse Idee und die wechselnden Einstellungen, die sich dadurch quasi automatisch (zufällig oder gesteuert?) ergeben (mal nah, mal weit, mal Vorbeifahrt) verhindern aufkommenden Langeweile. Echt toll!


Hallo Christian,

lieben Dank für die positive Würdigung. Die Kamerafahrten sind mittels 2. Lok und einem kleinen Hilfswaggon entstanden, auf dem eine IXUS IS 100 Kleinkamera montiert ist.

Näheres genau dazu habe ich gestern hier geschrieben (im unteren Teil des Postings). Da im Video mit den Vorbeifahrten die Emerald-Lok mit Höchsttempo ihre Runden dampft, konnte ich mich voll auf die Kameralok konzentrieren. Also besonders in Kurven mit günstigem Abstand fast das Tempo auf Null zurücknehmen, um die vorbeifahrenden Waggons gut ins Bild zu nehmen. Das größte Problem bei solchen subjektiven Kameras ist das Fokussieren: beim Auslösen des Filmstarts legt man sich fest, wo der Schärfebreich liegen soll. Also als Ziel z.B. die linke Hand in ca. 35 cm ins Bild halten oder auf die weit entfernte Wand zielen (Anfängerfehler) und den Zug auf dem Nachbargleis nie scharf sehen.....

Und ansonsten die übliche Filmregel: 10 Minuten Film drehen, um 20 Sekunden sendefähiges Material zu haben.
Und als Regisseur / Kameramann immer schön hinter der sich bewegenden Kamera stehen!
Und ganz wichtig: vertrauliche Infos im Tafelschrieb, Müllbehälter etc entfernen. Sonst filmt man alles 2x.

Leg Godt!


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


sachsi
07.02.2013, 20:48

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

sofort einsteigen und mitfahren will! (ohne Text)

Ben®
07.02.2013, 20:54

Als Antwort auf den Beitrag von Timowolf

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil

Hi Ben,

ja fantastisch !
Sauber, detailiert gearbeitet !

Ich versuche mich auch gerade an einem Emerald-Waggon, aber jetzt hängt
die Messlatte zu hoch für mich

Und es wird wohl auch an den Tan-Fensterrahmen scheitern....


Danke für das nette video und die guten Bilder.

Grüssle
Wolfgang


Hallo Wolfgang,

nur nicht entmutigen lassen! Da lässt sich sicherlich noch einiges aus dem Thema rausholen. Der Waggon für Fahrradmitnahme. Abteilwaggons mit Durchgang statt Großraumwaggon. Echter Speisewagen, Waggon mit Panoramadach, Waggon in anderem Farbschema, Postwaggon (mit Sortierplätzen), Holzklasse mit Hühnern und Gänsen, Regierungs-Repräsentierwaggon, Rauchersalon, Geldtransport, Krankentransport, ...

Und das einzige Problem sind in der Tat die außen sichtbaren Steine: Fenster, Dächer, dunkelbraune Platten. Für den Innenausbau nimmt man einfach, was sich in (fast) jeder Sammlung irgendwo findet. Wenn man nur wenige Fenster auftreiben kann, muss man eben ein passendes Vorbild dafür finden.

Und los geht's! Viel Erfolg,


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


Tom1210
07.02.2013, 21:15

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil

Permalink

1000steine-Code

BBCode

HTML


Grenzgenial! Hier wurden Maßstäbe gesetzt, die kaum zu erreichen geschweigen denn zu toppen sind. Sowohl was das Bauen, aber auch was die "Filmtechnik" betrifft. Gratulation, ich verneige mich!


SERVUS AUS WIEN
Tom

Möge der Stein mit euch sein.


Kirk
07.02.2013, 21:52

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil

Waggon mit Panoramadach


... für die man nicht nur die Tan-Fenster benötigt, sondern evtl. auch die noch viel teureren Winkel-Fenster 2582
Beispiele für solche Panoramawagen gibt es hier im Forum bereits von djuki, Speedy21 und mir (in chronologischer Reihenfolge)

Gruß

Thomas

PS: Noch ein Tipp am Rande zu den Tan-Fensterrahmen: Hier unter Teile kaufen - Spezialkatalog erst nach 10194 und dann nach 6556 bzw. 4034 suchen.


\\//_ Build long and ℘rosper!


Lok24
08.02.2013, 08:32

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil

Hallo Ben,

Das gefällt mir ausgesprochen gut, da ist richtig Leben im Zug, speziell in der Küche und auf der Veranda.

Sehr detailliert, sehr schöne Farben auch im Innern.

Grüße

Werner



Dan
08.02.2013, 14:59

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil

Hallo Ben,

wie an anderer Stelle schon erwähnt, sind Dir die Wagons sehr gelungen!
Schön das Du das "BlayTrauma" weitesgehend verabeitet hast!

Der Speisewagon mit Küche hat mir besonders gefallen.

Super das auch noch ein 00 einzug in den selbigen gefunden hat! Auch so eine Bauform von dem "Töpfchen" habe ich noch nie gesehen und ist sehr gelungen. Da auch noch was kleiner als die verwendete Variante aus den CC Häusern (Tierhandlung).



Klasse was man alles in einem 6 breiten Wagon mit 4 Noppen Innenraum alles bauen kann.

Weiter so!



MfG
Dan


Meine Brickshelf Galerie


Ben®
11.02.2013, 09:46

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

+1Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons / Nachtrag: Gepäckwaggon Interieur

Moin Moin!

am Wochenende habe ich zum Emerald-Gepäckwaggon noch den Innenausbau vorgenommen.
Mit schien es sinnvoll, dass ein Nachtexpress auch eilige Post transportiert und die Zeit des Transports zum Sortieren genutzt wird.

[image]



Die entsprechende Fachkraft sieht man hier in ihrer Wirkungsstätte:

[image]



Der hintere Waggonteil ist Reisegepäck und größeren Packstücken vorbehalten.

[image]



Und dann gibt es für die Fans von Wackelbildern das ganze auch nochmals als Video:






Hiermit präsentiere ich also meine (unveränderte) Emerald Night Lok mit MOC-Zusatzwaggons.



Leg Godt!


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!"


JuL gefällt das


Thomas52xxx
26.02.2013, 08:55

Als Antwort auf den Beitrag von Kirk

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil

PS: Noch ein Tipp am Rande zu den Tan-Fensterrahmen: Hier unter Teile kaufen - Spezialkatalog erst nach 10194 und dann nach 6556 bzw. 4034 suchen.

Leider nicht mehr. Statt den 6556 gibt es leider nur die 60594 als Ersatz.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Kirk
26.02.2013, 10:48

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: MOC-Vorstellung: Ergänzungs-Waggons im Emerald-Stil - Teile doch nicht lieferbar

Ja, ich habe es auch vor einigen Tagen probiert und mittlerweile eine Absage bekommen

Auch 2 andere sehr seltene Teile, die dort noch hätten lieferbar sein sollen, wurden von meinem Wunschzettel gestrichen. Ich hasse Was-wäre-wenn-Preise!

grummelt

Thomas


\\//_ Build long and ℘rosper!


Gesamter Thread: