ohyear
16.05.2012, 00:47

+16Making of - oder der Besuch von der Süddeutschen Zeitung

Hallo Zusammen,

am vergangen Freitag hat uns die Süddeutsche Zeitung besucht.

Das Ergebnis ist hier zu sehen:

Süddeutsche Zeitung "Eine Welt aus 637534 Teilen", Martine Jäschke, SZ vom 11.05.2012 und Foto von Stephan Rumpf - © Süddeutsche Zeitung GmbH, München. Mit freundlicher Genehmigung von http://www.sz-content.de (Süddeutsche Zeitung Content).

Aber von Anfang an.
Beim Kidsfest in München war unter vielen tollen Legomodellen (Bildergalerien) unser Modell des Herrenausstatters Hirmer zu sehen. Zur Erinnerung - das war das da:

[image]



Mehr Bilder davon gibts im Fotoalbum. Dort haben sich Christian und ich ziemlich lange mit Martin Jäschke, einen Journalisten der Süddeutschen Zeitung unterhalten. Eigentlich wollte er nur ein paar Informationen über den Verein im Zusammenhang mit dem Kidsfest. Wir haben die Gelegenheit schamlos ausgenutzt und haben ihn mit Informationen einfach überschüttet.
Herr Jäschke war vom Legofieber infiziert. Und es hat ihm so gut gefallen, dass er schade fand, wenn die Geschichte nur mit einem Zweizeiler auf den Veranstaltungshinweis fürs Kidsfest erledigt wäre. Er würde sich bei uns melden und war dann ziemlich in Eile. Ich hatte schon ein wenig den Eindruck, dass er froh war unserem Redeschwall zu entkommen. Ich war dann am nächsten Tag - vorm Hirmermodell turnend - in der SZ zu sehen.

Unser Journalist meldete sich tatsächlich nochmal und wir haben einen Termin vereinbart. Mit Fotograf und allem drum und dran. Und sie wollten das ganze doch lieber in München machen. Obwohl in Unterwössen der schönere Hobbyraum ist

[image]



[image]



und ich in meinem Kleiderschrank "nur" die Notration habe.

[image]



Man hat uns gewarnt. "Die Zeitungen verreissen sowas" - "Ihr steht hinterher als klötzebauende Idioten da". Ich war davon überzeugt, dass die SZ sowas nicht macht.

Wir hatten viel Spaß bei der ganzen Aktion. Ich habe mich verweigert mein schön sortiertes Lego irgendwohin zu kippen. Die schönen Schachteln, Kisten und Zipbeutel fanden die beiden aber nicht so schön. Mein Sohn Michi hat dann total gönnerhaft sein Kinderlego zur Verfügung gestellt, damit die beiden

[image]


uns so

[image]


fotografieren können.

Habt Ihr schonmal versucht mit Legosteinen im Rücken freundlich zu schauen. Wir haben an diesem Nachmittag ungezählte Male "Ameisensch..." gerufen. Und wenn Du dann endlich passend lachst bohren sich durch die Bewegung unzählige neue Legosteine in den Buckel.

Der Artikel hat sich im Büro ziemlich rumgesprochen. Ich werde jetzt fast täglich von Kolleginnen und Kollegen auf die SZ angesprochen, mit denen ich soweit nichts zu tun habe (wir sind knapp 40.000 MitarbeiterInnen). Wenn man mir noch vor ein paar Tagen gesagt hätte, mir wird eine halbe Seite SZ gewidmet - zu dem hätte ich gesagt "Du spinnst".

Viele Grüße
Christina und Christian



throja , antonius111 , Navigation , Matze2903 , Legosternchen , whiteshark , inof , tnickolaus , Legoben4559 , flocoto , Eiffelturm , Tagl , robin hood , Andi , Herby , JuL gefällt das (16 Mitglieder)


Navigation
16.05.2012, 08:39

Als Antwort auf den Beitrag von ohyear

Re: Making of - oder der Besuch von der Süddeutschen Zeitun

Sehr schön

Fotografen sind immer die Schlimmsten!


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | flickr


Zypper
16.05.2012, 10:08

Als Antwort auf den Beitrag von ohyear

Glückwunsch - Formel

Liebe Christina, lieber Christian,

herzlichen Glückwunsch zu diesem gelungenen Artikel, der "unsere Sache" sehr schön darstellt und viel "für uns" tut, indem er das Hobby ernst nimmt. Das gefällt mir sehr! Der junge, sehr aufgeschlossene und neugierige Reporter war auch an meinem Stand, und ich habs genauso gemacht wie ihr: Ihn einfach vollgetextet. Zuzuhören ist nun mal das Los des Journalisten, und diese Suada anschließend aufzubreiten ist sein täglich Brot. Ein Satz aber, den ich mich ziemlich genau erinnere ihm in den Block diktiert zu haben, bedarf der Ergänzung:

Zitat: „Steinbedarf ist Steinbestand minus eins -“, lautet ein Sprichwort unter Lego-Fans." Zitat Ende.

Das ist nicht bloß ein Sprichwort, sondern allgemein anerkannte Formel, unter der jeder stöhnt, der mit dem Zeug hantiert und den ich kenne - und das werden dank so gelungener Veranstaltungen wie BB, bei denen Auswärtige wie ich mit offenen Armen empfangen werden, zum Glück immer, immer mehr!

Lieben Gruß und Dank aus Berlin
Andreas


... der als nächstes seine 4 zum Hirmer schicken wird! Versprochen!


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Thomas52xxx
16.05.2012, 11:57

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

+1Re: Glückwunsch - Formel

Zitat: „Steinbedarf ist Steinbestand minus eins -“, lautet ein Sprichwort unter Lego-Fans." Zitat Ende.

Das ist nicht bloß ein Sprichwort, sondern allgemein anerkannte Formel


Mir fehlen aber mindestens 20 Teile, daher würde ich als korrekte Formel statt dem "ist gleich" ein "größer gleich" setzen:

Steinbedarf >= (Steinbestand - 1)


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


lilli gefällt das


Kirk
16.05.2012, 13:16

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Glückwunsch - Formel

Steinbedarf >= (Steinbestand - 1)


Wenn ich mir Eure Bestände anschaue, dann ist das schon Jammern auf hohem Niveau!
Bei mir gilt eher die Formel: Bedarf >>>>>>>>>>>= Bestand ;)

Gruß

Thomas


\\//_ Build long and ℘rosper!


Legoben4559
16.05.2012, 15:18

Als Antwort auf den Beitrag von ohyear

Re: Making of - oder der Besuch von der Süddeutschen Zeitun

Ist wirklich klasse geworden, mehr kann ich dazu nicht sagen, denn mir fehlt echt die Sprache.

Ich würde gerne mal Bildern von innen sehen, wenn das möglich ist.


Gruß

Legoben4559


Viele Grüße

[image]


https://www.flickr.com/photos/155075239@N04/albums


Thomas52xxx
16.05.2012, 15:35

Als Antwort auf den Beitrag von Legoben4559

Re: Making of - oder der Besuch von der Süddeutschen Zeitun

Ich würde gerne mal Bildern von innen sehen, wenn das möglich ist.


Schau mal hier

ich fand es sehr beruhigend zu sehen, dass auch Leute mit einem vielfachen an Steinevorrat und Budget immer wieder alte und neue grau- und brauntöne mischen müssen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Timowolf
16.05.2012, 15:49

Als Antwort auf den Beitrag von ohyear

Re: Making of - oder der Besuch von der Süddeutschen Zeitun

Hallo Ihr 2

toller Artikel über echte, richtige Modellbauer. Find ich gut.
Ach ja - äh, eure Sammlung find ich auch gut......

Wenn ich da an meine 20 kleine Kistchen denke.
Hm, mal mit meiner Frau reden. Ach, hatten wir nicht
vor kurzem das mit dem WAF ????


Viele Grüsse
Wolfgang



Tagl
16.05.2012, 17:32

Als Antwort auf den Beitrag von ohyear

Re: Making of - oder der Besuch von der Süddeutschen Zeitun

Hallo ihr zwei,

herzlichen Glückwunsch, das habt ihr euch redlich verdient. Euer Hirmer ist
immer wieder schön anzusehen. Und jedes Mal entdecke ich Neues.

Man sieht sich
Marco


Steinregal Flickr

[image]


Navigation
16.05.2012, 18:50

Als Antwort auf den Beitrag von Kirk

Re: Glückwunsch - Formel

Kosten der Differenzmenge aus Steinebedarf und Steinebestand ist größer als Budget.


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | flickr


7 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen