cbscpe
15.06.2024, 13:23

+3Weichen in der R104 Geometrie

Leider habe ich diese Bricktracks Weichen erst entdeckt nachdem ich R104 Weichen von Trixbrix gekauft habe. Und kurz nachdem ich dann ein Muster beim holländischen Vertriebspartner gekauft hatte ging der auch noch wegen dem Gerichtsfall gegen Lego offline. So musste ich weitere direkt aus den USA bestellt habe. Dabei musste ich dann feststellen, dass das gar nicht schlechter ist. Als Schweizer hat man eben keinen Vorteil wenn man in der EU bestellt. Meist hat man fast noch mehr Ärger mit dem Zoll als wenn man es direkt aus China oder USA bestellt. Die Amis sind da wesentlich fitter, die liefern die nötigen Angaben direkt auf dem Packet und eine Packung R104 Weichen mit Versandkosten sind unter der sogenannten Bagatellgrenze, d.h. das kommt dann direkt für ca. 60CHF ohne Zoll direkt von der Post nach vier Werktagen zu mir. Eine Packung sind je eine Links und Rechtsweiche mit allen Spezialkurven und den Weichenumschalter. Ich bin sehr zufrieden mit den Bricktracks Weichen. Natürlich kommt die Qualität noch nicht an Lego heran, z.Bsp. liegen die Teile nicht so plan wie Legoweichen. Eigentlich wären ja FX Tracks Weichen für meine 9V Lego Eisenbahn die perfekte Lösung, wenn nur nicht der Preis so hoch wäre und die Qualität anscheinend auch zu wünschen übrig lässt. Mindestens die erste Charge haben sie völlig vergeigt. Und so bin ich nun an der Elektrifizierung der Bricktracks angelangt. Die Bricktracksweichen sind dazu wesentlich besser geeignet als die Trixbrix, weil dort macht die Aufteilung in viele modulare Teile der Elektrifizierung einen dicken Strich durch die Rechnung. Bei den Bricktracksweichen sind es nur zwei Teile und die Auftrennung bietet für jeden Pol einen Kontakt.

[image]



Hier noch mit einem Prototypen für die Automatisierung. In der Zwischenzeit habe ich auch eine andere Lösung

[image]



diese müsste eigentlich auch für FX Tracks Weichen funktionieren, die haben ja den fast identischen Schieber, nur muss man die FX Track Weichen zuerst noch leichtgängig machen. Als Servos nehme ich Geekservo 270°, die haben "Legomasse". Später kommt dann noch eine DCC Steuerung dazu, hier schwanke ich zwischen Eigenbau und einem Switchpilot Servo für bis zu 8 Weichen. Aber zuerst werde ich die Kupferbänder verzinnen. Da gibt es ja chemische Lösungen in denen man die Weichen einfach ein paar Minuten baden muss.

Falls jemand nun fragt warum Weichen in der R104 Geometrie. Ja das liegt im Verhältnis der Länge einer Lego gerade und dem Radius, mit R104 gibt es unzählige Möglichkeiten Schienenbilder herzustellen, sowohl bei Bricktracks als auch bei FX Tracks gibt es dazu Anleitungen, die im Legoraster sind. Die Gegenkurve im Bild ist mit FX Tracks 9V Schienen gemacht, bei Bricktracks wären zwar alle Spezialkurven dabei, aber die müsste ich auch zuerst elektrifizieren. Noch ein Vorteil der R104 Geometrie, weil es gibt mehrere Lösungen um die Gleisbilder zu erstellen.

Peter



Tilli , JackAbfall , Tad16o gefällt das


Gesamter Thread: