maydayartist
30.12.2023, 19:09

Editiert von
maydayartist
03.01.2024, 22:33

+84Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

So.....wo fängt man nach so langer Zeit wieder an.
Ach ja....da wo man aufgehört hat
Da ich vor 8 Jahren nachdem Beginn des Schlosses von meiner Wohnung in ein neues Eigenheim umgezogen bin, konnte ich ohne Raum zum Bauen, erstmal nicht weiter machen.
Mein Lego Zimmer war nach allem anderen, was ich hier selbst gebaut habe, das letzte was umgesetzt wurde.
Und ohne dem, war kein Bauen machbar....zu viel Chaos.
Seit September 2022 ging es endlich weiter und nach zig Besuchen mit ca 400 Fotos vom Schloss und genommenen Maßen von allen Gegebenheiten, konnte ich nach und nach den Bau umsetzen und vollenden.
Ok, genug erstmal dazu. Kann später noch was schreiben. Dann mal ein paar Bilder anhängen.

[image]


[image]


[image]


[image]



Ich mache noch mehr Bilder und werde die Ansicht von Süden auch nochmal in Photoshop bearbeiten.
Das mein Modell so viele Fensterläden hat das Original aber nicht, liegt daran, das die über Jahre gerade im Austausch sind.
Alte rot/gelbe weg und neue dunkelrot/weiße hin. Aber da fehlen noch viele. Das konnte ich aber nicht später machen sondern jetzt,
oder gar nicht. Daher der Unterschied.
Witzigerweise ist der Nachbau in der aktuellen Optik auch erst seit 2023 machbar, da die Käsereibe erst jetzt in dunkelrot verfügbar ist.
Und ohne die, hätte ich tatsächlich die vor 10 Jahren bestellten rot/gelben nehmen müssen.

Das Schloss in Daten:
Maßstab: 1:50
Teilemenge: ca 70000
LxBxH: 1600 x 1400 x 1250 mm
Bauzeit: 1,5 Jahre

erstmal soviel von mir
Phil



maydayartist
31.12.2023, 01:39

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Editiert von
Navigation
05.01.2024, 08:30

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Habe jetzt noch ein paar Bilder bearbeitet und hochgeladen.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



peedeejay
31.12.2023, 02:09

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Da sagt man wohl: Was lange währt, wird endlich gut!

Ein beeindruckendes Modell!


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


Maik-David
31.12.2023, 09:03

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Hallöchen,

super Modell, tolle Bautechniken, da kann man nur gratulieren!

Das ist ein perfekter Jahresabschluss.

I a F

Maik-GC


Maik-GC das Ma aus MaBiDaTi (WOLS) = without LEGO®Support

MDR in GC
https://www.youtube.com/w...OlQpw&feature=youtu.be


Seeteddy
31.12.2023, 09:33

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Hi Phil,

willkommen zurück an Bord!

Was soll ich sagen?

Hurrah, Hurrah, der "Notrufkünstler" ist wieder da!

Und was zeigt er da?

Nicht einfach nur groß, sondern absolut naturgetreu und detailverliebt gebaut!

Lästerecke: Bleibt heute leer.

So, genug gelobt, das muss jetzt reichen!

Einen guten Beschluß wünscht
Seeteddy, mit kreativen Grüßen
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Luggi
31.12.2023, 10:05

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Herzlichen Glückwunsch zum Moc des Monats!
Was soll man da noch sagen? Einfach Wahnsinn!



Legobecker
31.12.2023, 12:36

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Hallo Philipp,

Für dein Modell gibt nur einen passenden Begriff: Perfekt!

Es stellt sich bei einem Nachbau eines Gebäudes immer die Frage, wie weit man ins Detail gehen möchte. Mit dem Maßstab 1:50 hast du ein gutes Maß gefunden, um all das darzustellen, was es braucht, um den Charakter des Gebäudes auszudrücken.

Es zeigt auch deinen eigenen Anspruch an das Modell. Und da sind acht Jahre Bauzeit auf den ersten Blick ein sehr langer Zeitraum. Jedoch hat es vielleicht genau diesen Zeitraum gebraucht, um das Modell in den jetzigen Zustand zu bringen. Bis ins kleinste Detail - ob nun die Sandsteineinfassungen an den Fenstern, die unterschiedlichen Farbgebungen der Fassaden und Dächer (hier bitte gerne noch ein, zwei Bilder zeigen), die Zuganker am Mauerwerk, aber auch insgesamt die Proportionen - alles ist sehr stimmig und sehr genau dargestellt.

Ein gutes MOC hat es verdient, auch angemessen präsentiert zu werden. Auch dieser Teil ist dir perfekt gelungen. Über die Zuhilfenahme von Photoshop gehen die Meinungen zwar gerne mal auseinander, hier jedoch finde ich dieses Mittel in der Darstellung sehr passend. Die von dir vorab gemachten Bilder zeigen das Gebäude aus einer angemessenen Distanz, sodass es bei der Integrierung des MOCs in das Original-Bild kaum noch auffällt, dass es das MOC ist welches da zu sehen ist. Die Details verschwimmen zwar ein wenig, stärken sober den Gesamteindruck des Modells sehr deutlich.

Für mich eines der besten Modelle, die ich jemals hier im Forum gesehen habe. Perfekt!


Grüße aus dem Tecklenburger Land
Sebastian


Alle Modelle von Legobecker

Legobecker bei flickr

[image]


Thomas52xxx
31.12.2023, 13:02

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Bereits das Eingangsfoto ist ganz großes Kino. Mit dem sauber ins Vorbildfoto reinmontierten MOC und dem Vorbild in der Spiegelung. Ich finde es absolut fantastisch, wie Du die Details umgesetzt hast. Auch die Präsentation ist der Qualität des MOC mehr als angemessen.

Ich kann nur mit offenem Mund meine Glückwünsche aussprechen!


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


maydayartist
31.12.2023, 13:36

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Danke für euer positives Feedback.
Da ich 2012 den Bildern meiner Revenge ja auch mit Photoshop ein passendes Ambiente verpasst, wollte ich das schön beibehalten.
In diesem Fall ist aber gerade durch die perfekte Vorlage ein integrieren natürlich noch viel besser machbar.
Ich werde gleich noch ein paar weitere Ansichten hochladen. Habe während des Baus über 1000 Bilder von Original und Legomodell gemacht.
Hab gerade auch in den für mich neuen Regeln gesehen, das ich erwähnen muss, das da eine Lichterkette im Schloß drin liegt
Auch die Verwendung von Kleber fand Verwendung Skandal!! Aber nur doppelseitiges Klebeband hinter den Fensterläden.
Die klemmen aber selbst schon ordentlich fest. Geht mir nur um den Transport. das rappelt ja schon wohl im Auto.
Bei der Revenge fallen bei jedem Transport ALLE grünen und weißen Cheesies hinten am Achterdeck raus. Und dann schön in den Balkon.
Tödlich nervig die immer wieder einzusetzen.



maydayartist
31.12.2023, 16:45

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Editiert von
maydayartist
31.12.2023, 17:05

Wasserschloss Raesfeld - weitere Ansichten

So, habe noch ein paar Ansichten hochgeladen.

[image]


Auf dem Bild kann man gut sehen, das die obere Etage um eine halbe Noppe versetzt ist.
Das lag daran, dass die Fluchten der Fenster sonst nicht gegeben waren, ich das aber unbedingt haben wollte.
Eine Wand um eine halbe Noppe verlängern oder verkürzen, ist keine dankbare Aufgabe
Vor allem mit den in die Wand eingesteckten Blendläden ist das alles ne fiese Kiste.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]



LAuGO
31.12.2023, 17:14

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Das Modell ist Dir absolut gelungen! So viele Details... einfach perfekt umgesetzt. Ich bin wirklich beeindruckt.
Mit den 1X1 und 1X2 Plates wirkt die Fassade auch viel realistischer (und ist auch güntiger?) als mit Bricks.

Viele Grüße
Laurenz



maydayartist
01.01.2024, 00:42

Als Antwort auf den Beitrag von LAuGO

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

LAuGO hat geschrieben:


Mit den 1X1 und 1X2 Plates wirkt die Fassade auch viel realistischer (und ist auch güntiger?) als mit Bricks.


Haben vor 10 Jahren eine Sonderbestellung bei Lego gemacht und durften bei der zweiten Bestellung auch für unseren privaten Projekte Teile bestellen.
Und bei der war tatsächlich der brick genau dreimal so teuer wie die plate. Also aus 10000 bricks mal eben 30000 plates gemacht. Leider ist das die Zeit, wo dark red fehlerhaft produziert wurde.
Will sagen, die 15000 in dark red brechen alle wie bekloppt. Spätestens beim Ansetzen vom Steinetrenner produziere ich scharfkantiges Konfetti.



Larsvader
01.01.2024, 18:13

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Hallo Phil,

super MOC!
Die Struktur mit den Plates in rot und dunkelrot sehen sehr cool aus!
Auch die gesnotteten Fenster sind genial....usw.
Ins Augen gefallen sind mir die zusammen gelegten Sonneschirme!
Habe ich so noch nie gesehen!

Bei mir sind die dunkelroten Käseecken bei meinem letzten Modell zu Hauf zerbröselt.
Da hat sich nicht viel geändert in den letzten Jahren!

Lars, der meistens eher grau und dunkelgrau baut



ReplicaOfLife
02.01.2024, 12:33

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Wahnsinn. Wahnsinnig gut umgesetzt. Und im wahrsten Sinne des Wortes gigantisch.


[image]


Visit me on flickr


maydayartist
03.01.2024, 20:15

Als Antwort auf den Beitrag von Legobecker

Bilder von oben

Legobecker hat geschrieben:

... die unterschiedlichen Farbgebungen der Fassaden und Dächer (hier bitte gerne noch ein, zwei Bilder zeigen), ...

Hey Sebastian,
da hast du doch mehr oder minder extra nach Bildern vom Dach gefragt und genau die hatte ich nicht hochgeladen.
Hab das erst jetzt beim Nachlesen gesehen.
Also jetzt mal die Dächer.

Wie man an den Bildern vom Original schon sehen kann, gibt es verschiedene auch von den Materialien.
Der Helm vom Turm ist ein Kupferdach, das Walmdach vom Westflügel Schiefer und Nordflügel und Rundturm sind gebrannte Ziegel.

Als erstes, und das hatte ich schon damals vor 8 Jahren gelöst, das quadratische Dach des Turmes, dass sich mit ner innen Rundung zu einem Achteck verjüngt.
Bis auf den Übergang an den Ecken der etwas eckig ausfällt, hat das aber super geklappt. Flexhose und Clipse waren da perfekt für geeignet.

[image]



Das schöne bei den Hausdächern ist, das ich meiner Version auch verschiedene Teile verpassen konnte so wie es original auch zwei Materialien sind.
Einmal der normale Dachstein in schwarz für den Schiefer und die 1x2 Fliese als Ziegel.
Der Witz ist, das die beiden auch nur genauso geklappt haben, weil beim Nordflügel (Ziegeldach) die langen Wände nicht parallel stehen.
Die Wände laufen leicht schräg so das der Westgiebel, der ja eh nicht 90° zu den anderen Wänden steht 2 Noppen schmaler ist, als der Ostgiebel, der wiederum auch schräg zu den langen Wänden steht. Hier aber wieder noch ne andere schräge als am Westende. Man sieht, ziemlich fieser Grundriss.
Und die zwei Noppen hätte niemand bemerkt, aber ich musste das trotzdem umsetzen.
An der Stelle war die Fliese und damit die großen Dachplatten aber dankbar. Die haben die leichte schräge einfach kompensiert.
Mit normalen Dachsteinen wie am Westflügel hätte das natürlich nicht geklappt.

[image]


[image]



Der kleine Rundturm war dann wieder ne ganz andere Problematik. Selbst am Original, der im Krieg zerbombt wurde, musste erstmal eine Firma gefunden werden, die verjüngende Dachpfannen herstellt. Und genauso wie da, hab ich mit den Rundsteinen senkrechte Reihen gebaut, die irgendwann aufhören und andere dann weiter hoch gehen. Auch nicht ohne aber ebenso machbar.

[image]



Dann hab ich gerade noch ein Bild von oben gemacht, das ungefähr einer Drohnenaufnahme ausm Internet entspricht.

[image]


[image]



Die X Struktur auf dem Innenhof ist ton-in-ton im Original, was man mit Lego aber nicht sieht und daher die Farbmischung dk bluish grey und sandblue. Die Aufnahme vom Original ist aber zu hoch, so das man das Muster nicht erkennt. Aus dem Fenster vom Westflügel kann man das aber deutlich sehen.

[image]



Legobecker
04.01.2024, 23:04

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Editiert von
Legobecker
04.01.2024, 23:06

Re: Bilder von oben

Hallo Philipp,

Vielen Dank fürs Nachreichen der Bilder von den Dächern!

Das Dach des Nordflügels in Ziegelausführung gefällt mir sehr. Auch der Turm ist schön geworden.
Beim nahen Betrachten sieht man schön die bautechnischen Lösungen (und unvermeidliche Defizite wie z.B. Lücken), beim Betrachten aus einer gewissen Distanz ergibt sich jedoch ein stimmiges Gesamtbild.

Die X Struktur auf dem Innenhof ist ton-in-ton im Original, was man mit Lego aber nicht sieht und daher die Farbmischung dk bluish grey und sandblue. Die Aufnahme vom Original ist aber zu hoch, so das man das Muster nicht erkennt. Aus dem Fenster vom Westflügel kann man das aber deutlich sehen.

Zeigt das Muster möglicherweise Ansätze des Grundrisses der abgetragenen Süd- und Ostflügel?

Hast du überlegt, auch die Vorburg und die Remise zu bauen?


Gruß,
Sebastian


Alle Modelle von Legobecker

Legobecker bei flickr

[image]


maydayartist
05.01.2024, 00:03

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Editiert von
maydayartist
05.01.2024, 00:22

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Wie ich sehe, bist du gut im Thema
Das Muster im Hof wird wohl eine Laune der Pflasterer gewesen sein. Mit den ehemaligen Gebäudeflügeln werden die wohl nichts zu tun haben.
Von damals bis heute hat sich da auch einiges getan. zB standen an der Ecke des oberen Innenhofes noch drei Bäume. Findet man kaum Bilder zu aber ich kann mich da noch aus Kindertagen dran erinnern. Auch wenn die einiges von der schönen Ansicht verdeckt hätte, wäre er für das Legomodell traumhaft gewesen. Da man als Besucher eh immer von schräg oben schaut, hätten die nicht mal viel verdeckt.

Die Remise und Vorburg war ein kurzes Gedankenspiel das ich aber direkt verworfen habe. Aus mehreren Gründen:
A - viel zuviel Material was ich benötigt hätte.
B - unnötig großes Display, der Betrachter hätte von Osten zuviel Distanz zum Schloß, da der Hof auch sehr groß ist.
C - die Insel des Hauptschlosses eine schöne geschlossene Einheit, die ringsum durch Wasser klar abgetrennt ist. Die Vorburg hat zwar auch Wasser drum herum aber nicht komplett. Das sind dann wieder offene Enden. Natürlich nicht schlimm aber warum verschlimmern?

Zweierlei Dinge waren und sind aber noch eine Idee, das eine mehr das andere weniger.
Zum Einen gibt es am Südende der Vorburg noch ein tollen Turm, den Sterndeuterturm. Der ist vom Mauerwerk ähnlich dem Trompetenturm (der große am Hauptschloss) aber hat eine ganz andere Haube. Tolle Optik und auch nicht leicht umzusetzen.
Könnte man aber alleine für sich Stellen und Zeigen.

[image]


Zum Anderen gab es früher, wie du ja schon geschrieben hast, noch einen Ostflügel und eine Galerie die den Innenhof nach Süden abgeschlossen hat.
Diese Ergänzung über die aktuellen Aussenmauern des Innenhofes gestülpt, wären eine einmalige Sache. Es gibt bisher nur ein alten Stich, der das Gesamte darstellt und keine Umsetzung am Modell, soweit ich weiß.
Aber da ist auch das Problem. Es fehlt zuviel um eine lückenlose Umsetzung anzufertigen. Und raten und mich dann rechtfertigen, ob das alles wirklich so war, ist auch blöd.
Und nur für mich alleine hier zu Hause ist dann auch den Aufwand nicht wert.
Ist aber eine wirklich schöne runde Sache so geschlossen, naja.

[image]



Rauy
05.01.2024, 16:06

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Der absolute Wahnsinn! So wundervoll und detailliert umgesetzt, ich bin begeistert! Die Detailfotos zeigen eine Akribie, die einfach beeindruckend ist. Und Beleuchtung gibt es auch!

Was mich aber komplett umgehauen hat, sind die Vergleichsfotos mit der Reflexion des echten Schlosses im Teich. Das allein ist schon große Kunst (und sicher auch nicht so leicht umzusetzen mit der passenden Perspektive). Ich liebe Vergleichsfotos mit dem Originalobjekt, aber das hebt das ganze ja auf ein komplett neues Level!


Flickr   Instagram   Rebrickable


Legobecker
07.01.2024, 14:34

Als Antwort auf den Beitrag von maydayartist

Re: Wasserschloss Raesfeld - Maßstab 1:50 - vor 8 Jahren begonnen

Hallo Philipp,


maydayartist hat geschrieben:

Zweierlei Dinge waren und sind aber noch eine Idee, das eine mehr das andere weniger.
Zum Einen gibt es am Südende der Vorburg noch ein tollen Turm, den Sterndeuterturm. Der ist vom Mauerwerk ähnlich dem Trompetenturm (der große am Hauptschloss) aber hat eine ganz andere Haube. Tolle Optik und auch nicht leicht umzusetzen.
Könnte man aber alleine für sich Stellen und Zeigen.

Der Sterndeuterturm steht eindeutig in Relation zum Trompetenturm. Aus dem Grund wäre eine Darstellung beider Türme sicherlich interessant. Der Sterndeuterturm ist aber auch als Gebäudeabschluss der Vorburg wesentlich. Daher müsste man eigentlich das gesamte Ensemble bauen.
Aufgrund der Modellgröße und Übersichtlichkeit finde ich deine Entscheidung, nur die Hauptburg zu bauen, absolut richtig. Auf dieser liegt die wesentliche Bedeutung der Anlage.


maydayartist hat geschrieben:
Zum Anderen gab es früher, wie du ja schon geschrieben hast, noch einen Ostflügel und eine Galerie die den Innenhof nach Süden abgeschlossen hat.
Diese Ergänzung über die aktuellen Aussenmauern des Innenhofes gestülpt, wären eine einmalige Sache. Es gibt bisher nur ein alten Stich, der das Gesamte darstellt und keine Umsetzung am Modell, soweit ich weiß.

Der Stich mit dem Titel "Wiederaufbau u. Herstellungsprojekt" zeigt eine Modellstudie, wie man die abgetragenen Flügel wieder aufbauen könnte.
Auch in dem Dokument "Die Schlossbauten zu Raesfeld und Honstorff (1922)" kann man das sehr gut erkennen, vor allem ab Seite 17 ff. Weitere Seiten des Dokumentes finden sich in den Commons des Wikipedia-Eintrags.

Das Modell im Ursprungszustand des Gebäudes zu bauen, dürfte eh schwierig werden. Denn es stellt sich die Frage, was und wann denn überhaupt der Ursprungszustand war. Das Schloss wurde immer wieder umgebaut, verändert. In Wikipedia steht zum Beispiel geschrieben:

"Der angebrachte vierteilige Erker trägt die Jahreszahl 1561 und stammt ursprünglich vom Schloss Velen. Um 1900 wurde er abgenommen und war bis 1933 wieder am Schloss Velen, um dann erneut nach Schloss Raesfeld zu gelangen."

Interessant ist auch, dass im Nordflügel in den 1950er Jahren weitere Fenster durchgebrochen wurden, die das Erscheinungsbild wesentlich verändert haben. Hier lohnt sich ein Vergleich mit diesem Bild.
Der Wehrturm am Nordflügel wurde ebenfalls rekonstruiert. In den 1950er Jahren wurde der Treppenaufgang im Innenhof deutlich verändert, und ein Küchentrakt für die Schlossgastronomie an der Nord-West-Ecke angebaut. Letzterer ist mittlerweile wieder entfernt und wurde durch einen konträren Neubau mit viel Glas ersetzt.

Im Hinblick dieser Entwicklung ist auch deine Entscheidung, das Gebäude in seiner heutigen Gestalt darzustellen, folgerichtig.

Gruß,
Sebastian


Alle Modelle von Legobecker

Legobecker bei flickr

[image]


Gesamter Thread: