Homburg
09.12.2023, 15:43

+6Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

Hallo zusammen,

keine Sorge, ich möchte dazu keine Grundsatzdiskussion aufmachen, nur eine aktuelle Erfahrung mit den Western-Sets der 90er teilen.

Ich bin ein Kind der 80er und mit den damaligen City-, Ritter und später Piraten-Sets aufgewachsen.
Danach kamen die Dark-Ages...
Durch meine Kids bin ich jetzt schon einige Jahre wieder dabei, finde aber nur bei ausgewählten Specials einen Zugang zu aktuellen Sets. Daher mocce ich meist still und leise vor mich hin...

Gestern habe ich gemeinsam mit Frau und Sohn das Fort Legoredo (6769) aufgebaut, das ich mir vor Jahren mal für meine Sammlung zugelegt habe. (Von meinen Western-Sets werde ich mich trennen, sie passen thematisch einfach nicht mehr.)

Und wie genial sind denn bitte die Sets dieser Western-Serie!?!
Einerseits recht simpel im Aufbau durch die Paneele und meistens Straight-Forward in den Bautechniken.
Andererseits so liebevoll gestaltet in den Details. Das alles realisiert mit der noch überschaubaren Steine-Palette der 90er und mit traumhaft schön gestalteten Figuren.

Ich kann mich wirklich nicht erinnern, wann ich das letzte Mal so viel Vergnügen beim Aufbau eines Sets hatte.

Gibt es da bei Euch ähnliche oder vielleicht auch genau entgegengesetzte Erfahrungen?

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende!



Carrera124 , Zweimalvier , paladin77 , Erwin77 , tastenmann , Micha2 gefällt das (6 Mitglieder)


11 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

southernbricks
12.12.2023, 11:10

Als Antwort auf den Beitrag von Homburg

+3Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

Ich muss sagen, dass ich weder die 80er/90er Jahre noch die Zeit heute allumfassend besser finde als die andere. Für mich haben beide Vor- und Nachteile.

Diesen Sommer habe ich zum ersten Mal ein Ferien-Lego-Stadt-Bau-Projekt über zwei Tage hinweg ausgerichtet. Den 10 Kindern stand mein 80er/90er-Lego zur Verfügung. Der Vorteil war, dass es bei viel weniger Farben deutlich homogenere Bauwerke gab. Mit den großen Paneelen, z.B. aus Castle oder Western waren Bauwerke deutlich schneller hochgezogen und dank der alten Straßenplatten war der Bautisch irgendwann ausreichend voll. Aber ganz klar: Die Optik ist aus der Zeit gefallen. Für mich würde es für MOC's und Sonstiges zu wenig Vielfalt geben. Fahrzeuge sehen immer ähnlich aus, Gebäude ähneln sich und durch die knalligen Farben ist es nahezu unmöglich, ein modernes, ansprechendes und vor allem realitätsnah aussehendes MOC zu bauen. Aber wie gesagt, die Kinder in unserem Dorf fanden das alte Lego super. Bei mir setzt eher der Nostalgiefaktor ein, vor allem bei Castle, Piraten und Western.

Ich persönlich liebe das heutige Lego und die heutigen Sets sehr. Unzählige Formteile und gedeckte Farben machen es einem viel leichter als früher, nach der eigenen Vorstellung zu bauen und zu formen. Wo bleibt da eigentlich die "Erwachsenen-Creator-Kiste" mit Steinen ausschließlich in Grau, Braun, Tan und Grüntönen? Wenn es jetzt noch mehr Retro-Sets zu Castle, Western und Piraten gäbe, wäre ich wunschlos glücklich. Für meinen Sohn sind es aber mit 4-5 Jahren manchmal fast zu viele Farben und Formen.

Womit ich am wenigsten anfangen kann, sind die Sets aus der Übergangszeit von den 80ern/90ern zu heute, sprich späte 90er und Jahrtausendwende.



D12 , Homburg , paladin77 gefällt das


Thekla
12.12.2023, 12:57

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

+1Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

Moin Ben,

also dass ich DAS mal von dir lesen würde...

Also zusammenfassend: mir gefallen neue Sets besser. Die Farben sind vielfältiger



Thekla


Berliner Steinkultur


Homburg gefällt das


peedeejay
12.12.2023, 13:01

Als Antwort auf den Beitrag von Homburg

+2Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

Ich stimme Ben absolut zu. Ich bin ebenfalls mit Classic Space, Piraten, Rittern und Classic City groß geworden und habe sehr viel Spaß gehabt und verbinde viele tolle Erinnerungen damit. Aber früher war in diesem Fall nicht mehr Lametta. Wenn man die Sets heute sieht, ist es vor allem der Nostalgiefaktor und die Erinnerungen die damit verbunden sind. Es gibt heutzutage einfach viel schönere Sets die objektiv betrachtet in allen Belangen besser sind. Das trifft sicherlich nicht auf alle Sets zu, aber als ich am Ende meiner Dark Ages das Pariser Restaurant im LEGO Store sah, dachte ich ein Traum wird wahr.


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


Rauy , Homburg gefällt das


Micha2
12.12.2023, 13:18

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: Farbseuche

5N00P1 hat geschrieben:

Es gibt Personen die seit Jahren bauen und nicht wissen, dass es Pins mit & ohne Friktion gibt.... just saying.


Und damit möchtest Du was sagen?
Hellgrau und Dunkelgrau -> Problem gelöst.

Aber da muss nicht der 2er Pin mit Friktion schwarz sein und der 3er blau, und die ohne Friktion grau und tan.

Just saying...



Venom84
12.12.2023, 14:46

Als Antwort auf den Beitrag von southernbricks

+1Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

southernbricks hat geschrieben:

Wo bleibt da eigentlich die "Erwachsenen-Creator-Kiste" mit Steinen ausschließlich in Grau, Braun, Tan und Grüntönen?


Kann ich dir sagen, warum es die nicht gibt: Lego hat da wohl zu wenig Ertrag in Aussicht und ein Steine Set für AFOLs steht wohl nicht auf der Agenda (so wie viele AFOL Themen...).

BTW: Von anderen Anbietern gibt es Boxen mit solchen Farben...



Homburg gefällt das


SuklaaTalvella
12.12.2023, 17:32

Als Antwort auf den Beitrag von Homburg

+3Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

Homburg hat geschrieben:

Gibt es da bei Euch ähnliche oder vielleicht auch genau entgegengesetzte Erfahrungen?


Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?

Die Antwort ist einfach: Jetzt.

Meine Begründung: Sets interessieren mich nicht besonders. Modelle nach Anleitung aufzubauen, ist mir oft zu langweilig, zumal man bei den heutigen Anleitungen mehr mit umblättern als mit Steine-Stecken beschäftigt ist. Ich mocce fast ausschließlich. Und darauf fußt meine Aussage "Jetzt". Denn noch nie gab es so viele verschiedene Teile in so vielen Farben, mit denen man detailliert und filigran moccen kann. Insbesondere Kleinteile aller Art und in möglichst vielen Farben kommen mir entgegen, da ich auch Modelle im Microcity-Maßstab baue.



Brixe , Homburg , Ben® gefällt das


Lego-Land
12.12.2023, 22:16

Als Antwort auf den Beitrag von SuklaaTalvella

+2Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

SuklaaTalvella hat geschrieben:

Homburg hat geschrieben:
Gibt es da bei Euch ähnliche oder vielleicht auch genau entgegengesetzte Erfahrungen?


Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?

Die Antwort ist einfach: Jetzt.

Meine Begründung: Sets interessieren mich nicht besonders. Modelle nach Anleitung aufzubauen, ist mir oft zu langweilig, zumal man bei den heutigen Anleitungen mehr mit umblättern als mit Steine-Stecken beschäftigt ist. Ich mocce fast ausschließlich. Und darauf fußt meine Aussage "Jetzt". Denn noch nie gab es so viele verschiedene Teile in so vielen Farben, mit denen man detailliert und filigran moccen kann. Insbesondere Kleinteile aller Art und in möglichst vielen Farben kommen mir entgegen, da ich auch Modelle im Microcity-Maßstab baue.

Absolut, die Auswahl an Steinen und Formen ist riesiger denn je. Begonnen hat die beste Zeit für mich allerdings erst mit der Umstellung auf ABS.


L.G. Lego-Land


westzipfler , Homburg gefällt das


Ben®
13.12.2023, 08:07

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

+1Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?! // Abschweif in die Farbenlehre

Thekla hat geschrieben:

Moin Ben,

also dass ich DAS mal von dir lesen würde...

Also zusammenfassend: mir gefallen neue Sets besser. Die Farben sind vielfältiger



Thekla


Hi Thekla,

das passiert, wenn man stark zusammenfasst. In Sachen blau-grau und panzergrau und kackbraun bin ich bis heute kein Fan der Farbumstellung. *)

Ich nehme aber an, dass angesichts des starken Wachstums bei LEGO bis heute absolut gesehen mehr Steine in der neuen Farb-Palette produziert hat als in der alten. Mehr Formen gibt es für die neue Palette ohnehin (leider keine Finger-Hinges!).
Eine Rückkehr zum alten Farbschema war in 2006 vielleicht noch denkbar gewesen. Heute würde das viel mehr Leute verstören, als es damals der Fall war.

Damit ist die Sache beerdigt. Nicht verziehen und vergessen, aber entweder man arrangiert sich oder das Hobby ist dahin...
Ich sehe also inzwischen pragmatisch neugrau als eine zusätzliche Farbe, die ich aber kaum je aktiv benutzt habe. Und wenn, dann eher für Mods und Ergänzungen von Sets.
Bevorzugte Baukiste ist immer noch nach dem original Farbschema vor 2004.

ABER:
was ich mit vielfältigeren Farben meinte, ist eher die Palette der Erdtöne (Nougat, dark-tan, dunkelbraun, ....), die dunklen Töne von rot, grün und blau und auch die bonbonfarbenen Steine der Friends.
Die sind ein Gewinn. Insbesondere in fast farbreinen Modellen, wie den zwei Fiat 500 (hellgelb und babyblau); auch im Wall-E und so fort.

Ich gebe zu, manchmal ist gerade diese Supervielfalt auch wieder nachteilig, weil Kinder so immer weniger Chance haben, farbrein MOCs zu bauen. Meine lösen das Problem, indem sie z.B. einfach alles aus der Blaupalette verwenden und dann ist das Ergebnis scheckig, aber oft dennoch gut anzusehen.

Leg Godt!

Ben



*) Wo war Dein Aufschrei, als ich schrieb, dass mir ein kackbrauner-Waggon im Kontrast zu braun gefällt? Und schlimmer, als ich schrieb, dass mir erstmals ein panzergraues MOC besser als sein altdunkelgraues Pendant gefiel?


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


Homburg gefällt das


Homburg
14.12.2023, 08:11

Als Antwort auf den Beitrag von SuklaaTalvella

Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?!

SuklaaTalvella hat geschrieben:

Homburg hat geschrieben:
Gibt es da bei Euch ähnliche oder vielleicht auch genau entgegengesetzte Erfahrungen?


Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?

Die Antwort ist einfach: Jetzt.

Meine Begründung: Sets interessieren mich nicht besonders. Modelle nach Anleitung aufzubauen, ist mir oft zu langweilig, zumal man bei den heutigen Anleitungen mehr mit umblättern als mit Steine-Stecken beschäftigt ist. Ich mocce fast ausschließlich. Und darauf fußt meine Aussage "Jetzt". Denn noch nie gab es so viele verschiedene Teile in so vielen Farben, mit denen man detailliert und filigran moccen kann. Insbesondere Kleinteile aller Art und in möglichst vielen Farben kommen mir entgegen, da ich auch Modelle im Microcity-Maßstab baue.



Da bin ich zu 100% bei Dir!!
Zum moccen ist die Zeit wegen der Teile-Viefalt genial (wenn ich mich gerade nicht über Steine&Teile bei Lego aufrege, aber das ist ein anderes Thema).

Tatsächlich bestelle ich fast nur Einzelteile, Sets holen mich einfach nur noch als Inspiration ab, da fehlt mir der "Tüftel-Faktor".

Habe mit über die Feiertage Mods für die Brick-Bank und das Grand Emporium vorgenommen und bin echt mal gespannt, wie das wird. Beide habe ich noch nie gebaut...



Thomas52xxx
14.12.2023, 09:24

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

+2Re: Die beste Lego-Zeit aller Zeiten?! // Abschweif in die Farbenlehre

Ben® hat geschrieben:

In Sachen blau-grau und panzergrau und kackbraun bin ich bis heute kein Fan der Farbumstellung.

Das ist jetzt 20 Jahre her. Lego hat mal Farben auslaufen lassen und andere eingeführt. Und die damaligen AFOLs nicht gefragt. Und wohl nicht einmal informiert. Da darf man gekränkt sein. Aber irgendwann ist auch gut. Dieser Tage wird es die ersten AFOLs geben, die waren damals noch nicht geboren.

Meine persönlichen "Grauwünsche" wären ein wirklich für Elemente verfügbares very light blueisch gray sowie ein richtiges dunkelgrau, eher noch einen Tick dunkler als RAL 7016 Anthrazitgrau. Nicht als Ersatz, sondern als zusätzliche Farbe.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


5N00P1 , Carrera124 gefällt das


Gesamter Thread: