ellermaniac
26.11.2023, 14:31

+50Historische Octan Tankstelle in 1:32

Moin zusammen,

heute möchte ich hier meine Tankstelle im Maßstab 1:32 vorstellen. Zwar ohne ganz konkretes Vorbild, aber doch mit der Formensprache der Tankstellen, wie sie in der Nachkriegszeit überall zu finden waren.

Grundidee hinter dem Modell war, ein Display für meine Automodelle zu bauen und die Tankstelle so mit Licht zu versehen, dass stimmungsvolle Fotos gemacht werden können.

So wurden insgesamt 6 PowerFunctions LED-Einheiten verbaut: Vier im Dach, eine in den Zapfsäulen und eine im Verkaufsraum. Das erweckt die Tankstelle zum Leben und es können Fotos im dunklen Raum ohne zusätzliche Lichtquellen gemacht werden. Die Technik ist im Betriebsraum hinter dem Verkaufsraum versteckt.

Es bot sich an, die Tankstelle mit einem Octan-Look zu versehen: über die Zeit hat sich eine Menge an bedruckten Steinen und Aufkleberbögen angesammelt, die ich schon immer mal so verbauen wollte.

[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



Gruß und schönen Sonntag,
Christoph



IngoAlthoefer
26.11.2023, 17:11

Als Antwort auf den Beitrag von ellermaniac

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

Hallo Christoph,

tolles MoC, tolle Präsentation, gerade auch die
"Dunkelfotos"!

Ingo.


LEGO kennt kein Valsch (alte Klemmbaustein-Weisheit)


ellermaniac
26.11.2023, 18:48

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

IngoAlthoefer hat geschrieben:

Hallo Christoph,

tolles MoC, tolle Präsentation, gerade auch die
"Dunkelfotos"!

Ingo.


Moin Ingo,

danke dir. Schön, dass es gefällt.

In Kürze auch live zu sehen - vielleicht passt es für den ein oder anderen: nächstes Wochenende in Osnabrück und im Januar auf der Emslandmodellbau in Lingen.

[image]



Gruß,
Christoph



IngoAlthoefer
26.11.2023, 19:21

Als Antwort auf den Beitrag von ellermaniac

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

Hallo Christoph,

ellermaniac hat geschrieben:

In Kürze auch live zu sehen - vielleicht passt es für den
ein oder anderen: nächstes Wochenende in Osnabrück und im Januar auf der
Emslandmodellbau in Lingen.

nächstes Wochenende passt es leider nicht, wegen
Schach-Bundesliga in Remagen.

Welches ist der genue Termin und Ort in Lingen?

Ingo.


LEGO kennt kein Valsch (alte Klemmbaustein-Weisheit)


ellermaniac
26.11.2023, 20:06

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

IngoAlthoefer hat geschrieben:



Welches ist der genue Termin und Ort in Lingen?


Die Emslandmodellbau findet am 13. und 14. Januar in Lingen statt - mittlerweile mit einem sehenswerten Teil an Lego Schaustücken.

Emslandmodellbau Lingen



Thekla
26.11.2023, 20:37

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

Moin,


Welches ist der genue Termin und Ort in Lingen?


Äh, hätte jetzt auch auf dem Plakat gestanden?

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


martin82
27.11.2023, 10:00

Als Antwort auf den Beitrag von ellermaniac

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

Hallo Christoph,
gefällt mir sehr gut. Ich bin sonst jemand, der auch gerne noch ein paar Noppen in einem MOC sieht, aber der Gesamteindruck ist stimmig!
Schön dass du es mit den LEGO LEDs realisiert hast. Ich habe auch einige Päarchen von denen, die können echt was.
Grüße
Martin


[image]


ellermaniac
28.11.2023, 21:28

Als Antwort auf den Beitrag von martin82

Editiert von
ellermaniac
28.11.2023, 21:39

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

martin82 hat geschrieben:

Ich bin sonst jemand, der auch gerne noch ein paar Noppen in einem MOC sieht, aber der Gesamteindruck ist stimmig!

Schön dass du es mit den LEGO LEDs realisiert hast.


Moin Martin,
vielen Dank. Ja, ich mag den cleanen Look, aber bei der Suche nach ein paar Noppen wird man schon fündig!

Die Lego LEDs dürften für meinen Geschmack etwas heller leuchten, aber da gibt es sicher eine Regel für Spielzeug, die Kinderaugen schützt. Leider fallen die LEDs ab einer gewissen Raumhelligkeit kaum auf. Dafür funktionieren sie umso besser zur Ausleuchtung von Modellen in der Studiosituation, man könnte fast meinen, Lego hätte sie dafür gemacht.

Im Rahmen der Ausstellungsvorbereitung habe ich gerade eine kleine Unimogflotte vor mir stehen, die am Wochenende mit der Tanke präsentiert werden soll. Da bot sich ein Gruppenbild geradezu an:

[image]



Links die beiden Fahrzeuge aus dem vorgestellten MOC, daneben drei Fahrzeuge mit Innenleben: alle drei wurden mit Circuit Cubes motorisiert. Der Sandblaue hat nur einen Motor und fährt ausschließlich auf der Schiene, der Blaue „6653“ (mit Light&Sound-Licht) und der Dunkelblaue sind RC und lassen sich über BrickController2 + PS4-Gamepad komfortabel fernsteuern.

Fahrvideos und weitere Fotos bei Flickr, z.B. hier:

Autobahn-Unimog bei Flickr

Gruß,
Christoph



Thomas52xxx
01.12.2023, 19:41

Als Antwort auf den Beitrag von ellermaniac

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

ellermaniac hat geschrieben:

Die Lego LEDs dürften für meinen Geschmack etwas heller leuchten

da ging meine Kritik genau in die gegenteilige Richtung. Ich finde Dein Licht zu stahlend hell. Im Original war das funzliges Glühbirnenlicht. Vielleicht noch ein paar flackernede Neonröhren. Aber im Vergleich zu heute viel, viel dunkler.

Ich hätte da allenfalls wenige, mit großzügigen Vorwiderständen oder zu niedriger Spannung betriebene warmweiße 3mm LED verbaut.

So, wie Du es gebaut hast, kommt es freilich besser zur Geltung und die Stimmung ist auf den Fotos toll eingefangen, Weiterbauen. Wo finden eigentlich Öldienst und Wagenpflege statt?


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


ellermaniac
01.12.2023, 20:46

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Historische Octan Tankstelle in 1:32

Thomas52xxx hat geschrieben:

Wo finden eigentlich Öldienst und Wagenpflege statt?


„ Neben dem Tankbetrieb führte der gelernte Hufschmied Mathias Meier auch Reparaturen an Autos, Mopeds und Traktoren durch. Bis 1965 arbeitete er ebenfalls im Freien. Dann errichtete die Familie Meier neben der Tankstelle eine Wagenpflege- und Waschhalle. Dauerhaft plant das Freilichtmuseum dieses Gesamtensemble.“

Aktuell bildet es also den Zustand vor 1965 ab. Der Sprung in spätere Zeit ist denkbar.

Obiges Zitat ist entnommen aus einem Zeitungsartikel über die Tanke, die wir im Sommerurlaub im Freilichtmuseum Gentleitem fanden und die mir als grobes Vorbild diente:

Artikel über Tanke in Freilichtmuseum Gentleiten



Gesamter Thread: