Pudie®
29.06.2023, 12:58

Editiert von
Pudie®
29.06.2023, 13:00

+6Wie used darf "used" sein ?

Hallo,
Für eine unvollständige Space-Sammlung habe ich bei Bricklink etliche Teile bei mehreren Händlern nachgekauft, die es nur noch in "used" gibt.
Teilweise sind diese Teile recht teuer (>1€ - 6€ )

Zum größten Teil kamen solche Sachen an:

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]

[image]



Das sind nur einige wenige Beispiele der Vergangenheit...

Mir ist klar, daß der Zustand eines gebrauchten Teils sehr subjektiv ist, aber bei BL ist es sehr frustierend, wenn man zehn gebrauchte Teile kaufen muß. um zwei oder drei in wirklich guten Zustand zu bekommen.
Gerade bei den teuren Teilen geht das auch irgendwann ins Geld.

Im übrigen kaufte ich alle diese Teile in Deutschland und habe beim Kauf folgende Nachricht an den Verkäufer platziert:
Hallo, Ich muss die Teile UNBEDINGT im praktisch neuwertigen Zustand haben. Die gelb transparenten Scheiben kann man etwas polieren, sie dürfen aber keine tiefen Kratzer haben. Teile, die nicht sehr gut sind, bitte einzeln stornieren.

Ich würde mir wünschen, daß es bei BL nicht nur die Unterscheidung "new" und "used" gäbe, sondern daß man bei "used" noch zwei bis drei (zugegebenermaßen sehr subjektiven) Zustandsketegorien auswählen müßte.

Bin mal auf Eure Meinungen sowohl als Käufer als auch als Verkäufer gespannt.

Gruß
Frank



Lutti , Ralf , Heather , Ben® , 5N00P1 , The Walking Dead gefällt das (6 Mitglieder)


2 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Ralf
29.06.2023, 14:25

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

+4Re: Wie used darf "used" sein ?

Moin Frank,

Die gezeigten Teile sind für mich nicht gebraucht sondern verbraucht und würden bei mir in die Tonne wandern.

Gruß
Ralf



Heather , Pudie® , Ben® , Capriheld gefällt das (4 Mitglieder)


dino
29.06.2023, 14:34

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Editiert von
dino
29.06.2023, 14:35

Re: Wie used darf "used" sein ?

Pudie® hat geschrieben:

Hi Ingo,
das reicht meiner Meinung nach noch nicht.

"New" ist klar. (Neu und unbenutzt, sauber, nicht verfärbt etc.....)

"Used" würde ich folgendermassen unterteilen:

-Like new: (Gebrauchspuren höchstens unter der Lupe erkennbar, sauber und nicht verfärbt)
-lightly used: Minimale Kratzer sichbar, keine Verfärbung.
-heavy used: deutlich sichtbare Kratzer/Abstossungen, leichte Verfärbungen.
-damaged: Tiefe Kratzer oder Zahnabdrücke, Verfärbungen, Risse oder Brüche

Gruß
Frank



Hallo Frank,

soweit ich weiß, darf man "like new" in den Beschreibungen nicht mehr verwenden. Warum auch immer.

Gruß
Werner



friccius
29.06.2023, 14:36

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Wie used darf "used" sein ?

Hi Frank,

puh! Da bekommt man ja schon beim Betrachten ein Horrorgefühl. Solche Steine würden bei mir höchstens im nicht sichtbaren Unterbau Verwendung finden.

Eine Unterteilung der Kategorie "used" bei Bricklink wäre sicherlich nicht verkehrt. Aber ob sowas je kommen wird?

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Luggi
29.06.2023, 15:40

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Wie used darf "used" sein ?

Hallo Frank,
Da stimme ich dir zu, solche Teile ohne weitere Beschreibung verkauft man nicht als used. Ich selbst verkaufe solche Teile erst garnicht, es sei denn es sind wirklich seltene Teile, dann werden sie aber auch entsprechend beschrieben und bekommen meist noch ein rotes Ausrufezeichen in die Kommentarspalte. Was genauso ein No-Go ist sind Teile aus einem Raucherhaushalt, die nicht als solche beschreiben sind. Ich finde es gibt nichts schlimmeres als Lego, das nach Rauch riecht.
Eine Unterscheidung der gebrauchten Teile wie du es sagt fände ich tatsächlich recht sinnvoll.
Gruß Lukas



Thomas52xxx
29.06.2023, 15:49

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Wie used darf "used" sein ?

Ich habe schon mal gesehen, dass Artikel in der Kommentarspalte als "Playware - heavyly used" bezeichnet wurden. So würde ich das als Händler wahrscheinlich auch machen. Bei seltenen Teilen ist es für manchen eine akzeptable Alternative zu "gar nichts". Bei Standardteilen ist es mir egal, wenn diese in den Unterbau wandern.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


jpsonics
29.06.2023, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Wie used darf "used" sein ?

Ich geb zu, die Teile sind schon sehr "used".
Ich bin nun auch weder Kunde, noch Anbieter bei BL. Aber die Abstufung "new" oder "used" ist dann doch schon recht einfach und für die meisten verständlich. Hier noch eine weitere Abstufung von "used" bis "useless" egal in welcher Stufung ist dann wieder ein Streitpunkt. Was für den einen "used" ist, ist für den nächsten halt "useless". Ab wann wird unterschieden? Der Kratzer, an der Klemmnase, den im eingebautem Zustand eh niemand sieht? Oder erst beim Kratzer, der aber auch beim Transport/Versand entstehen kann?
Ich bin bzw. eher war viel auf verschiedenen Gebrauchtwarenplattformen unterwegs. Mir macht es echt keinen Spaß mehr. Du kannst dazu schreiben, dass deine Katzen Kettenraucher sind und dennoch kam mehr als nur ein Pakte zurück, weil die Katze offensichtlich die falsche Marke oder das falsche Bier gesoffen hat.
Ich hatte sogar schon mal bei eine Mittelalterkostüm eine Reklamation, dass das Kostüm nach Brand und Petroleum riecht ... und das obwohl in der Beschreibung stand, dass wir Mitglieder einer Mittelaltergruppe samt Feuerartistik sind.
Für mich war klar, das Kostüm kann gar nicht mehr nach Frühling riechen, meinte auch, dass es aus der Beschreibung herauskommt. Die Käuferin sah das etwas anders.
Naja, was will ich sagen: jeder hat einen anderen Eindruck von "used". Solange es nur eine Abstufung gibt, ist der Beschwerdeaufwand und auch die Einstufung sicher recht einfach. Je mehr abstufungen es gibt, desto mehr Interpretationsspielraum wird geboten. Am Ende musst halt dann noch dazuschreiben ob die kettenrauchenden Katzen Vegetarier waren oder nicht.



Lego-Land
29.06.2023, 17:56

Als Antwort auf den Beitrag von jpsonics

Re: Wie used darf "used" sein ?

jpsonics hat geschrieben:

Ich geb zu, die Teile sind schon sehr "used".

Auf einem ist sogar ein Fingerabdruck erkennbar. Wie geht das denn?


L.G. Lego-Land


Gorilla94
29.06.2023, 18:01

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Editiert von
Gorilla94
29.06.2023, 18:04

Re: Wie used darf "used" sein ?

Ich würde bei teuren Teilen (5€ aufwärts) immer vorher fragen, ob der Verkäufer bestätigen kann, dass die Teile in einem passenden Zustand sind. Manchmal frage ich auch nur, ob zumindest eine Seite gut ist, wenn ich sie eh dauerhaft verbaue und die Rückseite egal ist. Bei im Grunde 100% positiven Bewertungen vertraue ich dann auch einem "like new" in der Beschreibung. Es gibt eine Hand voll seltener Items, die weltweit fast alle Anbieter auf Bricklink falsch einsortiert haben (z.B. falscher Farbton, weil der gesuchte total selten ist). Da vorher zu fragen, ob es auch das ist, spart am ende allen Nerven, denke ich.



Thekla
29.06.2023, 18:55

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Wie used darf "used" sein ?

Moin Frank,

das ist ja grausam! So used sollte used nicht sein.

Eine Unterteilung von used würde ich sehr begrüßen!

So kann sich niemand bei einer zusätzlichen Beschreibung mehr rausreden mit „ habe ich nicht gelesen“, oder „ist ja versteckt in den Terms“ bei allgemeinen Hinweisen.
Wo zum Himmel soll man allgemeine Hinweise sonst hinschreiben. Seufz

Aber das wird wohl ein Wunsch bleiben, BL ist träger als deutsche Behörden.

Diese Teile würde ich jedenfalls nicht kommentarlos hinnehmen.

Viel Erfolg!

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


Quex
29.06.2023, 20:30

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Wie used darf "used" sein ?

Ahoi,

magst du schreiben, was du für die einzelnen Posten bezahlt hast?

Gruß Jan



6 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: