voxel
20.11.2022, 02:05

+21Bricky Vision Art Contest - Beitrag 7

Louise Bourgeois

Die US-amerikanische Künstlerin und Bildhauerin französischer Herkunft zählte zu den bedeutendsten Gestalterinnen der Gegenwartskunst. Darüber hinaus galt sie als herausragende Identifikationsfigur für zahlreiche amerikanische Künstler. Getragen wurde ihr Schaffen von den traumatischen Erinnerungen an ihre Kindheit; der Vater, von dem sie sich nicht geliebt fühlte und ihre Erzieherin. Sie verstand ihre Skulpturen als Monumente für die "verheerende Wirklichkeit der Emotion, die man durchstehen muss", als "emotionale Abstraktion", in welcher sich der Rohzustand der Gefühle offenbart. Mit natürlicher Schlagkraft gelang es Louise Bourgeois Elemente der geometrischen Abstraktion und Figuration miteinander zu verschmelzen. 

Die bildende Künstlerin brach erfolgreich aus dem Kanon aus und erfand neue Kunstformen. Sie schnitzte, stapelte, nähte, schnitt und stickte sich ihren Weg und hinterließ einen unvergleichlichen Einfluss auf die zeitgenössische Kunstwelt. Revolutionär, stark und sensibel: Louise Bourgeois ist eine unverzichtbare weibliche Figur in der Kunst des 20. Jahrhunderts.

[image]



MAMAN
Die ebenso faszinierende wie bedrohliche monumentale Bronzeplastik einer Spinne mit dem Titel Maman (927,1 x 891,5 x 1023,6 cm) von Louise Bourgeois ist ein Schlüsselwerk zum Verständnis ihrer Kunst: Einerseits ist das Werk eine Hommage an ihre Mutter, die in Paris als Restauratorin von Tapisserien arbeitete, und so, wie die Spinnen, immer wieder Gewebe erneuerte. Obwohl die Spinne in ihrer Größe und Erscheinung bedrohlich wirkt, ist sie in Wirklichkeit eine positive Darstellung der Mutterschaft; sie vermittelt starke Eigenschaften wie Intelligenz, Beschützerinstinkt und Stärke. 
Andererseits ist die Spinne für Louise Bourgeois ein übergeordnetes Symbol für die unendliche Geschichte des Lebens, dessen Prinzip es ist, sich immer wieder zu erneuern: das ist ebenso tröstlich wie auch bedrohlich, denn es gibt keine Möglichkeit, diesem ewigen Zyklus zu entkommen. Louise Bourgeois‘ Maman ist damit ein grossartiges Denkmal für die Existenz des Wandels.

Mit dieser furchterregenden Figur will Bourgeois vorgefasste Meinungen über die Spinne zerstören und ihren furchterregenden Ruf widerlegen.

[image]



[image]



[image]



Ich habe mich für die Darstellung dieses Kunstwerkes entschieden, da ich die Gedanken der Künstlerin dazu sehr inspirierend finde. diese riesige Spinne ist sehr imposant und überwältigend präsent daher fand ich es spannend wie gut dies in einem Lego Nachbau widergespiegelt werden kann.“

Von Planung am pc habe ich keine Ahnung also habe ich einfach mal drauf los gebaut. Nach einigen Änderungen ( vor allem an der Beinlänge) und kämpfen mit dem Sack voller Mamoreier, war einer der spannendsten Momente ob sie ohne Stützen stehen wird … und tadda sie stand von Anfang an stabil und erhaben.
Die Aufgabe war eine großartige Idee und der Bau hat mir viel Spaß gemacht.

Hier der link zu dem Foto welches mir als Vorlage diente:

https://arquitecturaviva....l-guggenheim-de-bilbao

Hier noch der Wikipedia link zum Kunstwerk:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Maman



TimmiT , IngoAlthoefer , Larsvader , Farnheim , Merlini , Thekla , moctown , Rooster , Legobecker , olivgrau , Micha2 , Rauy , Piedra , Kaiuwe , MARPSCH , Ben® , Matze2903 , jörg1680 , Daniel , AdmiralStein , Andor gefällt das (21 Mitglieder)


Gesamter Thread: