Seeteddy
28.08.2022, 13:53

Editiert von
Seeteddy
08.09.2022, 16:50

+14Bauwettbewerb - Brückenbau

Bauwettbewerb - Brückenbau

Liebe LEGO-Freunde,

ich freue mich, einen offiziell von LEGO gesponserten Bauwettbewerb organisieren zu dürfen.
Der Wettbewerb wird im September stattfinden.
Beiträge können vom 01.09. - 30.09.2022 eingereicht werden.

Wer kann teilnehmen?
Alle Mitglieder, mit Wohnsitz innerhalb der EU, welche bei 1000steine.de registriert sind.

Wie kann ich teilnehmen?
Sende eine PN an Seeteddy, ich sende euch dann die E-mail Adresse, an die ihr Eure Beiträge schicken könnt.
Wichtig: Bitte vergesst nicht euch rechtzeitig vorher anzumelden! Der Anmeldeschluß ist der 24.09.2022.
Sendet mir dann bis spätestens zum 30.09.2022 Euren Beitrag mit Bildern, Text und zusätzlichen Beschreibungstext, wie die Präsentation aufgebaut sein soll.
Die Beiträge werden dann von mir zusammengefasst und zum 01. Oktober in dieser Rubrik anonym veröffentlicht.

Wie viele Beiträge darf ich zum Wettbewerb einreichen?
Es darf pro Teilnehmer ein Beitrag eingereicht werden.
(Kinderbeiträge dürfen auf dem Account der Eltern aber auch noch zusätzlich gesendet werden)

Was geschieht mit meinen Daten?
Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und nach Ablauf der Preisverteilung, wieder gelöscht.

Wie werden die Gewinner ermittelt?
Es wird eine Abstimmung, zwischen dem 1. und 7. Oktober 2022 hier auf der Seite geben. Die Details hierzu gebe ich bis zum 01. Oktober bekannt.

Was gibt es zu gewinnen?

Es stehen wieder sehr schöne und dicke Preise zur Verfügung.
Es gibt auch wieder einen Kinderpreis, für Teilnehmer bis 12 Jahre.

[image]


1. Preis: Ein Set 21330 Home alone / Ideas
2. Preis: Ein Set 21058 Great Pyramid of Giza / Architecture
3. Preis: Ein Set 21043 San Francisco / Architecture
Kinderpreis: Ein Set 4982 Mrs. Puff's Boating School / Sponge Bob


Die Preise werden, nach Bekanntgabe der Gewinner, von mir an alle Preisträger verschickt.



Und hier die Aufgabe:

Baue eine Brücke aus LEGO, welche eine Kluft, von mindestens 80 Noppen, freitragend überspannt.
(Also müssen zwei Platten 32x plus eine Platte 16x "zwischen" die Auflagepunkte, bzw. Pfeiler passen, bzw. 64 cm lichte Weite)

Erzähle die Geschichte vom Bau deiner Brücke (real oder fiktiv).



Warum auf einmal so weit?

Damit es eine konstruktive Herausforderung wird!
Ich möchte keine Lösung sehen, wo solange Steine und Platten blind und planlos gestapelt wurden, bis es endlich mit Ach und Krach und Hängebauch gerade so hält.
Stattdessen erwarte ich eine solide Konstruktion, welche auf den Prinzipien des Brückenbaues beruht und welche, mit vergleichsweise wenig materiellem Aufwand, eine stabile Brücke ergibt.

Welches Vorbild sollte ich wählen?

Egal ob Phantasie oder nach einem realen Vorbild, natürlich steht jedem Teilnehmer die Wahl des Vorbilds frei. Aber ein paar Überlegungen im Vorfeld können jedenfalls nicht schaden.

Ihr habt eine riesige Auswahl schon alleine bei der Wahl des Maßstabs. So könntet ihr beispielsweise in 1:10 einen Wandersteg bauen, welcher einen Gebirgsbach überquert und eure Scala-Familie trocken auf die andere Seite bringt. Ihr könnt aber auch im Microscale ein Mega-Projekt umsetzen, wie beispielsweise die Bosporus-Brücke, was den Vorteil bringt, dass eine Autobahn nur wenige Noppen in der Breite beansprucht und damit Gewicht, sowie die Anzahl der Teile in überschaubarem Rahmen bleiben.
Denkt bitte auch daran, dass bei manchen Prinzipien, wie z.B. Hängebrücke oder Schrägseilbrücke, insgesamt die doppelte Länge sinnvoll ist, weil ihr auf beiden Seiten eurer Pylone (Pfeiler) die gleiche Konstruktion benötigt, damit das Ganze ausbalanciert wird; sonst reisst es Euch die Pylone nämlich um!

Der Teaser:
Es gab einen schönen Spruch beim Schiffbau: "Wenn du ein Schiff bauen willst, so sorge für eine Bauwerft, organisiere Arbeiter und schaffe Material herbei. Wenn du ein gutes Schiff bauen willst, so wecke in deinen Mitarbeitern die Sehnsucht nach der See."
So ähnlich möchte ich das auch beim Brückenbau anpacken. Lest Euch zuvor einmal diese wunderbare Geschichte durch.



Rahmenbedingungen:

Das MOC soll real aus LEGO gebaut sein, kleine Ergänzungen wie Fäden und Garn in größeren Längen, sind erlaubt, siehe gelockerte Rahmenbedingungen.

Was darf nicht dargestellt werden?
Militär, Gewalt, Pornografie, Rassismus (wie auf 1000steine generell gehandhabt, zuzüglich den Anforderungen von LEGO, welche bei diesem Bauwettbewerb mit im Boot sind)

Zur Präsentation gehören mindestens ein Bild, maximal 5 Bilder.

Das MOC darf bisher (01.10.2022) noch nirgends anderweitig veröffentlicht worden sein.



Und nun wünsche ich Euch allen viel Spaß beim Bauen und Schauen, herzerfrischende Ideen, schöne MOCs und viel Freude bei allen Betrachtern.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Lok24 , friccius , Thomas52xxx , Matze2903 , Rauy , Brixe , shadow020498 , TimmiT , Popider , doe , freakwave , AdmiralStein , IngoAlthoefer , grubaluk gefällt das (14 Mitglieder)


40 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Seeteddy
13.09.2022, 18:20

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+2Re: Bauwettbewerb - Brückenbau

Hallo Thomas,

nach dem Motto: AEAP (as easy as possible / so einfach wie möglich)
gilt hier: als Beiwerk* ist alles erlaubt!

Also setze ältere MOCs, LEGO-Sets, Figuren und Fremdteile, wie WIKING- oder Matchbox-Autos, als Belastung ein, um dir die Aufgabe unnötig zu erschweren.
Platziere deine Brücke im Garten, auf der Straße, zwischen Steinen, zwischen Möbeln oder Haushaltsgeräten.

* freilich gilt es nicht mehr als Beiwerk, wenn es wesentliche Stützfunktionen der Konstruktion übernimmt (wie beispielsweise ein Stapel Harry-Potter Sets unter der Brückenmitte).

Hoffe möglichst verwirrungsfrei zur Lösung beigetragen zu haben.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Thomas52xxx , MTM gefällt das


JuL
26.09.2022, 07:49

Als Antwort auf den Beitrag von Maik-David

+2Re: Bauwettbewerb - Brückenbau

Saluton!

Maik-David hat geschrieben:

erst Häuser, jetzt Brücken.

… und die eine Brücke hätte sogar hierbei teilnehmen können!

Ad LEGO & Co.!
JuL


„Altgrau“ facere necesse est.
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie mir nennen. Ich lerne nämlich gerne dazu (ich bin allerdings „Altschreiber“).


Thomas52xxx , IngoAlthoefer gefällt das


IngoAlthoefer
26.09.2022, 09:05

Als Antwort auf den Beitrag von JuL

Re: Bauwettbewerb - Brückenbau

Salut-oooooooooo-oooooooooo-oooooooooo-oooooooooo-oooooooooo-oooooooooo-oooooooooo-oooooooooo-n,

JuL hat geschrieben:

… und die eine Brücke hätte sogar hierbei teilnehmen können!

Das habe ich auch bei manchen anderen MoCs im September gedacht,
zum Beispiel bei Felixens Kaffeetrinker. Könnte man den vielleicht
als Hängebauchbrücke zwischen zwei Tische legen?

Ingo.

PS. Man beachte den Brückengag in der Titelzeile.



Seeteddy
Dienstag, 19:20

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

+1Re: Bauwettbewerb - Brückenbau - Juroren gesucht!

LLF,

ich suche noch händeringend Juroren für den laufenden Bauwettbewerb.

Wer also meint von Architektur, Brückenbau, Hochbau oder Ingenieurwesen ein Hauch von Ahnung zu haben, noch nicht bei den zahlreichen, angemeldeten Baumeistern dabei ist, möge sich per PN bei mir melden. Am 01.10. werden die Beiträge zur Abstimmung öffentlich vorgestellt. Bis dahin soll der Modus feststehen.

Sollte keine dreiköpfige Jury zusammenkommen, bleibt nur eine Like-Abstimmung, quasi ausschließlich B-Note, im Forum übrig um die Gewinner zu ermitteln.
Das fände ich, bei dieser regen Beteiligung am Wettbewerb und angesichts der technischen Herausforderung an alle Teilnehmer etwas schade.

Sollte wieder eine fünfköpfige Jury (nach oben ist keine Grenze gesetzt) zusammenkommen, verlose ich wieder einen raren Kleinpreis unter den Juroren.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


MTM gefällt das


Thekla
Dienstag, 21:36

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Bauwettbewerb - Brückenbau - Juroren gesucht!

Moin,


Wer also meint von Architektur, Brückenbau, Hochbau oder Ingenieurwesen ein Hauch von Ahnung


Schade eigentlich, ich denke auch ohne einen Hauch kann man beurteilen, ob ein MOC gut ist.
Kompliziert machen kannste jedenfalls gut

Viel Erfolg beim suchen

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


olivgrau
Dienstag, 23:34

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

hier eine freiwillige Jurorin + ein weiterer

sie ziert sich nur etwas!

Thekla, du brauchst doch keinen Hauch von Architektur ... du brauchst nur meinen du hättest einen!

Und wenn du das nicht meinst, so als Statü-Meisterin, wer denn dann?

Ich etwa?

ciaOliver

Jaja, schon gut ... melde mich auch als Juror, Diplom-Urkunde zeige ich nur gegen Bezahlung in Bricks!

Thekla hat geschrieben:

Moin,


Wer also meint von Architektur, Brückenbau, Hochbau oder Ingenieurwesen ein Hauch von Ahnung


Schade eigentlich, ich denke auch ohne einen Hauch kann man beurteilen, ob ein MOC gut ist.
Kompliziert machen kannste jedenfalls gut

Viel Erfolg beim suchen

Gruß
Thekla


EBM-Lounge Langeoog 2023! Don't fear the four!


mcjw-s
Dienstag, 23:38

Als Antwort auf den Beitrag von olivgrau

Re: hier eine freiwillige Jurorin + ein weiterer

Moin, moin,

würde auch bereitstehen und mich ansonsten Oliver anschließen.

Gruß aus München
Manfred


Ich lasse 9V-Eisenbahnen fahren; und jetzt auch 12V.

[image]



5 Jahre SteinHanse - die Party im Lego House war Klasse


Thekla
Dienstag, 23:47

Als Antwort auf den Beitrag von olivgrau

Re: hier eine freiwillige Jurorin + ein weiterer

Moin Oliver,

ja, schon irgendwie schade, wenn MOCs nur aus Statikexpertensicht beurteilt werden und nicht z. B. aus ästhetischen Gründen oder bautechnisch oder....

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


Matze2903
Dienstag, 23:51

Als Antwort auf den Beitrag von mcjw-s

Editiert von
Matze2903
Dienstag, 23:52

Geheim PN oder PM

Ich wusste nicht das Thread = PN ist aber ich bin schon dabei, ich hatte ne PN geschrieben. Wenn ich kann kannst auch du Thekla.
In diesem Sinne Und die Ästetik darf durchaus mit Punkten bewertet werden.

Lustiges Brückenbewerten

MAtthias, dem gerade Einstürzende Neubaubrücken vor den Augen herumschwirren


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Rauy
Dienstag, 23:58

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Editiert von
Rauy
Dienstag, 23:58

+1Re: Bauwettbewerb - Brückenbau

Hätte ich gewusst, dass das mit der Geheimhaltung nicht so ernst gemeint ist, hätte ich meine Bewerbung auch direkt hier im Thread gemacht. Die erfolgte auch unter der Annahme (oder Hoffnung), dass das mit erforderlichen Bauingenieursabschluss als Eignungskriterium auch nicht so ernst gemeint ist.



Seeteddy gefällt das


9 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: