Brickbuilder
20.06.2022, 13:03

10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Moin moin,

es ist soweit … 10497 und 10305 sind im Shop gelistet.

https://www.lego.com/de-d...explorer-10497?p=10497
https://www.lego.com/de-d...n-knights-castle-10305

10497 sieht nett aus. Mit 100 Euro für 1200 Teile aber happig. Da kein Exclusive, kriegt man das bestimmt auch mal irgendwo im Deal.


10305 sieht wirklich gelungen aus. Offenbar gibt es nun erstmals Prints der „alten“ Schilde. Viele Figuren dabei, nette Details.
Der eine Schild mit den beiden großen Äxten ist neu. Sehr schick.

Schreit danach, sich die Schilde dann einzeln zu holen für das eine oder andere nette Bauprojektchen.

Mit der alten Burg hat das aber m.E. wenig zu tun.

Bei einem Preis von 400 Euro so hart hoch angesetzt, dass man sich schon fragt, welche Art von Lösungsmittel da gesoffen wurde.

Für mich ein absolutes no-go aufgrund des Preises. Quasi aus Prinzip, da hier Preis und Leistung zu weit auseinanderliegen.


Eure Gedanken dazu?



Lok24
20.06.2022, 13:14

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

Editiert von
Lok24
20.06.2022, 13:19

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Brickbuilder hat geschrieben:


10497 sieht nett aus. Mit 100 Euro für 1200 Teile aber happig. Da kein Exclusive, kriegt man das bestimmt auch mal irgendwo im Deal.

Bei einem Preis von 400 Euro so hart hoch angesetzt, dass man sich schon fragt, welche Art von Lösungsmittel da gesoffen wurde.
Für mich ein absolutes no-go aufgrund des Preises. Quasi aus Prinzip, da hier Preis und Leistung zu weit auseinanderliegen.

Wie bemisst Du die "Leistung"? Wenn Du den PPP nimmst liegen die mit 8,9 und 8,3 ct relativ gleichauf und deutlich unter den City-Sets, die schonmal bei 13 oder 15 landen. Wenn ich mich nicht verguckt habe.

Erschütternd: das heißt jetzt "ICONS", wird immer blöder.



Matze2903
20.06.2022, 13:25

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Diese Preise werden aber die Zukunft sein, für die kleinen Sets genau so wie hier für die großen. Auch für mich ist es ein Ausschlußkriterium für mich, der Preis. Aber es wird geschimpft und gekauft..... so werden Preise "angepasst" und erhö..... niemand hat die Absicht, den Preis zu erhöhen, ....... er wird nur angepasst


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Lok24
20.06.2022, 13:32

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Matze2903 hat geschrieben:

Diese Preise werden aber die Zukunft sein, für die kleinen Sets genau so wie hier für die großen.

Der absolute Preis ist etwas anderes als das Preis-Leistungsverhältnis.
Andere Sets sind im PPP deutlich teurer.

Habe mal nach "damals" geschaut:
Tower Bidge
Teile 4287
Price per piece 5.1c



Brickbuilder
20.06.2022, 13:47

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Nun, dass einzelne grottige City Sets einen viel höheren PPP haben rechtfertigt ja nicht den hohen Preis für das besagte Set.


Warum spreche ich vom Preis-Leistungsverhältnis?
Weil letztlich klar ist wie gering die reinen Materialkosten für Lego-Sets sind. Natürlich bestimmten die Materialkosten bei weitem nicht alleine den Set-Preis.


Daher formuliere ich es anders: Die Verhältnismäßigkeit stimmt einfach nicht mehr.
Auch in anderen Hobby-Gebieten gibts für mich gewisse "natürliche" Preisgrenzen, oberhalb derer ich generell nichts mehr an Neuware kaufe.


So sehr ich gerne mit Klemmbausteinchen baue - 400 Euro für ein einzelnes Set ist für mich nicht mehr zu rechtfertigen, also quasi vor mir selbst.
Meine persönliche Schmerzgrenze liegt weit darunter.
Ich könnte es mir leisten, aber deshalb mache ich noch längst nicht.


Daher besorge ich mir die einzelnen Teile, die ich schick finde und lasse den Kauf.


Der Galaxy Explorer ist diesbezüglich grenzwertig.
Da spiele ich fast mit dem Gedanken den aus Originalteilen aus den 70ern und 80ern zu bauen.


Ich mag diese neuen Sets und deren Design, aber der Preis ist eben einfach abschreckend.

Vielleicht bin ich so sehr noch Kind der 90er, wo man für - Opa erzählt vom Krieg - 800 Mark quasi alle Sets im Laden einmal kaufen konnte.



ReplicaOfLife
20.06.2022, 17:07

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Den Preis für den Galaxy Explorer finde ich in Ordnung.
Liegt deutlich unter 10c/Teil. Benny's Spacehsip hat seinerzeit, wenn ich mich recht erinnere, 70€ für gut 900 Teile gekostet. Und das war vor 8 Jahren. Und es hatte massenhaft Sticker, während in der 10497 vieles oder sogar alles gedruckt ist.

Günstiger wäre natürlich immer schöner, aber in der aktuellen, ziemlich wahllosen Preispolitik, die Lego fährt, geht der Preis für mich in Ordnung.
Ich mein, wenn Star Wars draufstehen würde, wären es wahrscheinlich 150€+


Die Burg finde ich hingegen deutlich zu teuer, auch wenn der Preis pro Teil ähnlich ist, wie beim Galaxy Explorer *g*. Aber bei Sets mit >2000 Teilen sollte der imho immer weiter runter gehen - siehe z.B. Gardens of Ninjago City, das mit deutlich mehr Teien deutlich weniger kostet...




PS: Wann stellen die eigentlich endlich mal jemanden ein, der sich deutsche Set-Namen ausdenkt, die nicht zum Fremdschämen sind?
"Entdeckerraumschiff"...


[image]


Visit me on flickr


Lok24
20.06.2022, 17:23

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

+1Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

ReplicaOfLife hat geschrieben:

Die Burg finde ich hingegen deutlich zu teuer, auch wenn der Preis pro Teil ähnlich ist, wie beim Galaxy Explorer *g*. Aber bei Sets mit >2000 Teilen sollte der imho immer weiter runter gehen - siehe z.B. Gardens of Ninjago City, das mit deutlich mehr Teilen deutlich weniger kostet...

Aber das ist kleinteiliger, und kleine Teile kosten weniger.
Schau mal bei den Mosaiken....da kommen ganz andere Relationen raus.



freakwave gefällt das


ReplicaOfLife
20.06.2022, 17:45

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+2Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Lok24 hat geschrieben:

ReplicaOfLife hat geschrieben:
Die Burg finde ich hingegen deutlich zu teuer, auch wenn der Preis pro Teil ähnlich ist, wie beim Galaxy Explorer *g*. Aber bei Sets mit >2000 Teilen sollte der imho immer weiter runter gehen - siehe z.B. Gardens of Ninjago City, das mit deutlich mehr Teilen deutlich weniger kostet...

Aber das ist kleinteiliger, und kleine Teile kosten weniger.
Schau mal bei den Mosaiken....da kommen ganz andere Relationen raus.

Jein.
a) Wissen wir noch nicht, wie genau sich die Teile beim Lion's Castle zusammensetzen.
b) Selbst wenn wir bei Gardens of Ninjago City die 1000 kleinsten Teile komplett aus der Rechnung herausnehmen, hätten wir immer noch ein 4500 Teile Set für 100€ weniger.
c) Hat Gardens of Ninjago City auch unfassbar viele verschiedene Teile, was sich normalerweise auch im Preis niederschlägt, da das ein viel höherer Aufwand beim packen ist. Die Mosaike hingegen haben nur ein paar Dutzend verschiedene Teile.


[image]


Visit me on flickr


Lok24 , Ben® gefällt das


Luggi
20.06.2022, 19:50

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Mir gefallen beide Sets recht gut.
Bei der Burg frage ich mich allerdings, ob diese wirklich die 400€ wert ist, schaut sie doch etwas mickrig aus. Schön gebaut ist sie dennoch, auch wenn sie stellenweise zum Spielen ausgelegt ist, was die Zielgruppe 18+ ja eher weniger machen wird, für Kinder ist sie wiederum viel zu teuer. Ich hoffe, dass sich Lego hierdurch keine potentiellen Kunden vergrault hat. Schön ist aber, dass eine Vielzahl an verschiedenen und schön gestalteten Figuren und viele interessante Drucke dabei sind.
Das Raumschiff finde ich preislich gerade noch in Ordnung, eine UVP von 79,99€ wäre aber meiner Meinung nach realistischer gewesen.
Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass weitere Sets in dieser Richtung folgen, das aktuelle GWP ist ja auch ein positives Signal.
Gruß Lukas



Dirk_1970
20.06.2022, 20:33

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

+1Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Guten Abend,

ich liebe Klemmbausteine und kenne LEGO ja noch von meinen Kindheitstagen. Ich habe auch einige LEGO Sachen gekauft und gebaut.
Allerdings bin ich aufgrund der Preispolitik von LEGO, und dem Angebot oft auf Produkte aus dem Land der aufgehenden Sonne ausgewichen.
Irgendwo hört es ja auch mal auf. Ich baue gerne, das ist mein größtes Hobby, aber das muss erschwinglich sein.
Das ist es meiner Meinung so langsam bei LEGO nicht mehr.
Mag der ein- oder andre anders sehen, aber ich kaufe momentan nur noch Produkte von der Konkurrenz aus China.
Mir ist es zu teuer geworden, Preis/Leistung.

Viele Grüße.


Frohes Basteln, man kann nie genug Klemmbausteine haben.


Kroko gefällt das


Matze2903
20.06.2022, 20:53

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk_1970

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Ich habe folgendes Problem siehe oben - es sind nicht die Preise der Teile sondern die Preise der Sets - früher gabs ein paar wenige Highlightset pro Halbjahr und jetzt, nachdem erweachsene als Marktlücke erkannt wurden, gibt es so viele Sets ab 150 Euro aufwärts, das wenn man 1 davon kauft immer noch unbefriedigt ist weil die anderen schönen sets nicht kaufen kann, ich zumindestens von meinem Gehalt. So habe ich für mich entschieden, gar nichts mehr an sets zu kaufen und nur noch punktuell Steine zukaufen.


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


HanlonsRazor
20.06.2022, 23:42

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

+1Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Brickbuilder hat geschrieben:


So sehr ich gerne mit Klemmbausteinchen baue - 400 Euro für ein einzelnes Set ist für mich nicht mehr zu rechtfertigen, also quasi vor mir selbst.


Es sind halt große Sets. 400 Tacken für 4500 Teile, 200 für 2250, 100 für 1125,... der Preis ist gleichermaßen "angemessen" oder eben nicht. Wenn 400€ Dein Lego Budget übersteigen, dann ist Deine Position absolut verständlich. Wenn Du allerdings 4x je 100€ für kleinere Ritter-Sets ausgeben würdest, dann lässt Du Dich von den Zahlen blenden.

Die fetten Sets sind lange gefordert worden - niemand dürfte erwartet haben dass die Sets bei gleichbleibenden Preis größer werden.



Lok24 gefällt das


plutokrat
21.06.2022, 07:54

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

ich vergleiche jetzt zwar äpfel mit birnen ...

aber wenn ich mir dein profilbild ansehe, sind die preise eigentlich noch human.

bei ebay zahlt man für das set 6080 ohne anleitung und ohne karton teilweise über 100€.
da sind wir bei einem teilepreis von 15cent

ich finde das set 10305 eigentlich auch zu teuer. aber andererseits ist auf meiner einkaufsliste ebenfalls das set 6080



Falk
21.06.2022, 21:08

Als Antwort auf den Beitrag von Brickbuilder

Re: 10497 und 10305 auf der Lego-Seite

Hallo,

Brickbuilder hat geschrieben:

10305 sieht wirklich gelungen aus. Offenbar gibt es nun erstmals Prints der „alten“ Schilde. Viele Figuren dabei, nette Details.
Der eine Schild mit den beiden großen Äxten ist neu. Sehr schick.

Mich wundert, dass die Schilde der Forestmen nicht mit dabei sind. Auch dass scheinbar mehrere alte Formen wieder ausgegraben oder neu erstellt wurden wundert und freut mich. Da keimt direkt Hoffnung, dass der 500€ Hogwarts Express endlich wieder richtige Fenster hat und nicht die billigen City-Dinger.

Auch schön zu sehen, dass es die Lanzen endlich wieder in einer anderen Farbe als flat silver gibt und dass aufgefallen ist, dass die Falkenritter damals schwarze Helme hatten. Einer der dunkelbraunen Sättel aus dem City Set fehlt mir noch.

Schreit danach, sich die Schilde dann einzeln zu holen für das eine oder andere nette Bauprojektchen.

Tut es. Ich würde mich allerdings nicht zu früh freuen, denn die Schilde der Falkenritter, die mit der Schmiede neu aufgelegt wurden, sind einzeln bei LEGO nicht mehr zu bekommen. Selbiges gilt für die Torsos und Beine. Stinkt mir gewaltig. Kann mir niemand einreden, dass sich meine 20 Schilde für je 0,90€ (also 18€ insgesamt) für LEGO nicht gerechnet hätten. Unsere einzige Hoffnung wird LB sein.

Mit der alten Burg hat das aber m.E. wenig zu tun.

Wäre interessant zu sehen, wie sie mit dunkelgrauen masonry bricks aussehen würde.

Bei einem Preis von 400 Euro so hart hoch angesetzt, dass man sich schon fragt, welche Art von Lösungsmittel da gesoffen wurde.

300€ würden mir auch reichen. Ich entscheide erst, wenn das Inventory online ist. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es doch ein brauchbarer Teilespender werden könnte. Mit Rabatt oder wenigstens 6% Shoop werde ich eventuell schwach werden. Ich meine, selbst für die Kuh würde man sonst locker um die 10€ bis 15€ zahlen und wenn ich mir ansehe, was heute für die Braunen aus 60052 verlangt wird... Bricklink
Das beige Pferd kann man mit deutlich über 5€ einrechnen.

Preis und Leistung

Zumindest scheint man sicht doch etwas Mühe gegeben zu haben. Die Löwenritter gefallen mir schon ziemlich gut und von den Schilden hätte ich gerne Minimum 20 Stück pro Design. 50 wären natürlich noch besser.
Vergleiche das mal mit der Frechheit von "Schule", die Anfang des Jahres für die City auf den Markt geworfen wurde. Oder VIDIYO, lol.

Eure Gedanken dazu?

Siehe oben. Was ich mir definiv anders gewünscht hätte, ist der Baum. Wenn schon modernisiert wird, dann hätte mir Dunkelbraun besser gefallen als Schwarz. Ein brauner Hut für die Forestmen und gelbe, blaue und schwarze Federn wären auch schön gewesen.

Sollte dies die letzte LEGO Burg sein, wäre es meiner Meinung nach nicht der peinlichste Abgang. Ich fänd's super, wenn die sich gut genug verkaufen würde, um vielleicht noch ein neues Guarded Inn zu rechtfertigen. Für die Piraten hätte ich auch gerne mehr gesehen.

-Falk



Gesamter Thread: