mm0065
12.03.2022, 09:42

+62Container-Layout

Liebe Lego-Gemeinde,

bevor der Staub auf meinem Container-Layout zu viel wird bzw. große Teile davon der Wiederverwendung der verbauten Lego-Teile zugeführt werden, möchte ich hier mein Container-Layout vorstellen. Es misst ca. 1,25 x 2,10 Meter - und das ist auch schon ein Grund für den Rückbau, denn "meine" Lego-Fläche im Haushalt ist damit erschöpft ...

Hier ein Überblick (im ersten Bild der linke Teil, dann der rechte):

[image]


[image]


Links ein Kai mit einem Flusscontainerschiff.
Daneben erfüllt der graue Hafenkran seinen Job. Nachschub erhält er von dem Reach Stacker (oder direkt vom Lkw).
Vorne von links zunächst ein Schuppen/Werkstatt, Lkw-Parkplatz, Anschluss zur Straße und Eingangstor des Betriebsgeländes der Hauser KG (fiktiv), dahinter die Lkw-Waage, Pkw-Parkplatz vor dem Büro, Bürogebäude mit kleinem Garten ganz rechts.
Hinten ist das Containerlager, das von einem Portalkran "verwaltet" wird.
Hinten rechts noch ein Gleisanschluss.

Die größte Herausforderung war der funktionierende Portalkran. Die Funktionen auf dem Kran sind: Seitliche Bewegung des Aufbaus (also die große Laufkatze oben - oder wie immer das heißt), Heben und Senken des Spreaders (damit werden die Container gegriffen) über Seile und das Einstellen des Spreaders auf die Containerbreite. So kann der Portalkran bei ruhiger Hand des Kranführers tatsächlich ferngesteuert Container greifen und bewegen.

[image]


[image]



Nachdem das alles gut funktioniert hat, sollte der Portalkran auch über dem ganzen Containerlager verfahren werden können - das war die größte Herausforderung und mit den meisten und immer aufwändigen Fehlversuchen versehen. Für jede neue Idee (beispielsweise Seilzüge im Untergrund) musste immer erst die Unterkonstruktion angepasst werden, um dann im Praxistest erfahren zu müssen, dass die Idee doch nicht so tauglich war. Letztlich funktioniert eine Lösung, bei der sich rechts und links ein PF XL-Motor an Zahnstangen auf beiden Seiten entlangzieht und der Portalkran selber über einen Mitnehmer, der durch den Boden geht, bewegt wird. Bei dieser Lösung hat dann noch das Nachführen der Kabel vom Trafo hin zu den Motoren viele Probleme bereitet - aber jetzt funktioniert es störungsfrei.

Viel Spaß mit den weiteren Bildern, die dank schwieriger Ausleuchtung nur Schnappschüsse sein können.

Gruß, Michael

[image]


[image]


[image]


[image]



CiMil
12.03.2022, 09:51

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Hallo,

Tolles Moc.

Sieht der Wirklichkeit sehr ähnlich.
(hab jahrelang in der Hafenwrtschaft gearbeitet.)


Liebe Grüße
Christina



grubaluk
12.03.2022, 17:42

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Hallo!
Und Danke, dass wir noch ein paar Bilder sehen können, bevor Teile verschwinden. Es ist wirklich ein stimmiges Layout, ein kleiner Knotenpunkt für Container auf Schiene, Straße und Binnenschiff. Das wirkt alles durchdacht und toll in Richtung LEGO übersetzt.

Gruß
Andreas



Matze2903
12.03.2022, 18:31

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Hi,
so stelle ich mir den Containerladehafen vor, genau so. Das Modell ist wirklich klasse. Schade , das es schon zurückgebaut werden muß. Interesse es auf einer längeren Ausstellung zu zeigen? LG Matthias


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Rauy
12.03.2022, 21:14

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Boah, sehr tolle Anlage! Schade dass es wieder abgebaut werden muss. Das leidige Platzproblem.



Lok24
13.03.2022, 11:19

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Hallo,

sehr grandios.
kannst Du mal näher beschreiben wo die 3 Motoren genau sind und welche?
Gibt es ein Video?

Grüße

Werner



Marcel84
13.03.2022, 12:06

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Mahlzeit,
Als Sohn eines Binnschifferkapitäns, der min 50% der Ferien an Board und in Hafen verbracht hat (also ich, nicht Vattern) muss ich sagen, das das unglaublich gut getroffen ist. Danke fürs zeigen!!
Einziger "Mangel" die Frittenbude fehlt



Pete378
13.03.2022, 14:59

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Hallo

Das ist großartig gebaut und seeehr stimmig, Klasse.
Ich habe es erst für ein H0 Diorama gehalten, absolut top.

lg Mirko



mm0065
13.03.2022, 16:31

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Container-Layout

Lok24 hat geschrieben:

Hallo,

sehr grandios.
kannst Du mal näher beschreiben wo die 3 Motoren genau sind und welche?
Gibt es ein Video?

Grüße

Werner

Hallo Werner,

ein Video würde mich medial auf jeden Fall überfordern... Zur Motorisierung im Oberwagen:

[image]


Also:
Im grauen Kasten hinten 2 IR-Empfänger und viel Kabelsalat.
Rechts davor ein M-Motor für das seitliche Verfahren des Oberwagens mittels Zahnrädern auf den Zahnstangen in den gelben Querstreben.
Links vorne ein M-Motor, der alle 4 Seilwinden synchron bewegt. Die Seilwinden heben/senken den Spreader.
Im Spreader befinden sich zwei Micromotoren, über die die Greifbreite justiert werden kann und womit dann die Container auch gegriffen werden können. Ein früherer Versuch mit einem für den Antrieb deutlich stabileren M-Motor hat mir optisch nicht gefallen, da für den M-Motor natürlich ein klobiger Aufbau auf dem Spreader erforderlich war. Ein Micromotor alleine schafft die Bewegung nicht störungsfrei.

Die Batteriebox befindet sich unten beim Chassis. Die Kabelverbindung zum Oberwagen muss also die Bewegung des Oberwagens mitmachen - genau wie beim Original.

Weitere zwei XL-Motoren sorgen im Untergrund für den Vortrieb des gesamten Portalkrans.

Gruß, Michael



Lok24
13.03.2022, 16:42

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Editiert von
Lok24
13.03.2022, 16:42

Re: Container-Layout

Hallo Michal,

toll, vielen Dank.
Das ganze so zu verstecken ist wirklich brilliant.
Ich bin sehr beeindruckt.



mm0065
13.03.2022, 16:49

Als Antwort auf den Beitrag von CiMil

Re: Container-Layout

Hallo Christina und alle weiteren,

herzlichen Dank für euer positives Feedback - teilweise ja sogar aus berufenem Munde!
Die vermisste Imbissbude stand auch einmal auf dem Aufgabenblatt, wurde dann aber zu Gunsten des Rangierbedarfes der Lkws und des Reach Stackers zurückgestellt und dann vergessen ...

Sowieso hat sich dieses MOC sehr langsam zu dem jetzigen Zustand entwickelt: Zunächst inspiriert durch eine spannende Containerhafen-Bustour hier in Hamburg sind einige Einzelstücke entstanden: Container, Lkw, ein AGV (Automated Guided Vehicle - selbstfahrender Containertransporter) und der Portalkran - noch unmotorisiert. Dann sollte das auf einer Landschaft vereint werden und so entstand und modifizierte sich das MOC Schritt für Schritt:
Kaimauer, Schiff, Straßenanschluss, Bürogebäude, Schuppen, Reach Stacker, usw.
Jetzt ist es "fertig" (Ist ein MOC je fertig?) - bis auf den Imbisswagen

Gruß, Michael



martin82
13.03.2022, 22:11

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Re: Container-Layout

Hallo Michael,
wow, ich bin ebenso beeindruckt wie meine Vorredner!

Es ist immer wieder erstaunlich wie sehr ein paar nicht waagrechte oder senkrechte Elemente in der Bodenbeschaffenheit ein Bauwerk aufwerten.

Außerdem, wenn ich richtig sehe, finde ich die Idee eine Lage Container im Bauch des Schiffs anzudeuten echt genial.

Danke fürs Zeigen und Grüße
Martin


[image]


tastenmann
14.03.2022, 08:19

Als Antwort auf den Beitrag von mm0065

Editiert von
tastenmann
14.03.2022, 08:19

Re: Container-Layout

Hallo!

Ein beeindruckendes MOC. Sieht super realistisch aus. Was möchte ich hervorheben?
Natürlich den funktionierenden Portalkran! Super gemacht. Aber dann auch die ganzen Fahrzeuge/Trucks, die du gebaut hast. Und ich finde die Aufteilung des Layouts gelungen, vor allem der diagonal einpasste Parkplatz mit der angrenzenden Straße.

Schade, dass du das ganze Werk schon zerlegen möchtest. Keinen Platz zum Einlagern in Modulen oder wieder ausstellen?

Viele Grüße
Tastenmann


Mehr Fotos gibt es auf Flickr
und auf Instagram


mm0065
14.03.2022, 08:54

Als Antwort auf den Beitrag von tastenmann

Re: Container-Layout

Hallo,

das Zerlegen erfolgt nicht nur aus Platzgründen: Es sind auch einige viele Steine (vor allem im Untergrund) verbaut, sodass mein Vorrat zu stark geschrumpft ist, um Neues anzugehen. Deshalb wird das Container-Layout gesundgeschrumpft. Ich plane es auf die Kaianlage zu reduzieren, sodass das Schiff, der Hafenkran und der Reach Stacker bleiben dürfen. Die Kaianlage soll dann verbreitert werden ... mal sehen ...

Gruß, Michael



Gesamter Thread: