Farnheim
30.12.2021, 20:57

+20Dies und das aus Farnheim 2021

Nabend zusammen an diesem Silvester-Vorabend. Also, ein frohes, altes Jahr allerseits.

Mittlerweile wurde aus der modellbauerischen Zusammenfassung zum Ende eines Jahres meinerseits schon so etwas wie eine kleine Tradition. Diese möchte gern auch auch heuer fortführen. Und wie sollte auch anders sein, dass es sich wieder um die Roten aus der Jadestadt (*flüster* Farnheim liegt an der Jade) handelt. Erneut konnten in diesem Jahr zahlreiche Neubeschaffungen in den Einsatzdienst gestellt werden, die den Fuhrpark der Farnheimer Feuerwehren technisch weiter modernisieren. Ich schreibe das Wort Feuerwehren im Plural, da in Farnheim neben der städtischen Feuerwehr (Berufs- und Freillige Wehr) auch vier Werkfeuerwehren für die Gefahrenabwehr zuständig sind. Das wären die Flughafenfeuerwehr, die Werkfeuerwehr der Raffinerie Jade Öl AG und die des Fahrzeugwerks Farnheim sowie die Bundeswehrfeuerwehr der Wehrtechnischen Dienststelle WTD 31.

Zu den neuen Anschaffungen in diesem Jahr zählen u.a. bei der städtischen Wehr im Einzelnen:

Tanklöschfahrzeug (TLF 3000)
Ingesamt beschaftte die Wehr sechs baugleiche Fahrzeuge. Die letzten beiden aus dem Baulos wurden zwar bereits Ende 2020 geliefert, aber erst Anfang dieses Jahres allesamt der Freiwilligen Feuerwehr zugewiesen und in Dienst gestellt.

[image]


[image]



Schlauchwagen Katastrophenschutz (SW-KatS)
Hierbei handelt es sich um vom Bund bereitgestellte Fahrzeuge. Durch einen speziellen Verteilungsschlüssel sind der Stadt Farnheim zwei dieser aktuellen Fahrzeuge zugeteilt worden. 2.000 m Schlauchmittel, für die Wasserversorgung über größere Distanzen, sind dafür an Bord. Das Schlauchmaterial kann während der (Schritt-)Fahrt aus dem Fahrzeug heraus verlegt werden. Dies ist übrigens ein Umbau des Vorgängers auf den aktuellen 4/5w-Baubreitenmix. Dasselbe gilt für das nachfolgende Modell.

[image]


[image]



Gerätewagen-Analytische Taskforce (GW-ATF)
Bei Gefahrenlagen die chemischen, biologischen, radiologischen oder nuklearen Ursprungs (CBRN) sind kommt die Analytische Taskforce zum Einsatz. Das BBK hat dafür deutschlandweit bei Feuerwehren (inkl. Farnheim) 9 verschiedene Stützpunkte installiert, die sich in ihrem Aktionsradius bewusst tw. mehrfach überlagern. Einsatzradien von max. 200 km sind dabei möglich. Der Kofferaufbau dieses Gerätewagens ist isoliert und kann als mobiles Labor eingerichtet werden. Die CBRN-Abkürzung löst übrigens bis bislang geläufige ABC-Formulierung ab.

[image]


[image]



Löschgruppenfahrzeug Katastrophenschutz (LF20-KatS)
Nicht weniger als 17 Fahrzeuge beschaffte die Wehr in zwei Tranchen in den Jahren 2017 und 2018 für die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr. Somit schritt die technische Modernisierung und Standardisierung voran. Ziel war es, durch Standortrotation der Fahrzeuge möglichst gleichmäßige Betriebstunden pro Fahrzeug zu erreichen. Dabei sollen sich die Wehrfrauen und - männern aber nicht ständig an neue, andersartige fahrzeugbedingte Bedienungen gewöhnen müssen. Hierbei handelte es sich um eine eigene Beschaffungserie und nicht um die vom BBK (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) bereitgestellten Löschfahrzeuge. Diese LFs sind zwar schon länger im Dienst, wurden aber erst 2021 vorgestellt.

[image]


[image]



Einsatzbekleidung erhält ein Update
Mitte des Jahres konnten sich die Feuerwehrangehörigen der Freilligen Wehr über neue Einsatzhelme freuen.

[image]



Feuerwehrkran (FwK 60)
Nach so viel Neuem für die Freiwillige Feuerwehr folgte in diesem Jahr ein Ersatz für einen altersschwachen, 28 Jahre alten Kran für die Berusfeuerwehr. Natürlich ist jedes neu gelieferte Großfahrzeug für die Wehrfrauen und -männern ein echtes Highlight. Aber die Indienststellung des neuen Krans war ein echtes Spektakel. Das erlebt man nicht alle Tage. Tatsächlich ist es das erste und einzige Fahrzeug in der 6er-Breite bei der städtischen Feuerwehr, denn die Flughafenfeuerwehr hat bereits seit längerem 6-breite Riesen.

[image]


[image]



Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF 30/20)
Noch rechtzeitig, als Weihnachtsgeschenk an die Wehrangehörigen sozusagen, lieferte der Aufbauhersteller zwei weitere HLFs aus, die intern bekannterweise FLFs (Farnheimer Löschfahrzeuge) genannt werden. Hierbei kommen erstmals die neuen Fahrgestelle mitsamt der neuen "Euro 7"-Fahrzeugfront zum Einsatz, die eine komplette Neuentwicklung darstellt. Die kryptischen Zahlen hinter dem Kürzel HLF beziffern vor dem Schrägstrich die Pumpenleistung x 100 pro Minute und hinter dem Schrägstrich das mitgeführte Löschmittelvolumen in verbauten Tanks - ebenfalls mit 100 multipliziert. Also, fördert demnach die Pumpe 3.000 L/Min (bei in der Regel 10 bar Druck) und es werden 2.000L Löschmittel (1.800 L Wasser und 200 L Schaummittel) mitgeführt. Diese Rechnung lässt sich auch bei allen anderen Löschfahrzeugen mit beliebiger Konfiguration anwenden.

[image]


[image]


[image]


V. l. n. r.: Now and then...

Fachgruppe Kampfmittelräumdienst (KRD)
Außerdem stellte ich auf meinem Blog die Fachgruppe Kampfmittelräumdienst näher vor. Grund für die Vorstellung waren unter anderem die Präsentation zweier Fahrzeuge, von denen eines neu den Dienst antrat.

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


Das gelbe EOD-Quadrat (digitale Montage) bedeutet nicht etwa "Empire of Darkness" oder "End of Days", wenngleich es möglicherweise so kommen kann, wenn ein Blindgänger unvermittelt explodiert.
Es handelt sich schlicht um die englische Übersetzung für Kampfmittelbeseitigung: "Explosive Ordnance Disposal". Der Vollständigkeit halber stammt das Kabinendesign beim EOD-Gerätewagen im Konstruktionskern von de-marco.

Für die Abteilung der Feuerwehrhistorik, die mit Hochdruck an einem eigenen Feuerwehrmuseum arbeitet, konnte dieses Jahr eine Fülle an restaurierten Schätzchen vorstellen. Allesamt waren sie für den Dienst am Nächsten in der Vergangenheit in Farnheim im Einsatz. Die aufwändigen Restaurationen bewahrten sie vor dem sicheren oder Rost- oder Maschinentod und bleiben für die Nachwelt dadurch auf viele Jahrzehnte erhaltenswert und werden Teil der umfangreichen Technikausstellung im neuen Museum.

Einsatzleitwagen (ELW)
Die Zeit, als schaukelige Kombis platztechnisch noch ausreichten, Einsatzstellen erfolgreich zu leiten.

[image]


[image]



Clinomobil
Dieses Fahrzeug auf Kleinbusbasis galt als die Mutter aller Notarztwagen. Für damalige Verhältnisse stellte es das Nonplusultra in der medizinischen Notfallversorgung dar. Das Clinomobil, so verrät es schon der Name, war im Grunde ein Operationssaal auf Rädern. Daher waren diese Fahrzeuge sehr teuer und rar und daher auf wenigen Stützpunktwachen deutschlandweit verteilt.

[image]


[image]



Drehleiter mit Soforteinstieg (DLK 23/12-SE)
Eine von nur ingesamt 15 Drehleitern, die für verschiedene Feuerwehren im gesamten Bundesgebiet gebaut wurden. Für Farnheim wurde sie 1984 geordert. Eine technisch ausgereifte Rafinesse, die sich durch die große Unübersichtlichkeit beim Rangieren keine großen Freunde machte. Auch in Farnheim nicht. Hier blieb es bei einem Einzelstück.

[image]


[image]



Drehleiter (DLK 30-K)
Als eine von insgesamt sechs baugleichen Drehleitern mit Korb und ungewöhnlicher Truppkabine erreichte sie 1968 die Jadestadt - und ist bis heute geblieben. Sie ist auch gleichzeitig (wenn man die Indienststellungsdaten berücksichtigt) die tatsächlich erste Drehleiter mit einem Rettungskorb in Farnheim.

[image]


[image]



Großtanklöschfahrzeug (GTLF 6)
Damit bekämpfte man früher erfolgreich Großbrände. U. a. war dieses, von den Wehrleuten augenzwinkerd "Wasserkuh" genannte Fahrzeug 1975 bei den verheerenden Waldbränden in der Lüneburger Heide für insgesamt 10 Tage nahezu nonstop im Einsatz.

[image]


[image]



Sonderlöschmittelfahrzeug (SLF 48/60-10)
Dieses Fahrzeug hat die wohl wechselvollste Geschichte aller bisherigen Fahrzeuge aufzubieten. Nicht immer meinte es die Zeit gut mit ihm, insbesondere die letzten Jahre. Manch einen der Feuerwehranghörigen (insbesondere die älteren von ihnen) erfüllt es mit einem gewissen Stolz, das Fahrzeug nun wieder an alter Wikungsstätte sehen zu können.

[image]


[image]



Rüstkranwagen (RKW 10)
Ein technologischer Ausgenschmaus war dieser Rüstkranwagen, der von 1961 bis 1973 im Einsatzdienst stand. Lange vor den heute bekannten Mobilkranen war er bereits in der Lage im Optimalfall 10 Tonnen Last zu heben. Die die LKWs jener Zeit reichte es jedenfalls.

[image]


[image]



Gerätewagen-Wasserrettung (GW-W)
Dieses Fahrzeug stellte die erste speziell auf die Wasserrettung abgestimmte Fahrzeugbeschaffung in Farnheim nach dem zweiten Weltkrieg dar. Zuvor diente noch eine Notlösung eines aus dem Krieg stammenden umgebauten Löschfahrzeugs. Der Nachfolger mit seinem speziellen Aufbau war von 1957 bis 1972 in Einsatzdienst.

[image]


[image]


[image]



Kommandowagen (KdoW)
Zurück im Hier und Jetzt. Ebenso kann sich diensthabende Wachleiter der Flughafenfeuerwehr seit Anfang des Jahres über einen neuen geländegängigen Dienstwagen freuen. Zur besseren visuellen Unterscheidung führen sämtliche Einsatzfahrzeuge vom Flughafen ein anderes Farbschema.

[image]


[image]



Tanklöschfahrzeug (TLF 8/16)
Auch über die Stadtgrenzen hinaus finden sich im Farnheimer Umland immer wieder alte Technikschätze. Eines von ihnen ist das alte Tanklöschfahrzeug TLF 8/16 der Freiwilligen Feuerwehr Utgast auf der Insel Jaderoog gelegen. Als Besonderheit sind sämtliche wasserführenden Armaturen, Anschlüsse und die Pumpe seewassergeeignet.

[image]


[image]



Erneut viel geschehen und viel passiert dieses Jahr. Ich bin gespannt, was 2022 für die Farnheimer bereithält...

Ich hoffe, der roteingefärbte Jahresrückblick hat Euch ein wenig unterhalten. Ich freue mich nun über ein Like oder einen Kommentar.

Ansonsten bis im nächsten Jahr.

Guten Rutsch,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2023! Don't fear the four!


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Heather , Legobecker , jup , tomnrw , Thomas52xxx , Legoviller , Matze2903 , cubo , moctown , Ferdinand , husky734 , Pete378 , Rauy , Legoben4559 , Jojo , mcjw-s , friccius , jwt3004 , Andor , JuL (20 Mitglieder)

tomnrw
30.12.2021, 21:44

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Hallo

gefällt mir dein roter Fuhrpark



olivgrau
30.12.2021, 21:46

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Hej Maik, LLL.

Hui ... welch ereignisreiches Jahr für die Feuerwehren in Farnheim!

Sach' ma', die Felgen beim GTLF 6, sind die originol?

Und nebenbei, erstklassige Fotos!

ciaOliver


EBM-Lounge Langeoog 2023! Don't fear the four!


Farnheim
30.12.2021, 22:00

Als Antwort auf den Beitrag von olivgrau

Editiert von
Farnheim
30.12.2021, 22:00

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Tachchen Olli,

herzlichen Dank Dir!

Die Felgen sind einem von zwei Cars-Sets. Kux Du hier: KLICK!

Grüße,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2023! Don't fear the four!


Farnheim
30.12.2021, 22:01

Als Antwort auf den Beitrag von tomnrw

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Hallo und vielen Dank.

Gruß,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2023! Don't fear the four!


Legobecker
30.12.2021, 22:38

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Hallo Maik,

Wirklich beeindruckend, was du in diesem Jahr wieder gebaut hast.

Besonders gefällt mir, dass du bei allen Modellen versuchst, einen Zeitgeist zu vermitteln, anhand dessen man grob erkennen kann, in welchem Jahrzehnt es dieses und jenes Modell gegeben hat. Das gelingt dir außerordentlich gut! Gewohnt gut sind wie immer die vielen Details, die in deinen Modellen zu entdecken sind.
Stark auch, dass du dich seit längerer Zeit an originalen Vorbildern orientierst. Das ist die wesentlichste Weiterentwicklung deiner Modelle.

Du baust nun schon einige Zeit in 5W, zumindest was den hinteren Aufbau der Fahrzeuge betrifft. Anfangs, als du mir die ersten Modelle zeigtest, war ich ob der Breite etwas skeptisch. Aber du hast mich mittlerweile überzeugt: Es passt!

Eines meiner Highlights diesen Jahres hast du hier leider nicht wieder aufgerollt: Den Stadtplan von Farnheim. Ich durfte ihn ja schon mal näher betrachten. In diesen Plan hast du so viele sehr persönliche Elemente mit viel Humor zusammengefügt. Fantasievolle, lustig klingende Namen wechseln sich mit wohl bedachten persönlichen Widmungen ab. Absolut beeindruckend!

Ich danke dir für viele Anregungen, Ideen, den stets guten und konstruktiven Dialog. Wir haben in diesem Jahr viel durchgemacht und gemeistert.

Guten Rutsch ins neue Jahr!

Viele Grüße,
Sebastian


Meine Modelle

[image]


Pete378
31.12.2021, 11:19

Als Antwort auf den Beitrag von Farnheim

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Hallo

Eine beeindruckende Flotte und das alles von nur einem Jahr, Wahnsinn.
Es ist eines schöner als das andere, mit seeehr vielen liebevollen Details.
Vor allem die "Dinosaurier" aus vergangenen Zeiten gefallen mir, obwohl die Originale im Osten etwas anders aussahen.
Ein "weiter so" ist sicher überflüssig, freue mich aber schon auf neues und altes im nächsten Jahr.
Guten Rutsch Dir und deinen Wehrleuten und ruhigen Dienst an Sivester.

LG Mirko



Farnheim
31.12.2021, 13:19

Als Antwort auf den Beitrag von Legobecker

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Hi Sebastian,

danke Dir für den ausführlichen Kommentar. Da bleibt mir ja nichts anderes übrig, darauf auch angemessen zu antworten. Insgesamt müsste gefühlt weniger zustandegekommen sein, als noch im vergangenen Jahr. Denn im Sommer gab's bei mir ne monatelange Bau-Flaute.

Abgesehen davon, dass die Modelle optisch (hoffentlich) in ihrer Epoche wiederzufinden sind, mag ich den Modellen auch immer eine Geschichte mitgeben. So dass es für denjenigen, den es interessiert, auch etwas erlebbarer und greifbarer macht. Für die Meisten unter uns ist die Feuerwehr doch ein unbekanntes Wesen. Vielleicht hat sich nämlich schon jemand mal die Frage gestellt, was eben mit Feuerwehrfahrzeugen passiert, wenn sie außer Dienst gestellt wurden. Zja, manche von ihnen erleben dann sehr spannende Geschichten.

Als in mir die Baulust nach alten Fahrzeugen aufkeimte, habe mir die Frage gestellt, welche Fahrzeuge passen nicht mur zu meinem Konzept einer Großstadt-Feuerwehr, sondern, wie kann ich sie so gestalten, dass sie ohne Weiteres vom Betrachter ihrer entsprechenden Epoche zuzuordnen sind. Da kommen einen matürlich als erstes die verschiedenen Hauberfahrzeuge in den Sinn. Schwieriger wird es, wenn es ab den 1970er Jahren kantig wird (nicht, dass rund in Lego leicht wäre). Denn diese Eckigkeit von den aktuellen Modellen trotzdem unterscheidbar zu halten ist nochmal eine andere Sache. Ich erinnere mich dazu an eine schöne Diskussion mit Thomas(52XXX) beim Video-Stammtisch zu meiner Drehleiter mit Soforteinstieg. Ich hoffe, es ist mir dabei gelungen.

Ach ja, der Stadtplan. Die Dauerbaustelle... Es gibt ja, wie du sicher weißt, nicht nur ihn, sondern noch weitere Karten und Pläne, wovon einer fertig ist, und das ist die Karte des Farnheimer Umlandes. Ein paar Ausschnitte aus dem Stadtplan hingeben hatte ich als JPGs tatsächlich schon mal hier gepostet.

Hier mal der Link zu der Umgebungskarte: KLICK! Du kannst weit hineinzoomen, da wird nix pixelig. Das sind alles Vektordaten.
Auch hier, wie beim Stadtplan und meinen Autos, gilt mein Credo: Alles. Möglichst. Realistisch. So sind Ortschaften, Seen, Flüsse, etc. der Region entliehen, und allesamt stellen sie neue Wortschöpfungen dar. Das hat den Grund, dass Farnheim, außer, dass es küstennah gelegen ist, in Deutschland nicht exakt zu verorten ist und sein soll.

Wir hoffen wir auf ein ingesamt besseres 2022! Und endlich wieder MEHR Ausstellungen!

Guten Rutsch,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2023! Don't fear the four!


Farnheim
31.12.2021, 15:26

Als Antwort auf den Beitrag von Pete378

Re: Dies und das aus Farnheim 2021

Hi Mirko,

hab vielen Dank. Da hast du Recht, dass die alten Fahrzeuge aus der DDR eine ganz eigene "Ostalgie" haben. Ha, ha! Dabei fällt mir just ein, evtl. doch mal über ein Diorama eines Feuerwehr-Oldtimertreffens nachzudenken. So könnte ich auch über einen Nachbau des einen oder anderen IFAs, Roburs oder Tatras nachdenken... Klingt spannend. Den Gedanken halte ich mir mal warm.

Auch Dir wünsche ich einen schwungvollen und gesunden Jahresstart,
Maik


[image]
EBM-Lounge Langeoog 2023! Don't fear the four!


Gesamter Thread: