MariusL
07.12.2021, 21:30

+7Ein neuer Schlitten für Clausi, den Weihnachtsmann …

Guten Abend zusammen!

Die Geschichte
Nach vielen Jahren Einsamkeit im Singlehaushalt wollte Clausi der Weihnachtsmann mal ausprobieren wie es so ist in einer WG zu wohnen.
Darum zog er im Frühling ins Klubhaus zu den Elfen. Auch wenn die wuseligen kleinen Elfen manchmal nervig waren, so gefiel es ihm doch sehr gut.
Als er allerdings den Schlitten der Elfen sah, schlug er die Hände vors Gesicht und weinte bitterlich.
Unmöglich konnte ein Weihnachtsmann mit so etwas Eigenartigem unterwegs sein! Unverzüglich sandte er einen Elf zu seinem Freund dem Ingenieur mit der Bitte um Konstruktion und Bau eines ordentlichen Weihnachtsschlittens.
Gerne kam der Ingenieur dem Wunsch von Clausi nach und besuchte ihn mit ersten Ideen. Getreu seinem hauptsächlichem Betätigungsfeld als Konstrukteur von großen Off-Highway-Fahrzeugen wollte der Ingenieur einen mächtigen 6-wide Schlitten bauen, wo Clausi und seine Freundin Christl das Christkind nebeneinander bequem Platz haben. Im Heck plante er einen riesiger Laderaum für Geschenke. Als Clausi den ersten Entwurf sah, schüttelte er den Kopf. Nö, da hatte der Ingenieur über das Ziel geschossen. Clausi stellte sich einen schmucken kleinen Schlitten vor, den Rote-Nase-Rudi ganz leicht alleine ziehen kann. Das Einzige was Clausi unbedingt wollte, war ein zweiter Sitzplatz damit Christl im Sommer mit ihm mitfahren kann.

[image]


Beladen wurde der Schlitten ohnehin nur mit dem Sack des Weihnachtsmanns. Der ist ja bekanntlich ein Zaubersack und fasst alle Geschenke – wie sonst könnte Clausi die Geschenke für Milliarden von Menschen transportieren? Der Sack und ein paar Packerl finden am Sitz für Christl im Fond locker Platz.

[image]


Die Peitsche ist eher symbolisch – Rote-Nase-Rudi braucht sowas nicht. Rechts vom Kutschbock gibt es einen Getränkehalter mit einem Goldkelch, gefüllt mit Adventzauber (geistreiches Getränk mit Schlagobershauberl). Links ist DAS Werkzeug für Notfälle angebracht – gut, dass bei Lego alles die gleiche Schlüsselweite hat .
Weil er ein großer Fan von Wyldstyle ist, wollte Clausi hinten am Schlitten unbedingt Lucy’s Motto in Form des (Never-)Stop-Schildes stehen haben.

[image]


Sommerlicher Ausflug mit Christl und Black Beauty

[image]


Ende der Geschichte und wenn ihr euch jetzt fragt warum der Clausi nicht mit seinem eigenen Schlitten zu den Elfen gefahren ist? Ich habe auch keine Ahnung

Fremdteile:
Auf manchen Bildern sind Zügel aus einer Goldschnur dargestellt. Das war ein Versuch weil Zügel ja eigentlich dazugehören. Die Verwendung der Goldschnur vom süßen Christbaumbehang lag da quasi auf der Hand (oder eher am Gaumen).
Zum Bespielen des Schlittens sind die Zügel aber eher hinderlich und auch unnötig weshalb sie keine mehr Verwendung finden und ich sie auch nicht unter den Kennzeichnungspflichtigen Fremdteilen angeführt habe.

Entwicklung:
Beim Elfenklubhaus hat mir immer der Clausi gefehlt. Für mich wäre das Set in seiner Komposition „runder“ gewesen wenn der Clausi mit einem kleinen Schlitten wie meinem dabei gewesen wäre.
Den Elfenschlitten finde ich mittlerweile lustig aber einem Weihnachtsmann nicht würdig genug.
Also wollte ich einen ordentlichen Schlitten bauen. Wichtig war mir auch die Figur von Christl, dem Christkind, denn in meiner Gegend kommt nicht der Weihnachtsmann sondern das Christkind. Wie das Christkind genau aussieht weiß man nicht, weil es noch nie jemand gesehen hat. Ich hab mir immer eine blonde, engelhafte und jugendliche Frau ohne Flügel vorgestellt. Für mich war klar, dass es eine Minidoll sein muss – die Richtige zu finden war dann allerdings eine (vor allem finanzielle) Herausforderung.

[image]


Wegen Christl wollte ich den Schlitten auch 6 Nupsies breit machen, sodass Christl und Clausi nebeneinander Platz haben. Der Schlitten sah für mich dann aber zu klobig aus, vor allem wenn nur ein Rentier angespannt ist. Nachdem die zwei aber in der Wintersaison wo der Platz für den Sack benötigt wird, ohnehin wenig Zeit für gemeinsame Spazierenfahrten haben, kam mir die Idee die Sitzplätze hintereinander anzuordnen. Sozusagen den Laderaum dual auch als Sitzplatz zu nutzen. Schlussendlich gelang mir ein kleiner feiner Schlitten mit allen mir wichtigen Funktionen der leicht von dem einem Rentier Rote-Nase-Rudi gezogen werden kann!
Lustig fand ich, dass nur wenige Tage nach der Fertigstellung meines Schlittens, die Bilder zum neuen Set 40499 „Schlitten des Weihnachtsmanns“ veröffentlicht wurden. Im ersten Moment war ich enttäuscht weil TLC die gleiche Idee hatte wie ich, im zweiten Moment hab ich mich gefreut weil es an sich ja ein schönes Thema ist, aber als ich quasi im dritten Moment, realisierte was ich sah war ich einfach nur fassungslos … der Schlitten ist viel zu groß geraten und der Clausi sieht aus als ob er Wayne Szalinski aus dem Film „Liebling ich habe die Kinder geschrumpft“ zu nahe gekommen wäre.

Ich wünsche euch allen eine schöne Zeit bis, dass endlich das Christkind in der "Realität" kommt und uns wieder schöne bunte Steine aus Dänemark bringt!
Ho, Ho, Ho, Mario


Meine Bilder auf Flickr


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

mcjw-s , Ferdinand , Andor , naseneis , Micha2 , Pete378 , cubo (7 Mitglieder)

Gesamter Thread: