ranghaal
23.10.2021, 10:21

Editiert von
ranghaal
23.10.2021, 22:44

+45Über den Wolken...

Diesmal hat es mir die Vertikale angetan: stolze 1,50 Meter hoch ist mein neues Modell geworden.
Das gab mir endlich mal die Gelegenheit, richtig hohe Fenster zu bauen.
Die Farben sind vom Film 'Luca' inspiriert: so was wollte ich auch mal machen.

Bei so einem Model ist die Fotografie problematisch.
Mit Papier kann man sich bei der Größe nicht mehr behelfen.
Darum habe ich den Hintergrund ausgeschnitten. Dann sah es aber merkwürdig aus, wenn das Modell im freien Raum schwebt.
Für mich untypisch habe ich daher digital ein paar Wolken hinzugefügt.

[image]


[image]


[image]



Das Modell ist transportabel. Aber in der Form würde ich es nie irgendwo aufstellen. Die Türme sind nicht miteinander befestigt und
1,50 Meter auf 12x12 Noppen ist schon gewagt.



IngoAlthoefer
23.10.2021, 10:24

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

Toll; die Türme von San Gimignano.

Ingo.



Thekla
23.10.2021, 11:01

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

Moin,

keinen Bock auf ein bisschen Text/Erklärung gehabt?

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


ranghaal
23.10.2021, 11:24

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

Re: Über den Wolken...

Thekla hat geschrieben:

Moin,

keinen Bock auf ein bisschen Text/Erklärung gehabt?


Ich habe würde bei der Erstellung unterbrochen und bin auf dem Weg zu einem Krankenbesuch. Text folgt später



Lok24
23.10.2021, 11:26

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

Danke,

das erklärt's
Wo allem der Kopflose mit dem Kürbis wirft bei mir Fragen auf.....



ranghaal
23.10.2021, 22:45

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Über den Wolken...

Text ist da!
Gut, dass man inzwischen editieren darf...



moctown
24.10.2021, 19:01

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

Servus Ralf,

als ich dieses, in jeglicher Hinsicht, überragende MOC auf flickr entdeckte, musste ich nicht nachschauen,
welcher Erbauer hinter diesem 'Brocken' steckt. Du hast da mittlerweile einen eigenen, beeindruckenden
Stil entwickelt, der seinesgleichen sucht - wo ranghaal drauf steht, ist eben auch ranghaal drin!

ranghaal hat geschrieben:

Diesmal hat es mir die Vertikale angetan: stolze 1,50 Meter hoch ist mein neues Modell geworden.

Welche ursprüngliche Idee steckte dahinter, das Teil derart hoch zu bauen, zumal ja der höchste Teil aus
dem "Sockel" besteht?

ranghaal hat geschrieben:
Die Farben sind vom Film 'Luca' inspiriert: so was wollte ich auch mal machen.

Den Film hab ich noch nicht gesehen, aber die Farbgebung sieht sehr gelungen aus und hebt sich von vielen,
deiner anderen Modelle ab.

Ist das Modell eigentlich rechts & links bzw. hinten komplett gebaut oder handelt es sich hierbei eher um
eine Art Fassaden-Modell?

So long,

Jens



ranghaal
24.10.2021, 20:58

Als Antwort auf den Beitrag von moctown

Editiert von
ranghaal
24.10.2021, 21:11

Re: Über den Wolken...

moctown hat geschrieben:


Den Film hab ich noch nicht gesehen, aber die Farbgebung sieht sehr gelungen aus und hebt sich von vielen,
deiner anderen Modelle ab.


Ich habe den Film tatsächlich auch noch nicht gesehen, aber das eine oder andere Vorschau Bild hatten mich sofort in den Bann geschlagen.
Die Wirklichkeit schlägt aber wieder mal alles:
Luca baut auf 'Cinque Terre' auf.
Einfach mal googlen.
Da sieht mein Modell blass aus und könnte mehr Farbe vertragen :-)


Ich habe mal eine ähnlich bunte Stadt in Spanien nahe Alicante gesehen.
Wollte ich schon lange mal machen.


Ist das Modell eigentlich rechts & links bzw. hinten komplett gebaut oder handelt es sich hierbei eher um
eine Art Fassaden-Modell?


Ich hatte auch WIPs von der linken Seite auf Instagram gezeigt.
Die Häuser sind soweit von drei Seiten dicht; die Rückseite lass ich eigentlich immer offen, selbst bei Ausstellungsmodellen stört das nicht.
Links ist es nicht ganz fertig, weil mir die Steine ausgegangen sind
Die Base ist also nicht komplett verkleidet.


Welche ursprüngliche Idee steckte dahinter, das Teil derart hoch zu bauen, zumal ja der höchste Teil aus
dem "Sockel" besteht?
Ich hatte vor, einen extremeren Winkel für die Fotografie zu nehmen. So dass die Häuser das Bild füllen und der Sockel sich immer weiter verjüngt. Letzlich war aber mein Stativ nicht hoch genug. Ich hab dann sogar Fotos gemacht, wo ich das Stativ noch 50 cm auf ein Möbel stellen musste. Wenn ich Muße hab, werde ich diese Bilder mal bearbeiten und zeigen.



Ich hätte das Model gerne auf einer Ausstellung gestern und heute in Köln gezeigt, wusste aber nicht, ob ich rechtzeitig fertig werde und um keinen Stress zu haben, hab ich verzichtet, es nicht angemeldet und nur meine Welle gezeigt.



ranghaal
05.11.2021, 22:33

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

Nachtrag
Das Bild will mir nicht wirklich gefallen...
Es zeigt aber, dass an diesem Gebäude noch das eine oder andere Schmankerl verbaut war :-)

[image]



Lok24
06.11.2021, 10:04

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

Moin,

auch schön!.
Aber die Frage nach dem grauen Kopflosen mit Kürbis im Rundbogen steht noch im Raum....?



ranghaal
06.11.2021, 11:10

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Über den Wolken...

Lok24 hat geschrieben:


Aber die Frage nach dem grauen Kopflosen mit Kürbis im Rundbogen steht noch im Raum....?


Ich hatte gehofft, das konnte ich aussitzen

Ich hatte keine passende Frisur in dark tan und der Kürbis lag gerade griffbereit...
Analoges Lego bauen hat immer eine Komponente Zufall. Das sieht man auch sehr schön der braunen Seitenwand oben. Ich habe zufällig Steine ausgewählt und nicht die verschiedenen Vergilbungsgrade und Töne berücksichtigt.



moctown
06.11.2021, 13:58

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

ranghaal hat geschrieben:


Es zeigt aber, dass an diesem Gebäude noch das eine oder andere Schmankerl verbaut war :-)

Absolut, keine Frage! Schön, dass du dieses Bild noch nachgereicht hast! Im Vergleich zum ursprünglichen Foto
gibt es an diesem Gebäudeteil natürlich noch einiges zu entdecken, was vorher nur schwer oder gar nicht zu
erkennen war.

Beim Betrachten der hohen Fenster im 1. und 3. Segment von rechts hab ich überlegt, ob eine Unterteilung der
gesamten Fensterhöhe in Form von ein paar Querstreben nicht noch ganz gut gewesen wäre?

Für den massigen oberen Aufbau finde ich die Dimensionierung der 1. und 2. unteren Stützmauer (von rechts
gesehen) mit einer Stärke von 2 Noppen etwas dünn geraten.

"Jammern" auf ganz hohem Niveau, aber diese beiden Punkte fielen mir eben auf.

So long,

Jens



ranghaal
07.11.2021, 08:19

Als Antwort auf den Beitrag von moctown

Editiert von
ranghaal
07.11.2021, 08:20

Re: Über den Wolken...

moctown hat geschrieben:


Beim Betrachten der hohen Fenster im 1. und 3. Segment von rechts hab ich überlegt, ob eine Unterteilung der
gesamten Fensterhöhe in Form von ein paar Querstreben nicht noch ganz gut gewesen wäre?

Für den massigen oberen Aufbau finde ich die Dimensionierung der 1. und 2. unteren Stützmauer (von rechts
gesehen) mit einer Stärke von 2 Noppen etwas dünn geraten.


Ja, das kommt wohl davon, wenn man als Laie meint, so was könne man ohne Recherche machen
Vermutlich sind das auch Gründe, warum ich mit dem Bild nicht so recht warm werde.

Die Stärke von 2 Noppen war eine künstlerische Entscheidung, die ich quasi ganz zu Anfang des Modells getroffen hatte.
Es sollte hoch und eher elegant als klobig werden. Ich wollte die Höhe so richtig ausnutzen.
Die Brücke war mit Abstand das größte Problem beim Bau und mit dickeren Mauern hätte ich mir auch viel Arbeit erspart

Danke dir und einen schönen Sonntag



ReplicaOfLife
07.11.2021, 10:41

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Über den Wolken...

Wahnsinn.
Ich bewundere jedes Mal, wie du aus allen möglichen Teilen so viele verschiedene Strukturen erschaffst. Manches dürfte zwar nicht allzu stabil sein (z.B. die Tiles, mit denen die Fenster an den rechten Gebäuden eingerahmt sind), aber das tut der Wirkung keinen Abbruch. Eher im Gegenteil, erst durch die fragile Bauweise entsteht der grazile Eindruck.


[image]


Visit me on flickr


ranghaal
07.11.2021, 12:16

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Editiert von
ranghaal
07.11.2021, 12:28

Re: Über den Wolken...

ReplicaOfLife hat geschrieben:

Wahnsinn.
Ich bewundere jedes Mal, wie du aus allen möglichen Teilen so viele verschiedene Strukturen erschaffst. Manches dürfte zwar nicht allzu stabil sein (z.B. die Tiles, mit denen die Fenster an den rechten Gebäuden eingerahmt sind), aber das tut der Wirkung keinen Abbruch. Eher im Gegenteil, erst durch die fragile Bauweise entsteht der grazile Eindruck.


Danke
Ich hab die Rahmen gerade noch mal nachgebaut.
Erstaunlicher Weise klappte es auf Anhieb.
Ich kann mich erinnern, dass es ein Albtraum war, den Winkel bei den Roboterarmen hinzubekommen.
Ich habe den Eindruck, dass es fast unmöglich ist, wenn man es erst mehrere Male probiert hat. Das Problem ist weniger die Stabilität, eher, es einmal in Form zu bringen.

Der eigentliche Trick hier ist die Befestigung über einen 1x1 Clip.

[image]



[image]



Es fehlen Ansatzflächen für die 1x1 Clips; somit wird es schief.
Definitiv keine Technik, die ich empfehlen würde!



Gesamter Thread: