Legocionado
14.09.2021, 12:09

+1Mein digitales Schlauchproblem

Hallo,

Da könnte Hilfe nicht schaden. Irgendwie habe ich den Dreh mit den digitalen Schläuchen nicht raus. Ich baue digital mit Bricklinks Studio und da können bestimmte Schläuche nicht gebogen werden (zumindest noch nicht). Ich weiß in LDDraw geht das. Aber irgendwie komme ich nicht dahinter wie. Habt ihr einen Tipp wo ich das nachlesen kann oder ein gutes Tutorial in dem es erklärt wird?

Ein Beispiel wäre mein "Blacktron Dropship" aus meinem LegoIdeas Antares Projekt.

Hier das digitale Foto (ohne Schlauch)

[image]



Hier ein Foto mit echten Bausteinen (mit Schlauch).

[image]



Danke für ein paar Tipps.
LG
Giorgio



womo gefällt das


langemat
15.09.2021, 06:09

Als Antwort auf den Beitrag von Legocionado

+1Re: Mein digitales Schlauchproblem

Ist wohl schwierig mit Stud.io.
Ich nutze LDCAD dafuer.
Grob die Schritte:
- ganz normal das Modell mit Stud.io erstellen (ohne flexible Teile)
- das Modell im LDR Format exportieren und in LDCAD importieren
- in LDCAD zunaechst mal alle unnoetigen Teile, die nicht fuer die Erstellung der Kabel/Schlaeuche benoetigt werden, entfernen, das verschafft eine bessere Uebersicht
- nach den entsprechenden LDCAD Routinen Kabel/Schlaeuche erstellen und platzieren
- dann alle weiteren Teile loeschen (ausser die Kabel/Schlaeuche natuerlich)
- Kabel/Schlaeuche als LDR abspeichern (jedes Kabel/jeder Schlauch sollte eine extra Datei bekommen, dass erleichtert das Handling spaeter
- Stud.io Part Designer oeffnen und das erstellte Objekt (Kabel/Schlauch) importieren
- das importierte Objekt nach Stud.io exportieren, es landet dann in der "Custom Part" Bibliothek
- zurueck in Stud.io das Kabel/den Schlauch aus der Bibliothek ziehen und am Model platzieren, da keine Ankerpunkte vorhanden sind, kann dass kniffelig werden
- fertig

Nachteile:
- in Stuecklisten werden diese Teile als "unbekannt" klassifiziert
- in der Bauanleitung als Grafik erscheinen sie in der Form, wie sie sich am Modell selbst befinden (kann unvorteilhaft aussehen)
- nachtraegliches Editieren ist schwierig (muesste man im Prinzip nochmal komplett neu erstellen)


_____________________________________________________________________________________________
Die Welt besteht nicht nur aus Noppen - nein! Sondern auch aus Platten, Steinen, Fliesen, ...


tastenmann gefällt das


tastenmann
15.09.2021, 09:27

Als Antwort auf den Beitrag von Legocionado

Editiert von
tastenmann
15.09.2021, 09:29

Re: Mein digitales Schlauchproblem

Hallo zusammen,

flexible Elemente wie z. B. Schläuche oder Kabel waren in CAD-Systemen schon immer nicht einfach zu modellieren. Es gibt dafür in manchen CAD-Systemen sogar spezielle Tools oder Add-Ons.

In Stud.io hab ich es auch nicht hinbekommen, allerdings scheint es einen Weg zu geben, wie dieser Threas aus 2020 zeigt:
https://www.1000steine.de...?entry=1&id=440437

Trotzdem keine ganz einfache Vorgehensweise.

Gruß
Tastenmann


Mehr Fotos gibt es auf Flickr
und auf Instagram


peedeejay
15.09.2021, 11:34

Als Antwort auf den Beitrag von Legocionado

Re: Mein digitales Schlauchproblem

Für die Verwendung des "Flex-Tools" in Studio muss man entweder die absolute innere Ruhe haben oder masochistisch veranlagt sein. Ich habe aufgegeben und warte bis Sie endlich ein Bezier-Tool einbauen.


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


Legocionado
19.09.2021, 18:50

Als Antwort auf den Beitrag von langemat

Re: Mein digitales Schlauchproblem

langemat hat geschrieben:


- in LDCAD zunaechst mal alle unnoetigen Teile, die nicht fuer die Erstellung der Kabel/Schlaeuche benoetigt werden, entfernen, das verschafft eine bessere Uebersicht


Vielen Dank. Besonders der Teil oben, den kannte ich nicht. Ich werde es wagen. Mein Problem ist auch im LDCAD den Schlauch zu biegen.



Gesamter Thread: