Lok24
10.09.2021, 16:49

Editiert von
Lok24
Samstag, 16:04

+8Pybricks Programmsammlung

Hallo zusammen,

hier möchte ich für alle Interessierten im Laufe der Zeit eine kleine Sammlung an Pybricks-Programmen aufbauen.
Sie sind fertig, es braucht nicht programmiert zu werden, solange man die Standardwerte nutzt.
Dazu später unten mehr.

Die Programme werden via Webbrowser fest in ein City-Hub oder Technic-Hub geladen, zum Betrieb ist dann kein SmartDevice oder ähnliches nötig.

Die Installation ist hier beschrieben.
Installation.pdf
Falls irgendwo noch auf beta.pybricks.com verwiesen wird: das ist nicht mehr sinnvoll, es läuft alles mit code.pybricks.com (Juli 2022)

Das ist bebildert und recht ausführlich, der Weg ist ganz grob:

Download & Save Programm (s.u)
Entpacken
Website von Pybricks öffnen
Eigenschaften setzen
Programm öffnen
Download Programm auf Hub


Derzeit verfügbare Programme

AutoBox Für City Hub + Fernbedienung
Schaltet 1-2 beliebige Motoren am Hub mit der Fernbedienung für eine einmal voreingestellte Geschwindigkeit.

Download AutoBox1.12.zip

Download Anleitung und Parameter.pdf

Wenn alles eingerichtet ist handelt es sich quasi um eine ferngesteuerte Akku-Box mit voreingestellter Geschwindigkeit.

Das Programm speichert den eingestellten Wert in der FB als Teil des FB-Namens.
(eigentlich sollte das im Hub gespeichert werden, da warten wir noch auf die Pybricks Programmierer um das zu ermöglichen, dann geht das auch ohne FB wird nicht unterstützt...) Irgendwann scheinbar doch....

Die Idee ist:
Hub mit FB koppeln, Geschwindigkeit einstellen, speichern.
Alles aus machen
Ab dann kann man immer wieder mit dem Hub und dieser(!) FB den Motor ein- und ausschalten, mit der gespeicherten Geschwindigkeit.

Features
- Regeln der Motorgeschwindigkeit via FB
- Starten und Stoppen mit der zuletzt gespeicherten Geschwindigkeit
- Speichern der aktuellen Geschwindigkeit
- Automatische Erkennung der Motoren
- Lastregelung bei Tacho-Motoren
- Motoren auch verschieden schnell drehend möglich
- Minimal- und Maximalgeschwindigkeit einstellbar
- Drehrichtung beider Motoren voreinstellbar
- Weiter Beschleunigen bei Festhalten der Taste (an und abschaltbar)
- Keine Fahrtrichtungsumkehr bei Überschreiten von Null
- Knöpfe frei den Funktionen zuzuordnen
- Einstellen der LED-Farben und Helligkeit von Hub und der FB



ShuttleTrain(Für City Hub + Fernbedienung)
Kontrolliert einen Zug mit Motor und Lichtsensor anhand von farbigen Abschnitten im Gleis

Download ShuttleTrain 1.4.zip

Download Anleitung und Parameter.pdf

Features
- Automatische Erkennung des Motors
- Lastregelung bei Tacho-Motoren
- Minimal- und Maximalgeschwindigkeit einstellbar
- Drehrichtung des Motos voreinstellbar
- Verbinden mit einer ganz bestimmten FB
- Einstellen der LED-Farben und Helligkeit von Hub und FB
- Pendelverkehr zwischen zwei Farbkacheln
- oder Kreisverkehr auf einem geschlossenen Oval
- Wartezeiten für beide Richtungen getrennt einstellbar
- Zug automatisch oder manuell nach Halt starten
- Umschaltung automatisch/manuell via FB, auch im laufenden Betrieb
- Tasten frei zuzuordnen

Achtung: ShuttleTrain derzeit im Test-Status

MotorControl (City Hub, Fernbedienung)
Steuert 1-2 beliebige Motoren am Hub mit der Fernbedienung
Download MotorControl 2.7.zip*

Download Anleitung und Parameter.pdf

Features:
- Automatische Erkennung der Motoren
- Lastregelung bei Tacho-Motoren
- Motoren auch verschieden schnell drehend möglich
- zwei verschiedene Beschleunigungsprofile, im Betrieb durch Tastendruck wählbar
- Minimal- und Maximalgeschwindigkeit einstellbar
- Drehrichtung beider Motoren voreinstellbar
- Weiter Beschleunigen bei Festhalten der Taste (an und abschaltbar)
- Keine Fahtrrichtungsumkehr bei Überschreiten von Null
- Knöpfe frei den Funktionen zuzuordnen
- Weiterfahren oder Anhalten bei Verlust der FB-Verbindung
- Verbinden mit einer ganz bestimmten FB
- Einstellen der LED-Farben und Helligkeit von Hub und FB
- Auch für Technik Hub geeignet (nur Port A und B)


(* wer die 2.5 im Einsatz hat: die kann nicht mehr fehlerfrei geladen werden, da sich der pybricks-code geändert hat; Wer seine 2.5 anpassen will:
In Zeile 251 muss es heißen:
speed_limit, acceleration_limit, torque_limit = Motor(port).control.limits()

Fragen und Anregungen sind willkommen, Testkandidaten sowieso

Grüße

Werner



Thomas52xxx , friccius , Heather , jpsonics , Gimmick , Ben® , JuL , tmctiger gefällt das (8 Mitglieder)


3 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

aap134
11.09.2021, 16:14

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

+1Re: Pybricks Programmsammlung

Hallo Werner,

ich habe dann mal Versuchskaninchen gespielt und das Krokodil testweise motorisiert.
Das Aufspielen von Pybrick samt deiner Motorsteuerung hat problemlos funktioniert.
Da bei den Vorraussetzungen ja die Fernbedienung genannt ist, könnte bei "Bedienung des Hub"
noch kurz erwähnt werden, dass diese einfach eingeschaltet werden muss und sich automatisch verbindet.
Intuitiv habe ich das einfach so gemacht.
Das Suchen nach dem Off-Roader (42124) als Leihgeber für dem Motor hat fast länger gedauert als das Programmieren des Hubs.

Ich habe deine und Rupies Postings bezüglich Powered Up mit Interesse verfolgt, bin aber eher der Sammler
und hatte bisher keinen Bedarf. Ich werde mir das Pytghonscript mal ansehen, beruflich bin ich lieber in
VB.Net unterwegs, habe aber auch ein paar Pythonscripts zu warten.

Gruß Andreas



JuL gefällt das


Lok24
11.09.2021, 16:34

Als Antwort auf den Beitrag von aap134

Editiert von
Lok24
11.09.2021, 16:56

Re: Pybricks Programmsammlung

Hallo Andreas,

Das ist ja mal eine gute Nachricht, ein Kaninchen!


aap134 hat geschrieben:

ich habe dann mal Versuchskaninchen gespielt und das Krokodil testweise motorisiert.
Das Aufspielen von Pybrick samt deiner Motorsteuerung hat problemlos funktioniert.

Huch!
Wie lange ca. hat's gedauert?
Welche Anleitung hast Du genutzt?
Wäre gut zu wissen ob meine jetzt hier veröffentlichte verständlich ist, ich hatte auch vor einem Jahr schon welche hier gezeigt.

aap134 hat geschrieben:
Da bei den Vorraussetzungen ja die Fernbedienung genannt ist, könnte bei "Bedienung des Hub"
noch kurz erwähnt werden, dass diese einfach eingeschaltet werden muss und sich automatisch verbindet.
Intuitiv habe ich das einfach so gemacht.

Du bist zu schnell.
Es fehlt genau dieser Teil, nämlich die Anleitung für dieses eine Programm und eine Beschreibung der Parameter.
Stay tuned!

aap134 hat geschrieben:
bin aber eher der Sammler
und hatte bisher keinen Bedarf. Ich werde mir das Pytghonscript mal ansehen, beruflich bin ich lieber in
VB.Net unterwegs, habe aber auch ein paar Pythonscripts zu warten.


Es ist ein wenig - äh - unkonventionell, und außerdem wird es heute oder morgen noch geändert.
Kommentar zu Programmtechniken aber bitte in "Off-Topic", bevor wir hier rausfliegen

Danke für's Testen.

Grüße

Werner



aap134
11.09.2021, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Pybricks Programmsammlung

Hallo Werner,

Lok24 hat geschrieben:


Wie lange ca. hat's gedauert?
Welche Anleitung hast Du genutzt?
Wäre gut zu wissen ob meine jetzt hier veröffentlichte verständlich ist, ich hatte auch vor einem Jahr schon welche hier gezeigt.


Ich habe die PDF aus diesem Thread verwendet.
Ich habe es eben noch mal nachgespielt, inklusive PDF und Script herunterladen, PDF durchlesen, Script entpacken und auf das NAS schieben,
von dort auf das Smartphone kopieren und dann die weiteren Schritte der Anleitung ausgeführt.
Meine kleine Unaufmerksamkeit habe ich auch wiederholt, ich habe beim ersten lila Blinken den Knopf losgelassen, somit sicherheitshalber ncoh mal den Batteriedeckel aufgeschraubt und eine Batterie kurz entfernt.
Danach lief alles wie am Schnürchen, bis zum ersten Test "Bedienung des Hub" hat es keine 20 Minuten gedauert.

Für mich war die Anleitung gut verständlich, ich weiss nur nicht ob ich als IT-ler da der richtige Maßstab bin.

Hoffentlich ist dies nicht zu off-topic:

[image]



Mein Patenkind will seine LEGO-Sammlung weitgehend abstoßen und ich habe mich bereiterklärt, die Sets wieder zusammenzustellen (freiwillig!).
170 Sets, die großen Aufbewahrungsboxen und das was im und auf dem Regal steht, ist dann aber schon ein Teil meiner Sammlung.
Der Off-Roader stand zum Glück nicht dahinter/darunter...

Gruß Andreas



Lok24
11.09.2021, 18:16

Als Antwort auf den Beitrag von aap134

Re: Pybricks Programmsammlung

Hallo,

aap134 hat geschrieben:

Ich habe die PDF aus diesem Thread verwendet.
Ich habe es eben noch mal nachgespielt, inklusive PDF und Script herunterladen, PDF durchlesen, Script entpacken und auf das NAS schieben,
von dort auf das Smartphone kopieren und dann die weiteren Schritte der Anleitung ausgeführt.
Meine kleine Unaufmerksamkeit habe ich auch wiederholt, ich habe beim ersten lila Blinken den Knopf losgelassen, somit sicherheitshalber ncoh mal den Batteriedeckel aufgeschraubt und eine Batterie kurz entfernt.
Danach lief alles wie am Schnürchen, bis zum ersten Test "Bedienung des Hub" hat es keine 20 Minuten gedauert.

Oha, soviel zu meinen propagierten 5 Minuten.
Das muss ich nochmal schauen, allerdings mache ich immer alles auf einer Maschine und muss nichts hin und her kopieren.
Da muss ich wohl nochmal dran arbeiten!
(ich lese aber auch die Anleitung nicht immer durch )



Technicmaster0
11.09.2021, 20:00

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Pybricks Programmsammlung

Lok24 hat geschrieben:

Oha, soviel zu meinen propagierten 5 Minuten.

Ich freue mich auf den 5er ;)



Lok24
11.09.2021, 20:07

Als Antwort auf den Beitrag von Technicmaster0

Re: Pybricks Programmsammlung

Technicmaster0 hat geschrieben:

Lok24 hat geschrieben:
Oha, soviel zu meinen propagierten 5 Minuten.

Ich freue mich auf den 5er ;)

Nur keine Häme

War gerade an meiner Sportasche und habe die Stoppuhr geholt, Download, entpacken, Webseite öffnen, Program öffnen und Hub koppeln schaffe ich in unter einer Minute. Am PC. Naja, 58 sec. Ab dann dauerts halt.
Hab auch mein Hub nicht zugeschraubt....

Du lädts das doch auch immer mal neu, wie lange dauerts, wenn man etwas Routine hat?



Technicmaster0
11.09.2021, 21:35

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Editiert von
Technicmaster0
11.09.2021, 21:36

Re: Pybricks Programmsammlung

Lok24 hat geschrieben:

War gerade an meiner Sportasche und habe die Stoppuhr geholt, Download, entpacken, Webseite öffnen, Program öffnen und Hub koppeln schaffe ich in unter einer Minute. Am PC. Naja, 58 sec. Ab dann dauerts halt.
Hab auch mein Hub nicht zugeschraubt....

Du lädts das doch auch immer mal neu, wie lange dauerts, wenn man etwas Routine hat?

Ich hab mal geschaut, wie lange ich bei meinen Layouts brauche, wenn ich mich beeile und nur den Hub auf dem Tisch habe und den Browser (aber nicht die speziellen Seiten) offen habe. 39 Sekunden bis der Upload beginnt. Aber ich nutze auch so Tricks wie Strg+T für einen neuen Tab, Strg+C zum kopieren und Strg+V zum Einfügen. Außerdem hab ich das Github repo und pybricks Beta in den vorgeschlagenen Seiten Ich muss also nur b für beta.pybricks.com und github.com/t für mein Repository eintippen.
Solche Maßstäbe kann man aber nicht für Anfänger ansetzen. Für die ist allein schon das "Pybricks Hub Menü" verwirrend, also wenn man den Hub einschaltet und das Programm noch nicht läuft.
Batterien rausnehmen würde ich im allgemeinen immer versuchen zu vermeiden. Aber fürs Hochladen muss man den Hub ja gar nicht ausschalten.



Lok24
12.09.2021, 09:02

Als Antwort auf den Beitrag von Technicmaster0

Re: Pybricks Programmsammlung

Moin,

also doch eher 1-2 Minuten statt Stunden, beruhigend.


Technicmaster0 hat geschrieben:

Für die ist allein schon das "Pybricks Hub Menü" verwirrend, also wenn man den Hub einschaltet und das Programm noch nicht läuft.

kenne ich nicht, was ist das?

Technicmaster0 hat geschrieben:

Batterien rausnehmen würde ich im allgemeinen immer versuchen zu vermeiden. Aber fürs Hochladen muss man den Hub ja gar nicht ausschalten.

Man muss ihn doch ausschalten um in den Bootloader Modus zu kommen?
Und wenn man die Kabel nicht rauszieht hängt er sich doch bei technic Motoren auf?
Gut, da würde es genügen, dann die Batterie zu ziehen.



Gimmick
12.09.2021, 09:35

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Pybricks Programmsammlung

Schritt für Schritt nach Anleitung + Notebook holen und an machen + Hub holen + Kaffee schlürfen = 6:40 min

Beim zweiten mal ohne Batterie rausnehmen hats auch funktioniert. Hab einfach so oft und lange gedrückt bis das Lila Blinken kam



Lok24
12.09.2021, 09:46

Als Antwort auf den Beitrag von Gimmick

Re: Pybricks Programmsammlung

Moinsen,

Gimmick hat geschrieben:

Schritt für Schritt nach Anleitung + Notebook holen und an machen + Hub holen + Kaffee schlürfen = 6:40 min

Danke für die Ehrenrettung

Gimmick hat geschrieben:

Beim zweiten mal ohne Batterie rausnehmen hats auch funktioniert. Hab einfach so oft und lange gedrückt bis das Lila Blinken kam

Weil Du vorher alles richtig gemacht hattest....
siehe hier
https://www.1000steine.de...amp;id=440032#id440032



34 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: