Tenderlok
06.07.2021, 15:23

+321990er Tyrrell 019 in 1:15 (mit selbst erstellten Stickern)

Liebe Steinchenfreunde,

nach dem ganzen Gewese hier um Fremdteile, Aufkleber, MdM-Teilnahme oder auch nicht usw., wollte ich mich eigentlich künftig zurückhalten.
Aber jetzt bin ich so stolz auf mein neues Werk, dass ich es einfach zeigen MUSS…

Erst einmal jedoch ein paar Worte zum Vorbild:
Der Tyrrell 019 wurde vom bekannten Formel-1-Konstrukteur Harvey Postlethwaite für die Saison 1990 entworfen. Er debütierte beim dritten WM-Lauf in San Marino, wo Jean Alesi einen sechsten Platz erringen konnte.
Abgesehen von einem zweiten Platz in Monaco (ebenfalls durch Alesi) war der Wagen nicht übermäßig erfolgreich, was vor allem auf den leistungsschwachen Cosworth DFR V8-Kundenmotor zurückzuführen war, der den Werksaggregaten von Honda, Renault, Ferrari und Ford deutlich unterlegen war.
Dennoch handelt es sich beim Tyrrell 019 um eine der wichtigsten und einflussreichsten Konstruktionen der Motorsportgeschichte, denn mit diesem Auto führte Postlethwaite das Konzept der hochgelegten Fahrzeugnase für möglichst ungestörten Luftstrom zum Unterboden ein. Binnen weniger Jahre wurde der Ansatz von allen anderen Teams kopiert und ist heute noch Standard im Rennwagenbau.
Die blau-weiße Lackierung des Tyrrell mit den vielen freien Flächen soll übrigens daher kommen, dass eigentlich ein Sponsoring durch Rothmans geplant war und die entprechenden Bereiche freigehalten wurden. Der Deal ist dann aber wohl in letzter Minute geplatzt, vermutlich, weil Jean Alesi einen persönlichen Sponsoringvertrag mit Marlboro hatte.

Das Modell ist im Maßstab 1:15 gehalten. Es besteht aus rund 650 Teilen; im Gegensatz zu den meisten anderen Lego-Formel-1-Modellen dieser Größe besitzt es, wie oben zu sehen, eine abnehmbare Verkleidung, eine Motornachbildung, ein einigermaßen detailliertes Cockpit sowie einen realistischen Diffusor.
Der Frontflügel ist übrigens mit Hilfe der Pneumatic-Hose-Technik befestigt, die ich hier beschrieben habe. Auch die Nur-Noppen aus Pneumatic + Rigid Hose kommen an einigen Stellen zum Einsatz.

Nun aber endlich Bilder:

[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


[image]


Die Stud.io-Datei des Modells ist übrigens bei Rebrickable verfügbar.

Vielen Dank fürs Reinschauen – Rückmeldungen sind natürlich willkommen!

Viele Grüße
Sven



Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

mcjw-s , Seeteddy , BigBoy , Mylenium , Lok24 , moctown , cimddwc , IngoAlthoefer , Micha2 , 911er , asper , Dirk1313 , Tagl , Legobecker , LnSchmtt , Thomas52xxx , ceram , railtobi , cubo , Sir Kleini , BRUNO , voxel , Ben® , Andor , Ferdinand , zenzis , grubaluk , HoMa , Pudie® , Turez , JHC-Garage , webster (32 Mitglieder)

Mylenium
06.07.2021, 16:14

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: 1990er Tyrrell 019 in 1:15 (mit selbst erstellten Stickern)

Nett geworden! Gibt die typisch abgerundete Kastenform der damaligen Zeit gut wieder. Musste sogar grinsen, weil die Frontflügel nur an einem 1x1 Bracket hängen. Das fliegt bei 'nem Crash genauso schnell ab wie am Original. :-)

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Micha2
06.07.2021, 17:25

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: 1990er Tyrrell 019 in 1:15 (mit selbst erstellten Stickern)

Topp! Sehr schön! Erinnert mich ein wenig an die Modelle von RoscoPC.
Was ich immer ganz toll finde: Wenn das Modell nicht "nur gebaut" ist, sondern auch so zerlegbar ist wie das Original, so dass man das Innenleben auch zeigen kann. Topp! Jetzt will ich noch ein paar Klassiker in dieser Art sehen !



Tenderlok
06.07.2021, 17:40

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: 1990er Tyrrell 019 in 1:15 (mit selbst erstellten Stickern)

Danke für die Blumen!
Ja, die Bauweise ist lediglich "vorbildgerecht stabil"…
Die Formgebung der Formel-1-Autos aus dieser Zeit ist für mich bis heute die schönste, nicht zu vergleichen mit den lächerlich schmalen, dafür viel zu langen, überall zerfurchten und mit Halo verunstalteten Dingern von heute.



Tenderlok
06.07.2021, 17:42

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Editiert von
Tenderlok
06.07.2021, 18:20

Re: 1990er Tyrrell 019 in 1:15 (mit selbst erstellten Stickern)

Vielen Dank! Der Vergleich mit Luca Rusconis Modellen schmeichelt mir sehr. Natürlich waren seine Meisterwerke eine wichtige Inspiration, allerdings sind sie ja rund doppelt so groß – so viel Platz habe ich nicht…
(Der Meister höchstpersönlich hat meinem Tyrrell auf Eurobricks übrigens seinen Segen gegeben, mehr Anerkennung geht glaube ich nicht.)
Das Innenleben war mir tatsächlich sehr wichtig. Modelle, bei denen man die Technik nicht sieht, finde ich langweilig – früher war ich auch mal ein begeisterter 1:18-Modellautosammler, aber seit es fast nur noch Resinemodelle mit rundum geschlossener Karosserie gibt, reizt mich das gar nicht mehr.
Was die Klassiker betrifft: Na ja, die späten 80er, frühen 90er Jahre sind für mich halt (auch biografisch bedingt) die goldene Zeit der Formel 1, und die Wagen von damals reizen mich auch am meisten zum Nachbau. So ein oder zwei habe ich da durchaus noch im Auge (vermutlich nicht die Fahrzeuge, die den meisten als erstes in den Sinn kommen würden) – aber ich muss mit Lego aufgrund anderer Dinge in der nächsten Zeit mal ein bisschen kürzer treten, deswegen kann das dauern. Zumal noch eine lange Liste angefangener, aber noch nicht fertig gebauter Flugzeug- und Eisenbahnmodelle abzuarbeiten ist…



Seeteddy
06.07.2021, 19:42

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: 1990er Tyrrell 019 in 1:15 (mit selbst erstellten Stickern)

Hallo Sven,

jetzt gehst du von der Schiene auf die Grand Prix Rennstrecke!?

Da muss ich noch mal ausführlich dazu schreiben, dass dein Rennbolide absolut fantastisch aussieht!
Auch der gesamte realitätsnahe Aufbau der Komponenten ist bemerkenswert.

Und ich erinnere mich wieder an mein Credo, mit dem ich die Verschärfung der Aufkleberverwendung kritisch begleitet habe:
Wenn ein Rennwagen ca. 40 Sponsorenaufkleber trägt, so ist das für mich ein MOC - Wenn ich einen großen Aufkleber als Fassade für ein Haus benutze, dann ist das eben Keines für mich!

Postlethwaite - ? - Moment mal, da musste ich zuerst an Pete denken - aber dass ein begnadeter Schauspieler auch noch Rennwagen konstruiert kam mir dann doch etwas unwahrscheinlich vor.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Tenderlok
06.07.2021, 19:57

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: 1990er Tyrrell 019 in 1:15 (mit selbst erstellten Stickern)

Seeteddy hat geschrieben:

jetzt gehst du von der Schiene auf die Grand Prix Rennstrecke!? [...]
Wenn ein Rennwagen ca. 40 Sponsorenaufkleber trägt, so ist das für mich ein MOC - Wenn ich einen großen Aufkleber als Fassade für ein Haus benutze, dann ist das eben Keines für mich![...]
Postlethwaite - ? - Moment mal, da musste ich zuerst an Pete denken - aber dass ein begnadeter Schauspieler auch noch Rennwagen konstruiert kam mir dann doch etwas unwahrscheinlich vor.

Hallo Klaus,

danke für deine ausführliche Antwort und dein Lob!
Eisenbahnmäßig bin ich zur Zeit ein bisschen demotiviert (das wird aber sicher wieder)... und da man im hohen Alter ja nostalgisch wird und die Interessen der Jugendzeit wieder entdeckt, durchlaufe ich gerade eine 80er/90er-Jahre-Rennsport-Phase.
Deine Position zu den Aufklebern teile ich 100%ig. Solche Modelle gehen nicht ohne. Abgesehen davon, ist Lego selbst ja auch nicht gerade zimperlich, was die exzessive Verwendung von Stickern betrifft.
Die zwei Postlethwaites sind meines Wissens weder verwandt noch verschwägert - aber tot sind sie leider beide schon.

Viele Grüße
Sven