Lok24
29.05.2021, 15:00

Editiert von
Lok24
29.05.2021, 15:34

+12Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Hallo zusammen,

es gibt bei Racingbrick ein Video mit Neuigkeiten bzgl. Powered Up


Hier ein paar Details, wie ich sie beim "Überfliegen" verstanden habe

- Es gibt neue Hardware (vermutlich in den technic Sets) (dieses Jahr)
- in diesem Jahr keine weiteren Sets für PU im Bereich System
- die Apps für Boost Basic und Droid werden wohl mit Auslaufen der Sets eingestellt (dieses Jahr?)

- für die Controller gibt es skalierbare Elemente, man kann Max - Min Werte festlegen, und einen variablen Hintergrund (dieses Jahr)
- Die ProgramIcons werden komplett neu gestaltet (flat) (dieses Jahr)


- VM wird weiterverfolgt, aber wohl dieses Jahr nicht mehr kommen (damit kann man Programme fest in die Hubs laden und dann ohne Smart Device betreiben)
- Powered Up App auch für Mindstorms/Spike (später)


- und, man glaubt es nicht:
- Dokumentation der Blöcke
- Tutorials
(dieses Jahr)



Hoffe, ich interpretiere das richtig so.

Grüße

Werner



Thomas52xxx , Dirk1313 , luther sloan , Tad16o , AdmiralStein , Ben® , tastenmann , womo , tobb , Xris , RobbyRay , JuL gefällt das (12 Mitglieder)


Pudie®
30.05.2021, 11:07

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Hi Werner,

- die Apps für Boost Basic und Droid werden wohl mit Auslaufen der Sets eingestellt (dieses Jahr?)


Was würde das bedeuten ?
Die Besitzer oder Käufer neuer Sets könnten diese nicht mehr bestimmungsgemäß nutzen ?

Gruß
Frank



Technicmaster0
30.05.2021, 11:39

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Ich habe das Statement zum Thema Boost so verstanden, dass es erstmal nur das Droid Set betrifft. Das ist bereits ausgelaufen. Mal schauen, inwieweit die Funktionalität in die Powered Up App übernommen wird (auch Bauanleitungen usw). Mittelfristig ergibt es aber Sinn, weil man sonst häufiger Apps ohne richtiges Funktionsupdate aktualisieren müsste, nur weil ein Firmwareupdate für die Hubs erscheint. Da schafft LEGO es ja so schon nicht synchron zu bleiben.

Mal schauen, wie die Dokumentation dann aussieht.
Das neue Grafikdesign ist natürlich für bereits bestehende Tutorials und Bücher... suboptimal.



Lok24
30.05.2021, 13:05

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Hallo Frank,

Pudie® hat geschrieben:

Was würde das bedeuten ?
Die Besitzer oder Käufer neuer Sets könnten diese nicht mehr bestimmungsgemäß nutzen ?


Jein. Die Besitzer haben jetzt ein SmartDevice und die App.
Wenn sie das (weltfremderweise) nie mehr ins Netz bringen wird das - bis zum Tod des Gerätes - weiter funktionieren.

Aber das ist nichts neues, das galt ja auch früher schon z.B. für Windows SW, nur waren die Zyklen deutlich länger, die SW konte in einer Datei gelagert werden, und es gab Workarounds. Deswegen ist das da nicht in dem Maß augefallen. Noch läuft meine EV3-SW.....

Aber es wird in dem Beitrag auch erwähnt, dass (ein Teil?) der Funktionalität in die Powered Up App verlagert werden soll. Wie das dann aussieht wird man sehen.

Grüße

Werner



Lok24
30.05.2021, 13:10

Als Antwort auf den Beitrag von Technicmaster0

Editiert von
Lok24
30.05.2021, 13:16

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Moin,

Technicmaster0 hat geschrieben:

Ich habe das Statement zum Thema Boost so verstanden, dass es erstmal nur das Droid Set betrifft. Das ist bereits ausgelaufen.

Ich denke die Rede ist von "specific Apps like Droid or Boost Basic Set", and "for those we can expect..."
Ich glaube nicht dass man da eine Unterschied machen wird.
Aber ja, die Folie zeigt erstmal nur die Droiden.

Technicmaster0 hat geschrieben:

Mal schauen, wie die Dokumentation dann aussieht.
Das neue Grafikdesign ist natürlich für bereits bestehende Tutorials und Bücher... suboptimal.


So ist es....



Technicmaster0
30.05.2021, 13:17

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Lok24 hat geschrieben:

Aber das ist nichts neues, das galt ja auch früher schon z.B. für Windows SW, nur waren die Zyklen deutlich länger, die SW konte in einer Datei gelagert werden, und es gab Workarounds. Deswegen ist das da nicht in dem Maß augefallen. Noch läuft meine EV3-SW.....

Aber es wird in dem Beitrag auch erwähnt, dass (ein Teil?) der Funktionalität in die Powered Up App verlagert werden soll. Wie das dann aussieht wird man sehen.

Grüße

Werner

Für den EV3 ist jetzt übrigens auch in der Retail Version die Scratch-Umgebung erschienen (also ähnlich zur RI/SPIKE/EV3 Education Software).
Die große Frage ist dann, was nach der Powered Up App kommt...



Lok24
30.05.2021, 13:22

Als Antwort auf den Beitrag von Technicmaster0

Editiert von
Lok24
30.05.2021, 13:31

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Technicmaster0 hat geschrieben:

Die große Frage ist dann, was nach der Powered Up App kommt...

Ist eigentlich egal, denn LEGO setzt ja voraus, dass man außerhalb des Billund-Universums "Fremdteile" von Samsung oder Apple einsetzt, dann kann man auch die SW von $IRGENDWEM nutzen, allerdings gibt es derzeit nix zum Programmieren auf einem SmartDevice, oder?

Blöd wird es natürlich für die technic-Sets.....



Technicmaster0
30.05.2021, 13:38

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Lok24 hat geschrieben:

Ist eigentlich egal, denn LEGO setzt ja voraus, dass man außerhalb des Billund-Universums "Fremdteile" von Samsung oder Apple einsetzt, dann kann man auch die SW von $IRGENDWEM nutzen, allerdings gibt es derzeit nix zum Programmieren auf einem SmartDevice, oder?

Ich sehe das nicht als Lösung. Ein Teil des Verkaufsargumentes der Produkte sind ja die geführten Projekte, Steuerlayouts usw.



Lok24
30.05.2021, 13:46

Als Antwort auf den Beitrag von Technicmaster0

Re: Powered Up - Lego kündigt neue HW + Doku an!

Technicmaster0 hat geschrieben:

Ich sehe das nicht als Lösung. Ein Teil des Verkaufsargumentes der Produkte sind ja die geführten Projekte, Steuerlayouts usw.

Genau, sehe ich auch so.
Man muss also zerlegen: Was gibt es als Apps und was haben die als "user experience", das können pro App durchaus verschiedene sein (Boost: Anleitungen, Videos, die 60 "Lektionen", eigene Kreationen), und was kann und will man wie "weiter" anbieten? Wie lange?

Hier gilt Franks Begriff "bestimmungsgemäß", das wird es so m.E. nicht geben.
Aber man wird es auch nicht wegwerfen müssen.

Die Frage ist: gibt es tatsächlich Leute, die sich darauf verlassen, dass etwas das eine App benutzt in 5 Jahren noch läuft?