Zypper
16.04.2021, 09:10

Editiert von
Zypper
16.04.2021, 09:37

+6Steine. Kunst. Welten. Eine LEGO Fan-Ausstellung im Hohenzollerischen Landesmuseum in Hechingen

Guten Morgen zusammen!

Diese Woche haben mich meine Wege nach Hechingen geführt. Das ist ein Städtchen zu Füßen einer berühmten Burg, die von der Autobahn so aussieht:

[image]


Es ist die Stammburg derer zu Hohenzollern, und es liegt noch Schnee da oben.

So freundlich wird man am ersten Verkehrskreisel begrüßt!

[image]



Und so sieht das Haus aus, in dem das alles stattfindet. Es ist ein echtes Schloss mit einer langen und bewegten Geschichte. Heute ist es ein Museum - und mittenmang und mitten dazwischen soll nun also eine LEGO Ausstellung von Mitgliedern des Vereins Schwabenstein 2x4 entstehen...

[image]



So sieht's zuerst immer aus: Kisten und Kasten - aber wo ist was? Mein G'lump wurde von Daniel am Vortag im Transporter hergefahren ...

[image]


Das ist nur ein Teil. Der Rest steht im Haus irgendwo verstreut ...

Diese Nische hat man uns bei unserem ersten Sondierungsbesuch im letzten August gezeigt - und ich habe sie mir im Geiste gleich für den Ninjago-Rutschturm reserviert.

[image]



Tataa - und da steht er auch schon! Noch ohne Figuren - aber wir kommen natürlich noch mal wieder ...

[image]



Hier machen drei negativ Getestete bzw Erstgeimpfte ihr erstes verdientes Kaffee- und Brezel-Päuschen. Links im Bild der Holger aus Österreich, der vom Museum eine Einladung für diesen geschäftlichen Termin erhalten hatte. Der Flyer im Vordergrund ist natürlich Makulatur ... aber hübsch geworden ist er, gell?

[image]



Im alten Schloss gibt es den sogenannten "Gewölbekeller" - dort werden archäologische Fundsachen aus früher Vorzeit präsentiert. Mithin ist der Ort wie geschaffen für die Präsentation von Kopf- und anderem Schmuck. Grimmona hat dazu einiges beigesteuert:

[image]



Zum Beispiel dieses Geschmeide:

[image]


[image]


[image]



Ist das nicht ein wunderschöner Rahmen?

Die Köppe mit dem Putz kennt ihr vielleicht schon, sie dürfen jetzt natürlich nicht fehlen:

[image]


[image]



Bissl kniffelig wurde es, als ein sicherer Ort für das über drei Kilo schwere Ding "Rotation 2" gefunden werden musste.

[image]



Die maßgefertigte Transportkiste ist übrigens nagelneu und war alles andere als ein Schnäppchen. Aber dieser Aufwand muss sein: Ungeschützt kann man sowas Empfindliches wie dieses Werk genau einmal auf die Reise schicken ...

[image]



Reiner Zufall, dass ich die Tonne zur Hand hatte und einfach dazugestellt hab. Rotation 1 steht auf einem Drehteller. Das Video dazu. (Noch ohne "Tonne".)


Besonders glücklich macht mich, dass ich eines meiner neuesten Projekte, "OPEN WHITE - OFFEN WEIT - OPEN WIDE - OFFEN WEISS" in einem Raum ganz allein für sich präsentieren kann!(Das Werk stelle ich später gern noch einmal ausführlich und reich kommentiert gesondert vor.)

[image]



Falls sich jemand über die unmotiviert herumliegenden Hände in der Schmuck-Vitrine gewundert haben sollte: Das ist Stil des Hauses:

[image]



Dies hier findet sich nämlich zwei Etagen höher in der Barockabteilung. Es handelt sich um die Darstellung des Heiligen Rochus aus dem 17. Jahrhundert...

[image]



J.F.A. von Stader, Edler von Adelsheim, Hofkanzler des Fürsten Joseph-Wilhelm hingegen übernimmt "im grünen Hausmantel" die Aufsicht über mein Werk "von Achteckig zu Rund" aus dem Jahre ... na, mit einem Gemälde aus dem 18.Jhd kann es nicht mithalten.

[image]



Madame Kaulla hingegen lässt für's Erste die XXL-Version des "Kathedrale"-Spiels nicht mehr aus den Augen!

In der Vitrine an der Wand haben die Bauhaus- und CC-Häuser Platz gefunden. Die Beleuchtung fehlt zudem noch...

[image]



Beim Rausgehen noch ein rascher Blick auf den Rutschturm. Perfekt, das mit dem Licht von hinten, gell?

[image]


[image]


[image]



Mehr Bilder gibt's, wenn alles gerichtet ist. Also auch von den Exponaten der anderen Mit-Aussteller!

Freut euch drauf!


Bis bald
mit Grüßle
Zypper



Aber einen hab ich noch!

[image]


Das hier ist nämlich ein echtes "Bockshorn". Da kriegt man doch richtig Lust, sich mal in selbiges jagen zu lassen?


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Ferdinand , Tilli , AdmiralStein , videot , olivgrau , 911er gefällt das (6 Mitglieder)


Zypper
17.04.2021, 22:13

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

Hingucker

Zypper hat geschrieben:


Die Köppe mit dem Putz kennt ihr vielleicht schon, sie dürfen jetzt natürlich nicht fehlen:

[image]


[image]




IngoAlthoefer hat geschrieben:
Hallo Andreas,

was für ein Hingucker.

=: O

Bitte nicht abbauen oder gar entsorgen.
...

Ingo. (01.05.2019)


Hi, Ingo, wie du siehst, ist mir Dein Wunsch (netter) Befehl gewesen
Der Iro ist sogar noch gewachsen!


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Zypper
23.04.2021, 21:00

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

CLAY

Juhu,

eine Installation als Dauerleihgabe für das Museum, bestehend aus einer ungezählten Menge verschieden bewaffneter und bekopfter CLAYS aus der verabscheuungswürdigen Nexo-Knights-Reihe.

[image]



Unter der Decke des etwa 7 Meter langen und 5 Meter breiten Raumes im Erdgeschoss des Museums ist ein großes Oval ausgespart, das einen kleinen Sims lässt, auf den Figuren perfekt draufpassen, mit denen ich nichts besseres anzufangen wusste - oder hättest du eine gescheitere Idee für ein paar Kilogramm Clays gehabt?

Zur Abwechslung sind einige wenige Clays als Linkshänder ausgeführt, die kann man suchen. Und wer Spaß dran hat und seine Zeit in der Lotterie gewinnt, zählt die ganzen Dinger auch noch

Kunst ist es nicht. Aus der Froschperspektive des "gesunden Menschenverstandes" sind es natürlich bloß hässliche Minifigs, die nun bis zum jüngsten Tag nebeneinander in einer Reihe unter der Decke eines Provinzmuseums stehen müssen.

Mit dem gleichen "Verstand" betrachtet ist die Mona Lisa ja auch bloß Öl auf dünnem Pappelholz.


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Zypper
24.04.2021, 20:22

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

+1Eine ist muggsch

Juhu,

Neuer Job für die Trällerlerchen aus Heartlake City: Den Mädels ist vom vielen Herumgedreht werden ein wenig blümerant geworden, weswegen sie nun auf Linie gebracht auf einem Fenstersims des Hohenzollerischen Landesmuseums zu Hechingen stehen müssen. War ganz schön halsbrecherisch, da raufzuklettern und in Kauerstellung 40 Diven aufzureihen …

[image]



Und wieder isses keine Kunst, denn es gebricht – was ich ja nie in Abrede gestellt habe – an der Schöpfungshöhe, wie einer meiner treuesten Epigonen eindrucksvoll nachgewiesen hat.

[image]



Zwar in der Absicht, mich wohl ein bisschen zu piesacken, ist Technix offensichtlich ungewollt dennoch der Nachweis gelungen, wie das System Kunst funktioniert, und zwar besser, als es manches Seminar an einer einschlägigen Hochschule klären könnte:

[image]



1. Du bist von etwas bewegt.
Dabei spielt es keine Rolle, wovon und wie: Ob dich was gefreut oder geärgert hat, ob du zustimmst oder etwas ablehnst: es ist Unruhe ausgelöst in dir. Schöpferische Unruhe. Die ist schon mal gut!

2. Du suchst einen Ausdruck.
Etwas muss raus aus dir. Wieder ist es einerlei, was dafür in die Hand nimmst, ob’s „Öl auf Pappelholz“ ist wie bei Da Vinci oder einen gewöhnlichen 2x2-Stein: Es ist etwas ausgedrückt damit; man benutze gewöhnliche Steine und stelle damit ungewöhnliche Dinge an! Und dieses Etwas ist allemal mehr als gar nix. Ein Punkt für das System Kunst ist in jedem Fall – von schwer messbarer Qualität und überanstrengter Schöpfungshöhe jetzt mal völlig abgesehen. Nebenbei: dass Technix sich ausgerechnet eines 2x2-Steines bedient hat, also eines sogenannten Zyppers – wie er in der Kinderzimmersprache mit meinen Brüdern hieß und Jahrzehnte später zum Paten meines Nicknamens wurde, hat mich sehr, sehr gefreut! Natürlich freue ich mich über Anerkennung meiner Arbeit – auch wenn sie bisweilen etwas ruppig daherkommt … oder sich eigentlich nur wie nackter Neid anfühlt: Den jibbet nicht für lau - für den muss man hart, hart arbeiten!

3. Du findest ein Echo – du findest Nachahmer.

Auch Schweigen kann ein Echo sein, denn Schweigen ist im Zweifel Zustimmung – Epigonen finden aber ist das größte Kompliment, das man dir machen kann. Weil es ja nichts anderes heißt, dass du mit deiner Arbeit neue schöpferische Unruhe ausgelöst hast. Chapeau! Dass es zugleich auch meine Lieblings-Epigonen sind, die dir hinterhertrotten, stimmt mich zunächst ausgesprochen heiter - dann jedoch ausgesprochen mitleidig. Mitleid jibbet übrigens ganz umsonst ...

Zurück zu den Mädels und wie auch immer: Nun stehen sie auf diesem Sims, und das einzige, was sie damit sagen ist:

Wir - sind - da!

In diesem Sinne: Dasein und weitermachen!


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Ferdinand gefällt das


Zypper
25.04.2021, 22:21

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

+2Weitere Bilder

Juhu zusammen,

wie versprochen, hier noch ein paar Appetithappen von dem, was es von den Mitgliedern sonst noch so zu sehen geben wird. Wenn.

Sorns große Wimmel-Eisenbahn-Anlage "im Wandel der Zeit";

[image]



Hendriks Sammlung sämtlicher jemals erschienener StarWarsFigs (hier nur ein kleiner Teil davon)

[image]



Lucas apokalytische Szene;

[image]



Tahispas Sammlung historischer Western-Sets;

[image]



Marcus' und Wolframs Sammlung historischer Space-Sets;

[image]



Moctowns großartige Figuren-Interpretationen in etwas größer;

[image]



Valkons "Villa Eugenia", einer örtlichen Sehenswürdigkeit;

[image]


Hier g'schwind die Vorlage:

[image]



Francis' Burg mit Spendensammel-Vorrichtung;

[image]



sowie Patricks Sammlung von Schienenfahrzeugen:

[image]



Da sich die Ausstellung noch im Aufbau befindet, werden weitere Exponate dazukommen.

Zum vorläufigen Abschluss ein Spruch einer bekannten Kabarettistin, gefunden am Wegesrand bei Tübingen:

[image]



In diesem Sinne!


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


911er , Ferdinand gefällt das


Gesamter Thread: