Der Osterhase
04.04.2021, 19:56

Editiert von
Der Osterhase
05.04.2021, 19:59

+29Ostern 2021, Beitrag 1, Wann genau ist Ostersonntag?

Gar nicht so einfach.
Selbst wenn man Mondphasen, Schaltjahren und Schaltjahrhunderte korrekt berücksichtigt, kann es sein, dass das Ergebnis einfach nicht gefallen will, da es irgendwie nicht so ist wie sonst. Wenn die Astronomie nicht mitspielt, kommen Sonderregeln ins Spiel.

Das Mathegenie Gauß (Princeps Mathematicorum) hatte eine Formel entwickelt; die traf es aber nicht immer. Hier eine funktionierende Version, die von Harold Spencer Jones beschrieben wurde, aber deren Urheber nicht bekannt ist.

a == Mod[Jahr, 19]
b == Quotient[Jahr, 100]
c == Mod[Jahr, 100]
d == Quotient[b, 4]
e == Mod[b, 4]
f == Quotient[b + 8, 25]
g == Quotient[b - f + 1, 3]
h == Mod[(19 a + b - d - g + 15), 30]
i == Quotient[c, 4]
k == Mod[c, 4]
l == Mod[(32 + 2 e + 2 i - h - k) , 7]
m == Quotient[a + 11 h + 22 l, 451]
n == Quotient[h + l - 7 m + 114, 31]
p == Mod[(h + l - 7 m + 114) , 31]

[image]



Thomas52xxx , friccius , Pudie® , cimddwc , Legobecker , moctown , dino , peedeejay , Dirk1313 , IngoAlthoefer , AdmiralStein , vada , Almwolf , Seeteddy , Ferdinand , MARPSCH , Vastor Peredhil a Aerfaroth , Saori , asper , Rat , mcjw-s , Farnheim , Andor , JHC-Garage , jup , Valkon , doe , Jojo , emwe gefällt das (29 Mitglieder)


Gesamter Thread: