IngoAlthoefer
23.03.2021, 09:53

Editiert von
IngoAlthoefer
23.03.2021, 10:03

+11Die Haare meiner Mutter

Corona-Times, eine wahre Geschichte:

Im Februar hatte meine 82-jährige Mutter zum wiederholten Male
gejammert, dass ihre Haare zu lang seien.

[image]


Ich war es leid und bot an: "Komm, ich schneide sie Dir!"
Gesagt, getan. Es war bestimmt nicht perfekt, aber durch die freche
Frisur wirkte sie mindestens 15 Jahre jünger.

[image]




[image]

Am Samstag erzählte sie, dass sie am Freitag bei ihrer regulären Friseurin
war. Die sagte als Erstes: "Eigentlich kann man das nur reparieren,
indem man Ihnen Glatze macht."

[image]


Dann hat sie es doch irgendwie anders geschafft - es sieht
aber nicht wirklich gut aus.

[image]


Und jetzt der Hammer. Meine Mutter setzte fort: "Ich werde den Friseur
wechseln. Im Ort gibt es einen neuen syrischen Friseursalon. Der war bisher
nur für Männer, jetzt aber auch für Frauen. Da werde ich hingehen."

[image]


So viel Entscheidungs-Freude hätte ich ihr nicht zugetraut.

Ingo.

PS. Insider kennen die Story schon seit Samstag. Erst dachte ich, dass könne
man nicht gut auf der Basis von LEGO-Minifiguren darstellen. Dann kann die
Erleuchtung: Man kann Minifiguren-Köpfe mit selbstgebauten Frisuren versehen.
Zumindest für Karikaturen reicht es.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Ferdinand , AdmiralStein , Larsvader , Ralf , niggels , itknickrehm , moctown , Plastik , Andor , lostcontinent , Xris (11 Mitglieder)

niggels
23.03.2021, 15:15

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Die Haare meiner Mutter

Das ist sooo schön. Vor allem die passenden Gesichtsausdrücke. Man kann sich die Geschichte richtig gut vorstellen



MTM
23.03.2021, 23:52

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Beim Barte des Propheten...

...mit Legofiguren ist diese Geschichte noch hairvorragender als zuvor!

MTM



Gesamter Thread: