911er
07.03.2021, 15:32

Es tut sich wieder was an der Legofront...

...ist Euch aber sicher nicht entgangen.
https://www.tagesspiegel....sich-auf/26934832.html
Lg Jo(911er)


Innovation ist die Fähigkeit, Veränderung als Chance und nicht als Bedrohung anzusehen. Steve Jobs


79 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

hurlbrink
11.03.2021, 21:52

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Editiert von
hurlbrink
11.03.2021, 21:52

+4Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

Pudie® hat geschrieben:

Aber eben diese einzelnen Elemente in Form und Farbe (bis auf ganz wenige Ausnahmen) 100%ig zu klonen ist in meinen Augen keine Leistung.


Was sagst du dazu, dass Automobilhersteller wie Volkswagen, BMW, Ferrari etc so dreist sind, und einfach 100%ig die Idee von Gottlieb Daimer und Carl Benz (ein Vehikel mit 4 Rädern, Motor und Lenkrad) frech klonen und das nur auf Grund der "Rechtslücke" "Patent ist abgelaufen" dürfen?



Carrera124 , Fenrir , 5N00P1 , Erwin77 gefällt das (4 Mitglieder)


Dirk1313
11.03.2021, 21:55

Als Antwort auf den Beitrag von hurlbrink

+5Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

hurlbrink hat geschrieben:

Die "Alternativen" Hersteller sind praktisch allesamt nur Plagiateure mit wenig bis gar kein Gewissen, die jede Rechtslücke gnadenlos ausnutzen.[/quote]

Wo siehst du hier Rechtslücken?

Pudie® hat geschrieben:
Wenn die Firma LEGO ihre Rechte wahrnimmt und dagegen vorgeht, ist es nur allzu verständlich.


Wo siehst du im Falle von Qman Rechtsverstöße, wenn ich als Verbraucher deren für den EU-Markt produzierten Minifiguren problemlos den denen von Lego unterscheiden kann und ich daher als Verbraucher nicht getäuscht werde?


Nur weil der Qman-GENERALIMPORTEUR behauptet, dass es um genau die Figuren gehen würde die er im Vergleich zu den LEGO Minifiguren zeigt, woher willst Du wissen ob es genau darum geht?
Nur weil diese Vergleichsbilder überall rumgezeigt werden, durch die Presse geistern, heißt das nicht, das es genau darum geht.

Hier wird massive Stimmungsmache betrieben. Und genau darum geht es.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - PdC Online Fanweekend (19.-20.06.) - Skaerbaek Fanweekend (25.-26.09.) - SteinCHenWelt - BrickingBavaria


siegen , Lok24 , Pudie® , Ben® , Meisterschnorrer gefällt das (5 Mitglieder)


911er
11.03.2021, 21:58

Als Antwort auf den Beitrag von Valkon

Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

Valkon hat geschrieben:

911er hat geschrieben:
...ist Euch aber sicher nicht entgangen.
https://www.tagesspiegel....sich-auf/26934832.html
Lg Jo(911er)




Ist ja recht schön und gut, aber was hat das Video jetzt mit dem Video zu Thorsten Klahold zu tun ?
Lg Jo(911er)


Innovation ist die Fähigkeit, Veränderung als Chance und nicht als Bedrohung anzusehen. Steve Jobs


hurlbrink
11.03.2021, 22:01

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Fairness

Und wo bitte siehst Du bei LEGO, in den eigenen Fabriken, menschenunwürdige Löhne und Arbeitsbedingungen?


Du hast doch selbst gesagt:
Dirk1313 hat geschrieben:
Das könnte sich LEGO auch nicht leisten, wobei sie natürlich auch kein Wohlfahrtsunternehmen sind und somit nicht überall die gleiche Bezahlung und Sozialleistungen anbieten.


Also werden Mitarbeiter unterschiedlich behandelt.

Wo kauft Trigema seine Stoffe ein? Können die für eine durchgängig saubere Lieferkette garantieren?


In Griechenland, was zur EU gehört. Die Baumwolle wächst leider nicht in Deutschland, sonst hätte Trigema diese von dort bezogen. Daher als Kompromiss das EU-Land Griechenland.

Und erstmal das Miniaturwunderland, die werden etliches an Fahrzeugmodellen und Materialien zukaufen - können sie garantieren dass alles fair produziert wurde?


Das Miniaturwunderland legt Wert auf Qualität. Also werden bevorzugt qualitativ hochwertige Fahrzeugmodelle gekauft. Und hohe Produktqualität wird nur dadurch erreicht, in dem unter vernünftigen Arbeitsbedingungen produziert wird.



Valkon
11.03.2021, 22:51

Als Antwort auf den Beitrag von 911er

Editiert von
Valkon
11.03.2021, 23:05

Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

911er hat geschrieben:

Valkon hat geschrieben:
911er hat geschrieben:
...ist Euch aber sicher nicht entgangen.
https://www.tagesspiegel....sich-auf/26934832.html
Lg Jo(911er)




Ist ja recht schön und gut, aber was hat das Video jetzt mit dem Video zu Thorsten Klahold zu tun ?
Lg Jo(911er)


Hi Jo,

bei Fragen zu Nebenwirkungen eingenommener Medikamente sollte der Arzt auskunft geben können.
Bei extremer Fehlsichtigkeit oder Hörproblemen bin ich ebenfalls nicht der richtige Ansprechpartner.

... „ist ja gut und schön“ ist etwas das man zu etwas schreibt, bei dem man erkannt hat, dass das Thema hier in keiner Weise angesprochen wurde.

Anscheinend hast du dir das Video aber nicht angesehen. Deshalb frag ich mich gerade warum ich meine Lebenszeit für diese Antwort verschwende.


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


olivgrau
12.03.2021, 00:20

Als Antwort auf den Beitrag von 911er

Ja nix!

weil du einen Online-Artikel verlinkt hast!, und kein Video!

Zieh weiter!

ciaO


EBM-Lounge Langeoog 2021! Never STOP!


rgbs
12.03.2021, 00:32

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

Dirk1313 hat geschrieben:


Nur weil der Qman-GENERALIMPORTEUR behauptet, dass es um genau die Figuren gehen würde die er im Vergleich zu den LEGO Minifiguren zeigt, woher willst Du wissen ob es genau darum geht?
Nur weil diese Vergleichsbilder überall rumgezeigt werden, durch die Presse geistern, heißt das nicht, das es genau darum geht.

Hier wird massive Stimmungsmache betrieben. Und genau darum geht es.


Unter diesem Link: https://wetransfer.com/do...b20210310145149/d2cb4f hat der Qman-GENERALIMPORTEUR die Korrespondenz mit dem von TLC beauftragten Anwalt zum download abgelegt.
Wer lesen kann wird feststellen, dass es um Figuren geht.

Gruß
R.G.



Plastik
12.03.2021, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Editiert von
Plastik
12.03.2021, 11:16

+1Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

Hallo Thomas, Tobias, HanlonsRazor und alle anderen,

meine Analogie finde ich doch nicht so schlecht. Selbstverständlich gehört es zum Fan-Sein, dass man von anderem nicht Fan ist. Nun war ich schon Fan von LEGO, als es keine nennenswerten Mitbewerber unter den Klemmbaustein-Herstellern, also keine "Klemmbaustein-Liga", gab. Zu den für mich damals relevanten Konkurrenten in der "Spielzeugliga" oder "Sachen-die-man-für-sein-Taschengeld-kaufen-kann-Liga" gehörten Playmobil, He-Man und Süßigkeitentüten. Und zumindest He-Man gefiel mir einfach nicht, da brauchte ich keine "Hands-on-Erfahrungen". Und so geht es mir heute mit den meisten Klemmbausteinalternativen. Aber ich spreche da wirklich nur für mich.
Ein anderer Aspekt ist das Geschäftsgebahren von LEGO. Auch als Fan muss ich mich nicht mit dem Geschäftsgebahren von LEGO identifizieren und dieses auch nicht rechtfertigen können. Nur noch eins dazu: Auch ein am grünen Tisch entschiedenes Spiel ist ein entschiedenes Spiel.
Deinen, HanlonsRazors, Beitrag fnde ich super. Es hängt doch davon ab, wie man LEGO und anderes verwendet. LEGO lebt auch für mich von der Limitierung der Steine im System oder im Set oder im eigenen Fundus und der Aufgabe, etwas anderes draus zu machen. Okay, oft genug besteht die erste Aufgabe darin, nichts Neues zu kaufen, und zu den mir wichtigeren Aufgaben zurückzufinden :-) Wenn ich nach Erweiterungen zum LEGO-System suche, liegen die meist nicht bei anderen Klemmbausteinen. Es sind vielmehr buntes Filz, transparentes Papier, Baumrinde, Schnüre oder Kartoffeln.
Schön finde ich an LEGO, dass es mich und andere dazu anregen kann, eigene Spielregeln zu erfinden. Und diese Spielregeln können durchaus auch die Verwendung anderer Materialien zulassen. Natürlich! Erwähnen möchte ich noch, dass LEGO selbst in seinen Produkten weitestgehend nicht aktiv zum Bau von Alternativmodellen und zur Erweiterung mit weiteren Materialien anregt. Das ist ihre Sache, das müssen sie nicht. Dafür gibt es heute mehr Anregungen im Netz und in der Literatur denn je, nicht zuletzt in diesem Forum.

Liebe Grüße André


Klassischer Fall von ja/nein/vielleicht.


brickstedt13 gefällt das


Plastik
12.03.2021, 11:17

Als Antwort auf den Beitrag von Plastik

Editiert von
Plastik
12.03.2021, 11:22

Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

Das mit dem Editieren statt Antworten kriege ich auch noch hin.


Klassischer Fall von ja/nein/vielleicht.


ReplicaOfLife
12.03.2021, 21:49

Als Antwort auf den Beitrag von rgbs

+5Re: Es tut sich wieder was an der Legofront...

rgbs hat geschrieben:

Dirk1313 hat geschrieben:

Nur weil der Qman-GENERALIMPORTEUR behauptet, dass es um genau die Figuren gehen würde die er im Vergleich zu den LEGO Minifiguren zeigt, woher willst Du wissen ob es genau darum geht?
Nur weil diese Vergleichsbilder überall rumgezeigt werden, durch die Presse geistern, heißt das nicht, das es genau darum geht.

Hier wird massive Stimmungsmache betrieben. Und genau darum geht es.


Unter diesem Link: https://wetransfer.com/do...b20210310145149/d2cb4f hat der Qman-GENERALIMPORTEUR die Korrespondenz mit dem von TLC beauftragten Anwalt zum download abgelegt.
Wer lesen kann wird feststellen, dass es um Figuren geht.

Gruß
R.G.

Danke.

Und nochmal zu der Unterstellung 'Plagiate'
Ein Plagiat unterstellt eine unrechtmäßige Imitation. Plagiate wären z.B. 1 zu 1 nachgemacht Sets. Sowas bedarf keiner Diskussion - geht gar nicht, Ende.
Darum geht es hier aber nicht.

Und die gern geäußerte Aussage, dass ein Baustein, der nicht von Lego ist, ein Plagiat, also unrechtmäßig ist, widerspricht der Faktenlage.
Das Patent ist lange abgelaufen, und die von Lego eingetragene Marke, mit der sie ihn nach Ablauf des Patents weiter schützen wollten, bzw., mittels ähnlicher Methoden wie jetzt bei der Minifigur, auch geschützt haben, wurde 2009 gelöscht.
--> Herstellung und Vertrieb von legokompatiblen Bausteinsets sind legal.

Patente laufen u.a. deshalb irgendwann aus, dass eine Erfindung - nachdem der Erfinder eine Zeit lang exklusiv daran verdienen konnte - der Allgemeinheit zugänglich werden soll und so größerer Nutzen für alle daraus entstehen kann. Das geschieht übrigens auch, um weitere Innovationen zu treiben. Innovation und Entwicklung entsteht im Wettbewerb eher, als wenn eine Firma ein Monopol hat.


Man kann es gerne persönlich ablehnen, dass andere Hersteller Bausteinsets herstellen und dabei identische Formen benutzen. Man kann es auch blöd finden. Kein Thema, jeder wie er mag.
Ein Plagiat wird dadurch aber nicht daraus. Egal, wie oft man es schreibt.

Viele Grüße,
Tobias


[image]


Visit me on flickr


siegen , UncleTom , vr6klaus , Carrera124 , 5N00P1 gefällt das (5 Mitglieder)


42 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: