legochris
16.11.2020, 09:18

Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Liebes Forum, Guten Morgen!

gestern bin ich durch Zufall auf Bluebrixx gestoßen. Nach einem Umsehen auf der Website musste ich feststellen, dass diese Modelle doch äußerlich einen sehr detaillierten Eindruck machen, sowohl die LKW als auch die Zugmodelle.

Was denkt ihr darüber und wie ist Bluebrixx zu sehen, wie sind die Steine? Wie ist eure Philosophie bezüglich einer Teiledurchmischung bzw. Teile von Lego und Bluebrixx zu haben? Ich sehe das doch sehr kritisch und habe intuitiv vor "nur" mit Lego weiterzumachen.

Vielen Dank für eure Antworten!

Einen guten Start in die Woche.

LG

Legochris



44 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Bandar Eban
23.02.2021, 14:34

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Editiert von
Bandar Eban
23.02.2021, 14:34

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Der Raddampfer.

Kurzfazit: Bluebrixx bleibt seinem Eindruck, den es bei mir hinterlassen hat, hinterlässt, treu.

Steinequalität weiterhin überraschend gut. Aufbautechnik diesmal ... na ja. Da sind ganz viele Sachen, die irgendwie nicht halten. Vor allem das "Modularprinzip" geht bei dem Teil nicht auf. Man bekommt nämlich einen modularen Block irgendwie gar nicht in den Rest des Schiffes rein, ohne die Hälfte vorher abzubauen. Also auch nicht einfach so wieder raus.

Interessant, wie der Rumpf aufgebaut ist, da sie keine großen Schiffsteile verwenden, wie es der Däne tun würde. Problem: Hält nur vorne und hinten nicht. Also hält schon, aber wenn man das Teil in die Hände nimmt, um es von A nach B zu transportieren, wird's schwer. Ebenso das Rad am Ende und dessen Aufhängung. Das gleich gilt für die Brüstungen, äh sorry, ist ja ein Schiff, also: Reling. Und eigentlich das gesamte Teil. Man kann es echt nur an ein, zwei Stellen anfassen, um es zu transportieren. Seltsame Bautechnik.

Also wieder ein Modell, dass man eher einmal baut, dabei das eine oder andere Mal vor sich hin flucht, (oder lacht, so wie ich, der seine eigenen Kreationen jetzt schon still "Bluebrixx" Konstruktion nennt) und sich dann "nur" in die Vitrine stellt? Na ja. Da haperts diesmal für mich aber auch irgendwie. Das Ding passt vom Maßstab her irgendwie zu gar nichts. Nicht zu anderen Gebäuden und/oder Fahrzeugen der Western-Ära und auch nicht zu den Minifuren. Aber auch irgendwie in sich passt es nicht. Beispiel: Das Führerhäuschen oben drauf ist zu klein für das beigelegte und somit zu verwendende Steuerrad. Durch den "Säulengang" auf dem Deck, kommt keine Minifigur durch. Auf den "Landungsstegen" müssten sie quer laufen und im unteren Innenteil kann man Billard nur an zwei Seiten des Tisches spielen, bzw. nur an einer, da man an der anderen mit dem Rouletttisch kollidiert. Das sich der Heizkessel und Maschinenraum direkt unter einer Bar, noch dazu mit Gitterboden, befindet, ist irgendwie auch seltsam.

Der Raddampfer hat ein paar interessante Bautechniken ist insgesamt, in meinen Augen, als Modell aber so "schlecht", dass ich es definitiv sehr stark verändern werde. (Däniscchen Schiffsrumpf drunter, mindestens vier Noppen breiter, ebenfalls die einzelnen Etagen in der Mindesthöhe von sechs Steinen und und und ...).

Langes Fazit: Inspirierender Teilespender.



IngoAlthoefer gefällt das


5N00P1
23.02.2021, 15:50

Als Antwort auf den Beitrag von Bandar Eban

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Bandar Eban hat geschrieben:



Der Raddampfer hat ein paar interessante Bautechniken ist insgesamt, in meinen Augen, als Modell aber so "schlecht", dass ich es definitiv sehr stark verändern werde. (Däniscchen Schiffsrumpf drunter, mindestens vier Noppen breiter, ebenfalls die einzelnen Etagen in der Mindesthöhe von sechs Steinen und und und ...).


Danke für den Review! Bei mir ist es mit dem anfassen nicht so schlimm. Aber das modulare Heck geht gar nicht.

Mein Gefühl war: kauf 3x, bau daraus 1x Raddampfer der das Wort verdient.



Bandar Eban
23.02.2021, 18:29

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

5N00P1 hat geschrieben:

Mein Gefühl war: kauf 3x, bau daraus 1x Raddampfer der das Wort verdient.


Da ich selbst schon lange vor hatte einen Raddampfer zu bauen und auch Weiß meine favorisierte Farbe war, habe ich glücklicherweise einen guten Steinefundus, um aus dem einen Ding einen vernünftigen zu bauen. Von daher ... aber Du hast Recht. Wenn dem nicht so wäre, müsste man mindestens zwei Kaufen, um einen halbwegs vernünftigen zu bauen und dann wäre aber noch die Sache mit dem Schiffsrumpf.



5N00P1
24.02.2021, 14:42

Als Antwort auf den Beitrag von Bandar Eban

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Bandar Eban hat geschrieben:

5N00P1 hat geschrieben:
Mein Gefühl war: kauf 3x, bau daraus 1x Raddampfer der das Wort verdient.


Da ich selbst schon lange vor hatte einen Raddampfer zu bauen und auch Weiß meine favorisierte Farbe war, habe ich glücklicherweise einen guten Steinefundus, um aus dem einen Ding einen vernünftigen zu bauen. Von daher ... aber Du hast Recht. Wenn dem nicht so wäre, müsste man mindestens zwei Kaufen, um einen halbwegs vernünftigen zu bauen und dann wäre aber noch die Sache mit dem Schiffsrumpf.


Klar, wer den entsprechenden Vorrat hat
Ich war von dem Rad relativ angetan und denke das könnte auch noch in einem größeren Modell passen, sicher bin ich mir aber nicht.
Ich glaube der Rumpf ist schon OK. Höhe passt, breiter und länger und gut ist. Evtl. braucht man dafür ein paar Plates, aber sonst sollte es passen. Und ja, ob es gleich 3 sein müssen.... aber wäre schon schön, wenn das Ding wirklich MiniFig Maßstab hätte.



Bandar Eban
24.02.2021, 20:49

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

5N00P1 hat geschrieben:

Ich war von dem Rad relativ angetan und denke das könnte auch noch in einem größeren Modell passen, sicher bin ich mir aber nicht.


Ich mag es irgendwie gar nicht. Muss mal schauen, ob mir was anderes einfällt. Denn optisch ist es eigentlich gar nicht mal so weit weg vom Original.



Holodoc
26.02.2021, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Wer kupfert hier von wem ab?

Moinsen!

Als Zusatz zu dem schon Geschriebenen fiel mir gestern auf, dass es da ja so einige Ähnlichkeiten bei den Modellen gibt, die Bluebrixx anbietet.
Bei Schloss Neuschwanstein war mir das auch schon aufgefallen, jetzt konkret: Die beiden Bahnhöfe.
Links BlueBrixx Specials ohne Innenleben, 3561 Teile 149,95€
Rechts Xingbao "for BB", 4762 Teile für 199,95€

[image]


Wer hat jetzt vom wem abgekupfert und warum gibt es überhaupt zwei so ähnliche Bahnhöfe bei BlueBrixx?

Da würde mich jetzt wirklich mal ein Vergleich der beiden Sets interessieren, was die Qualität der Steine angeht!

Wer traut sich?

Bis neulich,
Stefan


[image]


Dirk1313
26.02.2021, 18:56

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Ist die Frage jetzt ernst gemeint?
Stellt diese Bluebrixx Firma irgendein Spritzgussteil selbst her?
Da steht doch klar auf der Packung das Xinbao den Bahnhof für die ominöse Firma herstellt.
Der Unterschied? Die Püppchen sind bei der Deutschland-Version nicht dabei, denn dafür wird Bluebrixx dann abgemahnt wenn sie die mit verkaufen.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend (25.-26.09.) - SteinCHenWelt - BrickingBavaria


Thomas52xxx
26.02.2021, 19:12

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Holodoc hat geschrieben:

Wer hat jetzt vom wem abgekupfert und warum gibt es überhaupt zwei so ähnliche Bahnhöfe bei BlueBrixx?

Die Konfektionierung der Bluebrixx-Specials ist wohl relativ aufwändig. Die Steine müssen ja in richtiger Art und Zahl in den Karton gelangen. Anderseits ermöglicht deren Herstellungsweise (neutraler Karton, keine gerdruckte Bauanleitung) relativ agil zu produzieren und vieles auszuprobieren. Ich vermute, dass sich der Bahnhof so gut verkauft hat, dass sich ein richtiges Set lohnt. Da BB ist Generalimporteur von Xingbao für die EU ist, ahben die einen entsprechenden guten Draht zum Hersteller. Auf der Rückseite der Verpackung steht das auch entsprechend drauf.
Dieses hochwertige Set wurde entwickelt von Xingbao zusammen mit BleuBrixx.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


5N00P1
26.02.2021, 21:21

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Holodoc hat geschrieben:

Moinsen!

Als Zusatz zu dem schon Geschriebenen fiel mir gestern auf, dass es da ja so einige Ähnlichkeiten bei den Modellen gibt, die Bluebrixx anbietet.
Bei Schloss Neuschwanstein war mir das auch schon aufgefallen, jetzt konkret: Die beiden Bahnhöfe.
Links BlueBrixx Specials ohne Innenleben, 3561 Teile 149,95€
Rechts Xingbao "for BB", 4762 Teile für 199,95€

[image]


Wer hat jetzt vom wem abgekupfert und warum gibt es überhaupt zwei so ähnliche Bahnhöfe bei BlueBrixx?

Da würde mich jetzt wirklich mal ein Vergleich der beiden Sets interessieren, was die Qualität der Steine angeht!


Der Held der Steine hat gesagt er macht ein Vergleichsvideo.
Das Warum hat Thomas ja schon sehr gut erklärt.
Aber Spaß beiseite, die Teile kommen trotz der Nähe zwischen den Firmen von verschiedenen Herstellern.



5N00P1
26.02.2021, 21:26

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Dirk1313 hat geschrieben:


Stellt diese Bluebrixx Firma irgendein Spritzgussteil selbst her?


Ja lieber Dirk das tut sie und zwar ziemlich große. Schienen in den Radien 40, 56 und 72.
Außerdem kommt demnächst so eine komische Kreuzweiche oder so (bin nicht so der Eisenbahn Experte, aber du weißt bestimmt was ich meine).
Und dann kommt eine 2x2 curved Slope in 2 Richtungen, um Ecken damit abbilden zu können, diese verplanen sie bereits in Sets und soll es auch als Partpacks zu kaufen geben. Bin gespannt wie die Qualität, der Preis, die Farbauswahl und die Verfügbarkeit wird.



Carrera124 gefällt das


7 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: