Sir Kleini
21.02.2021, 13:01

+45Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

Gude!

Hintergrund dieser spontanen MOC-Vorstellung ist der gestrige Online-Stammtisch, bei dem ich mal vorbeigeschaut hatte. Dort kam man nach einer Weile darauf zu sprechen, dass bis jetzt noch kein einziges MOC vorgestellt wurde, bei dem der neue Haken bei der Fremdteilverwendung gesetzt wurde - wobei ich es mir dann zur Aufgabe gesetzt habe, das heute hiermit mal zu ändern.

Auch wenn mir die neue Regelung nicht ganz gefällt - Stichwort BBB-Räder - will ich mich mal dran halten und somit hier meine BR 74 vorstellen:

[image]



Genau genommen ist es bereits meine zweite 74er, die ich hier vorstelle, die erste war meine Stromlinien-74 der LBE, obwohl ich diese zu einem späteren Zeitpunkt gebaut hatte. Diese hier hingegen ist in klassischer DB-Ausführung gehalten.

[image]



Den Eisenbahnern ist diese Lok wohl hauptsächlich als Berliner Stadt-, Ring- und Vorortbahnlok bekannt, einige der Exemplare schafften es allerdings auch nach Rheinhessen ins Bahnbetriebswerk Worms, wo auch die 74 990 zeitweise stationiert war, wie in der Chronik des BW Worms nachzulesen. Das Original existiert heute leider nicht mehr.
Motorisiert ist die kleine Lok übrigens mit Power Functions, wobei im Führerstand ein M-Motor aufrecht steht.

[image]



Und noch ein Vergleich mit der Stromlinien-74 der LBE:

[image]



[image]



Sowie die Auflistung aller "kennzeichnungspflichtigen Fremdteile":

[image]



3D-gedruckte Kuppelstangen (die ich irgendwann nochmal lackieren möchte, da sie mir noch nicht ganz gefallen), zwei BBB-M Räder mit Spurkranz für die Vorlaufachse, vier Aufkleber für Lokschilder und zwei für DB-Kekse, sowie die neuen doppelten Geraden von TrixBrix. Letztere wären natürlich nicht nötig gewesen für die Fotos... aber ich dachte mir, wenn schon, dann richtig.

Und zum Abschluss noch ein Bild mit einer alten Briefmarke, die ich mir mal für kleines Geld auf EBay gekauft habe:

[image]



Sind Briefmarken eigentlich kennzeichnungspflichtige, oder doch gar verbotene Fremdteile?

In diesem Sinne freue ich mich wie immer über Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob.

Viele Grüße aus Rheinhessen,
Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


23 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Brixe
26.02.2021, 08:00

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

railtobi hat geschrieben:


Gab es da nicht Mal ein kleines Hantelgewicht mit einem Durchmesser von 1,5 ?

Ja, aber als Puffer ist es eher ungeeignet.



Thomas52xxx
26.02.2021, 08:05

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

railtobi hat geschrieben:

Gab es da nicht Mal ein kleines Hantelgewicht mit einem Durchmesser von 1,5 ?

Ja. Ist aber recht wuchtig.
4590663

Mein Favorit wäre die Untertasse. Wenn es diese denn in schwarz gäbe. Hallo China! Hallo Flösheim!

Die Clickits-Teile sind leider alle 2 im Durchmesser. Daher leider zu wuchtig. Dann kann man auch bei den Fliesen bleiben.

Mir gefällt neben der Reifen-Lösung vor allem die Gummiring-Lösung sehr gut. Habe bereits ein Sortiment geordert...


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


friccius
26.02.2021, 08:48

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

Thomas52xxx hat geschrieben:

...Hallo Flösheim!...

Ein Plagiat von Flörsheim?


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Thomas52xxx
26.02.2021, 08:54

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

friccius hat geschrieben:

Thomas52xxx hat geschrieben:
...Hallo Flösheim!...

Ein Plagiat von Flörsheim?

Muss wohl, die chinesische Version wäre ja Flölsheim. Also ein schlechte Plagiat.

Eigentlich sollten wir die (mal wieder...) richtig tolle Lok von Nick loben. Statt dessen unterhalten wir uns über Puffer...

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch den ganz originalen, aber ganz alten Puffer erwähnen. Lässt sich leider nicht immer sinnvoll verbauen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Thekla
26.02.2021, 09:52

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

Moin,

Eigentlich sollten wir die


eigentlich solltet Ihr euch mit Eurem PlagiatPastik mal in die richtige Kategorie verkrümeln.

"Du musstest es ja nicht lesen" geht so nämlich nicht

Gruß und bis morgen
Thekla


Berliner Steinkultur


Sir Kleini
26.02.2021, 11:22

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

Hallo Thomas!

Thomas52xxx hat geschrieben:


Mein Favorit wäre die Untertasse. Wenn es diese denn in schwarz gäbe. Hallo China! Hallo Flösheim!


Das Teil sieht wirklich vielversprechend aus. Und interessant genug, dass TLC das Ding vielleicht mal in schwarz zweckentfremden könnte. Flörsheim ist eher nichts für mich, ich bin ja schließlich Purist*.

Die Clickits-Teile sind leider alle 2 im Durchmesser. Daher leider zu wuchtig. Dann kann man auch bei den Fliesen bleiben.


Jain. Die Teile gibt es laut BL in large (2 Noppen Durchmesser) und small (zwischen 1-2 Noppen Durchmesser). Die kleinere Version wäre wahrscheinlich perfekt, aber die Chance, dass wir dieses Teil jemals in Schwarz bekommen... naja.

*Ausgenommen BBB-Räder, Schienen in größeren Radien, Aufkleber, nachgemachte 12V-Kabel/Stecker, Gestängeteile, Modulor-Rohre...

Thekla hat geschrieben:
eigentlich solltet Ihr euch mit Eurem PlagiatPastik mal in die richtige Kategorie verkrümeln.


Mich (als Threadersteller, für den Flörsheim/Cobi/... auch nichts ist) stört es nicht. Der Ursprungspost enthält ja auch (gekennzeichnete) Fremdteile, da sehe ich hier kein Problem.

Viele Grüße,

Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Henriette
28.02.2021, 11:25

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

Hi,

ich habe die Diskussion über die Puffer verfolgt und sofort den urururalten Puffer in Kopf gehabt. Jetzt habe ich ihn auch endlich in den Tiefen meiner Vorräte gefunden - als da wäre das unnummerierte BL-Teil namens buffer.

Abgesehen von der Herausforderung des Einbaus hat es einen Durchmesser von genau 1 cm und ist damit 3 mm alias eine Kerbung kleiner als der verwendete Reifen.

Als Naivling interessiert mich einfach nur, wieso hat keine*r dieses Teil erwähnt?

danke und lg
Henriette



ReplicaOfLife
28.02.2021, 11:30

Als Antwort auf den Beitrag von Henriette

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

Henriette hat geschrieben:

Hi,

ich habe die Diskussion über die Puffer verfolgt und sofort den urururalten Puffer in Kopf gehabt. Jetzt habe ich ihn auch endlich in den Tiefen meiner Vorräte gefunden - als da wäre das unnummerierte BL-Teil namens buffer.

Abgesehen von der Herausforderung des Einbaus hat es einen Durchmesser von genau 1 cm und ist damit 3 mm alias eine Kerbung kleiner als der verwendete Reifen.

Als Naivling interessiert mich einfach nur, wieso hat keine*r dieses Teil erwähnt?

danke und lg
Henriette

Thomas hatte ihn erwähnt:

Thomas52xxx hat geschrieben:
Der Vollständigkeit halber möchte ich noch den ganz originalen, aber ganz alten Puffer erwähnen. Lässt sich leider nicht immer sinnvoll verbauen.


[image]


Visit me on flickr


Henriette
28.02.2021, 11:36

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

upps, da war Flörsheim wohl meine Tomate



railtobi
28.02.2021, 11:57

Als Antwort auf den Beitrag von Henriette

Re: Baureihe 74 - Die Berliner Stadtbahnlok

Henriette hat geschrieben:

Hi,

ich habe die Diskussion über die Puffer verfolgt und sofort den urururalten Puffer in Kopf gehabt. Jetzt habe ich ihn auch endlich in den Tiefen meiner Vorräte gefunden - als da wäre das unnummerierte BL-Teil namens buffer.

Abgesehen von der Herausforderung des Einbaus hat es einen Durchmesser von genau 1 cm und ist damit 3 mm alias eine Kerbung kleiner als der verwendete Reifen.

Als Naivling interessiert mich einfach nur, wieso hat keine*r dieses Teil erwähnt?

danke und lg
Henriette

Die Sache ist die: bei einer Dampflok ist die Pufferbohle nur einen Nupsie breit in unserem Maßstab, d.h. der Puffer steht hinten um einen Nupsie über, und das sieht nicht aus. Außerdem ist die Pufferbohle meistens rot, der Rand wäre jetzt allerdings schwarz. Leider


In SNOT we trust !


Gesamter Thread: