marswatcher
15.02.2021, 23:13

Editiert von
marswatcher
15.02.2021, 23:15

+4Metallschienen von FX Bricks

Hallo zusammen,

bin gerade zufällig auf folgenden Artikel gestoßen: Brickmodelrailroader
Und habe mich dann zu FX Bricks selber durchgeklickt FX Bricks und das YouTube Video geschaut:

">https://youtu.be/C-cMwe0jenE[/youtube]

Hier scheint ein komplettes 9V L-gauge System mit Geraden, Kurven R72, R88, Weichen und Motoren (!) in 2021 den Start zu gehen. Los gehts mit Geraden und R72 am 01.03.
Man bin ich gespannt! Das wäre ne tolle Alternative.

Vielleicht teilt jemand die Vorfreude.

Viele Grüße,

Jan



Legoben4559 , Kroko , womo , goldfing gefällt das (4 Mitglieder)


5 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

marswatcher
16.02.2021, 08:08

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Metallschienen von FX Bricks

Hallo Thomas,

ich finde die Salamitaktik bei Lieferdaten auch furchtbar. Etwas ehrlicher wenn auch überhaupt nicht planbar ist da Bluebrixx: Es ist da wenn es da ist. Teste gerade ihre R56 und R72 Kurven.

Das spannende bei FX Bricks ist für mich der Systemgedanke: Variable Gleisgeometrie und Motoren. Die Aussicht auf Motoren kann man aus meiner Sicht gar nicht genug betonen. Dies bringt mich als jemanden der leider kein 9v Material aus der Kindheit hat in die Versuchung über einen Systemwechsel nachzudenken. PF und Powered Up sind ok, mehr nicht. Batteriewechsel und sich verlangsamende Züge sind nervig. Dagegen flexible Radstände durch M und L Motoren sind toll!

Vielleicht mutiere ich zum Hybridbahner. Ist aber natürlich auch ne Frage der Nachhaltigkeit des Angebotes. Obwohl Gleisanbieter wie Trixbrix und Bricktracks scheinen sich ganz gut zu halten. Jetzt denke ich wieder an ME Rails



HoMa
16.02.2021, 11:04

Als Antwort auf den Beitrag von marswatcher

+13Re: Metallschienen von FX Bricks [HINWEIS: kein original LEGO®]

[image]



[image]



Hallo,

Dank der aktuellen Diskussion rund um nicht original LEGO® hier im Forum war und bin ich etwas zurückhaltend, was hier die Verbreitung von Infos zu FX Bricks Schienen angeht.

Ich habe von Michael Gale Review Beispiele (2x 8872 – 8x R72 Kurvenschienen und 1x 8832 – S32 Schienen) bekommen. Angefangen von der Verpackung bis zu den einzelnen Schienen handelt es sich dabei um ein sehr hochwertiges Produkt. Die Klemmkraft ist identisch zu der von original LEGO® Steinen, die Farbe entspricht dem bekannten "dark bluish grey" und die Metallanteile erinnern an die 9-Volt Schienen.

Weitere Berichte folgen. Mehr Infos als im bereits verlinkten Eurobricks-Thread oder dem Video habe ich allerdings auch nicht.

1000grüße
HoMa


HoMa's World of Bricks


Thomas52xxx , 911er , Carrera124 , Lok24 , ThomaS , marswatcher , Pudie® , mcjw-s , Legoben4559 , Saori , Misch , doe , Kroko gefällt das (13 Mitglieder)


Lok24
16.02.2021, 11:59

Als Antwort auf den Beitrag von HoMa

Re: Metallschienen von FX Bricks [HINWEIS: kein original LEGO®]

Hallo,

sehr schön, auch wenn mich der Verzicht auf Bogenweichen doch etwas schmerzt.
Was machen denn die "Extensions", also Motoren, Stromabnehmer, DCC-Dcoder, gibt es da eine Roadmap?

Die Schienen kann man ja erstmal nutzen wie bisher, aber das andere wäre wieder ein eigener Kosmos von genau einem Hersteller, da frage ich mich wie sich das verbreiten sollte.
Auch wenn ich es technisch für die einzig sinvolle Ergänzung halte.

Grüße

Werner



Pudie®
16.02.2021, 13:13

Als Antwort auf den Beitrag von HoMa

+3Re: Metallschienen von FX Bricks [HINWEIS: kein original LEGO®]

Dank der aktuellen Diskussion rund um nicht original LEGO® hier im Forum war und bin ich etwas zurückhaltend, was hier die Verbreitung von Infos zu FX Bricks Schienen angeht.


Geht mir ein wenig ähnlich.
Aber für mich persönlich ist es schon ein Unterschied, ob ich in Form und Farbe zu 100% geklonte Elemente aus China einsetze oder sinnvolle Ergänzungen zum LEGO-Sortiment, welche von LEGO nie mehr oder nicht in absehbarer Zeit angeboten werden wird.
Es werden von von LEGO nie mehr 9V-Schienen erhältlich sein. Schon gar nicht in größeren und damit realistischeren Radien.
Das gleiche gilt für die 9V-Motoren.

Ein ähnliches Problem haben ja auch die Monorail-Fans.
Hier würde mich mal interessieren, ob der extrem teure Erwerb auf dem Sekundärmarkt zum guten Ton gehört oder ob man auch neu gefertigte Schienen und Motoren von externen Herstellern akzeptieren würde.

Und versteht mich nicht falsch. Es geht hier nicht um MdM-Modelle. Eher um Ausstellungen, eigene Anlagen usw.

Gruß
Frank



ThomaS , Dirk1313 , Thomas52xxx gefällt das


Lok24
16.02.2021, 13:17

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

Re: Metallschienen von FX Bricks [HINWEIS: kein original LEGO®]

Hallo Frank,

Pudie® hat geschrieben:

Ein ähnliches Problem haben ja auch die Monorail-Fans.
Hier würde mich mal interessieren, ob der extrem teure Erwerb auf dem Sekundärmarkt zum guten Ton gehört oder ob man auch neu gefertigte Schienen und Motoren von externen Herstellern akzeptieren würde.

Gab es ja (mindestens auf der HP) von 4DBrix, aber der fertigt wohl nicht mehr.



Thomas52xxx
16.02.2021, 13:54

Als Antwort auf den Beitrag von Pudie®

+5Re: Metallschienen von FX Bricks [HINWEIS: kein original LEGO®]

Pudie® hat geschrieben:

Ein ähnliches Problem haben ja auch die Monorail-Fans.
Hier würde mich mal interessieren, ob der extrem teure Erwerb auf dem Sekundärmarkt zum guten Ton gehört oder ob man auch neu gefertigte Schienen und Motoren von externen Herstellern akzeptieren würde.

Ich habe zumindest als Feedback gehört, dass die 4D-Brix-Monorail-Schienen gut und haltbar sein sollen. Die Kreuzung ist auf Grund ihrer eingeschränkten Funktionalität nicht so gut angekommen. Und die Motorabdeckung sei richtig schlecht. Insofern wird da fein differenziert. Aber eher unter Qualitätsgesichtspunkten.
Von Lego gab es mal ein Patent für eine ziemlich wilde Kreuzungs-Konstruktion.

Unter den Eisenbahnern gibt es Puristen, die auch ganz tolle Modelle bauen, relativ viele Pragmatiker, die um den Mangel an Rädern und Schienen sich mit einem gewissen Teil Fremdteilen arrangiert haben. Lackierte und gealterte Klemmbaustein-Loks habe ich auch schon gesehen.

Als schmerzloser Tüftler habe ich gerade einen weiteren Kurzkupplungs-Prototypen aus dem Drucker geholt.

Egal welcher Typ man ist. Auf Ausstellungen habe ich nur interessante Leute getroffen und mit allen konnte man gut Fachsimpeln. Unabhängig von der "Religionszugehörigkeit". Und alle hatten Spaß. Das ist die Hauptsache.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Flogo , Lok24 , Legoben4559 , marswatcher , Saori gefällt das (5 Mitglieder)


LuDaCriSoNe
16.02.2021, 14:53

Als Antwort auf den Beitrag von marswatcher

Re: Metallschienen von FX Bricks

Als Alternative sind die Schienen doch viel zu teuer. 8 Grade Schienen kosten 58€? Von der Länge her sind es wahrscheinlich 2 Lego 9V Schienen, aber selbst 16 alte Lego 9V Schienen liegen Preislich nicht bei 58€. Wie soll das dann bitte eine Alternative sein?

Mal zum Vergleich, bei Lego haben 8 Grade Schienen damals 16€ gekostet...

Ich find das Angebot an Schienen ist bei ebay wirklich groß genug. Hab mir selbst über die Jahre über 400 9V Schienen gekauft. Das einzige was fehlt sind andere Formen bzw. Layouts. Da gibt es ja auch schon zig Anbieter bei ebay die kürzere Schienen etc. anbieten. Aber bei den Preisen fülle ich mich immer wieder verarscht. Kein Markenprodukt, aber trotzdem verdammt teuer.


Instagram -> the_collector_of_lego
https://brickset.com/sets/ownedby-LuDaCriSoNe


dixip
16.02.2021, 18:39

Als Antwort auf den Beitrag von LuDaCriSoNe

+4Re: Metallschienen von FX Bricks

LuDaCriSoNe hat geschrieben:

Aber bei den Preisen fülle ich mich immer wieder verarscht. Kein Markenprodukt, aber trotzdem verdammt teuer.


Was heißt schon "verarscht"!? Das sind ja gerne mal Winzauflagen von ambitionierten Hobby- bis Kleinunternehmern. Und dort nicht nur Plastik aus dem 3D-Drucker zu fischen, sondern noch Metal in passender Form und Qualität dazuzuzimmern, mag für ein Unternehmen wie Lego bei zig Tausender-Auflage dann zu <20€ im Preis führen, wenn man aber eher in 100er-Stückzahlen anfertigen lässt (man wird kaum die Maschinen direkt am Start haben), kommt da eben so ein Preis raus.

Der ist mir auch um ein vielfaches zu teuer, keine Frage, aber es mag einen Markt geben (wenn man schaut, was für Zugsteuerung, Weichen etc. pp. auch mal gerne bei Drittanbieter-Teilen fällig wird; es gibt Leute, die genug Enthusiasmus und ausreichend Geld mitbringen, um das auszuleben) und wenn nicht wird das Produkt vom Markt verschwinden.



siegen , Krischan76 , goldfing , Holodoc gefällt das (4 Mitglieder)


siegen
16.02.2021, 20:21

Als Antwort auf den Beitrag von marswatcher

Re: Metallschienen von FX Bricks

Hallo zusammen,

was die Geraden angeht, schlucke ich schon auch - kann es aber, wie hier schon erwähnt, nachvollziehen. Mir geht es ganz ähnlich, ich habe, denke ich, genug Gerade, ich bin eher an anderen Kurvenradien und Weichenformen, evtl. auch noch an kürzeren Geraden (also 1/2 oder 1/4 z.B.) interessiert.

Und ich habe bei OKBrickworks vor Weihnachten u. a. einen Kreis 56er Kurven bestellt, da kosten 8 Stück $ 47,00 - wohlgemerkt ohne Versand, halbe Gerade 8 Stück $ 26,00. Geliefert sit leider noch nicht, aber in der Summe waren es an die 300 € - da sehe ich das jetzt schon als günstiger an.

FX Bricks hat ja, so habe ich es bei Eurobricks gelesen, einen Händler in Deutschland als Vertriebspartner für die EU, so dass die horrenden Versandkosten und das Zolldrama wegfallen werden - das finde ich prima.

Also ich denke, ein 72er Kreis wird dieses Jahr sicher den Weg zu mir finden.

Viele Grüße,

Volker


Bibliotheksmensch und (L)egoist.

Übrigens: Ein hoher IQ sagt rein gar nichts über emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz aus...


hurlbrink
16.02.2021, 21:43

Als Antwort auf den Beitrag von marswatcher

+1Warum kein R40?

Gemäß Foto einer Verpackung werden alle möglichen Radien angeboten von R56 bis R152. Aber warum um Himmels Willen nicht R40, was genau der Radius wäre, der ursprünglich von TLC angeboten wurde?! Also kann ich mit den FxTracks wohl doch nicht 1:1 die Lego-Schienen ersetzen, sondern habe nur Wahl zwischen den größeren Radien.

Was spricht denn dagegen, einfach von R40 bis R152 alles anzubieten, und dann kann man sich eben aussuchen, ob man den ursprünglichen Lego-Radius beibehalten möchte (er hat auch seine Vorteile, weil er Platz spart) oder eben wahlweise größere Radien nimmt (wenn man eben den Platz hat und es als realistischer für die Modellbahn empfindet).

Ein Foto einer Weiche zeigt, dass diese sich auch von den Lego-Weichen unterscheiden.

Aber warum?!

Ich will einfach nur 1:1 das Lego-Schienensystem haben (so wie es eben bis zur Ersetzung durch Plastikschienen verkauft wurde, nur eben nicht mehr produziert wird), nur eben mit Metall auf den Schienen. Stattdessen gibt es jetzt zwar Metall auf den Schienen, aber die Geometrie ist zwangsläufig eine andere.

Nichts dagegen, wenn man ZUSÄTZLICH zu R40 noch andere Radien anbietet, aber doch nicht STATTDESSEN.



goldfing gefällt das


10 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: