Thekla
15.02.2021, 01:19

+3Meine Gedanken zum MdM

Moin,

wir diskutieren uns hier die Köppe heiß und es werden wieder Eigenbauten eingestellt, bei denen jetzt dazu geschrieben wird, dass Fremdteile enthalten sind.

Ist ein fremdes Regenrohr jetzt noch akzeptabel, LEDs und Aufkleber ohne Ende nicht? ( Die Frage ist rhetorisch, bitte nicht mal nicht ausdiskutieren)

Die Lok auf dem Fremdschotter hatte ich mit Magenschmerzen übernommen, die wurde nachträglich verschoben. Ich fühle mich verarscht Fühlt sich nicht gut an.

Das Regenrohr finde ich jetzt nicht so entscheidend, Aufkleber auf dem halben MOC und Fremdbeleuchtung macht schon wieder Magenschmerzen.

So geht das nicht. Nicht für mich jedenfalls.

Jeder hat seine eigene Definition von dem, was geht und was nicht geht. Ich natürlich auch.
Aber ich will und werde durch meine Meinung nicht entscheiden. Ich stelle jetzt ein, was kommt.
Entscheidet selber bei der Abstimmung.

Ich würde mir wünschen, dass wir mittelfristig eine klare Definition aufstellen. Im Idealfall klärt Cheffe das, aber da drauf verlassen möchte ich mich nicht.

Lasst uns doch mal Ideen sammeln, wie man ein MOC definieren kann und sollte. Und möglichst mal ohne Blutvergießen ;-]

Gruß
Thekla


Berliner Steinkultur


BigBoy , Pete378 , siegen gefällt das


60 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

celticdragon
15.02.2021, 19:54

Als Antwort auf den Beitrag von HanlonsRazor

Re: Meine Gedanken zum MdM

Lieber Christoph, lieber Micha,

HanlonsRazor hat geschrieben:

Micha2 hat geschrieben:
celticdragon hat geschrieben:
Was haltet Ihr davon, dass man bei MOCs zukünftig in den Titel einen Vermerk wie "(puristisch)" schreibt, um zu kennzeichnen, dass das MOC ausschließlich aus Teilen von dem einen Hersteller aus Dänemark geschaffen wurde?

Dürfte daran scheitern, dass die Forumsneulinge das nicht wissen und es daher wohl weglassen werden. Nehme ich an. Standardwert wäre also "nicht-puristisch", und wenn es doch puristisch ist muss man es extra erwähnen?
Fände ich einerseits gut (weil diejenigen, die sich darüber Gedanken machen dies tatsächlich dann auch nutzen, wogegen alles andere dann zunächst mal als "Custom" gelten), andererseits dürften die Hardliner-Puristen damit ein Problem haben, dass man "puristisch" extra angeben muss - das sollte ja der Standard sein.


Davon ist auszugehen. Versuch mal in einem Teckel-Forum durchzusetzen dass die Themen die sich mit Teckeln beschäftigen dies bitte explizit im Titel erwähnen, damit es nicht so viel Verwirrung wegen der ganzen Pudel-Themen gibt

mein Vorschlag war ja auch nur dafür gedacht, den Puristen eine Möglichkeit zu geben, unter sich zu bleiben und nicht versehentlich ein MOC mit Fremdteilpotential zu wählen. All denjenigen, die sich eine weniger strenge Auslegung der Definition von MOCs wünschen, dürfte der Vorschlag keine allzu großen Bauchschmerzen bereiten. Und um die Neulinge mache ich mir weniger Sorgen, denn die Grenze zwischen puristisch und pragmatisch dürfte den meisten Neuzugängen, die nicht schon länger im Forum mitlesen, sowieso noch nicht geläufig sein.

Mit pragmatischen Grüßen

Oliver


Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden; wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.


IngoAlthoefer
15.02.2021, 20:04

Als Antwort auf den Beitrag von 911er

+1Re: Meine Gedanken zum MdM

Hallo Jo,

911er hat geschrieben:

Was ist so besonders am Moc des Monats ?

die besten 1000steine-Köpfe messen sich dabei.
Nicht jeder jedes Mal, aber doch viele immer wieder.

Ich bin seit Mai 2013 im Forum dabei und glaube,
bei den MoCs seither einen deutlichen Niveau-Anstieg
beobachtet zu haben. Das mag nicht nur an den monatlichen
Bewerben liegen, aber eine Rolle dürften sie schon spielen.

Mir würde etwas fehlen, gäbe es keine MdM's mehr.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


911er gefällt das


celticdragon
15.02.2021, 20:15

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Meine Gedanken zum MdM - das ungute Pepp-Gefühl

Lieber Mylenium,

Mylenium hat geschrieben:

Ben® hat geschrieben:
Wird es ohne Vorbild noch eine "Instanz" geben, die neues entwickelt, was für alle Marktteilnehmer verbindlich ist?


Könnt's nicht auch einfach eine Industrieallianz geben, bei der alle Hersteller sich gegenseitig ihre Designs zu fairen Konditionen lizenzieren, Qualitätsstandards kontrollieren und auch Parameter wie Standardfarben festlegen und überwachen? LEGO immer nur als großes Vorbild und authorative Instanz zu sehen ist mir zu kurz gegriffen. Letzten Endes ist ja ein Teil des Kleinkrieges um Teiledesigns, Markenschutz usw. auch dem Umstand geschuldet, dass es keine legale Möglichkeit gibt, bestimmte Elemente zu nutzen. Also erfindet jeder Hersteller das Rad nochmal neu, um das gleiche Problem zu lösen, um nur keine Anwaltsbriefe vom Mitbewerber zu bekommen. Viel verschwendete Zeit, Geld und energie und der Käufer hat den Schlamassel! Wäre es für die Diskussion um Originalteile nicht geradezu entzückend, wenn man ein von Hersteller X produziertes Teil mit offiziellem „licensed by LEGO®“ verwenden könnte, ohen sich eien platte machen zu müssen? In dem Szenario würde ja LEGO sogar noch dran verdienen...

Mylenium

hast Du Dir schon einmal Gedanken über die Konsequenzen Deines Vorschlags gemacht? Hunderte arbeitsloser Anwälte, die keinen Grund zu klagen hätten. Nicht auszudenken, was denen alles einfallen könnte, um ihre Zeit totzuschlagen...

Mit nicht ganz ernst gemeinten Grüßen

Oliver


Wir hören nicht auf zu spielen, weil wir alt werden; wir werden alt, weil wir aufhören zu spielen.


Flogo
15.02.2021, 22:13

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+2Re: Meine Gedanken zum MdM - das ungute Pepp-Gefühl

N'Abend,

Müssen tun wa ersma gar nix, wa?
Dann stellen wir halt einfach keine Modelle hier mehr vor, hab ich kein Problem mit. So einfach ist das.
(Und hab ich eh schon länger nicht mehr, was da alles zwischenzeitlich entstanden ist...)

Grüße, Flo

Tipp: Mehr analog mit den favorisieren Bausteinen eigener Wahl bauen als sich vor dem Bildschirm die Köpfe einschlagen. Ist glaub viel entspannter und macht mehr Spaß


[image]


www.noppenbahner.de


Sir Kleini , markmuel gefällt das


MTM
15.02.2021, 23:03

Als Antwort auf den Beitrag von Pete378

+4Re: Meine Gedanken zum MdM

Da bin ich dagegen!
Das MOC des Monats ist ein großer Mehrwert, den es meines Wissens nur hier bei 1000steine gibt. Klar, wir bauen sicher alle (viele) nicht, um hier der Beste zu werden, aber ich finde doch, es ist eine schöne Tradition, am Ende des Monats nochmal alle MOCs der vergangenen Wochen anzuschauen. Meistens finde ich etwas, was mir vorher entgangen ist.

Dazu gehörte mal noch die Pokalweitergabe (die ich ehrlicherweise damals nicht gemacht hab) und die vermutlich längst in Vergessenheit geraten ist.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Technix , Micha2 , Brixe , doe gefällt das (4 Mitglieder)


MTM
15.02.2021, 23:05

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Meine Gedanken zum MdM

Man könnte ja pro verbautem Fremdteil eine Stimme vom MdM abziehen Dann kann man trotz Fremdteile das MdM gewissen, muss aber verdammt gut sein.

Kleiner Scherz.

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


riepichiep
16.02.2021, 08:05

Als Antwort auf den Beitrag von Pete378

Re: Meine Gedanken zum MdM

Pete378 hat geschrieben:


Das 1000steine Forum ist das einzige auf dem ich regelmäßig mitlese und ab und zu mal etwas beitrage.
Wie wird das denn auf anderen Seiten gehandhabt, gibt es da auch sowas wie das MDM oder etwas ähnliches?
Da sich die komplette Debatte ja um das Einstellen zu diesem Wettbewerb dreht (bin ich da richtig?) wäre
es vielleicht am einfachsten ihn abzuschaffen.
Beim Abstimmen sind vermutlich meistens dieselben Leute dabei und deren Zahl liegt selten über 250.
Vielleicht sollte es lieber viertel- oder halbjährlich oder wer weis wie einen Bauwettbewerb geben.
Dann eventuell mit wechselden Bedingungen, mal nur Lego, mal mit Fremdteile (nicht zu viele), mal mit
was weis ich, ... irgendwie in diese Richtung.

Gibt viele Foren mit Bauwettbewerb -> da gibt es dann klare Regeln zur Baugröße, Steinenart, usw. usw.

Den MdM finde ich wegen der impliziten Teilnahme kritisch. Wer was in den Bereich "MOCs (LEGO Eigenbauten und Modelle)" schreibt und NICHT explizit was anderes schreibt, ist dabei. Beim Einstellen eines Eintrags wird man auch nicht darauf hingewiesen.

Deswegen bevorzuge ich Bauwettbewerbe, wo man sich explizit zu einträgt. Wer an einem Bauwettbewerb teilnimmt, muss das bewusst tun. Vielleicht könnte man den MdM entsprechen umstellen - durch eine Checkbox oder durch die explizite Nennung im Titel oder oder oder.


Wenn ich in einem Forum ein Pseudonym als Name wähle, gehört es für mich zum guten Ton, dass dieses benutzt wird.


Ben®
16.02.2021, 08:22

Als Antwort auf den Beitrag von Idle

+2Re: Meine Gedanken zum MdM - das ungute Pepp-Gefühl

Idle hat geschrieben:

Allen Recht getan ist eine Kunst die Niemand kann.

Eigentlich war die Diskussion bisher emotional aber sachlich. Bezeichnungen wie: "HdS und seine Nachplapperer", "Frankfurter Clowns", "niederqualitativen Klonlieferanten", "Mist aus China" sind nicht förderlich um an das Thema halbwegs sachlich heranzugehen.


Moin Moin,

danke fürs "Ins-rechte-Licht-Rücken" meines Beitrags. Natürlich war der pur emotional und unsachlich. Hier geht es ja auch "nur" um mein mit Herzblut betriebenes Hobby - nicht um meinen Job in dem ich mich professionell sachlich bewegen muss (und nur mal gelegentlich in der Kaffeeküche unter Kollegen zum Ausgleich blasphemisch auf Gott und die dreisten Kundenvorstellungen abk... darf).

Aber eine sachliche Lösung wird es hier kaum geben können (eine sachgerechte Lösung dagegen hat Thekla ja im Grunde bereits vorgestellt). Ich finde es dennoch hilfreich, einmal die verschiedenen Aspekte neu aus unterschiedlicher (und tagesaktueller) Perspektive betrachtet zu sehen.

Vor allem sehe ich auch häufig eine gewisse "Sachlichkeit" von Leuten eingefordert, die eben eine Agenda haben, die nicht meine ist. Und - vermutlich - auch nicht die derjenigen, die sich hier ursprünglich (vor 20 Jahren!) zusammengefunden haben. Da der Chef hier durchaus eine hohe Affinität zu LEGO hat, (Produkt und Firma - beides ist für mich eh untrennbar), sehe ich dies auch weiterhin als Kernthema bei 1000steine: LEGO®. Nicht Klone.

Und ob man einen Bindfaden oder Papiersegel an das MOC eines LEGO-Bootes hängen darf: daran wurde sich hier schon vor 20 Jahren gerieben. Und sowas braucht immer mal wieder eine Neujustierung. Dazu dient offenbar dieser Thread, in den ich mich quasi "aus Langeweile" eingemischt habe.

Da ich (an anderer Stelle) fürs Einbringen des Helden in die Diskussion kritisiert wurde: dessen (durchaus geschickte) Wortwahl und Kampfbegriffe finde ich (rein subjektiv) immer häufiger hier, wenn es Pro-Klone geht. Das Phänomen ist ja auch inzwischen gewaltig: weit über 2 Millionen Zuschauer in seinen letzten Videos gegen die paar hundert aktiven hier. Selbst die Kommentare bei LEGO.com sind in Wortwahl und Kritikpunkten oft genug eben doch nichts als Nachgeplapper - also ein großer Erfolg des Frankfurter "Legofans" wie er in der Presse immer wieder fälschlich (und bestimmt zu seiner klammheimlichen Freude!) genannt wird. Zigtausende Kommentare unter seinen Videos gegen die Anzahl der Beiträge hier. 1000steine werden dagegen zum kleinen gallischen Dorf. Aber das hat auch lange gegen die (bösen - darf man das sagen, oder ist das unsachlich?) Römer standgehalten. :-)

Leg Godt!

Ben





P.s.:
Und letzte Mitternacht habe ich Fanboy (ich bekenne!) mir 2x den Porsche bestellt. Auch wenn mich dessen Lösung für den hinteren Kotflügel nicht überzeugt, ist es ein geiles Modell!


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


Dirk1313 , Heather gefällt das


MajorKoenig
16.02.2021, 11:59

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

+1Re: Meine Gedanken zum MdM

Ich bin hier auch seit Jahren regelmäßiger Mitleser und habe seit dem Ende meiner Dark Ages schon viele tolle Bauten hier bewundern dürfen.

Warum geht in den beiden aktuellen Threads niemand auf die schon erwähnte Automation "MOC einstellen = am Wettbewerb teilnehmen" ein?

Gibt es hier technische Gründe? Warum lasst ihr die MOC-Baumeister nicht aktiv entscheiden, ob sie mit der Kreation an einem Wettbewerb teilnehmen möchten?



riepichiep gefällt das


FiliusRucilo
17.02.2021, 10:15

Als Antwort auf den Beitrag von Thekla

+2Re: Meine Gedanken zum MdM

Hallo in die Runde!
Ich bin so mehr der passive Mitleser in den Diskussions-Threads. Da ich aber öfter meine MOCs poste, bin ich natürlich "betroffen".

Das für und wieder verschiedener Wettbewerbs-Varianten wurde ja schon umfassen diskutiert.
Ohne jetzt meine Meinungsfindung herzuleiten, hätte ich folgende Idee:

Aufspalten des Wettbewerbs in mehrere Kategorien:

1. Keine Teilnahme (Default Einstellung. Damit muss eine Teilnahme aktiv ausgewählt werden -> Opt In)
2. Pure - Nur Teile die von LEGO hergestellt wurden dürfen im Originalzustand verwendet werden.
3. Freestyle - Mindestens 90% der Teile kommen direkt und Original von LEGO (90% gemessen in Anzahl an Teilen. Ein Bindfaden, ein Papiersegel, ein Aufkleber, ein Eisenbahnrad von BigBen etc. pp. ist damit ein "Teil")
4. Custom - Mindesten 51% der Teile kommen direkt von LEGO und sind im Originalzustand. (Weil das ja hier immer noch ein LEGO Forum ist)

Im Gegenzug wird in Kategorie 2-4 nur noch ein (1) Sieger gekürt. Zweiter und dritter Platz fallen weg.

Die Einstellung von MOCS müsste Programmatisch erfolgen. D.H. Wenn jemand ein MOC einstellt muss die Kategorie aktiv eingestellt werden. Gleichzeitig versichert der Einsteller damit, dass er sich an die oben gegebnen Prozentsätze (und natürlich auch an die anderen MdM Bedingungen) hält. Ein Pop-Up Dialog wäre hier gut. Anschließend wird der Eintrag dann auch gleich in einem entsprechenden Unterforum eingestellt, damit muss sich niemand MOCs aus Kategorien anschauen, der sie/er nicht mag.

Wäre das nicht eine Lösung, die alle zufrieden stellt und die Diskussion beseitigt, "ob", "welche" und "wie viele" Fremdteile verwendet werden dürfen?
Ist nur eine Idee - erschlagt mich bitte nicht gleich.

Liebe Grüße

Erek


Born2Brick e.V. | Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


Thomas52xxx , Navigation gefällt das


Gesamter Thread: