TimmiT
15.02.2021, 18:57

+17MahaNakhon in Bangkok

Hallo zusammen,

das nachfolgende Modell hatte ich schonmal bei einem Bauwettbewerb in diesem Forum eingestellt. Sollte aufgrund dessen nicht mehr am MDM teilnehmen können, bitte ich dieses MOC nicht zu berücksichtigen. Grundsätzlich stelle ich es hier nur ein, damit es in meinem Profil erscheint, da ich doch sehr Stolz auf diese MOC bin. Aber nun zum MOC...

Nach langer Suche, welches Hochhaus ich denn bauen wollte, habe ich dann das MahaNakhon in Bangkok gefunden und mich für dieses entschieden.
Das MahaNakhon ist das zweithöchste Gebäude in Bangkok mit einer Höhe von 313 Metern und 77 Etagen. Die Breite beträgt 39m.

Das MOC hat eine Höhe von 54,4 cm und besteht aus ca. 1000 Fliesen 1x2 in dunkelblau transparent sowie 80 Stk in 1x1. Diese sind auf einem schwarzen Grundgerüßt angebracht. Insgesamt besteht das MOC aus ca. 1500 Steinen.

Farblich habe ich mich an diesem Bild (Link) orientiert.

Aber nun genug der einleitenden Worte, hier sind die Bilder:

[image]



[image]



[image]



[image]



[image]



Grüße, Tim


Only one more Brick... then i will go to bed. Sure!


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Seeteddy , Lok24 , Brixe , Dirk1313 , brickbrothers , rgbs , Micha2 , voxel , Ferdinand , IngoAlthoefer , AdmiralStein , HoMa , Andor , naseneis , Red Boy 91 , Brick-Zauber , Pete378 (17 Mitglieder)

Seeteddy
15.02.2021, 20:16

Als Antwort auf den Beitrag von TimmiT

Re: MahaNakhon in Bangkok

Hallo Tim,

deinen Wolkenkratzer hatte ich ja schon damals im Bauwettbewerb sofort "geliked". Sowohl die Auswahl des Vorbilds, als auch die Umsetzung in LEGO gefallen mir hier ausgezeichnet!

Aber Halt! Ich muss doch meinem Ruf als elendiger Nörgler gerecht werden und Neulinge vergraulen. Besonders, da gerade wieder eine Endlosschleife zum Thema MDM läuft. Da muss das Thema doch für Einsteiger maximal unattraktiv abgehandelt werden, damit sich keiner mehr traut hier seine Bauwerke zu zeigen!
TimmiT hat geschrieben:


[image]



Bei deinen letzten Fotos ist mir aufgefallen, dass du entweder den Smog asiatischer Metropolen wunderbar eingefangen hast, oder eine kleine Nachbearbeitung der Gradationskurven für deutlich knackigere Bilder sorgen dürfte. Wenn du Lust hast, kannst du einmal probieren, im Bildverarbeitungsprogramm deiner Wahl, die unteren Helligkeitswerte ein gutes Stück abzusenken. Für mich ist das eine der besten Methoden, um zu Bildern zu kommen, die knackig und scharf wirken.

Und nimm die Ironie oben keinesfalls ernst; es würde mich freuen, noch viele Bauwerke von dir sehen zu dürfen.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


TimmiT
15.02.2021, 21:08

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: MahaNakhon in Bangkok

Hallo Klaus,

vielen Dank für deinene erneute positive Kritik.

... Neulinge ...

Wie lange muss man denn hier mit dabei sein, um nicht mehr als Neulinge zu gelten?

da gerade wieder eine Endlosschleife zum Thema MDM läuft

Ach, das kommt häufiger vor? Dann ist ja alles gut. Ich dachte schon das Abendland geht unter

Bei deinen letzten Fotos ist mir aufgefallen, dass du entweder den Smog asiatischer Metropolen wunderbar eingefangen hast, oder eine kleine Nachbearbeitung der Gradationskurven für deutlich knackigere Bilder sorgen dürfte.

Das ist natürlich der Smog. Den kann Mann*Frau am besten fotografieren, wenn man den Fokus der Handykamera auf den Nahbereich der Oberkante des Gebäudes richtet. Der Rest verschwindet dann im Nebel (Tiefenunschärfe).

Und nimm die Ironie oben keinesfalls ernst

Ich wäre enttäuscht gewesen, wenn niemand etwas "genörgelt" hätte

Grüße, Tim


Only one more Brick... then i will go to bed. Sure!


Seeteddy
15.02.2021, 22:22

Als Antwort auf den Beitrag von TimmiT

Re: MahaNakhon in Bangkok

Hi Tim!

Da ich deine Antwort (innerhalb eines MOC-Thread) nicht "liken" kann, muss ich das wieder zu Fuß tun.
Ich hab' mich sehr über deine Antwort gefreut!

Ich hoffe du hattest genauso Glück wie ich, die dunkelblau transparenten Fliesen noch Becherweise aus der PAB-Wand abgreifen zu können.
Das sorgt bei solchen Projekten doch für erträglichere Baukosten.

Und nun bleibt sogar noch die Möglichkeit ein paar deiner drängenden Fragen zu behandeln:
TimmiT hat geschrieben:


Wie lange muss man denn hier mit dabei sein, um nicht mehr als Neulinge zu gelten.

Nun, das kommt immer darauf an! (beliebte Standardantwort um einer Frage auszuweichen)
Eigentlich gehöre ich ja auch noch zu den Neulingen, da ich noch nicht bei der Taufe von 1000steine vor dem Jahr 2000 dabei war. Immerhin, in 5 Jahren kann ich auch mein 20jähriges Jubiläum hier verkünden.

Hach, was waren das noch für Zeiten! Als ich 2005 hier mitlas, durfte man als Neuling = nichtzahlender Gast, nur eine Stunde (ich glaube zwischen 17.00 und 18.00 Uhr) hier posten.

Und auch damals gab es immer wieder Dauerthemen und viel Grund für Manche zum Wehklagen.

TimmiT hat geschrieben:

Ach, das kommt häufiger vor? Dann ist ja alles gut. Ich dachte schon das Abendland geht unter


Schlimmer, vieel schlimmer! Die ewigen wehleidigen Endlosschleifen von Leuten, die den Untergang von LEGO herbei kassandrieren, weil die "böse" Firma nicht genau die Teile, in der Qualität, wie sie der Wehklagende wünscht und gleichzeitig zum Schleuderpreis (also unter dem subventionierten Dumpingpreis von Dum Bang Xit) anbieten will - und daher augenblicklichst vom Untergang bedroht ist. Wobei der Ärmste nicht anders kann, als seine Ersparnisse den Klonproduzenten in den Rachen zu werfen, oder sein geliebtes Hobby an den Nagel zu hängen (wegen beispielsweise 5% Preisunterschied).

Dabei hatten wir, als AFOLs damals sogar Glück, als es der Firma um die Jahrtausendwende schlecht ging. Zuvor waren wir für LEGO gar nicht existent. Plötzlich merkte ein CEO, dass es da draußen tatsächlich Erwachsene gab, die sich mit dem Lieblingsspielzeug ihrer Kindheit beschäftigten und - unerhört - von vielen Dingen mehr Expertise hatten als manche Mitarbeiter der Firma. So kam allmählich so etwas wie ein Zusammenwachsen des Marktes für Kinder, als auch Erwachsene. Und wir AFOLs bekamen sogar eine gewisse Anerkennung.
Wo wäre LEGO heute, ohne seine Produktpalette für Erwachsene?

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


TimmiT
16.02.2021, 09:30

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: MahaNakhon in Bangkok

Hallo Klaus,

leider habe ich "nur" einen Becher bekommen. Was daran liegt, das der nächste Laden leider mindestens zwei Stunden Autofahrt entfernt ist. Wobei aus finazieller Sicht gesehen gar nicht so schlecht
Seeteddy hat geschrieben:

Das sorgt bei solchen Projekten doch für erträglichere Baukosten.

Das stimmt auf jeden Fall. Führt aber leider auch zum Gigantismus. Denn, irgendwie wollen diese Mengen ja immer verbaut werden. Ich staune immer wieder, was aus wenigen Steinen für Kunstwerke gezaubert werden. Das ist, denke ich, immenz schwieriger als eine Materialschlacht.

Jetzt überspringe ich einfach mal einen Teil, denn da gibt es ja den Disskussionthread.
Nur so viel:
Heraklit von Ephesus, 535-475 v. Chr. hat geschrieben:
Nichts ist so beständig wie der Wandel


Seeteddy hat geschrieben:
Dabei hatten wir, als AFOLs damals sogar Glück, als ...
...
...
...eine gewisse Anerkennung.
Wo wäre LEGO heute, ohne seine Produktpalette für Erwachsene?

Da das in meinen DarkAges war, habe ich das nur am Rande mitbekommen. Aber in der Tat, da kann sich LEGO(R) Glücklich schätzen, eine solche kaufkräftige Zielgruppe zu haben.
Wobei es natürlich auf die Mischung drauf ankommt. Märklin hatte sich ja seinerzeit nur auf Erwachsene konzentriert und stand plötzlich ohne Kundschaft da.

Grüße, Tim


Only one more Brick... then i will go to bed. Sure!


Gesamter Thread: