Marcel84
12.02.2021, 14:41

Akkupack statt Batteriekasten, gibt's alternativen zum Buwizz

Hallo zusammen,
Ich baue Grad den tracked racer meines Sohnes um. Ich habe günstig 2 Buggymotoren geschossen, die sollen jetzt verbaut werden. Da der original Batteriekasten, wie ich gelesen habe, mit den Leistungsansprüchen der Buggymotoren schnell Mal überfordert ist und man nicht die volle Leistung ausschöpfen kann, bin ich auf der Suche nach Alternativen. Eigentlich reicht ein leistungsstarker akkublock im Legoformat. Bei der Recherche bin ich natürlich auf den buwizz gestoßen. Leider hat das gute Stück aber einen doch Recht hohen Einstiegswiederstand und meine Frau hält mich wegen der Buggymotoren schon für bescheuert :-)

Könnt ihr da was empfehlen, dass nicht gleich 150€+ kostet?

Gruß
Marcel



Lord Noppenstein
20.07.2021, 09:38

Als Antwort auf den Beitrag von Marcel84

Re: Akkupack statt Batteriekasten, gibt's alternativen zum Buwizz

Etwas spät aber vielleicht auch für andere Interessant, da auch mehrere normale Motoren zuviel Strom ziehen können:
Es liegt nicht nur an der Batteriebox, sondern auch am Empfänger. Der Legoempfänger ist zugleich mit einem Doppelfahrtregler ausgestattet, der die Leistung der Ausgänge steuert. In den allermeisten Sets wird ein Empfänger der ersten Version "V1" beigelegt, welcher schwache Fahrtregler aufweist. Es gibt jedoch auch eine stärkere Version von TLG, zu erkennen am "V2" Aufdruck unter dem Kanalschalter. Irgendwo habe ich mal Tests und Messungen zwischen den Beiden gesehen, der Neue war deutlich Leistungsstärker.



Gesamter Thread: