XlegostenikerX
05.02.2021, 11:42

+11Lichtmast des THW

Hallo zusammen,

mein THW-Ortsverband verfügt neben der Fachgruppe WP über eine sogenannte örtliche Gefahrenabwehr im Bereich Beleuchtung*. Das heißt, der Ortsverband hat vor einigen Jahren einen gebrauchten Lichtmastanhänger beschafft und für die eigenen Zwecke angepasst. Der Lichtmast hat eine Höhe von 10 Metern, das eingebaute Aggregat leistet 20 kVA und kann dementsprechend auch je nach Leistung noch ein bis zwei Strahler/Powermoon auf einem Stativ versorgen. Das Gerät wird mit dem MLW IV der WP in den Einsatz gebracht. Typische Einsatzszenarien sind die Beleuchtung bei Bränden, Verkehrsunfällen und Verkehrskontrollen für Anforderer wie Polizei und Feuerwehr und natürlich für eigene Einsätze.

[image]


[image]


Bedienfeld und Heckblaulicht.

[image]


Abstützung für den Betriebszustand, inklusive Unterlegplatten für lockeren Untergrund wie Kies, Sand oder Matsch.

[image]


Ausgefahren und ausgerichtet.

[image]


Die Traverse kann auch nach oben gekippt werden, um beispielsweise Kirchtürme oder Steilhänge auszuleuchten.

[image]


Absicherung im Verkehr tut Not!

[image]



Lob, Kritik, Anmerkungen und Fachsimpeleien sind willkommen.

LG

*Früher gab es beim THW eine eigene Fachgruppe Beleuchtung, die mit vergleichbaren Anhängern und eigenem Fahrzeug ausgestattet war. Diese Fachgruppe fiel allerdings im Rahmen des letzten Neukonzeptes weg, sodass die Beleuchtungsaufgabe in der neuen Fachgruppe N aufgegangen ist oder sich vielerorts in der örtlichen Gefahrenabwehr erhalten hat.



Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Dirk1313 , Turez , mcjw-s , Roadie , cubo , Ferdinand , burny , Andor , steinlegoliath , DAN42BR , Red Boy 91 (11 Mitglieder)

Gesamter Thread: