legochris
16.11.2020, 09:18

Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Liebes Forum, Guten Morgen!

gestern bin ich durch Zufall auf Bluebrixx gestoßen. Nach einem Umsehen auf der Website musste ich feststellen, dass diese Modelle doch äußerlich einen sehr detaillierten Eindruck machen, sowohl die LKW als auch die Zugmodelle.

Was denkt ihr darüber und wie ist Bluebrixx zu sehen, wie sind die Steine? Wie ist eure Philosophie bezüglich einer Teiledurchmischung bzw. Teile von Lego und Bluebrixx zu haben? Ich sehe das doch sehr kritisch und habe intuitiv vor "nur" mit Lego weiterzumachen.

Vielen Dank für eure Antworten!

Einen guten Start in die Woche.

LG

Legochris



Turez
16.11.2020, 09:22

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Editiert von
Turez
16.11.2020, 11:55

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallo Chris,

dein Beitrag müsste hierhin: https://www.1000steine.de...rum/?show=1&cat=24

Dort findest du auch schon entsprechende Diskussionen.

Grüße
Jonas

(EDIT 11:54 Uhr: Der Thread stand zuerst in "Allgemeine LEGO Diskussionen".)



Toppi
16.11.2020, 09:25

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Ich bin der Ansicht, ich baue Lego und keine Klemmbausteine.

Als ich gebrauchtes Lego gekauft habe habe ich es gereinigt und dabei alle nicht Lego Klemmbausteine aussortiert und in den Müll geschmissen.
Qualitativ waren meiner Meinnung alle Fremdbausteine, die ich bislang in den Händen hatte, minderwertiger im Vergleich zum Lego. Ob das auch auf Bluebrixx zutrifft kann ich nicht sagen.

Sicher kann man auch mit anderen Bausteinen bauen, aber irgendwie missfällt es mir.

Daher: Pro Lego

Gruß

Toppi



Matze2903 gefällt das


Carrera124
16.11.2020, 09:44

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Es gibt durchaus Anbieter von Klemmbausteinen, deren Qualität nahe an die von Lego herankommt oder sogar ebenbürtig ist. Stellvertretend kann man hier z.B. Cobi nennen, bzgl. Farbtoleranz und Maßhaltigkeit könnten sich da die Dänen sogar etwas abschauen.

Insofern sehe ich das nicht wirklich kritisch - Konkurrenz belebt das Geschäft. Und es kann für uns alle nur gut sein, wenn sich Lego im Wettbewerb behaupten muss, vielleicht schafft man es ja dort irgendwann, die Qualität wieder besser mit den aufgerufenen Preisen in Einklang zu bringen.


Grüße an meinen Stalker


emwe gefällt das


Naboo
16.11.2020, 09:56

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

legochris hat geschrieben:

Liebes Forum, Guten Morgen!

gestern bin ich durch Zufall auf Bluebrixx gestoßen. Nach einem Umsehen auf der Website musste ich feststellen, dass diese Modelle doch äußerlich einen sehr detaillierten Eindruck machen, sowohl die LKW als auch die Zugmodelle.

Was denkt ihr darüber und wie ist Bluebrixx zu sehen, wie sind die Steine? Wie ist eure Philosophie bezüglich einer Teiledurchmischung bzw. Teile von Lego und Bluebrixx zu haben? Ich sehe das doch sehr kritisch und habe intuitiv vor "nur" mit Lego weiterzumachen.

Vielen Dank für eure Antworten!

Einen guten Start in die Woche.

LG

Legochris

Hallo Chris,

ich persönlich sehe es so: Ich bin ein Fan des Systems und nicht der Fan irgendeiner Firma, von daher habe ich mit den Teilen von Konkurrenzherstellern nicht wirklich ein Problem.
Aber Bluebrixx ist eine Firma, von der ich dennoch nicht viel halte. Die haben z. T. Wettbewerbsmethoden, die an Dreistigkeit nicht zu überbieten sind.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


5N00P1
16.11.2020, 10:20

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

legochris hat geschrieben:


gestern bin ich durch Zufall auf Bluebrixx gestoßen. Nach einem Umsehen auf der Website musste ich feststellen, dass diese Modelle doch äußerlich einen sehr detaillierten Eindruck machen, sowohl die LKW als auch die Zugmodelle.


Ja, da legen sie viel Wert drauf, Aussehen ist wichtiger als Stabilität und Bespielbarkeit.
Das sollte einem vorher klar sein.
Sie scheinen noch immer stark im lernen zu sein. Zum einen was die Qualität der Anleitungen angeht, aber auch das Design selbst. Und z.B. wurde am Wochenende gesagt, sie machen die Wagen jetzt wieder kürzer, damit sie beim fahren nicht total bescheuert aussehen.



Was denkt ihr darüber und wie ist Bluebrixx zu sehen, wie sind die Steine? Wie ist eure Philosophie bezüglich einer Teiledurchmischung bzw. Teile von Lego und Bluebrixx zu haben? Ich sehe das doch sehr kritisch und habe intuitiv vor "nur" mit Lego weiterzumachen.


Meine Philosophie ist, ich lasse nur gute Steine in meine Sammlung habe dann aber kein Problem.
Die Steine von BB sind zugekauft und können schon sehr unterschiedlich sein. Die Teile ohne Klemmkraft sind selten, kommen aber vor und vertragen sich mit ihrer 1 Noppen Bautechnik nicht so.
Lange rede kurzer Sinn, Ihre Steine sind nicht die besten, wenn es dir auf die Qualität der Steine ankommt, solltest du eher nach GoBricks Steinen gucken, die werden zB von Mould King genutzt.

BlueBrixx segelt wirklich hart an der Grenze des möglichen.

Auf der anderen Seite finde ich ihre Western und Mittelalter Modelle wirklich beeindruckend oder sagen wir mal aus Mangel an Alternativen beeindruckend.

Ansonsten halte ich es wie Naboo.



MTM
16.11.2020, 11:39

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

+5Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallo Chris,

schon erstaunlich, dass du erst jetzt zufällig über Bluebrixx gestolpert bist. Man möchte meinen, die sind in aller Munde...


Was denkt ihr darüber und wie ist Bluebrixx zu sehen, wie sind die Steine? Wie ist eure Philosophie bezüglich einer Teiledurchmischung bzw. Teile von Lego und Bluebrixx zu haben? Ich sehe das doch sehr kritisch und habe intuitiv vor "nur" mit Lego weiterzumachen.

Für mich sind das zwei Themen: Bluebrixx als Firma zum einen und Fremdteile im Allgemeinen zum anderen.

Fremdteile:
Ich bin klar pro LEGO. Ich bin kein Klemmbausteinfan!
Warum?
Weil ich mit LEGO aufgewachsen bin und von der Qualtität der Steine überzeugt bin (Stichwort Weichmacher und Giftstoffe). Und weil ich es als einen großen Wert des LEGObauens erachte, mit dem zu bauen, was aus Dänemark kommt.
Die asiatischen Klemmbausteine, die ich in den letzten Jahren testweise gekauft hab, waren immer qualitativ minderwertiger, rochen streng oder passten nicht richtig (entweder zu lose oder viel zu fest) - oder es fehlten ständig Teile im Set.
Teiledurchmischungen, gerade bei Flohmarktkäufen, empfinde ich als extrem nervig. Wenn ich LEGO kaufen will, will ich, dass da auch nichts anderes drin ist. Leider scheint es so, dass für viele Menschen alles LEGO ist, wo Noppen drauf sind - und die sich auf eine Unterscheidung nicht einlassen wollen.

Ich hab zwei Ausnahmen:
Schienen und Eisenbahnräder von Fremdfirmen: Das LEGO-Schienenangebot ist dürftig, deswegen hab ich Trixbrix bereits getestet und bin zufrieden - trotz 3D-Druck! Allerdings kauf ich mir dann auch nur deren Schienen und Weichen, andere 3D-Druck-Teile würde ich mir aber nicht kaufen (auch nicht deren Unterbauteile). Für immer wieder verbaute Teile ist mir die 3D-Druck-Qualität zum einen zu schlecht, zum anderen: Ich bin LEGO Fan! Das bau ich dann doch lieber selber. Schienen und Räder allerdings kann man nicht aus Einzelteilen zusammenbauen.

Allerdings hab ich beide (Schienen noch Räder) bisher nicht oft verbaut. Das ist eher mal ne Ausnahme.

Als zweite Ausnahme ist hier ja bereits Cobi genannt worden. Die sind qualitativ gut, haben eigene Ideen, Themenreihen und Teileformen. Ich hab mir ein paar der Trabis und Wartburgs von denen gekauft. Toll. Die sehen gut aus, werden aber mit meiner LEGO-Sammlung nicht gemischt.


Bluebrixx:
Meine Meinung ist hier bekannt:
Die Idee, sämtliche Nicht-LEGO-Klemmbausteinhersteller zusammenzubringen, ist an sich gar nicht verkehrt. Sicher gibt es da Potenzial und auch schöne Sets von anderen Firmen.
Allerdings stört mich deren Auftreten besonders, weswegen meine Meinung über BB sich auch deutlich von meiner Meinung über Cobi zB. unterscheidet:

zu den Teilen:
Es wird ja immer wieder gesagt: Die Qualität der Teile ist nicht von der von LEGO zu unterscheiden. Ich kann es mangels eines eigenen BB-Sets nicht einschätzen. Aber die Detailaufnahmen in den Videos sprechen oft eine andere Sprache. Vielleicht muss ich mir doch mal ein Anschauungsmaterial besorgen..

Die Sets selber sind näher an MOCs als an LEGO-Modellen. Das sind häufig Erwachsenenmodelle, weniger Spielmodelle für Kinder. Bei LEGO ist es andersherum. Das sollte man bedenken.

zur Firma an sich:
1. Bluebrixx präsentiert nicht als selbstbewusste Firma, sondern als bemittleidendes Anhängsel einer enttäuschten LEGO-Fanschaft.
Das äußert sich darin: In den Videos fallen ständig Sätze wie: "Wir stellen hier unser neues eigenes Set vor. Leider konnten wir dies oder das nicht anders bauen, weil es das passende Teil nicht gibt!" - heißt: weil LEGO es noch nicht erfunden hat, kann Bluebrixx es leider in seinen Sets nicht verwenden. Das ist ... schwierig.
Und wenn "neue" Teile erfunden werden (das erst in jüngerer Zeit), wirken sie kopiert oder zumindest anderswo abgeguckt. Überhaupt bewegen sich die Flörsheimer immer hart an der Lizenz und Patentgrenze.

2. Es gab und gibt immer wieder Skandale über geklaute Designs und Modelle. Bluebrixx distanziert sich nicht von den betroffenen Firmen und man hat den Eindruck: Im Grunde genommen interessiert es sie nicht, woher die Setidee kommt.

3. (! subjektive Ansicht !) Ich hab das Gefühl, seit es Bluebrixx gibt, muss man sich plötzlich rechtfertigen, wenn man "nur" LEGO Fan ist - und wird in den sozialen Medien oft angefeindet: Als intolerant und engstirnig. Späße über Begrifflichkeiten sind gar nicht gern gesehen und wenn man auf Fehler in einem Video hinweist, wird man beschimpft. Die Harmonie, die die LEGO- bzw. Klemmbausteinszene bis vor ein paar Jahren ausmachte, ist deutlich verloren gegangen. Ob das an BB liegt - keine Ahnung. Aber von einem Cobi-Fan wurde meine Meinung noch nie beschimpft.


MTM



Dirk1313 , Thomas52xxx , Pudie® , Matze2903 , friccius gefällt das (5 Mitglieder)


Mylenium
16.11.2020, 12:34

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

legochris hat geschrieben:

dass diese Modelle doch äußerlich einen sehr detaillierten Eindruck machen, sowohl die LKW als auch die Zugmodelle.


Mag sein, aber vieles sieht auch irgendwie klapprig aus, also im Sinne von „Würde man an seinem eigenen MOC tolerieren, aber für ein kommerzielles Modell konstruktiv nicht gut durchdacht.“

legochris hat geschrieben:
Was denkt ihr darüber und wie ist Bluebrixx zu sehen, wie sind die Steine?


Keine Ahnung, aber die alte Regel greift: Die Fremdanbieter werden besser, LEGO lässt nach und irgendwo trifft man sich irgendwann dann vielleicht. Vermutlich ist es mit Bluebrixx nicht anders, denn das sind ja auch nur Xingbao-Steien oder sowas.

legochris hat geschrieben:
Wie ist eure Philosophie bezüglich einer Teiledurchmischung bzw. Teile von Lego und Bluebrixx zu haben?


Noch schaffe ich es, sortenrein LEGO zu bauen und größeren Kuddelmuddel zu vermeiden, aber ausschließen kann ich nicht, dass es mir irgendwann für meine MOCs einfach mal Schnuppe ist. Es wird der Tag kommen, wo es mich sowas von ankotzen wird, dass es irgendein Teil von LEGO nicht in einer bestimmten Farbe gibt oder wo ich so große Mengen eines Teils in einer seltenen Farbe brauche...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


5N00P1
16.11.2020, 15:35

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

MTM hat geschrieben:


zu den Teilen:
Es wird ja immer wieder gesagt: Die Qualität der Teile ist nicht von der von LEGO zu unterscheiden. Ich kann es mangels eines eigenen BB-Sets nicht einschätzen. Aber die Detailaufnahmen in den Videos sprechen oft eine andere Sprache. Vielleicht muss ich mir doch mal ein Anschauungsmaterial besorgen..


Das kannst du dir sparen, das ist schlicht nicht wahr!
Ihre guten Teile schaffen evtl. 80% ihre schlechten 20%



5N00P1
16.11.2020, 15:40

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen


3. (! subjektive Ansicht !) Ich hab das Gefühl, seit es Bluebrixx gibt, muss man sich plötzlich rechtfertigen, wenn man "nur" LEGO Fan ist - und wird in den sozialen Medien oft angefeindet: Als intolerant und engstirnig. Späße über Begrifflichkeiten sind gar nicht gern gesehen und wenn man auf Fehler in einem Video hinweist, wird man beschimpft. Die Harmonie, die die LEGO- bzw. Klemmbausteinszene bis vor ein paar Jahren ausmachte, ist deutlich verloren gegangen. Ob das an BB liegt - keine Ahnung. Aber von einem Cobi-Fan wurde meine Meinung noch nie beschimpft.


Ich habe das Gefühl es ist beidseitig. Von den Lego Fans wird man angegriffen, wenn man auch nicht Lego baut. Und euch Lego Fans geht es auch so. Das ist wirklich schade, weil wir eigentlich alle nur Spaß haben wollen.
Aber ich finde es sehr gut, deine Sicht zu hören und werde aufpassen, wie ich in Zukunft kommuniziere. Danke!



Thomas52xxx
16.11.2020, 16:24

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+5Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

MTM hat geschrieben:

3. (! subjektive Ansicht !) Ich hab das Gefühl, seit es Bluebrixx gibt, muss man sich plötzlich rechtfertigen, wenn man "nur" LEGO Fan ist

Ich sehe das noch trauriger, als Du es tust.

Vor Bluebrixx wurden das Treiben andere Anbieter, Lepin mal außen vor, durchaus mit Interesse wahrgenommen. Es gibt ja nicht nur minderwertige Kopien, sondern auch viele interessante neue Elemente sowie Teile in vorher nicht erhältlichen Farben. Cobi ist da am radikalsten, weil sie sich zwar an das vorgegebene Raster halten um die Kompatibilität herzustellen, aber sonst manchmal bewusst gezwungen wirkend versuchen alles anders zu machen. Das fängt bei den 1x5 und 1x7-Platten an, dann die ganzen inversen Fliesen in halber Plattenstärke über die nicht kompatiblen Farben bis hin zur Produktpalette, die die bisherigen Tabus als Schwerpunkt aufweist.

Dadurch, dass BB quasi als Trump unter den Bausteinherstellern agiert ist es leider schwerer geworden, beides zu akzeptieren. Auch wenn ich praktisch nur einzelne Steine dort kaufe werde ich ins Fanatikerlager abgeschoben. Obwohl ich mich selbst als Pragmatiker mit starkem Hang zum Original sehe.

Auf meinem Schreibtisch steht eine fast fertige V36. Zu 95% Lego. Vier Steine aus China. Selbst gedruckte Räder und Treibstangen sowie Neodym-Magnete als den Kupplungen. Und die Scheiben eines Cobi-Polski-Fiat für die Dachkuppel. Begonnen wurde der Bau nach einer Anleitung von Bricks-on-Rails. Aber dann doch fast alles anders gebaut. Also nichts für Puristen. Mir gefällt das Ergebnis und das finde ich entscheidend.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Naboo , stephanderheld , 5N00P1 , Flogo , Saori gefällt das (5 Mitglieder)


ReplicaOfLife
16.11.2020, 18:50

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Mylenium hat geschrieben:


Mag sein, aber vieles sieht auch irgendwie klapprig aus, also im Sinne von „Würde man an seinem eigenen MOC tolerieren, aber für ein kommerzielles Modell konstruktiv nicht gut durchdacht.“

Gerade bei dem, was sie im letzten Jahr rausgebracht haben, ist das Stichwort MOC ein sehr gutes. Vieles davon sind mittlerweile wirklich gute bis absolut beeindruckende MOCs (ich meine die Bereiche Mittelalter, Western, Neuschwanstein, Eisenbahn-Gebäude (jedoch definitiv nicht Eisenbahn Fahrzeuge - die sind und bleiben gruselig, aber da habe ich mich an anderer Stelle schon drüber ausgelassen *g*), aber - und Achtung, hier urteile ich basierend auf dem Eindruck, den ich aus YT-Reviews von BB-Sets gewonnen habe, weniger aus eigener Erfahrung - eben auch genau das. Wenn eins der Mittelalter-Gebäude teils wackelig aussieht, ist es das oft auch, da die Bautechniken eben für MOC-mäßiges 'Bauen, Fotografieren und ins Regal stellen' gedacht sind. Die schwankende Teilequalität tut dann oft ihr übriges. Eine Sub-Assembly, die an einer Noppe irgendwo dran hängt, braucht dort eben auch gescheite Klemmkraft, und ob sie die hat, ist Glückssache.

Ich selbst habe zwei mal bei BB bestellt, einmal ein Kiloware-Pack 'Architektur', und einmal den gelben Three-Wheeler von Winner. Die Kiloware war von der Steinequalität ca. auf Xingbao-Niveau, also so im Schnitt bei etwa 70% von Lego, mit Ausreißern nach oben und unten (inkl. Teilen, die schlicht überhaupt nicht hielten).
Afaik ist der Großteil der Steine, den sie in ihren eigenen Sets verbauen, ja auch von Xingbao.

Ich bin Drittherstellern gegenüber prinzipiell offen, werde bei BB aber auf absehbare Zeit nicht mehr bestellen, da mir ihr scheinheiliges Getue in Bezug auf China-Sets, die auf geklauten MOCs basieren, ganz gewaltig gegen den Strich geht. Erst leisten sie sich die peinliche Nummer mit den brickative/Zhe Gao Modulars, versprechen danach hoch und heilig, sowas komme nie mehr vor, nur um kurz darauf Sets von Mould King ins Programm zu nehmen, von denen einige (alle?) auch geklaute MOCs sind. Dass letztere zumindest teilweise mittlerweile den geprellten MOCcern eine 'Compensation' gezahlt haben, macht's für mich keinen Deut besser. Man kann doch nicht zum Juwelier gehen, ne Kette für 5000€ mitgehen lassen, und hinterher, wenn der Juwelier meckert, dem dann 50€ und nen Lolli in die Hand drücken und sagen, gut is!

In den seltenen Fällen, in denen mich mal ein Non-Lego-Set reizt, geht mein Geld daher lieber an einen der mittlerweile zahlreichen anderen Anbieter. Die haben zwar teils auch Sets von den genannten, fragwürdigen Marken im Programm, stellen sich aber wenigstens nicht so auf ihre Soap Box und erklären sich zum Rächer und Retter aller "AFOBs"...


Was Mischen angeht: Aktuell definitiv nicht.
Die wenigen Non-Lego Sets, die ich habe, bewahre ich getrennt von meiner Lego-Sammlung auf, und in meine MOCs kommen ebenfalls nur Orginal-Lego-Teile. Bis jetzt habe ich noch kein Dritthersteller-Set gehabt, bei dem die Teile durchweg auf Lego Niveau waren. Das kann in ein, zwei Jahren anders aussehen (zumal Lego den China-Herstellern 'dankenswerterweise' ja qualitativ langsam entgegenkommt *g*), aber momentan ist es für mich ein No Go.


[image]


Visit me on flickr


Lutti
16.11.2020, 23:11

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Habe den Wasserturm zum Geburtstag bekommen. Sieht schön aus, aber was die Qualität der klemmfähigkeit angeht sind die mangelhaft. BB bedient sich auch mehrerer Lieferanten, habe von Bausteinen einer Sorte verschieden Versionen im set gehabt. Die Bauanleitung war teils anstrengend, ist nix für Kinder.
Das positive, es sind teilweise schöne Modelle. Man kann nach einer Registrierung die Bauanleitungen herunterladen und die Modelle mit teils anderen Farben mit echten dänischen Steinen bauen.



Einar1893
17.11.2020, 14:01

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

BB hat in der Tat ein paar schöne Modelle. Sollten sie die Sache mit der Steine Qualität in den Griff bekommen, dann würde ich dort sicher öfter einkaufen.

Habe aktuell die mittelalterliche Sets und Neuschwanstein im Blick. Nachdem die ersten Erfahrungen Recht gut waren, werde ich da bestellen wenn die Sets wieder vorrätig sind

Klar ist, dass die Bautechniken zum Teil gewagt sind. Bei Lego würde so nicht gebaut werden. Aber wenn ich selbst etwas baue, dann schaut das nicht besser aus, da ist auch manches wacklig...

Beim Mischen der Steine bin ich schmerzfrei. So lange die Klemmkraft gut ist wandert das Teil in die Kiste. Mangelhaftes wird aussortiert. So besteht der Vorrat aktuell vermutlich zum Großteil aus Lego, Gobricks nimmt aber durch ausgeschlachtete Sets von Mould King und Super18K stetig zu und ja, selbst Xingbao Steine sind nicht durchweg unbrauchbar.



Matze2903
17.11.2020, 15:32

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallo Chris!

Zu den Steinen kann ich nix sagen. Nach Corona werde ich mir mal den Nürnberger BBShop anschauen.

Was mich extrem an BB stört ist, das immer wieder schlecht über LEGO geredet wird. Wären sie so gut, bräuchten sie das nicht machen. Und daher habe ich aufgehört, über den BB-Tellerrand zu schauen.

LG Matthias


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.


Bulkhead
23.01.2021, 12:34

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Editiert von
Bulkhead
23.01.2021, 12:37

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

In mein Lego-Sortiersystem kommt nur original Lego!
Sets anderer Hersteller mit Lego zu erweitern ist ok, oder auch ein Lego MOC mit Steine anderer Firmen, einsortiert werden die Fremdsteine aber nicht!

Prinzipiell bin ich anderen Anbietern aufgeschlossen.
Erste Erfahrungen hatte ich damals mit den PotC-Sets von Mega Blocks gemacht. Damals eher schlecht als recht.
Minions habe ich auch ein paar von MB, aber eher wegen der süßen Figuren, nicht wegen der Sets. Die Marke hat sich ja dann in Mega Construx Umbenannt (gehört ja alles zu Mattel) und machen heute richtig tolle „Masters oft he Universe“ Sets und vor allem Figuren.
Unterscheiden tun sich die Sets vor allem, da es eher herkömmliche Bausätze und keine Noppenstein-Bausätze sind, da es so viele spezielle Sonderformen gibt.
Kre-O gab es ja nicht viel, habe auch hier eigentlich nur die Figuren gesammelt, weil ich eben Transformers sehr mag.

BlueBrixx habe ich lange Zeit gemieden, da sie optisch fürchterliche Loks und Wagen anbieten, mit nur wenigen Ausnahmen.

Ich war Jahre lang auf Star Wars und Super Heroes eingestellt, heißt: wenig Fenster und Mauerteile – also ich habe nicht viel mit dem man Häuser bauen kann.

Dann habe ich wieder Loks gebaut.

Das BlueBrixx Stellwerk ist mein erstes BB Set, ich habe es deutlich kleiner aufgebaut, jetzt harmoniert es mit meinen eigenen 6 Noppen Bahnen.
Werde sicherlich noch mehr von BB kaufen, aber nur was Häuser und Ausstattung angeht und auch eher als günstiger Teilespender, da ich sicher vieles Umbauen werde.
Möchte mir den Big Boy von BB kaufen, der pothässlich ist, ist also nur ein Teilespender.
Aus den Teilen und den Medium BigBenBricks Rädern werde ich einen schönen Big Boy aufbauen, oder vielleicht sogar einen Challenger...

Und genau da hat Lego in meinen Augen Mist gebaut, Eisenbahnen vernachlässigen Sie zu sehr.
Emerald Knight, mit einem Wagen, echt jetzt?
Das Krokodiel und Wagen dazu?
Muss man eben alles sleber machen... was ja auch Spaß macht!


Achtung Customizer! Es wird auch mal gesägt, lackiert und geklebt! ;P


ThickAsABrick
02.02.2021, 18:14

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Ich stelle gerade mit Entsetzen fest, dass meine für hier vorgesehene Antwort unter einen anderen Thread gerutscht ist (das kommt davon, wenn man mehrere Tabs offen hat). Asche auf mein Haupt.

Also hier nochmal mein für diesen Thread hier vorgesehenen Beitrag:


Mal meine 2 Cent (also etwa einen Viertel-LEGO®-Stein) zum Thema:

Hätte LEGO® nicht in den letzten Jahren hinsichtlich Attraktivitat der Sets stark nachgelassen und zum Ausgleich die Preise kräftig angezogen, wären mir Alternativen bis heute gar nicht bekannt. Bei BB scheiterte es letztlich an fehlenden gedruckten Anleitungen, sonst hätte ich mir tatsächlich im Sommer mal ein Mittelalter-Gebäude zum Antesten bestellt - ein PDF auf kleinem Display ist da kein Ersatz, und ca. 350 Seiten drucke ich nicht auf einem Tintenpisser aus. Und ich starre schon genug in irgendwelche Displays, das Bausteineklemmen soll ja explizit mal Abwechslung davon sein.

In Sachen Selbstgerechtigkeit sind sowohl LEGO® als auch BB für mich nicht unbedingt Sympathieträger... aber wer noch einen VW fährt, der werfe den ersten Klemmbaustein!



5N00P1
02.02.2021, 21:07

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Also ich mische alles, da meine Sammlung am Anfang zu klein war um mir einen Kopf zu machen und schmeiße einfach konsequent alle raus was schlecht ist.
Da es Sets die ich gerne hätte von Lego nicht gibt, bin ich tendenziell offen, Mittelalter, Castel Grayskull, Enterprise (Flugzeugträger & Raumschiff), aber eben auch Western.

Zu BB:
Ich denke alles wurde hier schon gesagt, aber jede weitere Meinung hilft ja dabei eine zu bilden.
- Die Modelle sind mehr MOCs als Sets, aber da tut sich was, heißt man kann zugucken wie sie besser werden.
- Nur gucken nicht anfassen, wie schon erwähnt
- Sie designen offenbar mit Lego Steinen oder nur digital, weil mit ihren eigenen Steinen ist das nicht immer ideal. Du brauchst halt eine verlässliche Qualität, die haben sie nicht.
- Die Steine Qualität ist gemischt, von sehr gut bis sehr schlecht, im Mittel OK.
- Interessante Modelle sind oft ausverkauft, Mittelalter mal als Stichwort
- Sie verfolgen interessante Konzepte, wie die Burg Blaustein. Das ein Set zum erweitern wird, ich bin sehr gespannt.
- Ihre Produktvideos sind Werbevideos! Aufpassen!
- Sie machen Sets die Lego leider nicht oder nur selten anfasst
- Versand ist schnell
- Ich nutze gerne Ihre Partpacks für Dinge die es bei Lego nicht gibt oder Mondpreise haben
- Für ihre Specials bekommst du die Anleitungen online und kannst sie rebricken mit Lego (oder anderen Steinen)
- Ich fahre übrigens Mercedes und kein Auto! (Sorry musste sein :sm21

Hoffe geholfen zu haben.



Modellharry
03.02.2021, 04:10

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallo, ich habe vor einigen Wochen ein Lieferung erhalten bei der ein M-Motor defekt war. Ich habe ihn reklamiert und der BB-Kundenservice wollte von mir ein Video von dem sich nicht laufenden Motor. Ich kaufe die gleichen Produkte bei anderen Unternehmen billiger und der Service ist besser. Vor einem Jahr habe ich einen Lego Boost, der nicht richtig funktionierte (eigentlich wollte ich nur Hilfe) bei Lego reklamiert, ohne Rechnung, ohne Alter, zwei Wochen später hatte ich einen neuen ohne Zwergenaufstand.
Deshalb Bluebrixx ist für mich nixxxxxxxxxxxxxxxxx.


Mit einem lieben Gruß, Harry.


Thomas52xxx
03.02.2021, 06:53

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

5N00P1 hat geschrieben:


Zu BB:
[...]

+ Der Versand erfolgt mit DHL
+ Der Versand ist schnell (meist zwei Werktage nach Bestellung)
+ funktionierende Warenwirtschaft. Es gab nie Probleme mit der Vollständigkeit einer Sendung. Alles was auf der Webseite als verfügbar angezeigt wurde, konnte auch geliefert werden.
+ Das Angebot an Part Packs wächst sehr schnell.
- Die Auswahl an Teilen ist etwas mühselig. Es gibt
- keine Strukturierung nach Element - Farbvariante
- keine Suche nach neuen Teilen
- die Liste der neuen Teilen unter "mehr Neuheiten" ist sehr unvollständig
- gelegentlich Fehler in der Zuordnung der Teile
+ die Suche nach Designnummer funktioniert idR ("3001")
! Elemente ohne Vorbild lassen sich mit "xxxx" suchen
- manche Teile, Zubehör oder größere Mengen lassen sich ausschließlich unter "Zubehör" finden
- warum ist die Auswahl an farbigen Pins so eingeschränkt...? Hier sollte doch ob der anhaltenden Kritik "blaue Pins" eine sehr große Nachfrage bestehen.
+ die Suche funktioniert gut. Bei der Eingabe "Baseplatte" werden "Grundplatten" gefunden. Die Grundplatten sind ohne Suche allerdings nur unter Wange" zu finden.
- leider gibt es recht wenig Teile in Formen die es aus Dänemark nicht gibt. In China direkt habe ich deutlich mehr interessante Teile gekauft.
! Bei Teilen die es auch anderswo gibt: Preise vergleichen!
- teilweise weichend die Farben ab (z.B. beim dunkelgrün)
- auf Unterscheide zwischen verschiedenen Teilvarianten (z.B. bei Pins mit/ohne Friktion oder bei den verschiedenen AZMEP-Formen) wird nicht hingewiesen, auch wenn mehrere Varianten angeboten werden.

Der Shop funktioniert technisch einwandfrei, allerdings ist die Strukturierung so rustikal, dass man nicht glauben mag, dass da jemand mit Jahrzehnten Erfahrung dahinter steckt. Mehr Querverweise würden die Seite erheblich verbessern. Die Präsentation der Artikel ist in den meisten Fällen arg rustikal.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


5N00P1 gefällt das


Holodoc
03.02.2021, 09:27

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallo Chris!

Ich finde Bluebrixx ist neben Cobi mal eine erste wirkliche Alternative zu Lego (was die Qualität der Steine angeht).
Mein Review zum Lokschuppen von BB zeigt aber auch die noch vorhandenen Schwächen.
- wie schon erwähnt ist der Lokschuppen eher MOC, denn Set. Gerade in Punkto Stabilität ist das noch Besserungsbedarf!
- Farbkonsistenz ist auch bei BB ein Thema, fällt bei dem Set aber überhaupt nicht auf, da die betreffenden Steine unter andere verschwinden!
- die digitale Anleitung ist gewöhnungsbedürftig und manchmal unzureichend, für Erwachsene aber machbar.
- die Klemmkraft ist zu 99% gut, was für eine gute Stabilität der Gesamtwerkes reicht.

+ ich brauche keinen Hochglanzkarton, die landen bei mir eh direkt in der blauen Tonne
+ ich brauche auch keine Papieranleitung - beides sorgt für Preisersparnis
+ sehr (!) viele Extrateile!
+ sehr schönes Design (wenn auch von Faller abgekupfert)
+ tolle Teile in Farben, die es bei Lego nicht gibt
+ sehr große Auswahl an Eisenbahnsets, es entsteht quasi eine eigene Welt (Bekohlungsanlage!, Dieseltankstelle!)

Trotzdem habe ich es nicht bereut, das Set gekauft zu haben, im Gegenteil: Es ist ein echter Hingucker und absolutes Highlight in der Eisenbahnlandschaft! Der Lego Lokschuppen wirkt daneben wie ein schlechter Witz. Und das BB Set ist billiger...

[image]



Ich habe wohl den Eindruck, das Set ist zu schnell auf den Markt gekommen: Ein paar Steine mehr zur besseren Stabilität und eine überarbeitete Anleitung und ich hätte wenig zu meckern gehabt.
Das sollte sich Bluebrixx mal ins Hausaufgabenheft schreiben...

Bis neulich,
Stefan


[image]


EastClintwood
04.02.2021, 08:58

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Editiert von
EastClintwood
04.02.2021, 09:00

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Habe mir dort gestern den Mould King Supersportwagen hellgrün bestellt.
Er ist dem Lego 42115 Lamborghini Sian recht ähnlich. Hat aber durch mehreren Motoren elektrische Funktionen. Kostet bei BlueBrixx 199€.
Bei Mould King ist allerdings das Problem, das die in der Vergangenheit fast immer MOCs geklaut haben.
Inzwischen sollen sie mit einem Pool von MOC Designern zusammen arbeiten. Es bleibt aber natürlich ein fahler Beigeschmack.
Ich sehe es aber trotzdem als Vorteil, das man über BlueBrixx überhaupt an solche Modelle heran kommt.
Und eines muss ich sagen:
Wenn LEGO seinen Lamborghini mit den selben elektrischen Spielereien rausgebracht hätte, hätte ich wohl auch 370€ für die Lego Version gezahlt.



Beobachter74
05.02.2021, 15:00

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

+2Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallo!

1. Einkaufserlebnis über die Homepage
Das ist eher recht einfach gehalten.
Für Sets einigermaßen erträglich. Fotografischer Eindruck ist eher schwach. Bei Sets mit 2.500+ Teilen dürften es auch ein paar mehr Eindrücke sein. Siehe auch, was der ein oder andere MOCer bei rebrickable zeigt bzw. rendert.
Für BB Part Packs müsste es eigentlich ähnlich Bricklink aufgebaut sein. Ist auf eine Merkliste reduziert und hat keine Trennung zu den gemerkten Sets.
Es orientiert sich im Moment alle eher nach der Frage der Verfügbarkeit und deren Mitteilung, was wiederum gut funktioniert.

2. Steinequalität BB Part Packs
In "matt" hatte ich bisher nur 1x1 und 2x2 Fliesen in schwarz.
Alles andere (Bricks, Slopes curved) war hochglänzend.
Dabei waren auch Fliesen (1x3, 1x4, 1x6, 1x8, 2xX), die auf der A-Seite absolut plan, ohne Senkungen*, hochglänzend und ohne jedweden Angusspunkt waren.
Nach bisschen Recherche erklären sich die Qualitäts-Unterschiede wegen der offensichtlich verschiedenen chinesischen Hersteller bei den Part-Packs.
Reklamationen über Ticketsystem (auf der Homepage).

3. Wahrnehmung der BB Sets
Teileintensiv, innovativ, viel neues, anderes.
MOCer bzw. hauseigene Entwickler werden genannt.

4. Einkaufserlebnis in der "Zentrale" (Flörsheim am Main)
Industriehallenatmosphäre und entsprechende Regale. Bisschen wie ein Outlet.
Viele BB Prototypen in Lebensgröße vitrinenfüllend zu sehen!
China Hersteller mal "alle" nebeneinander.
Eine Brickbar wie in den Stores mit vielen verschiedenen Teilen. Farbsatz im großen und ganzen Schwarz, Weiss, Rotbraun,, Dunkel Beige Beige, dunkelgrün, Hellgrau, dunkelgrau. Eher Kleinteile bis 2x2 aber auch Fensterrahmen (2x2, 2x3, 3x4). Preis nach Gewicht. (Das macht schon Spass..! :-)

Grundsätzlich erkenne ich einen "kontinuierlichen Verbesserungsprozess".
Durch die Social Media (YT) Vorstellung von Sets gibt es unmittelbares (Community) Feedback.

Gruß

Benjamin

*) Schaut euch mal das Katalogfoto vom schwarzen Flügel / Grand Piano von Lego an. Dort erkennt ihr die Senken auf den schwarzen 2x2 Fliesen. Das lässt sich vermeiden, wenn man will und kann. Ist ein generelles ABS Spritzguss Phänomen, dem das Form-Design und der Guss-Vorgang Rechnung tragen muss.



Thomas52xxx , 5N00P1 gefällt das


Beobachter74
05.02.2021, 15:03

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Und jetzt auch die R56 Kurvenschienen in Spritzguss verfügbar.

Vollkreis für rd. 27 Neuronen.
Vollkreis bei TrixBrix für 40 Euronen ...

Gruß
B.



Bandar Eban
10.02.2021, 18:39

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

+2Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Ich bin vor ein, zwei Wochen durch Zufall auf Bluebrixx gestoßen. Habe mir testweise die »Westernschmiede« bestellt, um mir ein eigenes Urteil zu bilden. (Die Meinungen, die man im Netz findet, sind ja doch recht unterschiedlich.)

Kurzfazit: Ich bin angenehm überrascht!

Längeres Fazit: Ich baue bisher auch Lego - Originalsets eigentlich immer nur einmal auf, schaue mir dabei bestimmte Bautechniken an und wenn mich die Sets einigermaßen ansprechen, dann modifiziere ich sie manchmal. Meist habe ich eher gebrauchte Sets, z.B. auf Ebay, ohne Minifiguren gekauft. Da diese entsprechend günstiger sind und ich die meisten Sets eigentlich nur als Teilespender verwende. Liegt daran, dass es von meinem Lieblingsthema »Western« kaum vernünftige Lego-Sets gab, gibt.
Beispiel. Die Bank aus »Lone Ranger« habe ich mir zweimal ohne Minifigs gekauft und so konnte ich ein halbwegs vernünftiges Gebäude basteln, das meinen Vorstellungen entspricht. Nicht eine »Theaterkulisse« wo die Rückseite offen ist, sondern ein modulares Gebäude im Westernstil und dann noch halbwegs vernünftigem Größenverhältnis zu meinem Zug. Dennoch habe ich selbst dafür noch etliche Teile bei Bricklink zukaufen müssen.

Da hat mich Bluebrixx natürlich allein mit dem Vorhandensein der »Western« Thematik angesprochen.

Die Steine im Set waren alle (bis auf eine 1x1 Platte, die aber nicht gebraucht wurde) alle einwandfrei. Klemmkraft ist super, teilweise sogar stärker als bei Lego. Kanten der Platten sind etwas härter, schärfer als bei Lego. Dies wäre ein Argument gegen Bauen durch Kinder!

Bauweise entspricht tatsächlich eher einem eigenen Gebilde. Einige Sachen musste ich mit Legoteilen verstärken, etwas anders konstruieren, da das Gebäude insgesamt sonst doch eher sehr wackelig wäre. (Ist bei meinen eigenen Kreationen aber auch so. Bei meinem aktuellen Westernzug, weiß auch ich nur, wie ich den anfassen muss, wenn ich ihn von der Schiene nehmen will, da er ansonsten auseinanderbricht.)

Ja. Fliesen sind teilweise leicht zerkratzt. Sehen also gebraucht aus. Stört mich in diesem Set nicht. Passt zum Thema.

Farbabweichungen hatte ich in diesem Set keine.

Alles passt wunderbar mit originalen Legosteinen zusammen.

Ja, die Teleskope sind eine halbe Noppe kleiner als die anderen Steine, stört mich aber in diesem Set ebenfalls nicht, weil die Brüstung dann eben leicht durchhängt. Passt zum Thema. Ansonsten nehme ich sie halt einzeln als z.B. Tischbeine unter einer 2x2 roundplate und packe die originalen Teleskope unter den Querbalken der Brüstung, wenn ich Halt brauche.

Teilweise sind längere Fliesen und Platten tatsächlich leicht durchgebogen. Habe ich bei Lego aber auch. Bei auf platten befestigten Schienen und allen längeren Dächern meiner Zugwaggons, biegen sich die Sachen auch leicht durch. Stört mich nicht. Passt zum Thema.

Werde also weitere Sets bei Bluebrixx, die entweder thematisch oder von den Farben her für mich passen, kaufen, um sie zu modifizieren, oder komplett als Teilespender zu verwenden.

Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt somit absolut für mich.

Man muss wirklich bedenken, dass es offenbar kaum Sets von Bluebrixx gibt, die so, wie sie angeboten werden, bespielbar sind. Die Bautechniken sind romantisch ausgedrückt: fragil bis herausfordernd. Ich denke, für MOCer, die keinen Wert auf originale Steine legen und dafür aber etwas weniger Geld ausgeben wollen, ist Bluebrixx durchaus eine Alternative. Ebenso, für Leute, die solche Sets einmal aufbauen und sich in die Vitrine stellen wollen und sich da eher am Modellbau orientieren. Für Leute, die Sets zum Aufbau durch Kinder und gar zum Bespielen wollen, wohl eher nicht geeignet.



Ferdinand , 5N00P1 gefällt das


Ferdinand
11.02.2021, 09:08

Als Antwort auf den Beitrag von Bandar Eban

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallo Bandar Eban ,

Willkommen "zurueck"

Selber bin ich ein Purist aber so eine Erfahrung/Beschreibung finde ich toll . Danke .
Kaufen wuerde ich es nicht/nie aber das heisst nicht das ich manchmal bei Trixbrix , Bluebrixx und Anderen "rumkucke" . . .

MfrGr
Ferdinand



Holodoc
11.02.2021, 18:41

Als Antwort auf den Beitrag von Bandar Eban

Editiert von
Holodoc
11.02.2021, 18:42

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hi Bandar Eban!

Hast Du mal ein Bild von den Teleskopen?
Ich wundere mich über Deine Beschreibung, dass sie kleiner sein sollen. 1/2 Noppe? Ich kann mir nicht vorstellen, wie das aussehen soll...
BB macht so gut wie keine eigenen Steine. Mich würde wundern, wenn das bei den Teleskopen anders wäre.

Allgemein habe ich den Eindruck, BB beliefert tatsächlich den Erwachsenenkreis der Noppenstein Freunde. Nicht die Kinder.

Bis neulich,
Stefan


[image]


ReplicaOfLife
11.02.2021, 19:04

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Editiert von
ReplicaOfLife
11.02.2021, 19:04

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Holodoc hat geschrieben:

Hi Bandar Eban!

Hast Du mal ein Bild von den Teleskopen?
Ich wundere mich über Deine Beschreibung, dass sie kleiner sein sollen. 1/2 Noppe? Ich kann mir nicht vorstellen, wie das aussehen soll...
BB macht so gut wie keine eigenen Steine. Mich würde wundern, wenn das bei den Teleskopen anders wäre.

Allgemein habe ich den Eindruck, BB beliefert tatsächlich den Erwachsenenkreis der Noppenstein Freunde. Nicht die Kinder.

Bis neulich,
Stefan

Das mit den Teleskopen stimmt, das haben sie in einem Video zu mindestens einem der Western-Sets auch selbst zugebgeben.
Man sieht es sogar auf manchen Produktbildern, z.B. beim General Store: https://www.bluebrixx.com...2158/1000/102158_1.jpg
(oben in der Mitte oder unten im EG sieht man es gut)


[image]


Visit me on flickr


5N00P1
11.02.2021, 20:57

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

ReplicaOfLife hat geschrieben:


Das mit den Teleskopen stimmt, das haben sie in einem Video zu mindestens einem der Western-Sets auch selbst zugebgeben.
Man sieht es sogar auf manchen Produktbildern, z.B. beim General Store: https://www.bluebrixx.com...2158/1000/102158_1.jpg
(oben in der Mitte oder unten im EG sieht man es gut)


Es betrifft auch aktuell den Raddampfer und ihre Partpacks, streite mich mit denen, weil sie mir kulant entgegen kommen wollen, aber wenn ich für Steine die 5 EUR gekostet haben selbst das Porto zahle.... ne irgendwie geht das nicht.
Wobei der General Store das Problem wohl nicht mehr haben soll, aber er ist eh zZ nicht verfügbar.



Tad16o
13.02.2021, 12:29

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Ich bin eigentlich auch eher offen für Fremdprodukte, ich habe also auch schon einiges bei BB gekauft. Vor allem Eisenbahnsets.
Die Qualität der Steine war bisher eher ordentlich, ein paar Ausreißer hat es aber schon gegeben.

Vom Design der Modelle bin ich bisher fast immer enttäuscht gewesen. Da wäre zum einen die starrsinnige Behauptung, die Kunden würden überwiegend nur 6wide haben wollen. Es werden aber durchaus Modelle in anderen Breiten angeboten, der Westernzug ist z.B. 8wide. Der militärische P...Zug ist sogar auf 10w entwickelt worden.
Zum anderen die etwas fragwürdigen Konstruktionen ihrer Designer. Bedingt durch das Festhalten an 6wide sind fast immer die Proportionen grotesk verzerrt und so kann man die meisten Sets nur als Teilespender betrachten.

Was angenehm auffällt, BB beginnt inzwischen durchaus eigene Teile zu entwickeln und vorhandene Teile in Farben anzubieten, die bei TLC nicht im Angebot sind. So war ich auch angenehm überrascht, dass das die Vorschau des V60-Sets Bahnräder in dklrot zeigte.

Nachdem die Lok gestern kam stellt ich aber zu meinem Ärger fest, das die Räder in normalem rot im Set enthalten sind. In der Ersatzteilliste, die einem als Käufer zur Verfügung steht, sind die Räder auch nur als rot aufgeführt. Mal davon abgesehen, dass die Lok mit hellroten Rädern ziemlich blöd aussieht, finde ich es schon ein starkes Stück, dass dem Kunden über Renderbilder ein anderes Produkt angeboten wird, als dann verkauft wird.

Mein Fazit ist also: Finger weg von den Sets, die irgendwelche tollen Teile anzeigen. Der nächste Kandidat für solchen Beschiss ist wohl der angekündigte Flying Scottsman, der im Online-Katalog wunderschöne dklgrüne Lokomotivräder anzeigt. Dass da nicht bloß schnöde schwarze Räder geliefert werden glaube ich erst, wenn ich die ersten Videos bei YT sehe.

Viele Grüße
Detlef



Bandar Eban
13.02.2021, 13:26

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Holodoc hat geschrieben:

Hi Bandar Eban!

Hast Du mal ein Bild von den Teleskopen?


Ich hoffe, man kann es erkennen, da ich das Bild jetzt mal schnell mit dem Smartphone gemacht habe. Ansosnten schiebe ich noch eines nach, dass ich mit der "richtigen" Kamera mache. Ob es jetzt wirklich eine halbe Noppe weniger ist, kann ich so gar nicht sagen. Es kommt mir halt so vor. Sieht man, wie sich das Geländer leicht durchbiegt?

[image]



5N00P1
13.02.2021, 14:42

Als Antwort auf den Beitrag von Bandar Eban

+2Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Bandar Eban hat geschrieben:


Ich hoffe, man kann es erkennen, da ich das Bild jetzt mal schnell mit dem Smartphone gemacht habe. Ansosnten schiebe ich noch eines nach, dass ich mit der "richtigen" Kamera mache. Ob es jetzt wirklich eine halbe Noppe weniger ist, kann ich so gar nicht sagen. Es kommt mir halt so vor. Sieht man, wie sich das Geländer leicht durchbiegt?


Würde schon sagen, es ist ziemlich genau eine halbe Noppe. Anbei mal ein paar Bilder von mir. Dark brown ist von Lego, reddish brown & pearl gold von BB.

[image]


Hier sieht man wie die Tile zu niedrig liegt.


[image]


[image]



Hier mal mein Versuchsaufbau.



Thomas52xxx , Bandar Eban gefällt das


Holodoc
13.02.2021, 18:04

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Teleskope und Loks

Hallöle!

Und Danke für die Bilder! Das hat geholfen.
Ich war ein wenig über den Höhenbegriff "Noppe" gestolpert. Es ist wohl eher 1/2 Plate.
Man kann ja klar erkennen, dass bei den BB Teilen der Fuß des Teleskopes nicht die benötigte Höhe hat.
[Ironie an] Da hat ja BB eine eigene Gußform? [Ironie aus]
Wäre für mich ein klarer Grund für eine Reklamation. Passt evtl. zwar zu den Gebäuden, aber das darf ja wohl nicht der Grund sein, offensichtliche Fehlgüsse, bzw. die falsche Gussform in der Produktion so durchgehen zu lassen.

@Detlef:
Ich glaube schon, dass der überwiegende Teil der Käufer 6-wide Züge haben will. Deine "grotesk vezerrten Proportionen" kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Für mich sehen die BB Züge deutlich originalgetreuer aus, als ALLES, was LEGO jemals an Zügen gebaut hat. Bei LEGO sind die Waggons eigentlich immer zu kurz. Und auch das Argument, dass Klaus Kiunke gebracht hat, warum sie nur 6-wide anbieten kann ich gut verstehen: Ein Zug oder Waggon in 8-wide müsste dann auch 30% länger sein, um die Proportionen beizubehalten. Das könnte Probleme in den Kurvenradien geben.

[image]


Reklamieren! Räder in normalrot sind in der Tat ein no-go. Erst Recht, wenn mit o.g. Bild beworben wird.
(Schade, die Lok wäre sonst auch auf meinem Einkaufszettel gewesen)

Bis neulich,
Stefan


[image]


Bandar Eban
13.02.2021, 19:30

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Teleskope und Loks

Holodoc hat geschrieben:

Das könnte Probleme in den Kurvenradien geben.


Wobei da schon Abhilfe geschaffen wurde. Ich habe aktuell die beiden neuen Kurvenradien R56 und R72 von Bluebrixx hier. Werde die Tage mal ein Foto posten. Farbe, Passform etc. sind super und sie sind definitiv günstiger als z.B. Big Tracks, wo dann ja noch die Versandkosten aus den USA hierher drauf kommen. Zumindest sieht mir R72 so aus, als würde mein "kleiner" Westernzug endlich mal um Kurven kommen, ohne, dass die Dampflok rausfliegt. (Der komplette Zug hat übrigens 8er Noppenbreite.)



ReplicaOfLife
13.02.2021, 19:49

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Teleskope und Loks

Ich fände es ja schon hilfreich, wenn sie in ihrem 6-wide mal Modelle bauen würden, die untereinander halbwegs stimmige Proportionen aufweisen würden.

Den Vogel haben sie mit den beiden Rheingold Varianten abgeschossen: Die Wagen der älteren Version (im Original aus den 20ern, Länge ca. 23,50m)) sind in sich wirklich stimmig und sehen für BB-Verhältnisse richtig gut aus. Und dann schaut man sich die Wagen der Bundesbahn-Variante (im Original aus den 60ern an, Länge 26,40m) und denkt, man hat einen Knick in der Optik: Die haben es tatsächlich hingebracht, dass ihre Modelle der älteren Wagen deutlich länger sind als die Bundesbahnvariante. Autschn.


[image]


Visit me on flickr


Lok24
13.02.2021, 20:22

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Teleskope und Loks

Holodoc hat geschrieben:

Deine "grotesk vezerrten Proportionen" kann ich überhaupt nicht nachvollziehen.

Die V60 wirkt irgendwie zu hoch, 2 Platten oder einen Brick?
Und paar Lücken sind auch drin (Führerhaus), oder täuscht das?
Aber sonst: ja ganz ansehlich.



Thomas52xxx
15.02.2021, 21:50

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Naboo gefällt das


Holodoc
16.02.2021, 20:00

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Hallöle!

Ein paar Kommentare zu dem Video:
Ich persönlich lese lieber ein Review, aber jetzt ist es ja so "hip", das alle Welt Videos dreht, also sei's drum.

Mir wird nicht klar, warum die vielen Tüten so ein Problem sein sollen? Ist es die Menge an offenen Tüten, oder die Verwendung von so viel Plastik? Da hättest Du klarer sein können. Auch habe ich den Eindruck, dass alle Steine wild über alle Tüten verteilt sind. Bei mir war es bei dem Lokschuppen nicht so, alle Teile einer Art waren in einer Tüte und nicht in einer anderen auch noch.

Du beschwerst Dich, dass keine Schienen dabei sind? Versteh' ich nicht, die sind doch gar nicht Bestandteil des Angebots. "Fehlen" tut also nichts.
Die Santa Fe z.B. (und viele andere auch noch) von LEGO kam auch ohne Schienen - ist also nicht so ganz ungewöhnlich. Ich vermisse nichts, Schienen sind separat erhältlich. Und wenn ich wählen kann zwischen Mehrpreis für die Schienen, oder so wie es ist - dann entscheide ich mich für Letzteres.

Es sind Steine übrig! Anstatt sich zu freuen, dass dem so ist? Gewundert habe ich mich wohl auch über Steine, die nicht aus dem Set sind. Ich dachte wohl, das wäre nur bei mir so...

Bei der Bauanleitung bin ich 100% bei Dir: Die gehören (offensichtlich alle) dringendst überarbeitet! Wer die erstellt hat, muss wirklich mal nachsitzen!

Stabilität: Ist ebenfalls ein unrühmliches Thema bei BB. Aber wie sagte Klaus so schön: "Wenn wir uns entscheiden müssen zwischen Aussehen und Stabilität, entscheiden wir uns für - Tadaaa: Das Aussehen!" Ehrlich sind sie...

Und das erklärt dann leider wohl auch, dass diese Lok wohl nur als Displaymodell gedacht ist. Guter Hinweis mit den Pleuelstangen! Ist in der Tat inkonsequent. Ich finde zudem, dass BB hinweisen sollte (wenn nicht müsste), dass man das Modell im Auslieferungszustand nicht fahren kann.

Die Probleme mit den abfliegenden Steinen beim Zusammenbau kann ich ebenfalls 100%ig nachvollziehen! Was habe ich geflucht! Ein bisschen Grinsen las es von Dir kam musste ich dann doch.

Erstaunlich finde ich, dass die Qualität der Steine von Set zu Set so unterschiedlich ist. Mein bisheriger Eindruck ist, dass die Gebäude besser sind als die Fahrzeuge. Allerdings bespielt man zu bewegende Sets auch anders als statische. Heisst für mich: Häuser sind okay, aber von allen Autos und Zügen lasse ich bei der derzeitigen Qualität schön die Finger.

Tja, die Reaktion auf Dein Schreiben spricht Bände... Negative. Kundenservice ist quasi nicht existent. Gut zu wissen.

Im Ganzen habe ich den Eindruck, du hast sehr viel den Helden geschaut... Mimik und der Sarkasmus kommt mir zumindest bekannt vor.
Ich würde Dir empfehlen, einen eigenen Stil zu entwickeln ;)

Danke für das Video und Deine (absolut nachvollziehbare) negative Einschätzung!

Bis neulich,
Stefan


[image]


Thomas52xxx
16.02.2021, 21:39

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Das Video ist nicht von mir. Ich fand es nur eine angenehm zum Helden abweichende Haltung und habe es deshalb verlinkt. Vielleicht hätte ich das dazuschreiben sollen. Ist wohl eine Bricklink-Händlerin. Ich bin der Thomas und das steht auch unter meinen Beiträgen.

Zu dem Set und zu anderen von BB habe ich keine Einschätzung, da ich dort bisher fast ausschließlich Einzelsteine gekauft habe. Schließlich baue ich selbst.

Holodoc hat geschrieben:

Und das erklärt dann leider wohl auch, dass diese Lok wohl nur als Displaymodell gedacht ist. Guter Hinweis mit den Pleuelstangen! Ist in der Tat inkonsequent. Ich finde zudem, dass BB hinweisen sollte (wenn nicht müsste), dass man das Modell im Auslieferungszustand nicht fahren kann.


Aus meiner Sicht ist das Modell für ein Display-Modell viel zu hässlich und hat dazu viele unnötige Kompromisse, beispielsweise beim Fahrwerk und der daraus resultierenden Stabilität gemacht. Für ein Fahrmodell, unabhängig vom Kurvenradius (und auch losgelöst von der Steinequalität) ist das Modell viel zu fragil, um vernünftig damit fahren zu können.

Bei den Tüten sehe ich eher das Problem, dass sich für den Erbauer die Notwendigkeit ergibt, alle Tüten zu öffnen, wenn diese weder thematisch noch nach Bauschritten sortiert sind. Bei einem solch großen Modell ist das unangenehm.

Beim Krokodil, das zwar auch verbessert werden kann, aber so wie es aus dem Karton kommt sowohl recht vernünftig aussieht und mit dem vorgesheenen Motor auch gut fährt ist eine Schiene mit dabei. Dann ist das wohl auch ein "Benchmark". Mir wäre es egal.

Dass Ersatzsteine mit dabei waren, die im Set gar nicht vorkommen wurde m.E. eher amüsiert aufgenommen. Als störend wurde es empfunden, dass Teile die Defekt waren nicht bei den Ersatzteilen mit dabei waren.

Die Rechtschreibfehler finde ich insofern besonders peinlich, da ich mir nicht vorstellen kann, dass dieser Text individuell erstellt sein wird. Das wird ein Textbaustein sein. Ein hier unpassender dazu.

In den Kommentaren des Videos hat jemand übrigens berichtet, zwei Modelle in völlig unterschiedlicher Steinequalität erhalten zu haben.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


voxel
18.02.2021, 00:29

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+4Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Moin!

MTM hat geschrieben:


3. (! subjektive Ansicht !) Ich hab das Gefühl, seit es Bluebrixx gibt, muss man sich plötzlich rechtfertigen, wenn man "nur" LEGO Fan ist - und wird in den sozialen Medien oft angefeindet: Als intolerant und engstirnig.


Ich habe subjektiv das Gefuehl, dass ohnehin das Leben etwas friedlicher ablaeuft, wenn man auf F*c*book & Co. verzichtet, ungeachtet der LEGO-Thematik.
Aber vielleicht bin ich auch einfach nur zu alt fuer diesen Kram.

Zu alt fuer LEGO werde ich zum Glueck wohl nie sein.



Thomas52xxx , Bandar Eban , siegen , SirJoghurt gefällt das (4 Mitglieder)


Bandar Eban
18.02.2021, 08:48

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

voxel hat geschrieben:



Ich habe subjektiv das Gefuehl, dass ohnehin das Leben etwas friedlicher ablaeuft, wenn man auf F*c*book & Co. verzichtet, ungeachtet der LEGO-Thematik.



Da kann/muss ich Dir recht geben. Wie entspannt es sich wirklich lebt, wenn man nicht da mitmacht, wo jedes Thema, jede noch so unbedeutende Kleinigkeit derart aufgebauscht wird, dass man das Gefühl hat, die Leute bringen sich gleich deswegen gegenseitig um.

Zurück zum Thema. Ich habe jetzt eines der Modelle aus dieser Strandserie von BB, authorisiert durch die Designer, gebaut. Den Tauchshop. Mein Fazit bleibt das Gleiche. Bei bestimmten Bautechniken habe ich nur geflucht. Z.B. Wird der komplette Steg auf 4x6 Plates gebaut, die auf ein paar kleinen Säulen liegen. Wenn man der Anleitung folgend, Seiten später die Tiles drauf macht ... bei der wirklich super starken Klemmkraft ... bricht alles zusammen. Also mit eigenen Plates von unten verstärkt. Die blaue und die sandfarbene Baseplate werden lediglich durch 2x2 transparent blue Tiles zusammengehalten. Das hält nat. nicht mal beim Hochnehmen, des sehr großen und schweren Modells. Musste also auch verstärkt werden.
Eine Tür, zu der von außen sichtbare Treppen führen, führt selbst ins Nichts. In einen leeren Raum, wo die Minifigur, würde sie denn über die Treppe hineingehen, außerdem gleich noch mehrere Steine tief ins Leere fallen würde.
Die Dachkonstruktion musste ich auch an mehreren Stellen verstärken, damit sie nicht schon beim Draufsetzen zusammenbricht. Das scheinen mir aber alles eher Probleme des Designs (zu der für mich auch die Bauanleitung gehört) zu sein. Und vor allem sind das alles Sachen, die mir von meinen eigenen Kreationen, die nie geplant sondern immer noch dem "try and error", stehen lassen, anschauen, aufspringen, wieder ändern Prinzip entstehen, bekannt vorkommen.

Qualität der Steine, Platten und Kacheln war für mich völlig ausreichend bis gut. Klemmkraft super. Kratzer etc. stören mich nicht. Leichte Verbiegungen gab es in diesem Set ebenfalls keine. Unübersichtliche Tüteninhalte find ich auch nicht schlimm. Da erinnert das Ganze eher an ein klassisches Puzzle, denn an ein kindliches Noppensteinset. (Wenn man zu allen anderen Herstellern nicht "Lego" sagen darf, muss man dann zu "Lego" "Lego" sagen oder darf man "Lego" auch Noppensteine nennen? *Ironiemodus aus*)

ABER: Für mich immer noch weitestgehend super. Da ich das Modell eh wieder auseinander baue und als Telespender nehme. Hier stimmt das Preisleistungsverhältnis gerade was Farben und Kacheln anbelangt.

Da ich noch zwei weitere BB-Modelle gekauft habe, halte ich euch auf dem Laufenden.



Micha2
18.02.2021, 11:20

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Kommt ein wenig rum wie der Held in Verkleidung. Inhaltlich ok, aber Präsentation total nervig, weil man - genau wie beim Helden - den Eindruck bekommt, dass 50% des Erzählten dem Zwecke der Selbstdarstellung und nicht der Inhaltsvermittlung dienen.
Und doppelt nervig, weil die Art der Vorstellung, Sprachduktus, Gestik und Mimik dann doch sehr stark vom Helden abgekupfert wirken. Trittbrettfahrerin halt, passend zum Produkt



Lok24 gefällt das


LuDaCriSoNe
18.02.2021, 22:44

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Mein Bruder hat einige Loks/Waggons von denen. Laut ihm ist das der letzte Rotz. Schlechte Bauweise, hält nicht und die Steine sind teils stark gebraucht.

Hatte mir dann selbst mal die V100 Lok bestellt und musste das gleiche feststellen. Vor allem die Qualität der Steine ist unterirdisch...

- Macken
- Flecken
- Beschädigungen
- ungleiche Steine

Und das alles in einem kleinen Set...

Hab die Lok dann entsorgt.


Instagram -> the_collector_of_lego
https://brickset.com/sets/ownedby-LuDaCriSoNe


ReplicaOfLife
19.02.2021, 20:40

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Thomas52xxx hat geschrieben:

Aus meiner Sicht ist das Modell für ein Display-Modell viel zu hässlich und hat dazu viele unnötige Kompromisse, beispielsweise beim Fahrwerk und der daraus resultierenden Stabilität gemacht. Für ein Fahrmodell, unabhängig vom Kurvenradius (und auch losgelöst von der Steinequalität) ist das Modell viel zu fragil, um vernünftig damit fahren zu können.

Für mich ohnehjin der größte Kritikpunkt bei den ganzen BlueBrixx-Dampfloks: Keiner, der dort arbeitet, scheint ansatzweise zu wissen, wie eine Dampflok funktioniert. Anders kann ich mir dieses fürchterliche Gestümper (Triebwerk? Eine Stange an je zwei Achsen - Hauptsache, außen hängt was an den Rädern!) nicht erklären. Ja, ich weiß, sonst kommen sie nicht durch die Kurven (weil BlueBrixx keine spurkranzlosen Räder hat...), aber gerade bei Modellen, die sich an Erwachsene richten, würde ich schon erwarten, dass zumindest Teile beiliegen, um der Lok ein halbwegs sinnvoll aussehendes Triebwerkzu verpassen.
Es muss ja nicht mal jedes Detail dran sein, aber zumindest eine Treib- und eine (alle Treibräder verbindende!) Kuppelstange pro Seite müssten doch halbwegs leicht andeutbar sein.


[image]


Visit me on flickr


Sir Kleini gefällt das


5N00P1
19.02.2021, 21:59

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

ReplicaOfLife hat geschrieben:

weil BlueBrixx keine spurkranzlosen Räder hat...


Marko hat in einem seiner letzten Videos gesagt sie kommen demnächst mit einer Lok mit spurkranzlosen Rädern, aber ich habe von Eisenbahn keinen Plan.



Bandar Eban
23.02.2021, 14:34

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Editiert von
Bandar Eban
23.02.2021, 14:34

+1Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Der Raddampfer.

Kurzfazit: Bluebrixx bleibt seinem Eindruck, den es bei mir hinterlassen hat, hinterlässt, treu.

Steinequalität weiterhin überraschend gut. Aufbautechnik diesmal ... na ja. Da sind ganz viele Sachen, die irgendwie nicht halten. Vor allem das "Modularprinzip" geht bei dem Teil nicht auf. Man bekommt nämlich einen modularen Block irgendwie gar nicht in den Rest des Schiffes rein, ohne die Hälfte vorher abzubauen. Also auch nicht einfach so wieder raus.

Interessant, wie der Rumpf aufgebaut ist, da sie keine großen Schiffsteile verwenden, wie es der Däne tun würde. Problem: Hält nur vorne und hinten nicht. Also hält schon, aber wenn man das Teil in die Hände nimmt, um es von A nach B zu transportieren, wird's schwer. Ebenso das Rad am Ende und dessen Aufhängung. Das gleich gilt für die Brüstungen, äh sorry, ist ja ein Schiff, also: Reling. Und eigentlich das gesamte Teil. Man kann es echt nur an ein, zwei Stellen anfassen, um es zu transportieren. Seltsame Bautechnik.

Also wieder ein Modell, dass man eher einmal baut, dabei das eine oder andere Mal vor sich hin flucht, (oder lacht, so wie ich, der seine eigenen Kreationen jetzt schon still "Bluebrixx" Konstruktion nennt) und sich dann "nur" in die Vitrine stellt? Na ja. Da haperts diesmal für mich aber auch irgendwie. Das Ding passt vom Maßstab her irgendwie zu gar nichts. Nicht zu anderen Gebäuden und/oder Fahrzeugen der Western-Ära und auch nicht zu den Minifuren. Aber auch irgendwie in sich passt es nicht. Beispiel: Das Führerhäuschen oben drauf ist zu klein für das beigelegte und somit zu verwendende Steuerrad. Durch den "Säulengang" auf dem Deck, kommt keine Minifigur durch. Auf den "Landungsstegen" müssten sie quer laufen und im unteren Innenteil kann man Billard nur an zwei Seiten des Tisches spielen, bzw. nur an einer, da man an der anderen mit dem Rouletttisch kollidiert. Das sich der Heizkessel und Maschinenraum direkt unter einer Bar, noch dazu mit Gitterboden, befindet, ist irgendwie auch seltsam.

Der Raddampfer hat ein paar interessante Bautechniken ist insgesamt, in meinen Augen, als Modell aber so "schlecht", dass ich es definitiv sehr stark verändern werde. (Däniscchen Schiffsrumpf drunter, mindestens vier Noppen breiter, ebenfalls die einzelnen Etagen in der Mindesthöhe von sechs Steinen und und und ...).

Langes Fazit: Inspirierender Teilespender.



IngoAlthoefer gefällt das


5N00P1
23.02.2021, 15:50

Als Antwort auf den Beitrag von Bandar Eban

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Bandar Eban hat geschrieben:



Der Raddampfer hat ein paar interessante Bautechniken ist insgesamt, in meinen Augen, als Modell aber so "schlecht", dass ich es definitiv sehr stark verändern werde. (Däniscchen Schiffsrumpf drunter, mindestens vier Noppen breiter, ebenfalls die einzelnen Etagen in der Mindesthöhe von sechs Steinen und und und ...).


Danke für den Review! Bei mir ist es mit dem anfassen nicht so schlimm. Aber das modulare Heck geht gar nicht.

Mein Gefühl war: kauf 3x, bau daraus 1x Raddampfer der das Wort verdient.



Bandar Eban
23.02.2021, 18:29

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

5N00P1 hat geschrieben:

Mein Gefühl war: kauf 3x, bau daraus 1x Raddampfer der das Wort verdient.


Da ich selbst schon lange vor hatte einen Raddampfer zu bauen und auch Weiß meine favorisierte Farbe war, habe ich glücklicherweise einen guten Steinefundus, um aus dem einen Ding einen vernünftigen zu bauen. Von daher ... aber Du hast Recht. Wenn dem nicht so wäre, müsste man mindestens zwei Kaufen, um einen halbwegs vernünftigen zu bauen und dann wäre aber noch die Sache mit dem Schiffsrumpf.



5N00P1
24.02.2021, 14:42

Als Antwort auf den Beitrag von Bandar Eban

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Bandar Eban hat geschrieben:

5N00P1 hat geschrieben:
Mein Gefühl war: kauf 3x, bau daraus 1x Raddampfer der das Wort verdient.


Da ich selbst schon lange vor hatte einen Raddampfer zu bauen und auch Weiß meine favorisierte Farbe war, habe ich glücklicherweise einen guten Steinefundus, um aus dem einen Ding einen vernünftigen zu bauen. Von daher ... aber Du hast Recht. Wenn dem nicht so wäre, müsste man mindestens zwei Kaufen, um einen halbwegs vernünftigen zu bauen und dann wäre aber noch die Sache mit dem Schiffsrumpf.


Klar, wer den entsprechenden Vorrat hat
Ich war von dem Rad relativ angetan und denke das könnte auch noch in einem größeren Modell passen, sicher bin ich mir aber nicht.
Ich glaube der Rumpf ist schon OK. Höhe passt, breiter und länger und gut ist. Evtl. braucht man dafür ein paar Plates, aber sonst sollte es passen. Und ja, ob es gleich 3 sein müssen.... aber wäre schon schön, wenn das Ding wirklich MiniFig Maßstab hätte.



Bandar Eban
24.02.2021, 20:49

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

5N00P1 hat geschrieben:

Ich war von dem Rad relativ angetan und denke das könnte auch noch in einem größeren Modell passen, sicher bin ich mir aber nicht.


Ich mag es irgendwie gar nicht. Muss mal schauen, ob mir was anderes einfällt. Denn optisch ist es eigentlich gar nicht mal so weit weg vom Original.



Holodoc
26.02.2021, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Wer kupfert hier von wem ab?

Moinsen!

Als Zusatz zu dem schon Geschriebenen fiel mir gestern auf, dass es da ja so einige Ähnlichkeiten bei den Modellen gibt, die Bluebrixx anbietet.
Bei Schloss Neuschwanstein war mir das auch schon aufgefallen, jetzt konkret: Die beiden Bahnhöfe.
Links BlueBrixx Specials ohne Innenleben, 3561 Teile 149,95€
Rechts Xingbao "for BB", 4762 Teile für 199,95€

[image]


Wer hat jetzt vom wem abgekupfert und warum gibt es überhaupt zwei so ähnliche Bahnhöfe bei BlueBrixx?

Da würde mich jetzt wirklich mal ein Vergleich der beiden Sets interessieren, was die Qualität der Steine angeht!

Wer traut sich?

Bis neulich,
Stefan


[image]


Dirk1313
26.02.2021, 18:56

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Ist die Frage jetzt ernst gemeint?
Stellt diese Bluebrixx Firma irgendein Spritzgussteil selbst her?
Da steht doch klar auf der Packung das Xinbao den Bahnhof für die ominöse Firma herstellt.
Der Unterschied? Die Püppchen sind bei der Deutschland-Version nicht dabei, denn dafür wird Bluebrixx dann abgemahnt wenn sie die mit verkaufen.


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend (25.-26.09.) - SteinCHenWelt - BrickingBavaria


Thomas52xxx
26.02.2021, 19:12

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Holodoc hat geschrieben:

Wer hat jetzt vom wem abgekupfert und warum gibt es überhaupt zwei so ähnliche Bahnhöfe bei BlueBrixx?

Die Konfektionierung der Bluebrixx-Specials ist wohl relativ aufwändig. Die Steine müssen ja in richtiger Art und Zahl in den Karton gelangen. Anderseits ermöglicht deren Herstellungsweise (neutraler Karton, keine gerdruckte Bauanleitung) relativ agil zu produzieren und vieles auszuprobieren. Ich vermute, dass sich der Bahnhof so gut verkauft hat, dass sich ein richtiges Set lohnt. Da BB ist Generalimporteur von Xingbao für die EU ist, ahben die einen entsprechenden guten Draht zum Hersteller. Auf der Rückseite der Verpackung steht das auch entsprechend drauf.
Dieses hochwertige Set wurde entwickelt von Xingbao zusammen mit BleuBrixx.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


5N00P1
26.02.2021, 21:21

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Holodoc hat geschrieben:

Moinsen!

Als Zusatz zu dem schon Geschriebenen fiel mir gestern auf, dass es da ja so einige Ähnlichkeiten bei den Modellen gibt, die Bluebrixx anbietet.
Bei Schloss Neuschwanstein war mir das auch schon aufgefallen, jetzt konkret: Die beiden Bahnhöfe.
Links BlueBrixx Specials ohne Innenleben, 3561 Teile 149,95€
Rechts Xingbao "for BB", 4762 Teile für 199,95€

[image]


Wer hat jetzt vom wem abgekupfert und warum gibt es überhaupt zwei so ähnliche Bahnhöfe bei BlueBrixx?

Da würde mich jetzt wirklich mal ein Vergleich der beiden Sets interessieren, was die Qualität der Steine angeht!


Der Held der Steine hat gesagt er macht ein Vergleichsvideo.
Das Warum hat Thomas ja schon sehr gut erklärt.
Aber Spaß beiseite, die Teile kommen trotz der Nähe zwischen den Firmen von verschiedenen Herstellern.



5N00P1
26.02.2021, 21:26

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

+1Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Dirk1313 hat geschrieben:


Stellt diese Bluebrixx Firma irgendein Spritzgussteil selbst her?


Ja lieber Dirk das tut sie und zwar ziemlich große. Schienen in den Radien 40, 56 und 72.
Außerdem kommt demnächst so eine komische Kreuzweiche oder so (bin nicht so der Eisenbahn Experte, aber du weißt bestimmt was ich meine).
Und dann kommt eine 2x2 curved Slope in 2 Richtungen, um Ecken damit abbilden zu können, diese verplanen sie bereits in Sets und soll es auch als Partpacks zu kaufen geben. Bin gespannt wie die Qualität, der Preis, die Farbauswahl und die Verfügbarkeit wird.



Carrera124 gefällt das


Holodoc
26.02.2021, 22:53

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Dirk1313 hat geschrieben:

Ist die Frage jetzt ernst gemeint?
Da steht doch klar auf der Packung das Xinbao den Bahnhof für die ominöse Firma herstellt.
Der Unterschied? Die Püppchen sind bei der Deutschland-Version nicht dabei, denn dafür wird Bluebrixx dann abgemahnt wenn sie die mit verkaufen.

Ja, auf der einen Verpackung steht das drauf. Und trotzdem produzieren sie noch ein zweites unter eigenem Label. Beide Sets werden aber bei BB in Deutschland zum Verkauf angeboten, also auch das mit den Männekes. Mir erschließt sich immer noch nicht der Sinn von 2 (fast) gleichen Sets...

Thomas52xxx hat geschrieben:

Ich vermute, dass sich der Bahnhof so gut verkauft hat, dass sich ein richtiges Set lohnt.

Demnach hätte also BB, nachdem sich das Xingbao Set gut verkauft hat, ein eigenes nachgelegt. Spricht nicht für BB.
Und BB hat eine Kooperation mit Xingbao und poduziert dann noch ein Set selbst? Da würde mir als Xingbao aber der Hut hochgehen.

Bis neulich,
Stefan


[image]


Thomas52xxx
27.02.2021, 09:26

Als Antwort auf den Beitrag von Holodoc

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Holodoc hat geschrieben:

Demnach hätte also BB, nachdem sich das Xingbao Set gut verkauft hat, ein eigenes nachgelegt. Spricht nicht für BB.

Nein, das selbst konfektionierte Set war zuerst da. Das von Xingbao kam viel später.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Holodoc
27.02.2021, 12:09

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Damit wäre meine Eingangsfrage beantwortet! Danke. :) (ohne Text)


[image]


5N00P1
27.02.2021, 12:30

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Wer kupfert hier von wem ab?

Thomas52xxx hat geschrieben:


Nein, das selbst konfektionierte Set war zuerst da. Das von Xingbao kam viel später.


Was verwirrend ist, ist die gleichzeitige Verfügbarkeit zum aktuellen Zeitpunkt, etwas ähnliches ist ja schon mit Neuschwanstein passiert. Ich glaube nicht, dass es beabsichtigt war, aber einfach passiert ist. Und der unterschiedliche Preis macht wenigstens einen Sinn, brauche ich diese Figuren, die Anleitung und die Inneneinrichtung? Und ich glaube das Schild für bei XB ein Druck sein.



SpielundWaren
21.03.2021, 17:01

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Ja ist schon was älter aber auch ich mag meinen Senf dazu abgeben.

Ich habe mir 3 Modelle gekauft von BB. Einmal so einen Raumfrachter mit Container weil ich den Cool fand und zweimal Panzer.Bei allen dreien das gleiche Problem.Die Klemmkraft ist schlicht und ergreifend zum kotzen. Auch das ausser bei den Premiumsets keine Anleitung dabei ist finde ich nicht so toll.Nummerierte Beutel Fehlanzeige. Alles ist Kreuz und Quer einsortiert. Klar richten sich die Sets an Erwachsene aber ein wenig Mühe kann man sich schon machen. Dafür würde ich auch nen 1€ oder 2 € mehr zahlen.

Weiterhin sind Teile bei den Sets dabei, die bei Lego niemals durch die Qualitätsprüfung kommen würden.

Und dann wäre da noch der Kundenservice. Bei einem Panzer fehlten sage und schreibe 18 Teile. Auch bei Lego hatte ich dieses Problem nie. Ich habe bei BB um Ersatz gebeten..das war am 02.02.diesen Jahres.Mir wurde gesagt das es bis zu 15 Tage dauern kann bis ich Ersatz bekomme.Ich warte immer noch darauf . Mir ist durchaus bewusst das derzeit alles langsamer etwas langsamer läuft aber Kundenservice schaut anders aus. Würde ich mich mit meinem Laden so anstellen, könnte ich gleich wieder zu machen. Hinzukommt das die Modelle teilweise erschreckend ähnlich zu denen von Lego sind.

Wer sich mit einem Riesen anlegt, sollte auch besser die passende Waffe im petto haben da er sonst platt gemacht wird.



Joe841
09.04.2021, 13:40

Als Antwort auf den Beitrag von legochris

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Also ich kann nur jedem von Bluebrixx abraten.
Das liegt nicht daran das ich im großen ganzen die Qualität, oder die Sets nicht gut finde, sondern:

Das Geschäftsgebaren von Bluebrixx ist unter aller Sau.

1. Finde ich den Geschäftsführer - habe ich persönlich kennengelernt - äußerst! unsympathisch, insbesondere in dem Punkto wie er mit seinen Mitarbeitern umgeht. Aber das ist ein absolut subjektiver Eindruck.

2. Widerrufsrecht - Fernabsatzgesetz. Da ich beruflich sehr viel mit "Recht" zu tun habe, ist es mehr als bedenklich wie Bluebrixx mit dem Fernabsatzgesetz umgeht, es wird schlicht ignoriert, der Kundenservice versucht jede Retour abzubügeln. (evtl. sollte Bluebrixx nochmal überdenken, ob die einen Onlineshop anbieten wollen, bzw. brauchen unbedingt professionelle juristische Beratung)

Bei Sets die bespielt sind, könnte ich zu mindestens nachvollziehen warum man versucht eine Retour zu verneinen, auch wenn es dazu keinerlei rechtliche Grundlage gibt, aber bei qualitativen Mängeln einzelner Steine (Kein SET!) das Widerrufsrecht mit dem Grund: "Wurde schon geöffnet" ablehnen zu wollen, ist 1. grob unverschämt 2. rechtlich unbegründet.

3. Nachdem ich über verschiedene Kanäle (meist YT) nachfragte ob es auch anderen so geht, haben wohl verschiedene Bluebrixx Mitarbeiter mich gemeldet, sodass mein YT Konto durch den YT Algorithmus (mehrere kurzfristig aufeinander folgende Meldungen) gesperrt wurde - dadurch werden alle Kommentare sofort bei YT gelöscht. Das YT Konto wurde zwar wieder reaktiviert da kein Grund für die Sperrung vorlag, aber ein Unternehmen welches solche Praktiken unternimmt gehört von jedem ignoriert.

So schade es ist, da mir verschiedene Sets sehr gut gefallen welche Lego nicht im Portfolio hat, so bitter ist wie die mit Ihren Kunden umgehen.



Matze2903
09.04.2021, 13:48

Als Antwort auf den Beitrag von Joe841

Re: Lego Konkurrenz Bluebrixx - Erfahrungen

Danke dir für deine Stellungsnahme.

LG Matthias


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.


Gesamter Thread: