H0mer
26.01.2021, 14:08

Lego VIDIYO

Hallo zusammen,
die Katze ist nun aus dem Sack - es ist eine VR Musikvideo App.
https://www.stonewars.de/...en-neue-sets-ab-maerz/

Der AFOL in mir freut sich über die ein oder andere printed tile – aber die ganze Idee finde ich äußerst fragwürdig. „Moderierter Content“ schreit förmlich nach Entäuschungen, wenn LEGO 3 Wochen braucht bevor ein Kind sein Video teilen kann nur weil bei den Moderatoren ein Berg von unmoderierten Videos liegt.

Das größte Fragezeichen ergiebt sich bei mir aber an folgender Stelle: „So dürfen z.B. nur Videos hochgeladen werden, in denen die Kinder nicht selbst zu sehen sind.“ Soweit ich das sehe ist auf jedem Werbebild ein Kind im Video?! Wenn genau diese dann nicht hochgeladen werden dürfen sondern nur lokal gespeichert – Wozu dann überhaupt die Social Media Plattform? Das soll mal jemand seinem Kind erklären: "Nein, du darfst das Video nur hochladen wenn du es mit Püppchen und Stofftieren machst. Wenn du im Bild bist kannst du es Oma Erna nicht schicken."

Eine weitere Frage die sich für mich als Elternteil ergeben würde: Was hindert mich daran die 2×2 tiles auszudrucken? Kostet für alle verfügbaren ein paar Cent und das Kind kann alle Effekte benutzen wie es mag. Wenn es sowieso ums spielen am Handy geht sehe ich doch nicht ein weit über 100€ auszugeben damit ein paar Effekte freigeschaltet werden. Bei den Minifiguren natürlich schwieriger, aber dann kaufe ich eben einmal das Lama und drucke den Rest der Fliesen aus…
Bei Hiddenside brauchte man immerhin das gesamte Set in aufgebautem zustand - hier nur ein paar flache Pixel.

Man muss sich natürlich vor Augen halten, dass AFOLs nun wirklich nicht die Zielgruppe sind, aber das ganze Unterfangen wirkt irgendwie wenig durchdacht. Als Elternteil wäre ich nicht bereit Unsummen für ein paar tiles auszugeben, als Kind fände ich es blöd, dass ich eigene (mit mir als Star) Videos nicht teilen kann, die Firma LEGO wird wohl heillos überfordert sein mit dem review der hochgeladenen Videos und wenn dann doch mal etwas unangemessenes auf der Platform landet kann ich mir den ein oder anderen Rechtsstreit vorstellen.



Mylenium
26.01.2021, 16:09

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

H0mer hat geschrieben:

„Moderierter Content“ schreit förmlich nach Entäuschungen, wenn LEGO 3 Wochen braucht bevor ein Kind sein Video teilen kann nur weil bei den Moderatoren ein Berg von unmoderierten Videos liegt.

Das größte Fragezeichen ergiebt sich bei mir aber an folgender Stelle: „So dürfen z.B. nur Videos hochgeladen werden, in denen die Kinder nicht selbst zu sehen sind.“


Tja, verdammter Kinderschutz... aber klar, das wird dem Projekt eventuell das Genick brechen (abseits anderer Fragwürdigkeiten).

H0mer hat geschrieben:
Eine weitere Frage die sich für mich als Elternteil ergeben würde: Was hindert mich daran die 2×2 tiles auszudrucken?


Na faktisch macht sich der, der sie scannt/ fotografiert und weiterverbreitet einer Urheberrechtsverletzung schuldig. Dürfte aber in der Praxis keinen jucken. Von der technischen Seite her bleibt dann nur die Frage, welche Muster da erkannt werden, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass auch das recht schnell jemand ausknobeln wird und die farbigen Punktmuster irgendwo zu haben sind.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


riepichiep
26.01.2021, 16:14
@H0mer

Re: Lego VIDIYO

Wenn ich das richtig gelesen habe, kann man die Videos auch lokal speichern, oder? Dann kann man es ja trotzdem anderen weiterschicken.



H0mer
26.01.2021, 16:51

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

Re: Lego VIDIYO

riepichiep hat geschrieben:

Wenn ich das richtig gelesen habe, kann man die Videos auch lokal speichern, oder? Dann kann man es ja trotzdem anderen weiterschicken.

[image]


Scheinbar muss das Video sogar zum lokalen auf dem Handy speichern moderiert sein.



AdmiralStein
26.01.2021, 17:23

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Ich teile die Ansicht, die auch im verlinkten im Artikel bei StoneWars bereits erwähnt wird, dass Lego hier versucht, auf den TikTok-Zug aufzuspringen. Wird sich zeigen, wie gut das gelingte oder ob es floppt. Wenn die Sets ein paar brauchbare neue Teile enthalten, die es sonst nicht gegeben hätte, bin ich glücklich.

H0mer hat geschrieben:

Eine weitere Frage die sich für mich als Elternteil ergeben würde: Was hindert mich daran die 2×2 tiles auszudrucken? Kostet für alle verfügbaren ein paar Cent und das Kind kann alle Effekte benutzen wie es mag. Wenn es sowieso ums spielen am Handy geht sehe ich doch nicht ein weit über 100€ auszugeben damit ein paar Effekte freigeschaltet werden. Bei den Minifiguren natürlich schwieriger, aber dann kaufe ich eben einmal das Lama und drucke den Rest der Fliesen aus…

Das sehe ich genauso, niemand hindert dich dadran. Ich würde es genauso machen.

H0mer hat geschrieben:
Man muss sich natürlich vor Augen halten, dass AFOLs nun wirklich nicht die Zielgruppe sind, aber das ganze Unterfangen wirkt irgendwie wenig durchdacht. Als Elternteil wäre ich nicht bereit Unsummen für ein paar tiles auszugeben, als Kind fände ich es blöd, dass ich eigene (mit mir als Star) Videos nicht teilen kann, die Firma LEGO wird wohl heillos überfordert sein mit dem review der hochgeladenen Videos und wenn dann doch mal etwas unangemessenes auf der Platform landet kann ich mir den ein oder anderen Rechtsstreit vorstellen.

Du vergisst die Unsummen, die die Eltern auch noch für ein Smartphone ausgeben müssen. Ok, viele Kids haben bereits eins. Aber reicht das? Läuft die App darauf? Hat das Gerät genug Speicher, um die Musikvideos zu speichern? Man schaue sich nur mal die Smartphone-Kompatibilitätsliste für PoweredUp an. Da stehen genau 17 Geräte drauf, von denen die meisten zum Zeitpunkt der Erstellung der Liste eher nicht im Günstig-Segment angesiedelt waren (mittlerweile ist die Liste veraltet, viele Geräte gar nicht mehr erhältlich).



AdmiralStein
26.01.2021, 17:29

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

H0mer hat geschrieben:

riepichiep hat geschrieben:
Wenn ich das richtig gelesen habe, kann man die Videos auch lokal speichern, oder? Dann kann man es ja trotzdem anderen weiterschicken.

[image]


Scheinbar muss das Video sogar zum lokalen auf dem Handy speichern moderiert sein.

Ja es scheint so zu sein, dass die Videos in irgendeiner Form verschlüsselt auf dem Smartphone gespeichert werden. Möchte man sie aus der App exportieren, um sie anderweitig zu verwenden, müssen sie durch die Moderation. Da will Lego eindeutig schlechte Presse durch irgendwo veröffentlichte Videos verhindern, die nicht dem Geiste der Vidiyo-Idee entsprechen - um es mal ganz allgemein zu formulieren. Und bindet sich einen ganz schönen Klotz ans Bein, denn Moderation kostet. Aber das wird wohl bei den Sets eingepreist sein.



Lok24
26.01.2021, 17:42

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Editiert von
Lok24
26.01.2021, 17:52

+1Re: Lego VIDIYO

Hallo,

AdmiralStein hat geschrieben:

Du vergisst die Unsummen, die die Eltern auch noch für ein Smartphone ausgeben müssen. Ok, viele Kids haben bereits eins. Aber reicht das?

Wikipedia meint, das reicht:
zu TikTok: "Anfang Mai 2020 war die App erstmals über zwei Milliarden Mal heruntergeladen worden."

AdmiralStein hat geschrieben:
Läuft die App darauf?

Eine Lego-App? Rhetorische Frage, oder?

AdmiralStein hat geschrieben:
Hat das Gerät genug Speicher, um die Musikvideos zu speichern?

s.o.

AdmiralStein hat geschrieben:
Man schaue sich nur mal die Smartphone-Kompatibilitätsliste für PoweredUp an. Da stehen genau 17 Geräte drauf, von denen die meisten zum Zeitpunkt der Erstellung der Liste eher nicht im Günstig-Segment angesiedelt waren (mittlerweile ist die Liste veraltet, viele Geräte gar nicht mehr erhältlich).

Die Liste ist ja auch Schmarrn. LEGO behauptet Android 5.0, das ist von 2014! Sieben Jahre, das ist in dem Segment eine Ewigkeit.

Mein Tablet hier ist von 2016 und macht keine Zicken.

Edit: schau mal hier:
https://de.statista.com/s...en-nach-altersgruppen/
Gut, man muss nicht alles glauben was im Internet so steht....



freakwave gefällt das


p1ddly
26.01.2021, 18:00

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Verrückt, ich dachte Lego hätte mit Hidden Side gelernt, dass auf tote Gäule aufspringen nicht die beste Geschäftsidee ist - und dann hauen die gleich nochmal so eins raus.



Mylenium
26.01.2021, 18:12

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

Editiert von
Mylenium
26.01.2021, 18:19

Re: Lego VIDIYO

p1ddly hat geschrieben:

Verrückt, ich dachte Lego hätte mit Hidden Side gelernt, dass auf tote Gäule aufspringen nicht die beste Geschäftsidee ist - und dann hauen die gleich nochmal so eins raus.


AR hat seine Anwendungen, aber ich halte das, was hier verkauft wird, jetzt für keine Killer-App und der Rest drumrum fühlt sich halt nach den üblichen Mikrotransaktionen bei Free-To-Play an, nur eben über den Umweg, Sets kaufen zu müssen, um die Fliesen zu bekommen. Alles andere halte ich für irrelevant. Eine wirkliche Community wird sich da wohl wegen der Restriktionen kaum bilden und da nun TikTok nachäffen zu wollen, ist sowieso einfach nur dumm, wenn TikTok selbst vielleicht in ein oder zwei Jahren wieder in der Versenkung verschwindet. Die Situation ist einfach viel zu dynamisch, um da mit sowas wirklich Fuß zu fassen.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


jankru
26.01.2021, 19:31

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Das wird sich nicht gegen die Internetgiganten Tik Tok, Snapchat und Instagram durchsetzen. In Deutschland hat von der App heute eh kaum einer was mitbekommen, weil Lego sich mal wieder einen Shitstorm eingefangen hat. Und zwar den heftigsten bis jetzt. Da geht die App gnadenlos unter.



stephanderheld
26.01.2021, 19:46

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

+3Re: Lego VIDIYO

AdmiralStein hat geschrieben:

Da will Lego eindeutig schlechte Presse durch irgendwo veröffentlichte Videos verhindern,


Gehe zu Youtube um mehr über VIDIYO zu erfahren:

HdS nach Anwaltschreiben von [der Firma] auf Platz 1 der Trends


*facepalm*

Sorry, nicht ganz topic, aber diese Zufälle, und die Ironie dahinter Kannste Dir nicht ausdenken.


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


tastenmann , freakwave , Falk gefällt das


Carrera124
26.01.2021, 20:09

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

+2Re: Lego VIDIYO

Das wird bestimmt total super.


Grüße an meinen Stalker


tastenmann , Falk gefällt das


tastenmann
26.01.2021, 21:53

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Editiert von
tastenmann
26.01.2021, 21:53

Re: Lego VIDIYO

Ich habe hier einen angehenden Teenager, der bereits voll mit Tik Tok und Youtube unterwegs ist, der ist glaub ich zu alt dafür.
Und meine Tochter als Grundschülerin hat noch kein Smartphone und nimmt ihre Videos offline mit Smartwatch oder Kamera von v-tech auf.
Kurzum: Wo ist die Zielgruppe?

Und vor allem: warum lässt sich Lego auf so kurzlebiges Zeug ein, von dem es keine Ahnung hat?

Lieber mal auf gute Sets konzentrieren. Statt dessen Unsummen für Anwälte ausgeben, die stundenlang Videos aus Frankfurt analysieren müssen.

Gruß
Tastenmann


Mehr Fotos gibt es auf Flickr
und auf Instagram


freakwave
26.01.2021, 22:01

Als Antwort auf den Beitrag von p1ddly

Re: Lego VIDIYO

p1ddly hat geschrieben:

Verrückt, ich dachte Lego hätte mit Hidden Side gelernt, dass auf tote Gäule aufspringen nicht die beste Geschäftsidee ist - und dann hauen die gleich nochmal so eins raus.



Der Wahnsinn bei Hidden Side war ja dass die App 680MB hatte!

Die AR Geschichte war ganz nett, aber wie auch andere genpostet haben, sehe ich nicht die Mega COmmunity.

Moderation ist kein Problem, das macht kein Däne nach Tarif, das ist outgesourct nach [beliebiges Land]oder über Amazon's Mechanical Turk für 1c pro video...

Aber vielleicht mag die Zielgruppe das ja, dazu bin ich zu weit von der Zielgruppe weg um es beurteilen zu können.


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


stephanderheld
26.01.2021, 22:15

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Ich wundere mich ein wenig, aber die letzten Musikvideos die ich so gesehen habe, nun ja, da sind halt meistens Leute zu sehen.

Also [die Firma] bietet eine App an mit der man Musikvideos erstellen kann. Die Zielgruppe sind 7-10 Jährige. Die dürfen sich aber nicht selber oder ihre Freunde aufnehmen, weil sonst das Video nicht hochgeladen werden kann......

Ähm, würden sich die Kiddies da nicht beschweren? Besonders wenn die App genauso gut wie bei Power Up erklärt warum das jetzt gerade nicht geht?



Nennt mich Käpt'n Ahab, aber hinkt da nicht irgendwas? Klingt irgendwie nach ner 1x und nie wieder Neukunde Taktik?


Oder habe ich was falsch verstanden?




BTW, bei Hidden side waren einige ganz schöne Sets dabei, nur leider haben die m.E. an dem furchtbaren Verpackungsdesign und der enttäuschenden App gelitten. Hätte man das offline aufgezogen, und das Geld für die App in eine nette Story und anständiges Kartondesign investiert, ich vermute es hätte sich besser verkauft


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Micha2
26.01.2021, 23:30

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

+8Re: Lego VIDIYO

Lego und digital bzw. IT allgemein ist eh ein Kapitel des Grauens für sich.

Mal abgesehen von Mindstorms nur Schüsse ins Knie. Geht beim eigenen "Webshop" los (traue mich kaum, dieses Machwerk so zu nennen), über den Internetauftritt allgemein, die Irrungen und Wirrungen bzgl. Bricklink, über diverse Apps/Spiele bis hin zum für normale Menschen nicht zu durchschauenden Wirrwar um Power Functions, PF Plus, PF Minus, Powered up und down und wie der ganze wirre und nur mit intensiver Beschäftigung à la Werner (Lok24) unter einen Hut zu bringende Kram heissen mag.

Im Grunde kann es mir egal sein, aber ganz insgeheim und ehrlich wünsche ich mir, dass Lego mit diesem Müll (den ich meinen Kindern nicht kaufen würde und von dem ich auch einigermaßen sicher wäre, dass sie im noch nicht so lange zurückliegenden Lego-Alter nicht das geringste Interesse daran gehabt hätten) gewaltig auf den Bauch fällt.
Und einfach bei seinen Wurzeln bleibt: Ein gutes und variables und die Kreativität förderndes Konstruktionsspielzeug herzustellen. Die entfallenden Kosten für Forschung und Entwicklung dieses ganzen neuartigen Rohrkrepierer-Zeugs dürfen sie dann noch gerne noch in Form niedrigerer Preise an die Kunden weiter geben, wodurch sie auch ihr Kerngeschäft gestärkt und der pösen Klemmbaustein-Konkurrenz zumindest preislich etwas Wind aus den Segeln genommen hätten.



Brixe , Sheriff von Snottingham , Carrera124 , Thomas52xxx , Ben® , Falk , Pudie® , Legoman77 gefällt das (8 Mitglieder)


Micha2
26.01.2021, 23:44

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Lego VIDIYO

Mylenium hat geschrieben:

H0mer hat geschrieben:
Das größte Fragezeichen ergiebt sich bei mir aber an folgender Stelle: „So dürfen z.B. nur Videos hochgeladen werden, in denen die Kinder nicht selbst zu sehen sind.“

Tja, verdammter Kinderschutz... aber klar, das wird dem Projekt eventuell das Genick brechen

Aber es ist ja nur von Kindern die Rede. Erwachsene dürfen drauf sein, ja ? Dann muss ich mir das fancy Zeugs doch holen und mit Augmented Reality zu angesagte musikalischen Weisen Faxen im Kinderzimmer machen. Welch ein Spaß...



Mylenium
27.01.2021, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von stephanderheld

Re: Lego VIDIYO

stephanderheld hat geschrieben:

BTW, bei Hidden side waren einige ganz schöne Sets dabei, nur leider haben die m.E. an dem furchtbaren Verpackungsdesign und der enttäuschenden App gelitten. Hätte man das offline aufgezogen, und das Geld für die App in eine nette Story und anständiges Kartondesign investiert, ich vermute es hätte sich besser verkauft


Naja, ein bissl mehr hätte es meiner Meinung nach schon gebraucht. Da lag Vieles im Argen. Bei Interesse:

The predictable Failure of Hidden Side - A Post Mortem Analysis

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
27.01.2021, 08:53

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Lego VIDIYO

Micha2 hat geschrieben:

Aber es ist ja nur von Kindern die Rede. Erwachsene dürfen drauf sein, ja ? Dann muss ich mir das fancy Zeugs doch holen und mit Augmented Reality zu angesagte musikalischen Weisen Faxen im Kinderzimmer machen. Welch ein Spaß...


Nun ja, schlimmer als "The Voice of Germany", "DSDS" oder andere Sendungen, in denen talentfreie Menschen den Fernsehabend verhunzen, kann's ja nicht werden... *lol*

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


HanlonsRazor
27.01.2021, 11:09

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

+1Re: Lego VIDIYO

Ich gebe zu: Das Thema interessiert mich so wenig dass mich bereits die Bilder davon abhalten mir das Video anzuschauen

Aber: Ich bin nicht die Zielgruppe. Ich bin ne gute Ecke über 30 und wünsche mir wenig hippes oder neues, sondern bin eher nostalgisch orientiert. LEGO ist aber gut beraten nicht nur mich im Auge zu haben, sondern insbesondere die nachwachsenden potentiellen Neukunden. Klar, ich kann mir auch nicht vorstellen dass das einschlägt, aber das hätte ich auch jederzeit von twitter behauptet. Ich würde es sogar heute noch von twitter behaupten ;)
Die Etablierung neuer Produktgruppen ist immer auch ein bißchen trial&error: Wenn Lego in zehn Jahren fünf Projekte startet von denen eines greift war die gesamte Sache ein Erfolg.

Ich werde es wie mit Hidden Side halten: Den eigentlichen Zweck ignorieren und schauen wo ich schöne Gimmicks für meine Projekte abgreifen kann



riepichiep gefällt das


Lego LegoundnochmalsLego
27.01.2021, 11:59

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

+3Re: Lego VIDIYO

Lego hat mal wieder eine dämliche Digitalisierungs-Idee. Das wird doch genauso ein Flop wie Hidden Side. Kommt bei Lego eigentlich keiner auf die Idee, eine AR-App zu entwickeln, die A. nicht nur Sets, sondern auch Selbstbauten mehr oder minder gut erkennt und B. nicht das Spielen mit dem physischen Lego ersetzt, sondern unterstützt?
Ich könnte mir da eine App vorstellen, die eine Lego City erkennt und gewissermaßen Zufallsereignisse in die gespielte Storyline einbringt, die dann mit Legeo bearbeitet werden (z.B. die City existiert und die AR-App meldet einen Brand oder Ähnliches, worauf das Kind mit Lego reagiert). Die App als Fantasie-Ergänzer nicht Fantase-Killer wäre wohl eine für Lego unfassbare Idee.


Es gibt kein Alterslimit für Lego. Ein Glück!


Micha2 , Carrera124 , Flogo gefällt das


Falk
27.01.2021, 16:26

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

H0mer hat geschrieben:

[image]


Gewäsch. Auf LEGO.de kann man doch noch nicht einmal seine Cookie-Eistellungen speichern, ohne erst die "optionalen" funktioniellen Cookies zuzulassen. In den Apps hängen auch gerne Tracker.

Ich vermute eher, dass die Moderation über fremde AI läuft, denn mit Menschen wäre denen das doch viel zu teuer. Da die AWS nutzen, würde es mich nicht wundern, wenn die mit Amazon zusammenarbeiten würden. Dann landen die Filmschnipsel zwar nicht direkt im Netzwerk, können aber trotzdem von einer zweifelhaften Firma verwurstet werden. Viel Spaß.



ReplicaOfLife
27.01.2021, 17:14

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Editiert von
ReplicaOfLife
27.01.2021, 17:15

+6Re: Lego VIDIYO

Vor einiger Zeit, in einem Meetingraum in Billund:
Lego: Hallo, wir sind Lego, unsere Kernkompetenz ist das Erstellen und Vermarkten mehr oder weniger guter Klemmbausteinsets.
Berater: Hallo Lego, das klingt gut. Aber Klemmbausteine sind nicht Smartphone-kompatibel. Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, eine funktionsmässig stark beschnittene Kopie der TikTok-App auf den Markt zu bringen?
Lego: *schaut verwirrt* Aber was hat das denn mit Klemmba...
Berater: Dann wird es JETZT Zeit! Denn...
*Bullshit Bingo ensues*
Lego: OK, ja, wir machen eine Tik-Tok-Kopie! Das wird ein Riesenerfolg!!!

Vorstellung und Markteinführung Vidiyo:
Alle anderen: *unwiss:* Sollen wir jetzt lachen oder weinen?

Einige Zeit später:

Vidiyo: *flopp*
Lego: *wunder und unversteh*
Alle anderen: *facepalm*


[image]


Visit me on flickr


Lego LegoundnochmalsLego , Mylenium , AdmiralStein , Brixe , Legoman77 , Henriette gefällt das (6 Mitglieder)


Mylenium
27.01.2021, 17:32

Als Antwort auf den Beitrag von ReplicaOfLife

Editiert von
Mylenium
27.01.2021, 17:53

Re: Lego VIDIYO

ReplicaOfLife hat geschrieben:

Vor einiger Zeit, in einem Meetingraum in Billund:


...getragen von tiefer Poesie und umfänglichem Weltenverständnis! Fast schon tragisch, dass man solchen konstruierten/ fiktiven Darstellungen beinahe schon blind zustimmen kann, weil man instinktiv ahnt, dass es nur so gewesen sein kann....

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Mylenium
27.01.2021, 17:34

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Editiert von
Mylenium
27.01.2021, 17:52

+1Re: Lego VIDIYO

Falk hat geschrieben:

Ich vermute eher, dass die Moderation über fremde AI läuft,


Und trainiert wird sie - *drumroll* - mit abgegriffenen TikTok- und Instagram-Clips.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Falk gefällt das


Dorothea Williams
27.01.2021, 17:45

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Editiert von
Dorothea Williams
27.01.2021, 17:50

+4Re: Lego VIDIYO

Zerebrales Niesen:

Lego verbietet das Filmen von Kindern, damit die filmenden Kinder, die keine Kinder filmen dürfen, mehr Hintergrund filmen. Auf diesem Wege werden wertvolle Einblicke in Wohn- und Kinderzimmer gewonnen.

Sind dort „Dinge“ zu sehen, welche Lego ganz und gar nicht ins Konzept passen, beispielsweise Playmobil, Fischertechnik, Darda-Bahnen, Kuscheltiere, Papier und Malstifte oder – noch viel schlimmer – Klemmbausteine alternativer Hersteller, werden seitens Lego sofort und für alle Zeiten die persönlichen Kundenkonten gesperrt.

»Lieber Filmer, vielen Dank für Deine Einsendung. Leider bist Du als Teilnehmer an unserer voll coolen Musikvideo-App nicht geeignet. Leider gehörst Du überhaupt nicht zu unserer Zielgruppe. Aus diesem Grund haben wir alle Deine Lego-Konten gelöscht.«


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Lego LegoundnochmalsLego , Mylenium , tastenmann , Falk gefällt das (4 Mitglieder)


voxel
27.01.2021, 17:51

Als Antwort auf den Beitrag von HanlonsRazor

Editiert von
voxel
27.01.2021, 17:52

Re: Lego VIDIYO

Moin!

HanlonsRazor hat geschrieben:

Ich gebe zu: Das Thema interessiert mich so wenig dass mich bereits die Bilder davon abhalten mir das Video anzuschauen


Fuer die meisten Videos ist mir leider meine Zeit zu schade, es sei denn man kann die Abspielgeschwindigkeit erhoehen.

Die bedruckten Fliesen sind lustig, aber das ist auch schon alles.
Wenn die Modelle dann verramscht werden, schaue ich mal, was da so zu holen ist.



stephanderheld
27.01.2021, 18:32

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Lego VIDIYO

Dorothea Williams hat geschrieben:

Zerebrales Niesen:

Lego verbietet das Filmen von Kindern, damit die filmenden Kinder, die keine Kinder filmen dürfen, mehr Hintergrund filmen. Auf diesem Wege werden wertvolle Einblicke in Wohn- und Kinderzimmer gewonnen.

Sind dort „Dinge“ zu sehen, welche Lego ganz und gar nicht ins Konzept passen, beispielsweise Playmobil, Fischertechnik, Darda-Bahnen, Kuscheltiere, Papier und Malstifte oder – noch viel schlimmer – Klemmbausteine alternativer Hersteller, werden seitens Lego sofort und für alle Zeiten die persönlichen Kundenkonten gesperrt.

»Lieber Filmer, vielen Dank für Deine Einsendung. Leider bist Du als Teilnehmer an unserer voll coolen Musikvideo-App nicht geeignet. Leider gehörst Du überhaupt nicht zu unserer Zielgruppe. Aus diesem Grund haben wir alle Deine Lego-Konten gelöscht.«



Liebes Fräulein Williams,

ich vermute da steckt tiefsitzender Frust aus zahlreichen lehrreichen Teilnahmen an [die Firma] Kundenbefragungen dahinter?


Gruß
Stephan

Evolution ist gnadenlos. Wenn wir unser Gehirn nicht gebrauchen, nimmt es uns die Natur wieder weg


Falk
27.01.2021, 19:06

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Lego VIDIYO

Dorothea Williams hat geschrieben:

Auf diesem Wege werden wertvolle Einblicke in Wohn- und Kinderzimmer gewonnen.

Wo sich Alexa schon eingenistet hat ist es eh zu spät.

Sind dort „Dinge“ zu sehen, welche Lego ganz und gar nicht ins Konzept passen, ...

Das erinnert tatsächlich an TikTok:

TikTok moderators were told to suppress videos from users who appeared too ugly, poor or disabled, as part of the company's efforts to curate an aspirational air in the videos it promotes, according to new documents published by the Intercept. From a report:

https://tech.slashdot.org...poor-or-disabled-users



tastenmann
27.01.2021, 19:07

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Lego VIDIYO

Dorothea Williams hat geschrieben:

Zerebrales Niesen:

Lego verbietet das Filmen von Kindern, damit die filmenden Kinder, die keine Kinder filmen dürfen, mehr Hintergrund filmen. Auf diesem Wege werden wertvolle Einblicke in Wohn- und Kinderzimmer gewonnen.

Sind dort „Dinge“ zu sehen, welche Lego ganz und gar nicht ins Konzept passen, beispielsweise Playmobil, Fischertechnik, Darda-Bahnen, Kuscheltiere, Papier und Malstifte oder – noch viel schlimmer – Klemmbausteine alternativer Hersteller, werden seitens Lego sofort und für alle Zeiten die persönlichen Kundenkonten gesperrt.

»Lieber Filmer, vielen Dank für Deine Einsendung. Leider bist Du als Teilnehmer an unserer voll coolen Musikvideo-App nicht geeignet. Leider gehörst Du überhaupt nicht zu unserer Zielgruppe. Aus diesem Grund haben wir alle Deine Lego-Konten gelöscht.«


Genial!
Das ist so abstrus, das muss stimmen.

Gruß
Tastenmann


Mehr Fotos gibt es auf Flickr
und auf Instagram


Sheriff von Snottingham
27.01.2021, 23:15

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

Re: Lego VIDIYO

Moin,

schlimm ist auch, dass für solch niedrigpreisige Sachen (Vidiyo und Dots) offenbar massenweise bedruckte Fliesen hergestellt werden können, aber hochpreisige Sets (Ninjago Gardens, Winkelgasse, Ecto I usw...) Aufkleberbögen in DIN A4-Größe enthalten. Ich verstehe es nicht.

Tschüs, Christian



















Jaja, Ecto I, ganz blödes Beispiel. Das ist in der Tat das einzige Set, bei dem ich froh bin, dass es Aufkleber enthält. Ernsthaft, Lego, 17 identische Roststellen bei Nr. 4? Dann doch lieber ein Auto frisch aus der Lackiererei. Mit bedrucktem Nummernschild.

[image]


Quelle: Bricklink

(Und ich sehe auch, dass es Afols gibt, die Aufkleber bevorzugen, weil sie dann die nicht bedruckten Teile in Mocs flexibler verwenden können. Allein, für mich gilt das nicht.)



Dorothea Williams
28.01.2021, 00:04

Als Antwort auf den Beitrag von Sheriff von Snottingham

+2Re: Lego VIDIYO

Dieses Problem läßt sich sowohl für Aufkleberfreunde als auch für Aufkleberfeinde umgehend lösen, indem alle bedruckten Teile eines Sets auch nochmal in unbedruckter Form beiliegen.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Falk , Legoman77 gefällt das


Falk
28.01.2021, 02:54

Als Antwort auf den Beitrag von Sheriff von Snottingham

Re: Lego VIDIYO

Sheriff von Snottingham hat geschrieben:

schlimm ist auch, dass für solch niedrigpreisige Sachen (Vidiyo und Dots) offenbar massenweise bedruckte Fliesen hergestellt werden können, ...

Freue dich mal nicht zu früh. Laut Gerüchteküche sollen die VIDIYO Sets um die $20€ kosten. Für eine Figur, die winzige Kiste und ein paar Fliesen ist das ziemlich happig.

(Und ich sehe auch, dass es Afols gibt, die Aufkleber bevorzugen, weil sie dann die nicht bedruckten Teile in Mocs flexibler verwenden können. Allein, für mich gilt das nicht.)

Wer sich Sets für mehr als 200€ kaufen kann, der kann sich auch unbedruckte Ersatzteile für 2€ leisten oder normale Steine einfach rumdrehen. Das Argument bezüglich der Wiederverwendbarkeit ist mehr als schwach. Zumal der Ecto doch eh von den Wenigsten wieder zerlegt wird.



Mylenium
28.01.2021, 08:39

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Lego VIDIYO

Dorothea Williams hat geschrieben:

Dieses Problem läßt sich sowohl für Aufkleberfreunde als auch für Aufkleberfeinde umgehend lösen, indem alle bedruckten Teile eines Sets auch nochmal in unbedruckter Form beiliegen.


Bin ich mir nicht so sicher, selbst bei teuren Sets. Die Harry Potter Winkelgasse hat ja auch quadratmeterweise Aufkleber und große Panele und je preiswerter das Set, um so ungünstiger wäre die Ökonomie dahinter. Beispielsweise hat bei LEGO Friends das neue Andrea's Family House (41449) genauso einen riesigen Stickerbogen und entsprechend viele Panele und wenn die doppelt wären, würde LEGO das Set gleich nochmal fünf Euro teurer machen. Nicht falsch verstehen: Ich bin grundsätzlich für mehr bedruckte Teile, weil auch ich es albern finde, dass Nummernschilder, Straßennamen oder die Schilder der Geschäfte in der Winkelgasse auch nur Sticker sind, aber es gibt durchaus Grenzen. Mal abgesehen von offensichtlichen Dingen wie der erwähnten Beschilderung, sehe ich vor allem das Problem, dass sich LEGO auch angewöhnt hat, viele Details, die man auch bauen könnte, über Aufkleber darzustellen. Deswegen scheint die Flut an Stickern in manchen Serien auch immer größer zu werden.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Micha2
28.01.2021, 09:12

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

+1Re: Lego VIDIYO

Dorothea Williams hat geschrieben:

Dieses Problem läßt sich sowohl für Aufkleberfreunde als auch für Aufkleberfeinde umgehend lösen, indem alle bedruckten Teile eines Sets auch nochmal in unbedruckter Form beiliegen.

Typisches etwas abgehobenes AFOL-Wunschdenken.
Wieso sollte Lego das tun?
Lego verkauft in erster Linie Sets und keine Ergänzungspackungen für AFOL-MOCs. Mit der gleichen Berechtigung könntest Du auch in jedem Set umfangreiche Zusatzteile fordern, denn es könnte ja sein dass man dies oder das andere auch aus dem Set bauen möchte oder das oder jenes.
Und wenn es teurer wird (was es dadurch ja sicher würde), dann gibt es wieder die einen oder anderen, die schreien, was Lego sich einbildet, jetzt ungefragt noch unnötige Zusatzteile in die Sets zu packen, die man ja nicht braucht und die das Set nur verteuern würden...



Erwin77 gefällt das


Lok24
28.01.2021, 11:28

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Re: Lego VIDIYO

Hallo,

wer mal vorab in die Hölle schauen möchte, die Seite
https://www.lego.com/de-de/kids
ist jetzt schon dazu geeignet, eine Reizüberflutung erster Klasse auszulösen.
Schön warten, bis alles geladen ist.



Mylenium
08.02.2021, 17:23

Als Antwort auf den Beitrag von H0mer

Kleines Update

Nur für die, die's interessiert, weil ich's gerade auf Facebook gesehen habe: Sammelserie mit 12 Minifiguren a.k.a. „Band Members“ (u.a ein interessanter Hai, Eiskugel und so weiter) mit jeweils drei bedruckten Fliesen, erstmals in Pappschachtel statt Folientüten.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Gesamter Thread: