MTM
15.01.2021, 21:53

Editiert von
MTM
04.07.2021, 21:12

+233. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

[image]



Liebe LEGO®-Eisenbahn-Fans,

auch dieses Jahr findet das BAUSPIELBAHN-TREFFEN, das Modultreffen für die Spur L, statt.
Bereits zum dritten Mal treffen sich Eisenbahnfans aus Deutschland und den angrenzenden EU-Ländern, um gemeinsam eine große Gemeinschaftsanlage zu bauen. Daneben haben aber auch Einzelanlagen oder -modelle ihren Platz.

[image]



Wie in den vergangenen Jahren steht uns dafür das „Alte Straßenbahndepot Schkeuditz“ mit einer Gesamtfläche von 700qm rund um die Uhr zur Verfügung.
Wir, die Leipziger LEN-Eisenbahner, erarbeiten im Vorfeld einen möglichst abwechslungsreichen Gleisplan und stellen für euch die Grundkonstruktion.
Wir möchten das BAUSPIELBAHN-TREFFEN als Netzwerktreffen der „Eisenbahner der Spur L“ etablieren,

... und suchen daher LEGO – Eisenbahner...

... die Lust auf Netzwerken und sich auf einen regen Austausch untereinander freuen.
... die eine Landschaft zur Gemeinschafts-Anlage beisteuern. Das kann ein Bahnhof, ein Stück freie Strecke (Schiene durch Landschaft), eine Fabrik, eine Brücke oder ein Tunnel usw. sein. Wichtig ist, dass es so gebaut ist, dass man andere Teilnehmerlandschaften oder freies Gleis daran anschließen kann.
... die Lust darauf haben, weite Strecken zu fahren (unsere maximale Fahrstrecke im August 2020 betrug etwa 400m)
... die schöne, möglichst realistische Fahrzeuge gebaut haben und diese gern ausstellen oder fahren lassen möchten.
... die Gebäude, Zubehör oder passende urbane Eigenbauten mitbringen können.
... mit Funktionsmodellen oder Ausstellungsstücken mit Licht, Motoren, usw.


Es ist egal, ...

... ob ihr in einem System (MILS, LEN, ...) baut oder nicht.
... ob ihr LEGO- oder Selbstbau- oder Drittherstellergleise verwendet.
... wie ihr eure Landschaft gebaut habt. Vom Erstlingswerk bis zum Profimodell kann alles eingeplant werden.
... ob eure Lokomotiven mit LEGO 9V, PowerFunctions, Powered Up, SBrick oder Buwizz fahren.

[image]


Layout vom BSBT2020

Wir laden alle Eisenbahner der Spur L ein, Teil der Gemeinschaftsanlage zu sein:


Teilnehmer mit Modulen / Landschaften / Bahnhöfen, usw.

Wer als Teilnehmer mit einem oder mehreren Modulen (Bahnhöfe, freie Strecke, Brücken, Tunnel, Gleisanschlüsse, …) teilnehmen möchte, meldet sich bis 30. April 2021 bei uns an:

[image]



Wir senden euch im Anschluss den Anmeldebogen und ein Planungsblatt zu.
Bitte tragt in das Planungsblatt euer Modul, eure Landschaft, etc. so genau wie möglich ein und sendet uns die Unterlagen bis 30.4.2021 zurück. Sie sind für die Teilnahme am Treffen und für die Erstellung des Gleisplans grundlegend nowendig.
Wer die Unterlagen zurückgeschickt hat, gilt als angemeldet und er / sie wird eingeplant!
Bitte nutzt für jedes eigenständige Modul ein eigenes Planungsblatt, bzw. für größere Module mehrere Planungsblätter! Bitte an dieser Stelle nicht sparen!

[image]


kleines Bahnübergangs-Modul von Ben

Der Gleisplan der Gemeinschaftsanlage wird von uns nach Anmeldung aller Teilnehmer mit den angemeldeten Landschaften erstellt. Ziel ist hierbei einen abwechslungsreichen Fahrbetrieb sicherzustellen. Bitte beachtet, dass wir unterschiedliche Module auch getrennt voneinander ins Layout einplanen können.
Für jeden Teilnehmer gilt ein Teilnehmerbeitrag* von 25,- Euro. Teilnehmen darf jeder LEGO-Eisenbahn-Fan ab 14 Jahren.


Teilnehmer mit eigenständigen Anlagen / Schaustücken

Auch Anlagen oder Modelle, die nicht Teil der Gemeinschaftsanlage sind, können mitgebracht werden. Meldet euch bitte auch bis 30.4.2021 bei uns an:

[image]



Ihr bekommt von uns ebenfalls den Anmeldebogen zugesandt. Bitte tragt dort euer Modell ein, vor allem die Größe und die Art des Modells. Einzelmodelle und Einzelanlagen werden wir nach der Erstellung des Gleisplans mit arrangieren.
Bitte sendet uns die Unterlagen ebenfalls bis 30.4.2021 zurück!
Ihr bekommt nach Erstellen der Gemeinschaftsanlage den Hallenplan mit dem Standort eurer Anlage von uns zugesandt.
Landschaften mit bereits bestehenden Kreisanlagen werden für die Gemeinschaftsanlage nicht berücksichtigt. Als Einzelanlage sind sie aber gern willkommen.

[image]


Eisenbahnanlage von Matthias zum BSBT2019


Teilnehmer ohne Modul / ausschließlich mit Rollmaterial / Gastfahrer

Teilnehmer ohne Landschaftsmodule werden von uns als Gastfahrer behandelt. Falls es coronabedingte Einschränkungen gibt, kann es sein, dass Gastfahrer nicht an allen Tagen dabei sein können.
Bitte meldet euch ebenfalls bei uns per Mail an:

[image]



Wir senden euch dann den Anmeldebogen zu. Bitte tragt dort ein, was ihr mitbringen wollt und ob ihr Wunschtage (Freitag, den 13.8. bis Sonntag, den 15.8.2021) habt, an denen ihr kommen wollt. Sendet uns den Anmeldebogen bis 30.6.2021 (Ihr habt mehr Zeit für die Anmeldung!) zurück! Wir melden uns zurück, wann ihr eingeplant seid.
Gastfahrer zahlen keinen Teilnehmerbeitrag. Um eine kleine Spende wird gebeten.

[image]


Dampflokparade an der Drehscheibe



voraussichtlicher Ablauf:

Mittwoch: Anreise und Aufbau der Gemeinschaftsanlage
Donnerstag: Aufbau der eigenständigen Anlagen, Testfahrten, Modulvorstellung
Freitag: Fahrtag ohne Besucher, AFOL-Abend
Samstag: 1. Besuchertag (12-22 Uhr), Workshops, Lokparade, danach Nachtfahrten (open end)
Sonntag: 2. Besuchertag (10-16 Uhr), Workshops, danach Abbau und Heimreise

Wir selbst werden von Montag bis Montag vor Ort sein. Helfer für den Auf- und Abbau sind herzlich willkommen.

[image]




Publikum:

Ob das Treffen mit oder ohne Publikum stattfindet, können wir an dieser Stelle noch nicht sagen. Anders als im vergangenen Jahr planen wir aber ein, am Samstag und Sonntag Publikum begrüßen zu können. Ob das coronabedingt möglich ist, werden wir noch bekanntgeben.


Workshops:

Wie 2020 bereits begonnen, freuen wir uns, wenn ihr auch dieses Jahr andere an eurem Wissen und euren Ideen teilhaben lasst, gerne auch die Besucher.

Workshop-Themen der vergangenen Jahre waren ua. Bautechniken, Anlagendigitalisierung, Brückenbau, Wagenkarten,... Eure Workshop-Ideen könnt ihr auf dem Anmeldebogen angeben.


weitere Infos:

Um eine breite Masse der Baumöglichkeiten mit LEGO abzubilden, bitten wir darum, keine Module oder Rollmaterial aus gekauften Sets, sondern bevorzugt Eigenbauten anzumelden!


Teilnehmerbeitrag:

Nach Abrechnung des letzten Jahres mussten wir feststellen, dass wir zu knapp kalkuliert haben, weswegen wir den Teilnehmerbeitrag dieses Jahr angeglichen haben.
Falls wir am Samstag und Sonntag Besucher begrüßen dürfen, ist es möglich, dass wir euch den Teilnehmerbeitrag teilweise oder ganz zurückerstatten können.
Mit eurem Teilnehmerbeitrag finanzieren wir die Hallenmiete, die Unterkonstruktion der Gemeinschaftsanlage und stellen kostenlos alkoholfreie Getränke für alle Aussteller zur Verfügung.



Rückblick zum BSBT2020:

Rundgang bei Instagram:

[image]


! Video dreht nach 13 Sekunden!

Rundfahrt mit BR628/629 auf youtube:




Wir freuen uns auf ein wunderbares Eisenbahn-Erlebnis mit euch! Bei Fragen stehen wir euch hier im Thread oder per Mail gern zur Verfügung.



euer BAUSPIELBAHN-TREFFEN 2021 Orga-Team!

Ken, Micha, Pelle, Kevin und Florian

[image]



mcjw-s , Octan98 , Sir Kleini , Thomas52xxx , Tad16o , Flogo , Artwork85 , Rico , stephanderheld , friccius , Lok24 , HoMa , beerly , Ossilego , Misch , BrickBen , BRUNO , urkm , Walton , womo , Dirk1313 , Legomichel , DustDBugger gefällt das (23 Mitglieder)


Walton
25.01.2021, 14:36

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

MTM hat geschrieben:

[image]



Liebe LEGO®-Eisenbahn-Fans,

auch dieses Jahr findet das BAUSPIELBAHN-TREFFEN, das Modultreffen für die Spur L, statt.
Bereits zum dritten Mal treffen sich Eisenbahnfans aus Deutschland und den angrenzenden EU-Ländern, um gemeinsam eine große Gemeinschaftsanlage zu bauen. Daneben haben aber auch Einzelanlagen oder -modelle ihren Platz.

[image]



Wie in den vergangenen Jahren steht uns dafür das „Alte Straßenbahndepot Schkeuditz“ mit einer Gesamtfläche von 700qm rund um die Uhr zur Verfügung.
Wir, die Leipziger LEN-Eisenbahner, erarbeiten im Vorfeld einen möglichst abwechslungsreichen Gleisplan und stellen für euch die Grundkonstruktion.
Wir möchten das BAUSPIELBAHN-TREFFEN als Netzwerktreffen der „Eisenbahner der Spur L“ etablieren,

... und suchen daher LEGO – Eisenbahner...

... die Lust auf Netzwerken und sich auf einen regen Austausch untereinander freuen.
... die eine Landschaft zur Gemeinschafts-Anlage beisteuern. Das kann ein Bahnhof, ein Stück freie Strecke (Schiene durch Landschaft), eine Fabrik, eine Brücke oder ein Tunnel usw. sein. Wichtig ist, dass es so gebaut ist, dass man andere Teilnehmerlandschaften oder freies Gleis daran anschließen kann.
... die Lust darauf haben, weite Strecken zu fahren (unsere maximale Fahrstrecke im August 2020 betrug etwa 400m)
... die schöne, möglichst realistische Fahrzeuge gebaut haben und diese gern ausstellen oder fahren lassen möchten.
... die Gebäude, Zubehör oder passende urbane Eigenbauten mitbringen können.
... mit Funktionsmodellen oder Ausstellungsstücken mit Licht, Motoren, usw.


Es ist egal, ...

... ob ihr in einem System (MILS, LEN, ...) baut oder nicht.
... ob ihr LEGO- oder Selbstbau- oder Drittherstellergleise verwendet.
... wie ihr eure Landschaft gebaut habt. Vom Erstlingswerk bis zum Profimodell kann alles eingeplant werden.
... ob eure Lokomotiven mit LEGO 9V, PowerFunctions, Powered Up, SBrick oder Buwizz fahren.

[image]


Layout vom BSBT 2020

Wir laden alle Eisenbahner der Spur L ein, Teil der Gemeinschaftsanlage zu sein:


Teilnehmer mit Modulen / Landschaften / Bahnhöfen, usw.

Wer als Teilnehmer mit einem oder mehreren Modulen (Bahnhöfe, freie Strecke, Brücken, Tunnel, Gleisanschlüsse, …) teilnehmen möchte, meldet sich bis 30. April 2021 bei uns an:

[image]



Wir senden euch im Anschluss den Anmeldebogen und ein Planungsblatt zu.
Bitte tragt in das Planungsblatt euer Modul, eure Landschaft, etc. so genau wie möglich ein und sendet uns die Unterlagen bis 30.4.2021 zurück. Sie sind für die Teilnahme am Treffen und für die Erstellung des Gleisplans grundlegend nowendig.
Wer die Unterlagen zurückgeschickt hat, gilt als angemeldet und er / sie wird eingeplant!
Bitte nutzt für jedes eigenständige Modul ein eigenes Planungsblatt, bzw. für größere Module mehrere Planungsblätter! Bitte an dieser Stelle nicht sparen!

[image]


kleines Bahnübergangs-Modul von Ben

Der Gleisplan der Gemeinschaftsanlage wird von uns nach Anmeldung aller Teilnehmer mit den angemeldeten Landschaften erstellt. Ziel ist hierbei einen abwechslungsreichen Fahrbetrieb sicherzustellen. Bitte beachtet, dass wir unterschiedliche Module auch getrennt voneinander ins Layout einplanen können.
Für jeden Teilnehmer gilt ein Teilnehmerbeitrag* von 25,- Euro. Teilnehmen darf jeder LEGO-Eisenbahn-Fan ab 14 Jahren.


Teilnehmer mit eigenständigen Anlagen / Schaustücken

Auch Anlagen oder Modelle, die nicht Teil der Gemeinschaftsanlage sind, können mitgebracht werden. Meldet euch bitte auch bis 30.4.2021 bei uns an:

[image]



Ihr bekommt von uns ebenfalls den Anmeldebogen zugesandt. Bitte tragt dort euer Modell ein, vor allem die Größe und die Art des Modells. Einzelmodelle und Einzelanlagen werden wir nach der Erstellung des Gleisplans mit arrangieren.
Bitte sendet uns die Unterlagen ebenfalls bis 30.4.2021 zurück!
Ihr bekommt nach Erstellen der Gemeinschaftsanlage den Hallenplan mit dem Standort eurer Anlage von uns zugesandt.
Landschaften mit bereits bestehenden Kreisanlagen werden für die Gemeinschaftsanlage nicht berücksichtigt. Als Einzelanlage sind sie aber gern willkommen.

[image]


Eisenbahnanlage von Matthias zum BSBT 2019


Teilnehmer ohne Modul / ausschließlich mit Rollmaterial / Gastfahrer

Teilnehmer ohne Landschaftsmodule werden von uns als Gastfahrer behandelt. Falls es coronabedingte Einschränkungen gibt, kann es sein, dass Gastfahrer nicht an allen Tagen dabei sein können.
Bitte meldet euch ebenfalls bei uns per Mail an:

[image]



Wir senden euch dann den Anmeldebogen zu. Bitte tragt dort ein, was ihr mitbringen wollt und ob ihr Wunschtage (Freitag, den 13.8. bis Sonntag, den 15.8.2021) habt, an denen ihr kommen wollt. Sendet uns den Anmeldebogen bis 30.6.2021 (Ihr habt mehr Zeit für die Anmeldung!) zurück! Wir melden uns zurück, wann ihr eingeplant seid.
Gastfahrer zahlen keinen Teilnehmerbeitrag. Um eine kleine Spende wird gebeten.

[image]


Dampflokparade an der Drehscheibe



voraussichtlicher Ablauf:

Mittwoch: Anreise und Aufbau der Gemeinschaftsanlage
Donnerstag: Aufbau der eigenständigen Anlagen, Testfahrten, Modulvorstellung
Freitag: Fahrtag ohne Besucher, AFOL-Abend
Samstag: 1. Besuchertag (12-22 Uhr), Workshops, Lokparade, danach Nachtfahrten (open end)
Sonntag: 2. Besuchertag (10-16 Uhr), Workshops, danach Abbau und Heimreise

Wir selbst werden von Montag bis Montag vor Ort sein. Helfer für den Auf- und Abbau sind herzlich willkommen.

[image]




Publikum:

Ob das Treffen mit oder ohne Publikum stattfindet, können wir an dieser Stelle noch nicht sagen. Anders als im vergangenen Jahr planen wir aber ein, am Samstag und Sonntag Publikum begrüßen zu können. Ob das coronabedingt möglich ist, werden wir noch bekanntgeben.


Workshops:

Wie 2020 bereits begonnen, freuen wir uns, wenn ihr auch dieses Jahr andere an eurem Wissen und euren Ideen teilhaben lasst, gerne auch die Besucher.

Workshop-Themen der vergangenen Jahre waren ua. Bautechniken, Anlagendigitalisierung, Brückenbau, Wagenkarten,... Eure Workshop-Ideen könnt ihr auf dem Anmeldebogen angeben.


weitere Infos:

Um eine breite Masse der Baumöglichkeiten mit LEGO abzubilden, bitten wir darum, keine Module oder Rollmaterial aus gekauften Sets, sondern bevorzugt Eigenbauten anzumelden!


Teilnehmerbeitrag:

Nach Abrechnung des letzten Jahres mussten wir feststellen, dass wir zu knapp kalkuliert haben, weswegen wir den Teilnehmerbeitrag dieses Jahr angeglichen haben.
Falls wir am Samstag und Sonntag Besucher begrüßen dürfen, ist es möglich, dass wir euch den Teilnehmerbeitrag teilweise oder ganz zurückerstatten können.
Mit eurem Teilnehmerbeitrag finanzieren wir die Hallenmiete, die Unterkonstruktion der Gemeinschaftsanlage und stellen kostenlos alkoholfreie Getränke für alle Aussteller zur Verfügung.



Rückblick zum BSBT2020:

Rundgang bei Instagram:

[image]


! Video dreht nach 13 Sekunden!

Rundfahrt mit BR628/629 auf youtube:




Wir freuen uns auf ein wunderbares Eisenbahn-Erlebnis mit euch! Bei Fragen stehen wir euch hier im Thread oder per Mail gern zur Verfügung.



euer BAUSPIELBAHN-TREFFEN 2021 Orga-Team!

Ken, Micha, Pelle, Kevin und Florian

[image]




Gibt es Sie auch bei Facebook?

Gruß

Walton



womo gefällt das


Artwork85
28.01.2021, 22:03

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+1Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

Hallo Walton,

Gibt es Sie auch bei Facebook?

Gruß

Walton


ja, Sie gibt es auch bei Facebook.

Schaust du HIER.





„Aufgrund der aktuellen Situation kann der Stammtisch in Leipzig nicht bedient werden.„


Komm doch mal zum Stammtisch nach Leipzig. Jeden 1. Samstag im Monat.


MTM gefällt das


Geogast
06.02.2021, 18:20

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

Habt ihr ein Lichtraumprofil definiert? Also: Wie hoch und breit müssen die Tunnel sein?



batze
07.02.2021, 07:29

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

Das klingt doch super. Ein Stück schienenstrecke werde ich sicher schaffen. Und von Berlin ist das ja auch nicht weit entfernt.

Gridsystem?

Wird es eine Art Gridsystem geben? Also dass z.B. alle Module aus 16x16 großen Kacheln bestehen müssen?
Vielleicht noch an den Rändern, (in Höhe 1 Plättchen) wenn möglich Lochsteine benutzen, damit man Module mit Pins verbinden kann?

Oberleitungen
Gibt es Oberleitungen? Breite? Höhe? Lichtraumprofil?
Minimal Kurvenradien sind ja klar, halt die der LEGO-Kurven.

Strom
Wegen Beleuchtung von Häusern etc. wird es da was zentrales geben, oder so?
Gibt es die Möglichkeit Reed-Kontakte zu verwenden? Müsste halt dann jeder Zug den entsprechenden Magneten bekommen.



Artwork85
07.02.2021, 22:26

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

+2Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

Geogast

Habt ihr ein Lichtraumprofil definiert? Also: Wie hoch und breit müssen die Tunnel sein?


Hallo Geogast,

Ein gemeinsames Lichtraumprofil auf einer Anlage mit ca. 150m Gleislänge zu erschaffen ist recht anspruchsvoll. Wir haben es bei den letzten beiden Ausstellungen so gehandhabt, dass passende Lichtraumprofile auf einem Streckenast verbunden sind.

Da jeder unserer Teilnehmer einen Planungsbogen auszufüllen hat wissen wir recht früh wo und wie, wir die einzelnen Teilnehmer im Streckenverlauf einbauen werden.

Für alle Teilnehmer gilt, es darf gebaut werden was gefällt und was zum Thema passt.

Das große Lichtraumprofil ist im Radius R104 mit 8 Noppen breiten Zügen (+Überstand), d.h. mind 4 Noppen beidseitig platz zum Gleis auf gerader Strecke und in den Kurven mind. 6 Noppen.

batze

Das klingt doch super. Ein Stück schienenstrecke werde ich sicher schaffen. Und von Berlin ist das ja auch nicht weit entfernt.

Gridsystem?

Wird es eine Art Gridsystem geben? Also dass z.B. alle Module aus 16x16 großen Kacheln bestehen müssen?
Vielleicht noch an den Rändern, (in Höhe 1 Plättchen) wenn möglich Lochsteine benutzen, damit man Module mit Pins verbinden kann?

Oberleitungen

Gibt es Oberleitungen? Breite? Höhe? Lichtraumprofil?
Minimal Kurvenradien sind ja klar, halt die der LEGO-Kurven.

Strom

Wegen Beleuchtung von Häusern etc. wird es da was zentrales geben, oder so?
Gibt es die Möglichkeit Reed-Kontakte zu verwenden? Müsste halt dann jeder Zug den entsprechenden Magneten bekommen.


Hallo batze,

Das Freud uns das dir diese Idee gefällt. Dann melde dich einfach via E-Mail an und du kannst dabei sein.
Teilnahmebekundungen aus dem Forum werden wir nicht berücksichtigen. Eine einfache „Ich möchte Teilnehmen“ E-Mail reicht uns schon (Mailadresse in der Ausschreibung nutzen, wenn nicht schon geschehen).

Gridsystem

Jeder darf das bauen was und wie es ihm gefällt solange es zum Thema Eisenbahn passt. Wir persönlich haben uns auf 0,50 x 1,00 m Module festgelegt. Gut zu transportieren und aufzubauen, wenn du eine andere große wählen möchtest darfst du dies gerne machen.

Wir haben auch unterschiedliche Einreichungen bei den höhen. Wir gleichen diese Unterschiede vor Ort aus um das gleis möglichst gerade verlaufen zu lassen.

Schau dir doch einmal die Videos an, diese sind von den Modulen her recht aufschlussreich.

Oberleitungen

Wir haben in den letzten zwei Ausstellungen wenige Module mit Oberleitung eingereicht bekommen, fühle dich frei in der Ausgestaltung deines Models für die Gemeinschaftsanlage, nimm als Höhenreferenz gern das neue Krokodil von LEGO 10277. Mit ausgeklapptem Phantografen ist es aktuell das uns bekannte größte Model welches eine Oberleitung im Lichtraum nutzen könnte (ca. 17 Steine hoch).

Strom

Jeder Teilnehmer der einen Stromanschluss benötigt wird diesen auch bekommen.
Wenn du ein Modul mit einem Reetkontakt bauen möchtest darfst du dies gern machen.
Das anbringen von Magneten an Loks von anderen Teilnehmern müsstest du dann mit dem jeweiligen Teilnehmer klären.


Aus aktuellen Gründen kann der Stammtisch in Leipzig nicht bedient werden.


Komm doch mal zum Stammtisch nach Leipzig. Jeden 1. Samstag im Monat.


MTM , Thomas52xxx gefällt das


batze
08.02.2021, 10:00

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

Super, vielen Dank, ich glaube jetzt ist alles beantwortet!
Ja das hatte ich verstanden, dass man sich per E-Mail anmeldet, war quasi nur eine Absichtsbekundung, wenn ich ohnehin Fragen stelle. Aber trotzdem danke für's klarstellen.



hurlbrink
08.02.2021, 22:37

Als Antwort auf den Beitrag von Artwork85

Editiert von
hurlbrink
08.02.2021, 22:39

Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

Artwork85 hat geschrieben:


nimm als Höhenreferenz gern das neue Krokodil von LEGO 10277. Mit ausgeklapptem Phantografen ist es aktuell das uns bekannte größte Model welches eine Oberleitung im Lichtraum nutzen könnte


Beim Krokodil habe ich den Eindruck, dass es eigentlich nur als Vitrinen-Modell gedacht ist und es nur bedingt dazu gedacht ist, auf Gleisen fahren zu lassen (außer wenn man halt unbedingt will, dann kauft man sich einen Motor dazu).

Das Krokodil scheint mir im Vergleich zu anderen Sets mit Stromabnehmer unverhältnismäßig groß. Ich denke, würde man eine Oberleitung auf das Krokodil optimiert bauen, erscheint die Oberleitung für die sonstigen Sets zu groß.

Vom Alternativhersteller BlueBricks gibt es ein Eisenbahndisplay mit Oberleitung. Von dort die Anleitung herunterladen (geht kostenlos als Registrierung) und vielleicht das als Grundlage nehmen.



Thomas52xxx
09.02.2021, 06:44

Als Antwort auf den Beitrag von hurlbrink

+1Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

hurlbrink hat geschrieben:

Das Krokodil scheint mir im Vergleich zu anderen Sets mit Stromabnehmer unverhältnismäßig groß. Ich denke, würde man eine Oberleitung auf das Krokodil optimiert bauen, erscheint die Oberleitung für die sonstigen Sets zu groß.


Die Regelfahrdrahthöhe bei der DB Netz beträgt 5,5 Meter
. 5500/42/9,6 = 13,64 (Regelfahrdrahthöhe / Massstab / Steinehöhe).

Die Unterkante der Fahrleitung beträgt somit vom Vorbild umgerechnet 13 Steine und zwei Noppen. Ab Schienenoberkante gemessen. Die Fahrleitung aus Flörsheim dürfte gut einen Stein zu niedrig sein.

Da es ja auch hohe normale Modelle wie beispielsweise Doppelstockwagen oder IC-Aussichtswagen gibt, sollte man die Fahrzeuge, die auf der Strecke fahren sollen nicht außer acht lassen.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


Artwork85 gefällt das


Lok24
09.02.2021, 09:38

Als Antwort auf den Beitrag von hurlbrink

+1Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

hurlbrink hat geschrieben:

Vom Alternativhersteller BlueBricks gibt es ein Eisenbahndisplay mit Oberleitung.

Uiii, das sieht aber sehr merkwürdig aus....Hat mit einer Oberleitung irgendwie wenig zu tun.



Artwork85 gefällt das


MTM
11.02.2021, 20:20

Als Antwort auf den Beitrag von hurlbrink

Re: 3. Bauspielbahn-Treffen in Schkeuditz - 12.-15. August 2021 - Anmeldephase

hurlbrink hat geschrieben:

Artwork85 hat geschrieben:

nimm als Höhenreferenz gern das neue Krokodil von LEGO 10277. Mit ausgeklapptem Phantografen ist es aktuell das uns bekannte größte Model welches eine Oberleitung im Lichtraum nutzen könnte


Beim Krokodil habe ich den Eindruck, dass es eigentlich nur als Vitrinen-Modell gedacht ist und es nur bedingt dazu gedacht ist, auf Gleisen fahren zu lassen (außer wenn man halt unbedingt will, dann kauft man sich einen Motor dazu).

Das Krokodil scheint mir im Vergleich zu anderen Sets mit Stromabnehmer unverhältnismäßig groß. Ich denke, würde man eine Oberleitung auf das Krokodil optimiert bauen, erscheint die Oberleitung für die sonstigen Sets zu groß.

Vom Alternativhersteller BlueBricks gibt es ein Eisenbahndisplay mit Oberleitung. Von dort die Anleitung herunterladen (geht kostenlos als Registrierung) und vielleicht das als Grundlage nehmen.


Hi ihr,

zum Krokodil:
Erstaunlicherweise sagen das viele, dass das Krokodil nicht zum Fahren gedacht ist. Ich hab da andere Erfahrungen gemacht: Lässt man die roten Gummiringe ab, fährt es überaus gut. Selbst mit den bekannten Mods (Lücken verdecken, Pin stabilisieren) gibt es keine Einschränkungen. Und es zieht ordentlich was weg.
Wir hatten zum Testen für dieses Video nur eine kleine 12m-Punkt-zu-Punkt-Anlage ohne lange Umfahrgleise, aber man hätte locker noch mehr dranhängen können. Der Motor in meinem Krokodil ist ein wesentlich günstigerer WeDo 2.0 aus dem 76112 Batmobil:

Ja, das ist Höchstgeschwindigkeit, mit dem original angedachten Motor wäre man vielleicht noch etwas schneller. Man sieht: Nicht zwingend nur ein Vitrinenmodell.

zur Oberleitung:
Auf der gesamten Gemeinschaftsanlage die gleiche Oberleitungshöhe werden wir nicht hinkriegen. Jeder bringt schließlich das mit, was er zu Hause für seine Modelle passend baut.
Aber mit einer Oberleitungshöhe von 13-17 Steinen sind wir in der Nähe des Originals. Ob jede Lok maßstabsgetreu hoch ist, steht sowieso außer Frage. Man baut ja eher so nach optischen Gesichtspunkten und seltener nach exaktem Maßstab.
Generell aber schränkt eine Oberleitung das Lichtraumprofil mehr ein, als eine Strecke ohne Oberleitung. Das ist die Schwierigkeit dabei, wenn man in Richtung Gemeinschaftsanlage schaut.

Das Krokodil haben wir dann einfach mal als Höhenvorlage gewählt, weil es ja sicher auf der Anlage fahren wird. Wenn ich mir Thomas' Version ansehe, dann ist sie sogar noch höher.

Ich hab von jemandem eine Vorabversion seiner Oberleitungsmasten gesehen. Da sieht top aus. Da geht einiges. Dort hängt der Ausleger btw. in einer Höhe von 16 Noppen. Wir dürfen also gespannt sein, wer was zum BSBT mitbringt
Ich kann mir gut vorstellen, wenn man nur Masten baut und so-tut-als-ob.


MTM