Legopard
06.01.2021, 18:15

+78Das LEGO-Zimmer

Hallo,

ich hab zwar schon länger nichts mehr hier gezeigt, aber dachte mir meine neuste Kleinigkeit könnte euch gefallen.
Denn ich habe ein LEGO Zimmer gebaut:

[image]


Inspiriert hat mich dazu zum einen mein eignes Zimmer, wo aber vor allem Einzelsteine sortiert und somit wenig Sets ausgestellt sind. Zum anderen wurden hier auf 1000steine und anderswo im Netz bereits der ein oder andere LEGO Hobby Raum gezeigt, sodass ich mich dort an Ideen bedienen konnte.

Mein persönliches Highlight war es die verschiedenen LEGO Sets, die bei AFOLs typischerweise rumstehen und einstauben, im kleinen Maßstab nachzubauen. Vielleicht findet ihr ja auch etwas wieder, was bei euch im Regal steht.

[image]


[image]


[image]


Mehr Bilder zum Modell und eine umfassende Erklärung, wie ich die verschiedenen Details des Modells gebaut habt, findet ihr auf StoneWars.de.

Das LEGO-Zimmer ist der Abschluss einer zwölfteiligen Serie, die ich im letzten Jahr durchgeführt habe: Jeden Monat ein anderer Raum, gefüllt mit Details, die ich ausführlich erkläre. Falls euch die anderen Zimmer interessieren, könnt ihr euch hier alle Räume anschauen.

Viele Grüße,
Jonas


[image]


3 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

peedeejay
06.01.2021, 23:14

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Re: Das LEGO-Zimmer

Genial wie immer! Deine Verwendung von Steinen sucht oftmals seinesgleichen.


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


Seeteddy
07.01.2021, 10:35

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Editiert von
Seeteddy
07.01.2021, 10:56

Re: Das LEGO-Zimmer - Hurra, Hurrah, der Legopard ist wieder da!

Hallo Jonas,

"Wellkamm Bäck" auf 1000steine und danke für die Vorstellung deines genialen MOC!

Eigentlich wollte ich gestern schon antworten, aber da kam ein wichtiger Termin dazwischen, so dass es vorerst nur beim abgegebenen "Like" geblieben ist.
Für eine würdige Antwort ist es besser wenn man sich im Relax-Modus befindet.

Ich habe deine ausführliche Vorstellung und Beschreibung auf "Steinkriege" aufmerksam verschlungen; auch die übrigen, der 12 Zimmer habe ich genossen.
Ich bin wieder einmal zutiefst beeinzückt!

Da du nun, berechtigterweise, schon mit einem Haufen Lob überschüttet wurdest, dacht' ich mir, ich übe mich in der Disziplin "Achtung Seeteddy nörgelt mal wieder"!
Legopard hat geschrieben:


[image]



Was müssen meine Augen beim Anblick des Emerald Express da ertragen? Die Anspritzstelle des dunkelgrünen 1x1 round top hätte man, durch simple Drehung des Teils um 180°, einfach verstecken können!
Kennst du solche Leute, die jede Kleinigkeit sehen und keine Ruhe geben, wenn sie das nicht richten können? Das Paradebeispiel für diese Anwandlung, an der ich auch leide, hat Loriot ja in seinem berühmten Fernsehsketch "Das Bild hängt schief" portraitiert; ein Dreh bei dem es ihm, nach eigener Aussage, irrsinnig viel Spaß bereitet hat, das spießige Zimmer so richtig zu demolieren.

Bei meinen Microscale Bauten versuche ich die Anspritzpunkte immer, wo es geht, zu verstecken. Ja, ich bin sogar so pedantisch, dass ich transparente Fliesen nach unterschiedlichen Drucken auf der Innenseite sortiere und diese dann, gezielt für Fassaden ausrichte. Aber, das Ganze hat auch seine gute Seite. Beim Nachdenken über dieses Bild ist mir eingefallen, dass der Anspritzpunkt auch wieder ein Element sein kann, um Struktur in kleinste Flächen zu bringen, wenn man in Microscale arbeitet. Gestern sind mir beim Sortieren ein paar weiße 1x1 Platten in die Hände gefallen, welche etwas älteren Datums waren. Zuerst habe ich mich geärgert, weil die alle einen seitlichen Anspritzpunkt hatten, so dass ich sie nicht in meine Sortierkiste zu den Hunderten Neuen werfen konnte. Später ist mir aufgefallen, dass diese Steine wieder eine hervorragende Struktur ergeben, wenn man sie alle, mit der Anspritzstelle nach vorne stapelt; etwas weicher als die seitlich bedruckte 1x1 Platte welche man aus Minecraft als Augen, bzw. San Francisco als Fenster kennt.

Fazit: Danke für die Inspiration - und Ende der Nörgelei.

Noch ein Highlight ist mir in deiner Beschreibung aufgefallen. Deine Aussage: "Ich hätte vorher nicht geglaubt, dass ich für die Sets in Microscale so viel Zeit brauchen würde." hat mich innerlich vor Freude zum Kringeln gebracht. Genau so sind auch meine Erfahrungen; und mittlerweile liebe ich es, wenn ich für eine Baufläche von 8x10 ein ganzes Wochenende oder noch länger brauche, das sind einfach herrliche Stunden im Leben!

Zum Schluß möchte ich mich an die Hoffnung klammern, dass wir auf 1000steine wieder öfter mal in den Genuss von echten Legoparden kommen dürfen.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


ThomaS
07.01.2021, 11:53

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Re: Das LEGO-Zimmer

Hallo Jonas,

wunderbar
Insbesondere den ein wenig versteckten rollbaren Schreibtischstuhl finde ich klasse gebaut!
Die Bauweise der Schreibtischschubladen ist genial!

Hut ab & schönen Gruß
ThomaS


Bilder.


Lok24
07.01.2021, 11:55

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Re: Das LEGO-Zimmer

Hallo Jonas,

schön dass Du hier mal wieder was zeigst.
Es ist ganz wunderbar wundervoll.

Grüße

Werner



Toppi
07.01.2021, 14:47

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Re: Das LEGO-Zimmer

Finds total genial. So ein größerer Raum hat schon was



Legopard
07.01.2021, 19:29

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Re: Das LEGO-Zimmer - Hurra, Hurrah, der Legopard ist wieder da!

Hallo Klaus,

dir und allen anderen Danke ich für die netten Worte und Kommentare. Freut mich sehr, dass euch mein LEGO-Zimmer so gut gefällt!

Seeteddy hat geschrieben:


"Wellkamm Bäck" auf 1000steine und danke für die Vorstellung deines genialen MOC!

Wenn schon richtig und "Wellkramm bäck"

Dass du nur die Positionierung der Anspritzpunkte zu bemängeln hast, nehme ich als schmeichelhaftes Lob entgegen. Tatsächlich versuche ich da auch drauf zu achten, habe es hier aber versäumt. Soweit, dass man den Punkt als zusätzliches Detail mit einplant, bin ich noch nicht gegangen. Für mich ist er aktuell nur Störfaktor, aber auch Realitätsbeweis und gehört zu echtem LEGO eben dazu.

Viele Grüße,
Jonas


[image]


Seeteddy
07.01.2021, 20:30

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Re: Das LEGO-Zimmer - Hurra, Hurrah, der Legopard ist wieder da!

Hallo Jonas,

freut mich, dass es dir gefallen hat. Mein Wortspiel sollte nur die perfekte Aussprache des Neudeutschen in Fränglisch darstellen; den vollen Klarnamen wollte ich bewusst nicht verwenden, das wäre streng genommen sogar ein Regelverstoß hier (ich weiß aber, dass dich sowieso fast alle altgedienten AFOL hier kennen, und dich das vermutlich nicht gestört hätte).
Legopard hat geschrieben:


Soweit, dass man den Punkt als zusätzliches Detail mit einplant, bin ich noch nicht gegangen. Für mich ist er aktuell nur Störfaktor, aber auch Realitätsbeweis und gehört zu echtem LEGO eben dazu.

Das kommt noch!
Wegen des Realitätsbeweises musste ich gerade lachen. Wir hatten unlängst eine Diskussion wegen eines nahezu perfekten Fotos mit blitzsauberem LEGO, ob das nicht gerendert (also digital) sei.
Daran habe ich auch noch gedacht, es aber leider in meiner Antwort vergessen.

Derzeit probiere ich gerade, wie eine Kommode, bzw. Schrank für Microfiguren aussehen könnte, wenn die weißen Schubladen aus 1x1er Platten mit Anspritzung nach vorne bestehen, welche den Knauf darstellen.
Sieht verheißungsvoll aus; ist aber, wie fast immer in Microscale, schwierig zusammenzubauen ohne Tricksereien.

Viel Spaß weiterhin und kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


Dorothea Williams
07.01.2021, 21:10

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Re: Das LEGO-Zimmer

An – für meinen Geschmack ansehnlichen – Regalen rein aus Legoteilen (hier ”#2362a”) „forsche“ ich schon seit langer Zeit. Bislang blieben all meine Bemühungen ohne ansehnlichen Erfolg. Die unterschiedliche Breite der Außenwangen ist unüberwindlich.

Zieht man zwei Teile von Cobi hinzu (”Baseplate 2 x 6” und ”Tile 2 x 6”) gelingt das Unterfangen quasi im Handumdrehen.

Als Anregung, nicht als Kritik:

[image]



PS: Morgen komme ich zum Spielen vorbei.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


voxel
07.01.2021, 22:20

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Das LEGO-Zimmer

Moinsen!

Dorothea Williams hat geschrieben:


Zieht man zwei Teile von Cobi hinzu (”Baseplate 2 x 6” und ”Tile 2 x 6”) gelingt das Unterfangen quasi im Handumdrehen.


LEGO hat nachgebessert: Es gibt dieweil 2x6-Fliesen (Design-Nr.: 69729). Leider nicht in Tan, aber immerhin auch in Reddish Brown. Und in Weiss!
Die Gegenseite kann man mit 4x 35459 realisieren ("Unikitty-Kopfunterseite). Die haben zwar jeweils ein Loh in der Mitte, aber meist steht das Regal nicht frei im Raum.



siegen
08.01.2021, 06:06

Als Antwort auf den Beitrag von Legopard

Re: Das LEGO-Zimmer

Hallo Jonas,

vielen Dank für das großartige Legozimmer.

So viele liebevolle Details, die Micro-Modelle und das Gesamtbild - herlich!

*Augenzwinkermodus an* Allerdings müssten da doch noch Steine auf dem Boden liegen, so ist es zumindest bei mir nach spätestens zehn Minuten moccen... *Augenzwinkermodus aus*

Da wird mir für Januar glaube ich die Wahlentscheidung leicht fallen.

Viele Grüße,

Volker


Bibliotheksmensch und (L)egoist


2 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: