freakwave
05.01.2021, 14:45

Editiert von
freakwave
05.01.2021, 14:46

+2Zypper im TV

Nach Ingos Zeitungsartikel, noch etwas aus den Medien diesmal ein Bewegtbildbeitrag über Sammler aller Art, u.a. ab Minute 8 über Zypper.

https://www.ardmediathek....5kZS9hZXgvbzEzNzg5NjI/

Gerald

[Edit] Spelling


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Turez , IngoAlthoefer gefällt das


AdmiralStein
05.01.2021, 15:24

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

+1Re: Zypper im TV

Danke fürs Zeigen! Drei Aspekte sind mir im Video aufgefallen:

Zyppers Aussage, dass die Firma doch bitte alle Teile in der Menge herstellen und zugänglich machen solle, in der die Fans sie "brauchen", kann ich nur voll unterstützen, denn so fühle ich auch manchmal.

Die Aussage, dass der Künstler "über 100.000 Steine sein Eigen nennt", ließ mich schmunzeln. Endweder hat das Filmteam Zypper nicht gefragt oder keiner der Beteiligten hat es so mit großen Zahlen oder aber es ist eine bewusste Untertreibung seitens Zypper um nicht anzugeben, denn der hat da viele Hunderttausend Teile, wenn nicht gar Millionen Teile verbaut herumstehen.

Beim "Rutschturm mit Star-Wars-Elementen, in dem die Jedi-Ritter nach unten fallen" musste ich laut lachen, denn eigentlich sind dort nur Ninjago-Figuren zu sehen



Henriette gefällt das


Micha2
05.01.2021, 15:39

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

+6Re: Zypper im TV

Wenn ich nicht von hier im Forum wäre, sondern den Beitrag als komplett Unbedarfter gesehen hätte, dann hätte ich vermutlich gefunden, dass "der Typ" total sympathisch rumkommt, aber die Frauenschuhe und der seltsame Ohrschmuck hätten dieses Bild leider in einer Art konterkariert, dass ich zumindest gedacht hätte "die Lego-Typen scheinen ja schon ein bisschen eigentümlich zu sein". Insofern bin ich mir nicht sicher ob der Beitrag (zusammen auch mit den in meinen Augen ebenfalls nur "schrägen", aber nicht wirklich schönen "Kunstwerken") der Community dienlich ist/war. Wobei er dies vermutlich aber auch gar nicht bezweckt hatte, sondern Lediglich den "Lego-Künstler" als Person vorstellen wollte.



Thekla , Dirk1313 , Monteur , Matze2903 , friccius , JuergenL gefällt das (6 Mitglieder)


siegen
05.01.2021, 18:23

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

+3Re: Zypper im TV


Bibliotheksmensch und (L)egoist.

Übrigens: Ein hoher IQ sagt rein gar nichts über emotionale Intelligenz und soziale Kompetenz aus...


Matze2903 , Monteur , friccius gefällt das


AdmiralStein
06.01.2021, 10:16

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+16Re: Zypper im TV

Also ich habe einen Bericht über einen sympathisch wirkenden modisch gekleideten Menschen mit gepflegtem Auftreten gesehen. Als Andreas seine ersten Worte in die Kamera sagt, ist sein Name mit "LEGO-KÜNSTLER" untertitelt und sein Hobby-Raum wird zuvor bereits als "Atelier" bezeichnet. Da Künstler häufig ganz bewusst etwas extravagant in Erscheinung treten, wundert man sich daher nicht über den Ohrring, der meiner Meinung nach nicht besser oder schlechter ist als der Großteil der auf dieser Welt an Ohren baumelndem Schmucks.

Ob ihr es glaubt oder nicht: Obwohl ich wusste, dass er gerne
Micha2 hat geschrieben:

Frauenschuhe
trägt, ist es mir beim ersten Schauen des Videos gar nicht aufgefallen, da ich die Modelle angeschaut und gespäht habe, was wohl im Hintergrund noch so herumsteht, das nicht in Nahaufnahme gezeigt wird.

Es darf doch jeder Mensch die Schuhe tragen, die er/sie am liebsten mag oder am bequemsten findet? Im Übrigen halte ich die Benennung der getragenen Schuhe als
Micha2 hat geschrieben:
Frauenschuhe
für unangebracht. Es sind Schuhe mit hohen Absätzen. Jeder Mensch darf selbst entscheiden, ob er/sie die tragen möchte, aus welchen Gründen auch immer.



Ferdinand , 5N00P1 , marswatcher , IngoAlthoefer , Phil_DeLaGhetto , XlegostenikerX , Turez , Capriheld , Luggi , nvneuss , MTM , Henriette , MariusL , LnSchmtt , 911er , Saori gefällt das (16 Mitglieder)


IngoAlthoefer
06.01.2021, 10:30

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

Re: Zypper im TV

Hallo Gerald,

freakwave hat geschrieben:

https://www.ardmediathek.de/ard/video/Y3JpZDovL3N3ci5kZS9hZXgvbzEzNzg5NjI/

danke für den Link.

Mir gefällt am Beitrag auch, dass er zeigt, wie
vielfältig der Umgang von Erwachsenen mit LEGO
sein kannn.
Wir haben tausend(e) Steine, sind tausende von AFoLs
und haben ganz viele verschiedene Ideen.


Ich denke, dass die AFoL-Szene zu den Gewinnern der
Corona-Krise gehört.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


freakwave
06.01.2021, 11:01

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Re: Zypper im TV

AdmiralStein hat geschrieben:

...
Die Aussage, dass der Künstler "über 100.000 Steine sein Eigen nennt", ließ mich schmunzeln. Endweder hat das Filmteam Zypper nicht gefragt oder keiner der Beteiligten hat es so mit großen Zahlen oder aber es ist eine bewusste Untertreibung ...


...Platten wurden nicht mitgezählt, nur Steine


My Flickr
Blog zum Trainposter V2
LDraw Teile Update 2019-01


Luggi
06.01.2021, 15:37

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+5Re: Zypper im TV

Micha2 hat geschrieben:

Wenn ich nicht von hier im Forum wäre, sondern den Beitrag als komplett Unbedarfter gesehen hätte, dann hätte ich vermutlich gefunden, dass "der Typ" total sympathisch rumkommt, aber die Frauenschuhe und der seltsame Ohrschmuck hätten dieses Bild leider in einer Art konterkariert, dass ich zumindest gedacht hätte "die Lego-Typen scheinen ja schon ein bisschen eigentümlich zu sein". Insofern bin ich mir nicht sicher ob der Beitrag (zusammen auch mit den in meinen Augen ebenfalls nur "schrägen", aber nicht wirklich schönen "Kunstwerken") der Community dienlich ist/war. Wobei er dies vermutlich aber auch gar nicht bezweckt hatte, sondern Lediglich den "Lego-Künstler" als Person vorstellen wollte.


Ich finde es ein wenig krass, wie schnell hier aufgrund des äußeren Auftretens einer Person gleich davon die Rede ist, dass die AFOL-Community dadurch in ein schlechtes Licht gerückt werden würde.
Seid ihr wirklich so verklemmt?
Meiner Meinung nach werfen eher solche Aussagen wie diese hier ein schlechtes Bild auf die AFOL-Community, nicht das äußerliche Auftreten einer einzelnen Person. Wahnsinn, wie wenig Toleranz hier einige zeigen. Wo liegt das Problem, wenn jemand solche Schuhe oder den Ohrschmuck gerne trägt? Gerade in unserer heutigen Gesellschaft sollte so etwas kein Problem darstellen, im Gegenteil. Gerade das macht doch Personen interessant, wäre doch langweilig, wenn jeder gleich wäre.
Und noch etwas: Kunst liegt immer im Auge des Betrachters, aber die Bauwerke gleich als „nicht wirkliche schöne ‚Kunstwerke‘“ zu bezeichnen ist meiner Meinung nach nicht angebracht, denn wie jedes eurer Modelle auch wurden die Modelle von Zypper mit viel Liebe gebaut.
Denkt mal darüber nach, ob ihr hier nicht etwas vorschnell urteilt, nur weil manche von euch anscheinend ein persönliches Problem mit Zypper haben. Ich jedenfalls fand den Beitrag schön anzusehen und weiß auch die Arbeit hinter seinen Modellen zu schätzen. Oder sind hier einige von euch neidisch, weil das Fernsehen nicht bei euch zuhause war?
Gruß Lukas


Mein Lego-Blog: http://bricksforluggi.wordpress.com/

[image]


[image]


5N00P1 , MTM , 911er , Ferdinand , DD gefällt das (5 Mitglieder)


5N00P1
06.01.2021, 15:58

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

Re: Zypper im TV

AdmiralStein hat geschrieben:

Also ich habe einen Bericht über einen sympathisch wirkenden modisch gekleideten Menschen mit gepflegtem Auftreten gesehen.


Mehr ist dazu nicht zu sagen, toller Typ, tolles Video.



Brixe
06.01.2021, 16:44

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

+4Re: Zypper im TV

5N00P1 hat geschrieben:

Mehr ist dazu nicht zu sagen, toller Typ, tolles Video.

Kennst du ihn?



Monteur , Dirk1313 , friccius , siegen gefällt das (4 Mitglieder)


Monteur
06.01.2021, 17:12

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

+2Re: Zypper im TV

Hallo,

5N00P1 hat geschrieben:

AdmiralStein hat geschrieben:
Also ich habe einen Bericht über einen sympathisch wirkenden modisch gekleideten Menschen mit gepflegtem Auftreten gesehen.


Mehr ist dazu nicht zu sagen, toller Typ, tolles Video.


Hast du ihm jemals Persönlich getroffen und gesehen wie er dich benimmt wenn die Kamera nicht läuft?

Gruß
Michael


Andere haben eine Schraube locker, mir fehlen nur LEGO Steine.

[image]


friccius , siegen gefällt das


5N00P1
06.01.2021, 17:20

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

Re: Zypper im TV

Monteur hat geschrieben:

Hallo,

5N00P1 hat geschrieben:
AdmiralStein hat geschrieben:
Also ich habe einen Bericht über einen sympathisch wirkenden modisch gekleideten Menschen mit gepflegtem Auftreten gesehen.


Mehr ist dazu nicht zu sagen, toller Typ, tolles Video.


Hast du ihm jemals Persönlich getroffen und gesehen wie er dich benimmt wenn die Kamera nicht läuft?


Zugegeben nein!

Aber das meine ich auch nicht!
Zum einen muss man sich den Stress ans Bein binden, mit dem Fernsehen, zum anderen fand ich ihn viel besser als 90% der Youtuber die mit Lego Videos machen. Und seine Bauwerke mag ich nicht, finde ich trotzdem kreativ.
Und ich finde es mutig die Punkte die hier angesprochen wurden so zu vertreten.

Wie er privat ist, kann ich nicht beurteilen.



jpsonics
06.01.2021, 17:25

Als Antwort auf den Beitrag von Monteur

+4Re: Zypper im TV

Monteur hat geschrieben:

wie er dich benimmt wenn die Kamera nicht läuft?
Naja, schlimmer als sich manch einer hier ganz öffentlich benimmt, kann's eigentlich kaum sein ...

Just my two Legostones.

LG aus dem verschneitem Ostallgäu.
Chris.



Luggi , 911er , Erwin77 , DD gefällt das (4 Mitglieder)


Dirk1313
06.01.2021, 17:37

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Editiert von
Dirk1313
06.01.2021, 17:39

. (ohne Text)


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - PdC Online Fanweekend (19.-20.06.) - Skaerbaek Fanweekend (25.-26.09.) - SteinCHenWelt - BrickingBavaria


Micha2
06.01.2021, 21:22

Als Antwort auf den Beitrag von Luggi

+3Re: Zypper im TV

Ähm...ich habe kein persönliches Problem mit ihm. Ich kenne ihn gar nicht. Und ich schrieb in meinem Posting auch, dass er eigentlich total sympathisch rüberkommt.

Aber das Äußere (also...eigentlich nur Schuhe und Ohrschmuck) finde ich halt total daneben. Den "Rest" dagegen auch sehr ok. Aber dadurch kommt er halt so derart Holzhammer-Künstler-mäßig (=auffallen um jeden Preis) rüber, dass bei mir der Eindruck entsteht, er hat sowas halt nötig.
Und sich als "Künstler" zu bezeichnen...ok, kann er. Aber so was besonderes sind seine Bauwerke nicht, finde ich. Mal "was anderes", das ja - aber in meinen Augen gibt es viel begnadetere Lgo-Bauer. Und das sind für mich die wahren "Künstler". Genau wie auch jemand, der ein blaues Quadrat in einen roten Kreis malt, für mich kein Künstler ist. Allenfalls durch pseudointellektuelle Wichtigtuer, die dahinein irgendeinen Kokolores interpretieren, dazu gemacht wird.



Matze2903 , Monteur , Carrera124 gefällt das


Micha2
06.01.2021, 22:52

Als Antwort auf den Beitrag von AdmiralStein

+3Re: Zypper im TV

AdmiralStein hat geschrieben:

Im Übrigen halte ich die Benennung der getragenen Schuhe als
Micha2 hat geschrieben:
Frauenschuhe
für unangebracht. Es sind Schuhe mit hohen Absätzen. Jeder Mensch darf selbst entscheiden, ob er/sie die tragen möchte, aus welchen Gründen auch immer.

Absolut. Du wirst mir aber zustimmen, dass es Schuhe sind, die üblicherweise von Frauen getragen werden. Also können wir diese Haarspaltereien bitte bleiben lassen.
Tragen kann jeder was er will. Ich darf aber auch scheiße finden was ich will. So einfach. Und Du darfst seinen Kleidungsstil toll finden und loben, und ich darf ihn blöd finden und das auch artikulieren. Damit muss der selbsternannte "Künstler" (alleine das finde ich irgendwie peinlich, allerdings muss ich zugeben, dass ich der sich oft selbst beweihräuchernden Kunstszene ohenhin nicht sehr zugetan bin) halt zurecht kommen, wenn er etwas unkonventionell herumläuft.



Monteur , Carrera124 , Erwin77 gefällt das


n3t3rb
07.01.2021, 09:11

Als Antwort auf den Beitrag von Luggi

Re: Zypper im TV

Luggi hat geschrieben:

Micha2 hat geschrieben:
Wenn ich nicht von hier im Forum wäre, sondern den Beitrag als komplett Unbedarfter gesehen hätte, dann hätte ich vermutlich gefunden, dass "der Typ" total sympathisch rumkommt, aber die Frauenschuhe und der seltsame Ohrschmuck hätten dieses Bild leider in einer Art konterkariert, dass ich zumindest gedacht hätte "die Lego-Typen scheinen ja schon ein bisschen eigentümlich zu sein". Insofern bin ich mir nicht sicher ob der Beitrag (zusammen auch mit den in meinen Augen ebenfalls nur "schrägen", aber nicht wirklich schönen "Kunstwerken") der Community dienlich ist/war. Wobei er dies vermutlich aber auch gar nicht bezweckt hatte, sondern Lediglich den "Lego-Künstler" als Person vorstellen wollte.


Ich finde es ein wenig krass, wie schnell hier aufgrund des äußeren Auftretens einer Person gleich davon die Rede ist, dass die AFOL-Community dadurch in ein schlechtes Licht gerückt werden würde.
Seid ihr wirklich so verklemmt?
Meiner Meinung nach werfen eher solche Aussagen wie diese hier ein schlechtes Bild auf die AFOL-Community, nicht das äußerliche Auftreten einer einzelnen Person. Wahnsinn, wie wenig Toleranz hier einige zeigen. Wo liegt das Problem, wenn jemand solche Schuhe oder den Ohrschmuck gerne trägt? Gerade in unserer heutigen Gesellschaft sollte so etwas kein Problem darstellen, im Gegenteil. Gerade das macht doch Personen interessant, wäre doch langweilig, wenn jeder gleich wäre.
Und noch etwas: Kunst liegt immer im Auge des Betrachters, aber die Bauwerke gleich als „nicht wirkliche schöne ‚Kunstwerke‘“ zu bezeichnen ist meiner Meinung nach nicht angebracht, denn wie jedes eurer Modelle auch wurden die Modelle von Zypper mit viel Liebe gebaut.
Denkt mal darüber nach, ob ihr hier nicht etwas vorschnell urteilt, nur weil manche von euch anscheinend ein persönliches Problem mit Zypper haben. Ich jedenfalls fand den Beitrag schön anzusehen und weiß auch die Arbeit hinter seinen Modellen zu schätzen. Oder sind hier einige von euch neidisch, weil das Fernsehen nicht bei euch zuhause war?
Gruß Lukas



Da schliesse ich mich an!


[image]

SCHWABENSTEIN 2x4 by n3t3rb©, auf Flickr

[image]

SwissLUG.ch by n3t3rb©, auf Flickr

[image]

MoRaSt by n3t3rb©, auf Flickr


Lok24
07.01.2021, 09:43

Als Antwort auf den Beitrag von Micha2

+2Re: Zypper im TV

Micha2 hat geschrieben:

Damit muss der selbsternannte "Künstler" (alleine das finde ich irgendwie peinlich....

In dem Film bezeichnet er sich nicht selbst als "Künstler"



911er , Ferdinand gefällt das


railtobi
07.01.2021, 09:47

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

+2Re: Zypper im TV

Wir haben hier einige Originale im Forum und das finde ich sehr schön. Ist doch nen guter Typ. Ich mag mag diese Art, etwas um die Ecke zu denken, und er erscheint mir sehr zufrieden. Einfach gut !

Gerade in diesen Zeiten ist das sehr wichtig.
Danke Zypper


In SNOT we trust !



Immer hält der Menschenfresser,
wenn er seine Menschen frisst,
links die Gabel, rechts das Messer,
weil er gut erzogen ist!


Ferdinand , 911er gefällt das


Lok24
07.01.2021, 09:54

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

+4Re: Zypper im TV

railtobi hat geschrieben:

Wir haben hier einige Originale im Forum ....


Er schreibt und zeigt hier seit geraumer Zeit nichts mehr.
Und wenn man diesen Thread liest erschließt sich auch warum.



railtobi , 5N00P1 , Tad16o , 911er gefällt das (4 Mitglieder)


railtobi
07.01.2021, 09:58

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Zypper im TV

Lok24 hat geschrieben:

railtobi hat geschrieben:
Wir haben hier einige Originale im Forum ....


Er schreibt und zeigt hier seit geraumer Zeit nichts mehr.
Und wenn man diesen Thread liest erschließt sich auch warum.



Leider


In SNOT we trust !



Immer hält der Menschenfresser,
wenn er seine Menschen frisst,
links die Gabel, rechts das Messer,
weil er gut erzogen ist!


Matze2903
07.01.2021, 11:18

Als Antwort auf den Beitrag von railtobi

+4Re: Zypper im TV

Jetzt kommt mir fast Mitleid.

Leider hat ein (kleiner) Teil der AFOLs hier auch seine andere Seite kennengelernt. Und die war weder Künstleresk noch toll.

Wenn ihr Zypper in all seiner künstlerischen Schönheit sehen wollt, dann schaut bei den Steinchenfans rein.


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht
AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.


Monteur , Thekla , JuergenL , DD gefällt das (4 Mitglieder)


Micha2
07.01.2021, 23:28

Als Antwort auf den Beitrag von Lok24

Re: Zypper im TV

Lok24 hat geschrieben:

Micha2 hat geschrieben:
Damit muss der selbsternannte "Künstler" (alleine das finde ich irgendwie peinlich....

In dem Film bezeichnet er sich nicht selbst als "Künstler"

Das ist korrekt.
Ich war aber selbst schon aus anderen Anlässen sporadisch im Fernsehen, und die fragen eigentlich immer, wie man genannt werden will oder ob eine Titulierung als "xxx" ok ist. Von daher nehme ich mal an, dass das hier ebenfalls so war und er zumindest nichts dagegen hatte.
Könnte aber auch ganz anders sein, zugegebenermaßen.



Zypper
04.04.2021, 23:56

Als Antwort auf den Beitrag von freakwave

+5Aktualisierter Link

Der Beitrag ist umgezogen und findet sich nun hier:


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


911er , Ferdinand , SirJoghurt , Tilli , Walton gefällt das (5 Mitglieder)


Ferdinand
05.04.2021, 09:15

Als Antwort auf den Beitrag von Zypper

Re: Aktualisierter Link

Zypper hat geschrieben:

Der Beitrag ist umgezogen und findet sich nun hier:



Hallo Zypper/Andreas ,

Danke

MfrGr ,
Ferdinand



Zypper
08.04.2021, 11:34

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

+8Der "gute Stress" bei Dreharbeiten

5N00P1 hat geschrieben:


Zum einen muss man sich den Stress ans Bein binden, mit dem Fernsehen, ...


Hi, 5N00P1,

sagen wir so: es ist im weitesten Sinne „guter“ Stress:

Da kommt zunächst der freundliche und aufgeschlossene Redakteur zu einem Vorgespräch vorbeigeradelt. Für diesen Termin musst du natürlich Zeit haben, und ein Käffchen solltest du schon auf den Tisch stellen, und viel vorhaben solltest du anschließend auch nicht, schließlich weißt du nicht, wie lang das Gespräch dauern wird. Du machst mit dem staunenden Mann einen ausführlichen Rundgang und zeigst ihm auch die Stellen deines LEGO-Reiches, die er am liebsten auf der Stelle der Welt weiterzeigen würde, was du aber am liebsten vermeiden möchtest, aber sie ihm zeigen, das solltest du schon, schließlich bittet er sehr nett darum.

Während des Gespräches disponiert er um und erklärt angesichts der Köder, die du ihm auf den Tisch gestreut hast, dass der Beitrag nun doch ausschließlich von dir und deinem Zeug handeln solle, also nicht mit allen drei Herren vom Vereinsvorstand zuzüglich des Moderators: Der Fokus soll nun ganz allein auf dir und deinen Werken liegen. Hörte sich ganz zu Anfang zwar ein bissl anders an, aber wenn man mit Medienleuten zu tun hat, sollte man über eine gewisse Flexibilität verfügen und nicht allzu zimperlich sein.

Nachdem besprochen ist, was ungefähr zu sehen sein soll, wird ein Termin für den großen Tag des Angriffs auf deine Privatsphäre festgelegt. Du solltest zunächst deine Bude bissl aufräumen und zumindest im Bad die Abteilung Villeroy&Boch putzen, denn wenn ein paar fremde Leut’ für ein paar Stunden zu Besuch kommen, muss man ja schon damit rechnen, dass von denen mal wer aufs Töpfchen muss. Völlig abgesehen davon, dass es die Bude grundsätzlich immer mal nötig hat, entstaubt und entspinnwebt zu werden – die Zeit fürs Putzen jedenfalls vergeht an dem Tag nicht am Bautisch – und sie kommt nicht wieder.

Dann musst du das Zeug aus dem Keller holen, was dort schon recht lange in seinen Kisten geruht und eine Renovierungsattacke von robusten und staubtoleranten Handwerkern zwar überstanden, aber dennoch reichlich verdreckt überstanden hat. Kalkuliere mal für den Aufbau plus Reinigung zwei Arbeitstage brutto ein, damit liegst du ganz gut, möglicherweise hast du auch noch einem Broterwerb nachzugehen, und der erledigt sich ja auch nicht von allein.

Dann kommen die beiden Autos mit den interessanten Aufschriften vorgefahren, und zwar früh, was den Nachbarn nicht verborgen bleibt, denn es handelt sich um öffentrechtlichen Rundfunk, da ist man organisiert und weiß, wie man einem langen Drehtag Struktur verpasst.

[image]


So elegant eingeparkt!

Dann geht’s los; Schuhe dürfen alle anbehalten, Masken selbstredend auch, und deine Bude wird mit schwerem Gerät geflutet: Kisten, Kasten, Kabel, Kram werden mit Schwung bewegt, während deine filigranen MÖCchen ungeschützt herumstehen und hoffentlich nix abkriegen von dem Schwung.

[image]


[image]



Von 100 Minuten des Drehtages sitzt du 80 wartend herum und musst die Klappe halten bzw Kaffee kochen, denn bis die Einstellung gefunden, das Licht gerichtet, der Ton geprüft ist und noch mal was aus dem Auto geholt ist, dauert’s halt, und es soll ja bissl ordentlich werden, was dabei rauskommt.

[image]


[image]


In den 20 Minuten, in denen du irgendwas „tun“ kannst und was Brauchbares sagen sollst, läuft für vielleicht 5 die Kamera, und von diesen 5 Minuten erscheint vielleicht 1 im Beitrag, und die ist schließlich stark gekürzt. Äußerste Disziplin und ein wenig Dreh-Erfahrung deinerseits und ein eingespieltes, erfahrenes Fernseh-Team andererseits vorausgesetzt, und ihr kommt an dem Tag mit relativ wenigen Wiederholungen aus. Das wünscht du dir nicht, anders kennenzulernen! Denn nie sagst du etwas beim zweiten Mal so, wie du es beim ersten Mal gesagt hast, aber da ging etwas „so mit dem Licht nicht“, und ab der fünften Wiederholung verwandelst du dich in Erwin Lottemann.

[image]


Nochmal, bitte!

Hunger kriegt die kreative Truppe, die heut bei dir zu Gast ist, gegen Mittag selbstverständlich auch, denn kreativ sein macht hungig, wem sag ich das? - und du hast – willst dich ja nicht lumpen lassen – ein Süppchen vorbereitet. Nichts Großes, aber von selbst hat sie sich auch nicht gerade gemacht. Für deine Gäste ist sie einfach da und ist sehr gut, und soviel Spül auf einmal hat deine Küche seit der letzten Party vor gefühlten Jahrzehnten nicht mehr gesehen; du weißt also schon mal, was du „nachher“ noch zu erledigen hast.

Das „Nachher“ beginnt, wenn am späten Nachmittag – es dämmert schon – nach gut acht Stunden endlich Feierabend ist, und nun liegt’s an dir, ob du das alles gleich wieder wegräumen oder dir noch ein wenig Zeit lassen willst damit. Schließlich siehst du so viele deiner MOCs auf einmal aufgebaut auch nicht alle Tage. Wann auch immer: erwarte nicht, dass das Wegräumen wesentlich schneller geht als das Hinräumen. Unterm Strich mit allem Drum und Herum geh mal von 5 Tagen brutto aus, an denen du deinen Bautisch nur von Ferne siehst.

Nun kannst du einwenden: Warum tust du dir das an? Warum sagst du nicht einfach Nein, wenn „der SWR“ anruft und bei der Recherche für die Sendung auf deinen Verein gekommen ist? Dieser Verein, dem du so gut wie alles verdankst, was dich in Sachen LEGO – mit Verlaub und in aller Bescheidenheit: groß gemacht hat in Stuttgart und dir Ausstellungen im In- und Ausland ermöglicht hat: Dieser Verein bittet dich, die Sache zu übernehmen, und da sollst du es fertigbringen und einfach Nein sagen? Wo ich doch über ein so ein schönes großes Atelier verfüge, in dem solche familien- und partnerfeindlichen Sausen wie eintägige Dreharbeiten ohne Weiteres steigen könnten?

Ach ja, und die Sache mit der Bildunterschrift. Das eische K-Wort, das bei 1000steine doch immer wieder einen so starken antiintellektuellen Reflex erzeugt: Es hat einen handfesten Hintergrund. Der Verein Schwabenstein 2x4 e.V. ist laut Satzung gemeinnützig. Das heißt: Er verfolgt einen Zweck, der der Allgemeinheit dient, und das findet der Gesetzgeber unterstützenswert: Die ehrenamtlich Tätigen – wenn sie denn schon nicht entgolten werden können für ihre zeitraubende und oft genug wenig mit LEGOBauen zu tun habende Arbeit - dürfen bestimmte Aufwendungen von der Steuer absetzen, die ihnen im Zuge der Vereinsarbeit entstehen. Dieser Zweck ist die Förderung von Kunst und Kultur. Das hat uns eine überaus kooperative Finanzbeamtin quasi in die Satzung diktiert. Sie unterscheidet sich in dieser Hinsicht sehr von ihrer Berliner Kollegin, die ich im Rahmen der Gründung des Vereins Berliner Steinkultur Anfang 2012 kennenzulernen das unersprießliche Vergnügen hatte. Was ich sagen will: Dieses Steuerprivileg erhält man nicht von ungefähr, dafür muss man was tun, denn als gemeinnütziger Verein führt man gläserne Kassen und steht unter Laufüberwachung des Finanzamtes. Und dieses fordern dann und wann einen Nachweis künstlerischer Tätigkeit - und sei es in Form dieser Bildunterschrift. (Gegen die ich mich nicht gewehrt habe, mea culpa!) Diese Untertitelung wagt keine Aussage darüber, ob ich nun tatsächlich ein K. bin, aber zumindest sieht es nach allem Anschein danach aus. Das reicht unserem Stuttgarter Finanzamt. Das ist hier nicht so päp wie das in Berlin.


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


IngoAlthoefer , 911er , Ferdinand , n3t3rb , AdmiralStein , Ansgar396 , Walton , Schwabenstein2x4 gefällt das (8 Mitglieder)


Zypper
25.04.2021, 22:28

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Kennenlernen

Matze2903 hat geschrieben:


Leider hat ein (kleiner) Teil der AFOLs hier auch seine andere Seite kennengelernt. Und die war weder Künstleresk noch toll.


Kennenlernen ist keine Einbahnstraße. Auch mir habe von denjenigen, die ihr albernes "Weh mir, ich armes, armes Zypper-Opfer!" herumtragen wie einen Nerz, Seiten kennengelernt, die ich so gerne nicht gekannt hätte. Wie man in den Wald hineinruft ...


Mit Gruß und Dank
Zypper

[image]


Über das Projekt 366 bei FlixBrix
Zypper im LEGO-Intranet
Zypper im SWR-Treffpunkt "Sammelleidenschaft" ab Minute 8.
Zypper bei flickr
Zyppers Werke in einer Diashow 1989-2020


Gesamter Thread: