Naboo
17.12.2020, 19:04

Es geht mal wieder abwärts...

138 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Beobachter74
25.12.2020, 11:50

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Es geht mal wieder abwärts...

Mylenium hat geschrieben:


... einer Untermenge der Untermenge bewegst. Ich bin mir sicher, die Menge der selbstproklamierten Hardcore-MOCer-AFOLs liegt bei bestenfalls 3% (in Worten: drei Prozent) aller AFOLs
und die sind dann nur 30% vom Gesamtmarkt für Stöpselsteine weltweit.

Und das dürfte auch der wunde Punkt an der ganzen Diskussion sein: Wir mögen uns hier zwar die Finger wundtippen und die Köpfe heißdiskutieren, aber einem Großteil der realen Steinekäufer dürfte es schlichtweg Schnurzpiepe sein...

Mylenium


1. Die 3%: Diese gesunde analytische Einschätzung teile ich voll und ganz. Könnte mich themenbasiert auch für bis zu 5% hinreißen lassen. Aber auf keinen Fall mehr.

2. Der wunde Punkt: Exakt. Und auch hier: Themenbasiert sieht man durchaus auch gar kein Lego von LEGO mehr.

Eine tiefer gehende Betrachtung zu Ursachen, Auswirkungen und tatsächlich stattfindenden Veränderungen ist, finde ich, innerhalb einer LUG durch die „Nähe“ zu TLG nachvollziehbar schwierig (zu moderieren). Nichtsdestotrotz sind sie aber da und aus Sicht einer LUG als Community für äh... Lego-Steine nicht zu ignorieren.

Benjamin



Matze2903
25.12.2020, 12:08

Als Antwort auf den Beitrag von Beobachter74

+3Re: Es geht mal wieder abwärts...

Das mag ja so richtig sein, und die Veränderungen haben ja auch hier ihren Platz, der da heißt: Fremdanbieter und Klone. Warum können sich die (COBI, Sluban CaDa usw.) Freunde das nicht akzeptieren? Warum müßen sie ihre Beiträge in "Allgemeine LEGO Diskussionen", "MOCs (LEGO Eigenbauten und Modelle)" u.a. In manchen Foren haben sie viel Platz (Lepinforum, etc) und in manchen einen Platz. Dort kann jeder, der über Klemmbausteinhersteller anderer marken als LEGO und deren produkte schreiben.

Es gibt Tage, da wünsche ich mir nen moderator...... und wäre sogar bereit, es selber zu tun. *grins*


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Thekla , Brixe , Plastik gefällt das


Beobachter74
25.12.2020, 12:35

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: Es geht mal wieder abwärts...

Matze2903 hat geschrieben:

Das mag ja so richtig sein, und die Veränderungen haben ja auch hier ihren Platz, der da heißt: Fremdanbieter und Klone. Warum können sich die (COBI, Sluban CaDa usw.) Freunde das nicht akzeptieren? Warum müßen sie ihre Beiträge in "Allgemeine LEGO Diskussionen", "MOCs (LEGO Eigenbauten und Modelle)" u.a. In manchen Foren haben sie viel Platz (Lepinforum, etc) und in manchen einen Platz. Dort kann jeder, der über Klemmbausteinhersteller anderer marken als LEGO und deren produkte schreiben.

Es gibt Tage, da wünsche ich mir nen moderator...... und wäre sogar bereit, es selber zu tun. *grins*


Nö. Der Fred Ersteller liegt doch zunächst mit seinem Eintrag völlig richtig bei „LEGO Firmenpolitik ...“. Wobei ich eine objektive thematische Erörterung anstelle des Videos eines influencers besser gefunden hätte.

Und in der Fortführung des Themas durch die aktive Community geht es nunmehr um Themen, die über den Wirkungsbereich der anerkannten LUG bei weitem hinausgehen. Die haben aus meiner Sicht thematisch nicht mal Platz in dem von dir genannten Unterforum dieser oder anderer LUGs. Das hatte ich versucht auszudrücken.



5N00P1
25.12.2020, 14:34

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

+2Re: Es geht mal wieder abwärts...

Brixe hat geschrieben:

5N00P1 hat geschrieben:
Übung macht den Meister, aber ich glaube am Ende ist das Zeitlimit bzw. was man bereit ist an Zeit zu investieren das Problem.

Wie sagt man so schön? Der Weg ist das Ziel. Was ist schon ein Hobby, in das man nicht Zeit investieren will?


Ja und nein, willst du jeden das Laufen absprechen der keine Marathons rennt oder der in unserem Fall Lego Sets nur nach Anleitung baut.
Ich tue beides und bin beeindruckt was ich geschafft habe, was ich gelernt habe, was MOCer für tolle Sachen machen und wie schwer es sein muss gute Sets zu entwerfen.



Beobachter74 , Legoholic gefällt das


5N00P1
25.12.2020, 14:39

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+1Re: Es geht mal wieder abwärts...

Matze2903 hat geschrieben:

Das mag ja so richtig sein, und die Veränderungen haben ja auch hier ihren Platz, der da heißt: Fremdanbieter und Klone. Warum können sich die (COBI, Sluban CaDa usw.) Freunde das nicht akzeptieren? Warum müßen sie ihre Beiträge in "Allgemeine LEGO Diskussionen", "MOCs (LEGO Eigenbauten und Modelle)" u.a. In manchen Foren haben sie viel Platz (Lepinforum, etc) und in manchen einen Platz. Dort kann jeder, der über Klemmbausteinhersteller anderer marken als LEGO und deren produkte schreiben.

Es gibt Tage, da wünsche ich mir nen moderator...... und wäre sogar bereit, es selber zu tun. *grins*


Ich glaube das Problem ist, Leute posten in die Foren in die sie nicht sollen, da ihnen der Unterschied nicht ganz klar ist.
Und ich habe hier viel Hilfe und Feedback bekommen und fühle mich eigentlich ganz wohl. Von daher ist es also ein Kompliment für das Forum (oder auch ein Fehler aus der anderen Perspektive).



Beobachter74 gefällt das


Plastik
25.12.2020, 14:47

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

+1Re: Es geht mal wieder abwärts...

Das und/oder ein gewisser missionarischer Eifer und/oder eine trollige Freude am Triggern. Dahinter die Ahnung: Nicht nur am Produkt kann man diebisch ansetzen, sondern auch bei der Sprechweise, dem Diskurs.

LGA


Die sind ja wohl mit dem Klammeraffen gebeutelt.


Beobachter74 gefällt das


Brixe
25.12.2020, 16:32

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

+1Re: Es geht mal wieder abwärts...

5N00P1 hat geschrieben:

Brixe hat geschrieben:
5N00P1 hat geschrieben:
Übung macht den Meister, aber ich glaube am Ende ist das Zeitlimit bzw. was man bereit ist an Zeit zu investieren das Problem.

Wie sagt man so schön? Der Weg ist das Ziel. Was ist schon ein Hobby, in das man nicht Zeit investieren will?


Ja und nein, willst du jeden das Laufen absprechen der keine Marathons rennt oder der in unserem Fall Lego Sets nur nach Anleitung baut.
Ich tue beides und bin beeindruckt was ich geschafft habe, was ich gelernt habe, was MOCer für tolle Sachen machen und wie schwer es sein muss gute Sets zu entwerfen.

Du schriebst aber, daß die investierte Zeit das Problem ist, was allerdings kein Problem sein sollte, da man ja für sein Hobby normalerweise gerne Zeit investiert.
Somit verstehe ich nicht, was du damit sagen wolltest.
Es ist doch egal, wie lange man für ein Bauwerk braucht. Hauptsache es macht Spaß. Wenn du für ein Modell keine Zeit verschwenden willst, such dir jemanden, der es für dich baut.



JuL gefällt das


Mylenium
25.12.2020, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

+3Re: Es geht mal wieder abwärts...

Matze2903 hat geschrieben:

Das mag ja so richtig sein, und die Veränderungen haben ja auch hier ihren Platz, der da heißt: Fremdanbieter und Klone. Warum können sich die (COBI, Sluban CaDa usw.) Freunde das nicht akzeptieren? Warum müßen sie ihre Beiträge in "Allgemeine LEGO Diskussionen", "MOCs (LEGO Eigenbauten und Modelle)" u.a. In manchen Foren haben sie viel Platz (Lepinforum, etc) und in manchen einen Platz. Dort kann jeder, der über Klemmbausteinhersteller anderer marken als LEGO und deren produkte schreiben.


Mal ehrlich: Wo Problem? Passiert auf anderen Foren zu anderen Themen ständig, aber da fühlt sich nicht immer gleich jeder angepisst, als hätte die Katze in der falschen Ecke auf den Teppich gekackt. Es gibt nun mal keine Möglichkeit, sowas derart zu strukturieren, dass es 100% sicher ist. Außerdem vertreibt ihr mit eurer Krümelkackerei nur noch mehr Leute. Hier traut sich ja keum noch jemand außerhalb des Stammkreises zu posten, weil irgendwas is ja immer... Naja, sinnlos eben. Ich steig mal aus der Diskussion aus, bevor mir noch ein paar Nettigkeiten entgleiten.

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Legoholic , Carrera124 , Beobachter74 gefällt das


5N00P1
25.12.2020, 17:53

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Es geht mal wieder abwärts...

Brixe hat geschrieben:

Ja und nein, willst du jeden das Laufen absprechen der keine Marathons rennt oder der in unserem Fall Lego Sets nur nach Anleitung baut.
Ich tue beides und bin beeindruckt was ich geschafft habe, was ich gelernt habe, was MOCer für tolle Sachen machen und wie schwer es sein muss gute Sets zu entwerfen.

Du schriebst aber, daß die investierte Zeit das Problem ist, was allerdings kein Problem sein sollte, da man ja für sein Hobby normalerweise gerne Zeit investiert.
Somit verstehe ich nicht, was du damit sagen wolltest.
Es ist doch egal, wie lange man für ein Bauwerk braucht. Hauptsache es macht Spaß. Wenn du für ein Modell keine Zeit verschwenden willst, such dir jemanden, der es für dich baut.


Was ist richtig was ist falsch? Wie viel Stunden will ich in mein Hobby investieren? Dem einen ist das eine vom Geld zu teuer, dem nächsten von der Zeit.
Ich urteile da nicht, sondern beobachte nur. Und kann verstehen wenn man Lego klemmt, weil es Spaß macht ohne den Anspruch zu MOCen. Das kann man als Hobby light bezeichnen, aber was ist daran falsch?

Ich glaube wir sind jetzt etwas OT, aber nur ganz wenig



rgbs
25.12.2020, 18:21

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Editiert von
rgbs
25.12.2020, 18:24

Re: Es geht mal wieder abwärts...

Wo wir eh schon off topic sind, sehe ich das mal ganz simpel:

-man baut nach Anleitung ein Modell
-man baut nach Bildern ein Modell nach
-man baut nach eigenen Vorstellungen ein Modell (ist dann ein MOC)

Ich habe in allen drei Fällen Spaß beim Bauen und darauf kommt es imo an.

Gruß

R.G.



93 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: