Naboo
17.12.2020, 19:04

Es geht mal wieder abwärts...

36 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Thomas52xxx
18.12.2020, 12:48

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+5Re: Es geht mal wieder abwärts...

Wie kann eine Klemmbaustein-Kompatible Figur aussehen, ohne die Rechte des dänischen Herstellers zu verletzen? Die kompatiblen Figuren, egal ob möglicherweise rechtsverletztend oder legal, finde ich übrigens allesamt ziemlich hässlich. Ebenso wie die Friends-Figuren.

An solche Fragestellungen taste ich mich gerne mal durch abstruse Gedankengänge heran.

Was wäre, wenn die Brandstätter-Gruppe auf die Idee käme, neben den 72mm großen Playmobil-Figuren auch eine Serie mit etwa 42mm großen Figuren aufzulegen, die zu den Klemmbausteinen im 8 x 8 x 9,6 mm-Raster kompatibel gestaltet sind? Ihr eigenes Design dürfen sie sicher verwenden. Und zum Marktführer kompatible Elemente dürfen auch hergestellt werden.

Wie das aussehen könnte, habe ich mal gerendert. Die Playmo-Figur habe ich auf 55% der Ursprungsgröße skaliert, an den Unterschenkeln etwas verstärkt und die Hand - ebenfalls für haltbarere Fertigung - etwas massiver sowie kompatibel zu den 3mm-Zubehörteilen ausgeführt. Außerdem sind die Füße fest mit einer Fliese verbunden, da sich die Füße ohne Designänderung nicht mit den Noppen verbinden lassen.

[image]



Nach den Homemaker-Figuren (1974) und den "Kaulquappen" (1975) sind 1978 die Figuren erschienen, so wie wir sie kennen. Playmobil-Figuren gab es ab 1974. Diese verfügten von Anfang an über bewegliche Arme und Beine. Die BIG-Spielwarenfabrik stellte zwischen 1975 und 1979 die etwas größeren Play-BIG-Figuren her. Bei diesen konnten die Beine zudem getrennt bewegt werden.

Der Bundesgerichtshof klärte abschließend, das es sich bei Play-BIG nicht um ein Plagiat handelt.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


IngoAlthoefer , 5N00P1 , Dirk1313 , Plastik , doe gefällt das (5 Mitglieder)


riepichiep
18.12.2020, 16:49
@Carrera124

Re: Es geht mal wieder abwärts...

Carrera124 hat geschrieben:


Aber wenn man seine Videos mal ganz nüchtern auf die Inhalte reduziert - da spricht er halt exakt das aus, was viele Leute mit gesundem Menschenverstand denken.

Der "Menschenverstand" ist ein Schwachkopf



Carrera124
18.12.2020, 17:19

Als Antwort auf den Beitrag von riepichiep

Re: Es geht mal wieder abwärts...

Und nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich


Grüße an meinen Stalker


5N00P1
18.12.2020, 17:39

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

+1Re: Es geht mal wieder abwärts...

@Naboo: Danke fürs Teilen, 2 bis 3 Sätzen zum Inhalt des Videos wären wirklich gut gewesen.

Ich hab mir das Video mal angeschaut und muss sagen, ich verstehe die ganze Aufregung gar nicht. Ja es ist überspitzt und voller Ironie, aber so ist der Typ, man kann ihn lieben oder hassen. Aber das was er sagt entspricht doch ziemlich dem was man denkt. Das Video kann man eigentlich nicht sinnvoll gucken, ohne das Video von Thorsten / Johnnys World gesehen zu haben, um den Hintergrund zu verstehen und ich glaube es ist genau das, seine Antwort auf das Video, damit er eben auf Twitch und wo er sonst noch seinen Beruf Influencer ausübt nicht permanent die gleichen Fragen bekommt.

Was sind die Kernbotschaften:
- Klemmbausteine = Lego, das mag keinem gefallen ist aber außerhalb der AFOx-Szene die Realität.
- Wie viel anders soll es denn noch sein, damit Lego sagt die Figur ist OK? Ist das dann noch ein Mensch?
- Legos Preis ist zu hoch, das ist sicherlich das schwierigste. Der Preis ist im Vergleich zur Konkurrenz höher, keine Frage, aber dafür sind zum einen die Steine besser und zum anderen merkt man, was da für Arbeit reingeflossen ist, vor allem in der Anleitung. Würde ich unter typischem Lego bashing abtun. Nicht weil ich finde das es falsch oder richtig ist, sondern weil wir hier im Bereich Mercedez vs. Dacia unterwegs sind.



Carrera124 gefällt das


rgbs
18.12.2020, 17:58

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: Es geht mal wieder abwärts...

5N00P1 hat geschrieben:


....
- Legos Preis ist zu hoch, das ist sicherlich das schwierigste. Der Preis ist im Vergleich zur Konkurrenz höher, keine Frage, aber dafür sind zum einen die Steine besser und zum anderen merkt man, was da für Arbeit reingeflossen ist, vor allem in der Anleitung. Würde ich unter typischem Lego bashing abtun. Nicht weil ich finde das es falsch oder richtig ist, sondern weil wir hier im Bereich Mercedez vs. Dacia unterwegs sind.


Hallo,

wenn man sich z.B. den Lamborghini anschaut, kriegt Lego das zur Zeit ja nicht mal richtig mit den Farben hin.

Gruß

R.G.



Thomas52xxx
18.12.2020, 18:14

Als Antwort auf den Beitrag von rgbs

Re: Es geht mal wieder abwärts...

rgbs hat geschrieben:

wenn man sich z.B. den Lamborghini anschaut, kriegt Lego das zur Zeit ja nicht mal richtig mit den Farben hin.

An der Farbproblematik ist Lego ja dran.
In den letzten Monaten gab es den statt für 370/390€ eigentlich immer bei einem seriösen Händler für weniger als 270€. Vor zwei Tagen bei Galeria Kaufhof sogar für 225€. Wirklich toll scheint der sich wohl nicht zu verkaufen. Sonst gäbe es den nicht schon im ersten Weihnachtsgeschäft so massiv reduziert.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


BrickQuest
18.12.2020, 18:44

Als Antwort auf den Beitrag von jankru

Editiert von
BrickQuest
18.12.2020, 19:26

+1Re: Es geht mal wieder abwärts...

jankru hat geschrieben:

Ich würde das Video von Johnny nicht als Faktenlos bezeichnen. Immerhin liegt die Abmahnung vor sich und er zeigt sie ja auch in Teilen. Mehr Fakten geht ja gar nicht.



Es ist auch wesentlich besser als das Heldenvideo, schon weils nicht so provokativ und populistisch ist.

Und wenns nicht so traurig wäre, könnte man weinen. Lego scheint es nicht zu reichen, sich schon allein mit der Eröffnung des Lego Stores in Hannover mitten in der zweiten Welle einer pandemischen Lage (die Hannoveraner fanden das tatsächlich nur mässig lustig). Nein, jetzt mahnen wir mal mitten im Lockdown fröhlich Einzelhändler ab. Aber eigentlich gehts gar nicht um die Einzelhändler, sondern um die Hersteller anderer "Legos" und weil die sich halt wehren und man die nicht so leicht beeindrucken kann, da muss halt ein Bauernopfer her, bevor der Prozess überhaupt entschieden ist. Und das was da präsentiert wird ist schon mehr als Fadenscheinig. Wer das noch feiert, der muss ein wirklicher Fanboy sein. Ich warte nur noch drauf, dass die ihre Läden zur Drogerie erklären.

Das ist so ein wiederlicher Konzern geworden in den letzten 10 Jahren, die könnten auch Apple auf den Karton schreiben, ich würds nicht merken. Schon allein, dass die etwa die Hälfte der Heide Park Belegschaft entlassen wollen (Der HP gehört Merlin Entertainment und Merlin gehört Lego), dass hat den ganzen Konzern schon mal hundert Prozent unsympathischer gemacht.

Dieser Bock, den die da mit dem Verpackungsdesign geschossen haben, das sollten die mal mit MegaConstrux machen. Mattel klagt da nicht mehr, die kaufen den Schuppen direkt auf. Die trauen sich gar nicht mehr ran an die Firma.

Dann muss man unbedingt den chinesischen Markt bedienen, es spielt halt überhaupt keine Rolle, das da ne Diktatur läuft, hauptsache Kohlen scheffeln. Das hat übrigens auch was mit Nachhaltigkeit zutun.

Und dann haste halt ein Sortiment im 2021 Katalog, das dir die Tränen in die Augen treibt, die Preise hauen dann nochmal richtig zu...ich weiß nicht. Das sind nicht die Helden meiner Kindheit. Nicht mehr.

Zu den anderen Marken kann ich nichts sagen, ich hab die noch nie ausprobiert. Man bekommt sie ja nirgends. Noch nicht. Wehe dem Tag, wo sich das ändert. Cobi hat da wirklich gute Chancen den deutschen Markt auch in den Regalen grosser Einzelhändler zu stürmen.


Hallo Jankru, ich habe das Video von Johnny auch (komplett) gesehen, leider verschweigt er beabsichtigt oder unbeabsichtigt, dass der Vergleich mit der Verpackung ein ganz anderer Punkt der Abmahnung beinhaltet. Von dem bissel Inhalt und den paar Bildern die man auf seinen Schreibtisch sehen kann, kann ich nur vermuten, dass sich bei diesem Teil der Abmahnung (und wir sehen ja, dass es sich um ein "Pamphlet" handelt) ausschließlich um Urheberverletzung bzgl. der Verpackung geht. Wenn also ein anderer Hersteller nicht nur quasi das Produkt 1:1 anbietet, sondern auch gleich die gesamte Verpackung, dann ist das leider sehr wohl eine Rechtsverletzung. Ja, auch das Verpackungsdesign, selbst die Ladengestaltung, ist im gewissen Umfang geschützt oder schützenswert. Lego bzw. der Lizenzinhaber gehen nur im Detail auf die einzelnen Merkmale ein (wird ja letztendlich schon für das Gerichtsverfahren vorbereitet) und Johnny, als auch der "Held" gehen damit nur zynisch um. Viele Fakten werden also nicht präsentiert, es wird halt nur häppchenweise was gezeigt oder angesprochen...

Ich persönlich finde Johnny sympatisch und ich schaue ihn auch regelmäßig, aber wenn man bedenkt, dass er sowohl von der gesamten Marktsituation bzgl. der Minifiguren Bescheid weiß und er sogar selbst ein eigenes Video NUR um 3D-Markenschutz und anderen Patenten zu den einzelnen Bausteine von Lego akribisch und sehr detailliert (vor einer Ewigkeiten) erstellt hat, wundert es mich schon ein wenig, dass er jetzt gefrustet ist. Wer halt mit dem Feuer spielt...

Und zum Schluß, es geht immer um "Kohle scheffeln", jede will "Kohle scheffeln" und das möglichst schnell und ohne viel Arbeit - völlig normal. Mich wundert sowieso das viel zu wenig Youtuber (unabhängig ob für Lego oder andere Marken) so wenig abgemahnt werden. Zum Punkt Heldenvideo stimme ich dir 100%ig zu. Aber das hat auch nichts zu sagen. Letztendlich werden Gerichte entscheiden müssen. :/



Matze2903 gefällt das


BrickQuest
18.12.2020, 19:05

Als Antwort auf den Beitrag von jankru

Re: Es geht mal wieder abwärts...

jankru hat geschrieben:



Dann muss man unbedingt den chinesischen Markt bedienen, es spielt halt überhaupt keine Rolle, das da ne Diktatur läuft, hauptsache Kohlen scheffeln. Das hat übrigens auch was mit Nachhaltigkeit zutun.

Und dann haste halt ein Sortiment im 2021 Katalog, das dir die Tränen in die Augen treibt, die Preise hauen dann nochmal richtig zu...ich weiß nicht. Das sind nicht die Helden meiner Kindheit. Nicht mehr.

Zu den anderen Marken kann ich nichts sagen, ich hab die noch nie ausprobiert. Man bekommt sie ja nirgends. Noch nicht. Wehe dem Tag, wo sich das ändert. Cobi hat da wirklich gute Chancen den deutschen Markt auch in den Regalen grosser Einzelhändler zu stürmen.


Das hatte ich noch nicht berücksichtigt :-) Also ich persönlich finde den Katalog bzw. deren Inhalt "okay". Die Preise waren damals schon "hoch". Die Ritterburg oder das Piratenschiff (später) konnte sich auch kein "normales" Kind ohne (lange) Ersparnisse oder Sonderwünsche von der Familie, formal nur durch sein Taschengeld leisten. Aber heute gibt es, im Gegensatz zu früher, viele Erwachsene die dieses spezielle Konstruktionsspielzeug lieben und sammeln und möglichst für wenig Geld, viel haben wollen. Aber der Ab- und Umsatz von Lego-Artikel spricht für sich, Lego bedient also anscheinend erfolgreich den vorhandenen Markt.

Im Punkto "China", geht es ja letztendlich auch in beide Richtung, sprich Produktion und demzufolge auch über den "billigen" Einkauf (für Endkunden, als auch für Händler, wie BB, Johnny oder andere Helden. Wenn alle Beiteiligten sich mal selber an die Nase fassen würden, so hätten wir nicht diesen Deadlock der Marktwirtschaft. Geiz ist halt noch immer geil, nur will jeder jetzt alles und das sehr schnell und vorallem billig. WTF?!

Und ja, man kann über Lego oder deren Produkte etc. meckern, aber das ist im Prinzip meckern auf hohen Niveau.

Und ich müsste schon lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich noch keine China-Kopien ausprobiert hätte. Die Qualität ist sehr schwankend, von sehr schlecht bis halbwegs gut. Die Modellideen sind teilweise sehr orignell, teilweise aber mit sehr schlechten und wackeligen Bautechniken. Für Kinder ist das in der Regel allerdings sowieso nix. Dazu kommt, dass die Bauanleitungen i.d.R. sehr schlecht sind, fast immer nur digital und man i.d.R. WESENTLICH mehr Zeit für die Sortierung benötigt, als für den eigentlichen Bau. Es gibt keine vorsortierte Bauschritte oder so etwas. Alleine schon in diesem Punkt kann man deutlich sehen, dass hier Geld gespart wird (kann man auch gut bei BB-Sets sehen).



rgbs
18.12.2020, 19:14

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

Re: Es geht mal wieder abwärts...

Thomas52xxx hat geschrieben:


....
An der Farbproblematik ist Lego ja dran.
In den letzten Monaten gab es den statt für 370/390€ eigentlich immer bei einem seriösen Händler für weniger als 270€. Vor zwei Tagen bei Galeria Kaufhof sogar für 225€. Wirklich toll scheint der sich wohl nicht zu verkaufen. Sonst gäbe es den nicht schon im ersten Weihnachtsgeschäft so massiv reduziert.

Das ist ja imo das Problem. Wie "Cheffe" hier: https://www.1000steine.de...amp;id=446702#id446702 schreibt, gibt es die Farbprobleme ja schon rund ein Jahr.
Statt diese schnellstmöglich zu beheben, fährt Lego halt die Abmahnschiene.

Gruß

R.G.



Legoholic
18.12.2020, 19:49
@BrickQuest

+2Re: Es geht mal wieder abwärts...

BrickQuest hat geschrieben:



Und ich müsste schon lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich noch keine China-Kopien ausprobiert hätte. Die Qualität ist sehr schwankend, von sehr schlecht bis halbwegs gut. Die Modellideen sind teilweise sehr orignell, teilweise aber mit sehr schlechten und wackeligen Bautechniken. Für Kinder ist das in der Regel allerdings sowieso nix. Dazu kommt, dass die Bauanleitungen i.d.R. sehr schlecht sind, fast immer nur digital und man i.d.R. WESENTLICH mehr Zeit für die Sortierung benötigt, als für den eigentlichen Bau. Es gibt keine vorsortierte Bauschritte oder so etwas. Alleine schon in diesem Punkt kann man deutlich sehen, dass hier Geld gespart wird (kann man auch gut bei BB-Sets sehen).

Ich weiß ja nicht, was Du für ein Zeug gekauft hast, und ja, ich hatte auch schon schlechte Erfahrungen mit Alternativen, aber eben auch sehr gute: Teilequalität auf Legoniveau, keine Farbabweichungen, vorsortierte Bauschritte, gedruckte Anleitungen, mit denen mein siebenjähriger Sohn nicht die geringsten Probleme hatte. Dazu eine kindgerechte sprich appfreie Fernbedienung. Der Preis war günstig, aber nicht spottbillig.



Carrera124 , UncleTom gefällt das


194 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: