Sir Kleini
12.12.2020, 12:12

Editiert von
Sir Kleini
12.12.2020, 12:24

+41Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Gude!

Heute will ich euch ein weiteres Modell vorstellen. Oder eher... zwei, wobei beide das gleiche Vorbild haben. Nur Maßstab und Erbauer unterscheiden sich.

Bei dem Vorbild handelt es sich um eine putzige kleine E-Lok der Würzburger Straßenbahn. Ich selbst habe mich an einem Modell im Minifig-Maßstab versucht, während Flo (Flogo) die Lok für seine LGB-Gartenbahn im Maßstab 1:22,5 gebaut hat. Als wir uns vor ein paar Wochen bei ihm getroffen hatten, haben wir die Chance genutzt und ein paar gemeinsame Bilder von unseren Modellen gemacht. Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Angeregt zu dieser Lok wurden wir übrigens von Lukas (Luggi), der als Würzburger diese Lok nur zu gut kennt und mal einen Lego-Nachbau sehen wollte. Hier findet ihr übrigens u. a. Aufnahmen des Vorbilds!

Nun denn, ich will Bilder sprechen lassen:

[image]


Die beiden zusammen auf Flos kleiner Gartenbahn. Der Flachwagen musste mal schnell für das Foto gebaut werden...

[image]


Während meine Variante überraschenderweise nur ein Standmodell ist, hat Flo seine Lok mit zwei alten 9V-Freestyle Motoren ausgestattet. Und da Flo ein bloßer Antrieb nicht reicht, ist der abnehmbare Schneepflug natürlich auch motorisiert, sodass dieser ferngesteuert gehoben und gesenkt werden kann.

[image]


Der Zug am Hauptsignal (Warnung, böses Fremdteil!)

[image]


Und noch ein großes Bild des Andreaskreuzes, das wir am Morgen noch schnell gebastelt hatten.

Eine Sache muss ich natürlich noch anmerken: Das dritte Spitzenlicht meiner Lok ist total gepfuscht, ich gehe mal davon aus, dass es den meisten bereits aufgefallen ist. Das Teil hält mit ein wenig Patafix, ist also zumindest nicht "richtig" geklebt. Dennoch wäre mir hier natürlich eine puristische Lösung um ein Vielfaches lieber, ich bin nur leider nicht wirklich auf einen grünen Zweig gekommen, die Lok ist irgendwie in jeder Hinsicht zu klein. Wenn jemandem von euch etwas einfällt, lasst es mich gerne wissen! Ich bin für Vorschläge offen.

Das war es dann auch erstmal von meiner - unserer - Seite aus. Über Kritik, Verbesserungsvorschläge und Lob freuen wir uns natürlich immer!

Viele Grüße von

Flo und Nick

PS: Zu Weihnachten wünsche ich mir dieses Bracket in dunkelgrün!


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Popider
12.12.2020, 14:55

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Die Detailanzahl von beiden Loks ist fast gleich. Ich persönlich finde die kleine Lok super.
Ein oder zwei Detailbilder dazu wären noch schön.

Gruß
Clemens


flickr | Instagram


Sir Kleini
12.12.2020, 16:01

Als Antwort auf den Beitrag von Popider

Editiert von
Sir Kleini
12.12.2020, 16:09

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Hi Clemens,
daran soll’s nicht scheitern... ich habe mal eben ein paar schnelle Bilder mit dem Handy gemacht:

[image]



[image]



[image]



Und noch ein Bild, wie die Lok von unten aussieht (Ja, die Hälfte der Verkleidung hält mit Minifig-Händen...):

[image]



Für eventuell nicht exakt gerade ausgerichtete Teile entschuldige ich mich schonmal, die Lok ist doch recht filigran geworden...

Viele Grüße,
Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Tenderlok
12.12.2020, 18:00

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Sehr knuffig, mit vielen interessanten Details - bei beiden Loks!
Das Einzige, was mich stört: Ich finde es immer etwas skurril, eine aufgebügelte Ellok ohne Oberleitung fahren zu sehen.
Also, ran ans nächste Bauprojekt!
Sir Kleini hat geschrieben:

Eine Sache muss ich natürlich noch anmerken: Das dritte Spitzenlicht meiner Lok ist total gepfuscht, ich gehe mal davon aus, dass es den meisten bereits aufgefallen ist. Das Teil hält mit ein wenig Patafix, ist also zumindest nicht "richtig" geklebt. Dennoch wäre mir hier natürlich eine puristische Lösung um ein Vielfaches lieber, ich bin nur leider nicht wirklich auf einen grünen Zweig gekommen, die Lok ist irgendwie in jeder Hinsicht zu klein. Wenn jemandem von euch etwas einfällt, lasst es mich gerne wissen! Ich bin für Vorschläge offen.

Wenn dich etwas Schwarz im Dunkelgrün nicht stört: Wie wäre es mit dieser Lösung? Nicht ganz "legal", funktioniert aber.

[image]


P.S. Wenn es jetzt immer mehr Eisenbahnbauer in 1:22,5 gibt, sollte man sich vielleicht irgendwann mal Gedanken über Kupplungsnormen machen.



Sir Kleini
12.12.2020, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Editiert von
Sir Kleini
12.12.2020, 20:33

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Hi Sven,

Danke dir erstmal für dein Lob!

Tenderlok hat geschrieben:


Das Einzige, was mich stört: Ich finde es immer etwas skurril, eine aufgebügelte Ellok ohne Oberleitung fahren zu sehen.
Also, ran ans nächste Bauprojekt!


Ja, guter Punkt. Bei der Gartenbahn ist das ja zum Glück Flos und nicht mein Problem
Für "die Kleine" sollte ich aber einen Mast für den Display-Stand hinbekommen...

Sir Kleini hat geschrieben:
Eine Sache muss ich natürlich noch anmerken: Das dritte Spitzenlicht meiner Lok ist total gepfuscht, ich gehe mal davon aus, dass es den meisten bereits aufgefallen ist. Das Teil hält mit ein wenig Patafix, ist also zumindest nicht "richtig" geklebt. Dennoch wäre mir hier natürlich eine puristische Lösung um ein Vielfaches lieber, ich bin nur leider nicht wirklich auf einen grünen Zweig gekommen, die Lok ist irgendwie in jeder Hinsicht zu klein. Wenn jemandem von euch etwas einfällt, lasst es mich gerne wissen! Ich bin für Vorschläge offen.

Wenn dich etwas Schwarz im Dunkelgrün nicht stört: Wie wäre es mit dieser Lösung? Nicht ganz "legal", funktioniert aber.

[image]



Die Idee hatte ich tatsächlich beim Bau auch schon, beim Ausprobieren allerdings festgestellt, dass das Ensemble viel zu weit nach vorne steht. Sah nichts aus, drum habe ich die Idee wieder fallen gelassen. (Und ob das "legal" gewesen wäre oder nicht, ist mir da sowieso egal)

P.S. Wenn es jetzt immer mehr Eisenbahnbauer in 1:22,5 gibt, sollte man sich vielleicht irgendwann mal Gedanken über Kupplungsnormen machen.

Das stimmt in der Tat, zumindest, wenn man sich mal auf einer Ausstellung trifft und zusammen in dem Maßstab etwas aufbauen würde. Ich selbst habe ja in der Größenordnung noch nichts gebaut, allerdings würde mich eine Dampflok in dem Maßstab schon reizen. Bei einer 94 bin ich mir nicht sicher, ob da die BBB XL-Räder von der Größe nicht schon wieder zu klein sind, wenngleich ich die 94 1538 schon mal gerne in der Größe sehen würde. Wäre natürlich ein totales Teilegrab, aber man könnte sich mal wieder gepflegt mit Details austoben. Wobei eine preußische T3 auch reizvoll wäre - mit dem Bonus: ist in Rheinhessen gefahren - aber ich schweife etwas ab. (Oder 'ne 74?)
Bei BBB wollte ich sowieso noch bestellen... nur lohnts sich für das, was ich brauche, noch nicht wirklich. Nunja, mal schauen was kommt.

Was wäre denn bei Regelspurloks der Maßstab, in dem man da bauen würde? 1:22,5 ist ja eher passend für Schmalspur...
[Edit: Frage beantwortet, 1:32. Dann würden BBB XL-Räder für eine 94 tatsächlich passen.]

(Innere Stimme: Du hast nicht mal LGB-Schienen, wie kommst du auf die bekloppte Idee, 'ne Dampflok in dem Maßstab bauen zu wollen?)

Soviel dazu.

Viele Grüße,

Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Tenderlok
12.12.2020, 21:38

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Sir Kleini hat geschrieben:

Was wäre denn bei Regelspurloks der Maßstab, in dem man da bauen würde? 1:22,5 ist ja eher passend für Schmalspur...
[Edit: Frage beantwortet, 1:32. Dann würden BBB XL-Räder für eine 94 tatsächlich passen.]

Eher XXL (43,2 mm, entspr. 1382 mm in 1:1; Vorbild 1350 mm).
Sir Kleini hat geschrieben:
(Innere Stimme: Du hast nicht mal LGB-Schienen, wie kommst du auf die bekloppte Idee, 'ne Dampflok in dem Maßstab bauen zu wollen?)

Ich nehm' sie dir dann gerne ab...



Sir Kleini
12.12.2020, 21:48

Als Antwort auf den Beitrag von Tenderlok

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Tenderlok hat geschrieben:

Sir Kleini hat geschrieben:
Was wäre denn bei Regelspurloks der Maßstab, in dem man da bauen würde? 1:22,5 ist ja eher passend für Schmalspur...
[Edit: Frage beantwortet, 1:32. Dann würden BBB XL-Räder für eine 94 tatsächlich passen.]

Eher XXL (43,2 mm, entspr. 1382 mm in 1:1; Vorbild 1350 mm).


Mein' ich doch... ein X zu wenig.

Sir Kleini hat geschrieben:
(Innere Stimme: Du hast nicht mal LGB-Schienen, wie kommst du auf die bekloppte Idee, 'ne Dampflok in dem Maßstab bauen zu wollen?)

Ich nehm' sie dir dann gerne ab...


So nicht, Kollege!


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Tenderlok
12.12.2020, 21:53

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Sir Kleini hat geschrieben:

So nicht, Kollege!

Hätte ja klappen können...



Lok24
13.12.2020, 11:09

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Sir Kleini hat geschrieben:

Mein' ich doch... ein X zu wenig.

Ihr (und andere) solltet Euch an dieser Diskussion beteiligen
"train wheel size naming"
https://www.eurobricks.co...ain-wheel-size-naming/



Nordsturm921
13.12.2020, 22:16

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

[image]




Moin

Wer bastelt denn mal Schmalspurnormen für 4 und 5w Schienen? Vielleicht gibt es das auch schon und ich hab es nicht mittbekommen, egal ein Wismarer Schienenbus hat keine Anhängerkupplung dafür aber schiebbare Räder von 4 bis 6w. Gibt es denn schon Schmalspuranlagen?

Gruß Tim


Wer Staub, Rechtschreibfehler, etc. findet darf es für sich behalten oder bei mir abholen, ganz nach belieben


Dorothea Williams
14.12.2020, 02:10

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Sir Kleini hat geschrieben:

Eine Sache muss ich natürlich noch anmerken: Das dritte Spitzenlicht meiner Lok ist total gepfuscht, ich gehe mal davon aus, dass es den meisten bereits aufgefallen ist. Das Teil hält mit ein wenig Patafix, ist also zumindest nicht "richtig" geklebt. Dennoch wäre mir hier natürlich eine puristische Lösung um ein Vielfaches lieber, ich bin nur leider nicht wirklich auf einen grünen Zweig gekommen, die Lok ist irgendwie in jeder Hinsicht zu klein. Wenn jemandem von euch etwas einfällt, lasst es mich gerne wissen! Ich bin für Vorschläge offen.

Systemkonform mit Lego:

[image]



Subversiv mit einem Teil von Mega Construx:

[image]


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Popider
15.12.2020, 20:24

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Hi Nick,
Verspätetes Dankeschön! So erkennt man die schönen Details viel besser.

Bei der Lampe dachte ich an den runden Tile mit Bar 20482. Nur bei der Einklemmung des Bars habe ich noch keine Idee gehabt. Vlt findet Dorothea noch eine Lösung

Gruß
Clemens


flickr | Instagram


Luggi
18.12.2020, 16:44

Als Antwort auf den Beitrag von Sir Kleini

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Hier gibts ein Video vom Original:


Mein Lego-Blog: http://bricksforluggi.wordpress.com/

[image]


[image]


Sir Kleini
20.12.2020, 14:47

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Dorothea Williams hat geschrieben:


Subversiv mit einem Teil von Mega Construx:

[image]



Hallo Dorthea,
das Mega-Construx Teil sieht in der Tat sehr interessant und nützlich, wenn auch nicht langlebig aus. Dafür bin ich aber zuviel Purist, glaube ich.

@Clemens: An die Tile mit Bar (20482) habe ich auch schon gedacht, konnte aber keine Befestigungsmöglichkeit finden...

Dennoch, Danke für eure Vorschläge! Irgendwas werde ich schon noch hinbekommen

Viele Grüße aus Rheinhessen,

Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Sir Kleini
20.12.2020, 14:55

Als Antwort auf den Beitrag von Nordsturm921

Re: Lok 299 der Würzburger Straßenbahn

Nordsturm921 hat geschrieben:


Wer bastelt denn mal Schmalspurnormen für 4 und 5w Schienen? Vielleicht gibt es das auch schon und ich hab es nicht mittbekommen, egal ein Wismarer Schienenbus hat keine Anhängerkupplung dafür aber schiebbare Räder von 4 bis 6w. Gibt es denn schon Schmalspuranlagen?


Hi Tim,

für 4w bauen wir ein bisschen was und nutzen als Schienen die R84 Narrow Gauge - Tracks in R84 von Trixbrix. So wirklich einen Standard haben wir ansonsten allerdings nicht entwickelt.

Für 5w Schienen kenne ich nur ein weiteres MOC, und das ist ebenfalls von mir... ich glaube, bei Meterspur kann man sich das sparen, das baut fast niemand

Viele Grüße,

Nick


Es ist, wie es ist und es kommt, wie es kommt.

http://noppenbahner.de/


Gesamter Thread: