AdmiralStein
22.11.2020, 13:36

+3Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

[image]



Wie zu erwarten, gab es gestern eine lange Schlange vor dem Store. Gleich mehrere GWPs und dopppelte Punkte - wissenschon.

Erwachsene Wartende: Als ich Kind war, musste ich mich für Orangen und Bananen anstellen. Ich hätte nie gedacht, dass ich mal für Lego anstehe.
Herumhampelndes Kind: Waaaaaaarum ist Lego soooo beliebt?
Erwachsene Wartende: Bei MIR ist Lego nicht beliebt.

Die Wartezeit bis zum Einlass in den Store betrug etwa 25 Minuten.

Matthias



Ferdinand , IngoAlthoefer , Legomichel gefällt das


10 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

LegoUlmer
22.11.2020, 20:22

Als Antwort auf den Beitrag von SirJoghurt

Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

SirJoghurt hat geschrieben:

Lok24 hat geschrieben:
SirJoghurt hat geschrieben:
Matze2903 hat geschrieben:
Es ist "gratis", weil du für das "Gratisset" nichts bezahlst.

nö, bezahlt haben das alle, die LEGO kaufen

Eben. Aber nicht "du" in dem Moment, genau wie Matze schreibt.
Dass das ganze Kosten erzeugt, die irgendwo wieder reinkommen müssen ist doch klar.



in dem Moment, in dem du etwas bei LEGO kaufst und die Beigabe einsackst. hast du die nächste Beigabe auch wieder mitfinanziert.

Wie schon erwähnt, ist das ja nicht schlimm...

bleibt aber dabei das es in keinsterweise kostenlos ist.

Ergo, bleibt es Augenwischerei, in wieweit man das persönlich mitmacht.Soll jeder für sich selbst entscheiden.

Bei mir steht nur noch das Kobold Winterhaus auf der Wunschliste, aber ich werde sicher nicht nocht irgendwas anderes dazu kaufen um das Extra einzusacken, auch wenn das Dickens Buch echt Klasse ist.

Schlimm sind die Leute die rumheulen, die die 150.-€ Grenze bemängeln, weil man ja nur dann das angeblich kostenlose Extra dazu bekommt.



lg

Quark. Lego hat durch die GWP mehr Umsatz und mehr Gewinn, lediglich der DB der einzelnen Sets sinkt, wenn da das GWP eingerechnet wird.



Mylenium
22.11.2020, 20:59

Als Antwort auf den Beitrag von LegoUlmer

Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

LegoUlmer hat geschrieben:

Lego hat durch die GWP mehr Umsatz und mehr Gewinn,


Glaub ich nicht. Dazu gibt's viel zu viele schrottige GWPs und solche Umsatzspitzen wie jetzt zur Weihnachtszeit gäb's auch ohne Extras...

LegoUlmer hat geschrieben:
lediglich der DB der einzelnen Sets sinkt, wenn da das GWP eingerechnet wird.


Na wenn man ganz naiv glaubt, dass sich LEGO die 20 Euro oder was auch immer nicht einfach aus einer dunklen Körperöffnung gezogen hat, dann vielleicht...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Jojo
22.11.2020, 21:24

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+2Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

Hallo!

Mylenium hat geschrieben:

Matze2903 hat geschrieben:
Es ist "gratis", weil du für das "Gratisset" nichts bezahlst.

Natürlich bezahlst du's (indirekt) mit, wie auch alle anderen Kunden. LEGO kann das ja schön auf dem Kassenbon hin- und herrechnen, aber ändert ja nix. Es ist nicht wirklich „gratis“.


Daß solche Beigaben firmenseits grundsätzlich schon irgendwie in der Gesamtbilanz eingepreist sind, ist ja klar. Aber dennoch:
Da ja alles, was du für 150 oder 200 Euro kaufst, um diese Beigaben zu bekommen, zu anderen Zeiten, wenn es diese Beigaben nicht dazugibt, dasselbe kostet, sind die Beigaben eben doch gratis, da du ja zu demselben Preis für die anderen Sets nichts dazubezahlen mußt.
(Jaja, wenn man diese selben Sets woanders erwirbt, sind sie eventuell dort billiger. Aber darum geht's ja nicht. Zumal man ja dann dort diese Beigaben auch nicht bekommt.)


Tschüß
Jojo


[image]


Matze2903 , Dirk1313 gefällt das


Jojo
22.11.2020, 21:29

Als Antwort auf den Beitrag von SirJoghurt

+2Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

Hallo!

SirJoghurt hat geschrieben:

Wer ernsthaft denkt, LEGO verschenkt was mit seinen GWPs, ist einfach nur dumm!

Vielleicht möchten diese Menschen ja auch einfach nur die Gooddies haben, weil sie sie halt haben möchten, unabhängig davon, ob sie jetzt "gratis" sind oder nicht. Auf dem Sekundärmarkt sind die ja später garantiert nicht mehr gratis.


Tschüß
Jojo


[image]


Matze2903 , Pudie® gefällt das


SirJoghurt
23.11.2020, 12:34
@Jojo

Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

Jojo hat geschrieben:

Hallo!

SirJoghurt hat geschrieben:
Wer ernsthaft denkt, LEGO verschenkt was mit seinen GWPs, ist einfach nur dumm!

Vielleicht möchten diese Menschen ja auch einfach nur die Gooddies haben, weil sie sie halt haben möchten, unabhängig davon, ob sie jetzt "gratis" sind oder nicht. Auf dem Sekundärmarkt sind die ja später garantiert nicht mehr gratis.


Tschüß
Jojo


heyho,

hatte ich ja erwähnt, das es jeder so hand haben kann wie er möchte.
Die einen reden es sich schön, wieder andere meckern über die Vorgabe, ab wann man es erhält.
Und wieder andere haben diese Augenwischerei satt

lg
SirJ



Falk
23.11.2020, 19:30

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

+1Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

Jojo hat geschrieben:

Hallo!

Hallo!ELF

Da ja alles, was du für 150 oder 200 Euro kaufst, um diese Beigaben zu bekommen, zu anderen Zeiten, wenn es diese Beigaben nicht dazugibt, dasselbe kostet, sind die Beigaben eben doch gratis, da du ja zu demselben Preis für die anderen Sets nichts dazubezahlen mußt.

Wenn man aber "zu anderen Zeiten" nicht einsieht (oder es sich schlicht noch weniger leisten kann), "dasselbe" zu bezahlen, wären wir wieder beim ursprünglichen Problem.

Konkretes Beispiel:

Ich habe die Piratenbucht und zwei 50 cm PF Kabel bestellt, die ich eh noch auf meiner Wunschliste hatte. Ich hätte auch jeden Tag von früh bis spät bei Smyths F5 drücken können, bis ich eventuell das Set mal für 160€ bekommen hätte. Jetzt gab es doppelte VIP Punkte, 3% Cashback, Dickens & den Stein. Nach meiner Rechnung komme ich damit für die Bucht bei weniger als 160€ raus, musste aber erst einmal die "GWP" mitbezahlen, um auf den Preis zu kommen und sie dann später wieder zu Geld machen zu können. In diesem Fall werde ich aber wohl das Dickens Set behalten, weil es mir tatsächlich gefällt. Ergo: Es war doch nicht ganz kostenlos.

Jaja, wenn man diese selben Sets woanders erwirbt, sind sie eventuell dort billiger. Aber darum geht's ja nicht. Zumal man ja dann dort diese Beigaben auch nicht bekommt.

Doch. Unter'm Strich geht es genau darum. Was meinst Du, wie ein Bankangestellter gucken würde, wenn Du ihm die roten 20€ mit dem Minus davor mit einem "GWP" schönreden wollen würdest? Ja, klar, falsche Prioritäten. Aber darum geht's ja nicht.

LEGO hat uns mit den UVP für die Händler selbst so konditioniert. Deren Schuld, wenn wir auch auf die Exclusives gerne mindestens 20% Rabatt hätten. Ganz besonders im November. Bei den Händlern interessiert es doch auch nicht, was es die am Ende "kostet", die Ware loszuwerden.

Das Krokodil war übrigens wieder nicht verfügbar, weil Nachschub erst aus einem Billiglohnland importiert werden muss. Aber darum geht's ja auch nicht.

Grüße,
Falk



SirJoghurt gefällt das


Matze2903
23.11.2020, 19:43

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Editiert von
Matze2903
23.11.2020, 19:45

Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

...


Wenn der Vorhang fällt, sieh hinter die Kulissen - Die Bösen sind oft gut und die Guten sind gerissen
Geblendet vom Szenario erkennt man nicht - Die wahren Dramen spielen nicht im Rampenlicht


Mylenium
23.11.2020, 20:26

Als Antwort auf den Beitrag von Jojo

Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

Jojo hat geschrieben:

Da ja alles, was du für 150 oder 200 Euro kaufst, um diese Beigaben zu bekommen, zu anderen Zeiten, wenn es diese Beigaben nicht dazugibt, dasselbe kostet, sind die Beigaben eben doch gratis, da du ja zu demselben Preis für die anderen Sets nichts dazubezahlen mußt.


Siehe mein vorheriger Kommentar - wenn man glaubt, dass das Charles-Dickens-Buch 20 Öcken wert ist, kann man sich das natürlich schönrechnen/ schönreden, aber das ist eben der Punkt: Was LEGO auf den Kassenbon druckt, hat ja nix mit realen Werten zu tun. Klar, „Jeder Stein zählt.“, aber faktisch landen wir eben doch wieder bei der alten Debatte, dass sich wahrscheinlich irgendwo in Billund jemand totlacht und die Hände reibt, weil Leute wegen Plastik im Wert von ein paar Euro am Samstagmorgen schlangestehen...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Falk
23.11.2020, 20:28

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

+1Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

Mylenium hat geschrieben:

Neuigkeiten aus der Rubrik „Leute, die zu viel Geld haben, um es für LEGO zu verplämpern.“

Eher nicht. Die wirklich zu viel haben, die bestellen immer direkt zum Release. Gerne auch mehrfach. Wer jetzt zuschlägt, der achtet vermutlich eher auf sein Geld. Da können doch durchaus auch Eltern mit in der Schlange stehen, die seit Wochen oder Monaten Geld für ein Weihnachtsgeschenk beiseite gelegt haben. War doch schon immer so, dass viele Eltern gerade zu Weihnachten nicht wollten, dass ihre Kinder was von den eigenen Existenzängsten mitbekommen und lieber bei sich selbst sparen. Was meinst Du, wie viele Rentner 30€ Weihnachtsgeschenke auf Raten abzahlen, weil sie sich sonst schämen würden?

Ich sitze endlich auch im "Homeoffice" und habe die letzten beiden Monate jeweils mehr als 40 Überstunden gearbeitet. Die eine Bestellung war jetzt mein erster Setkauf seit August. Dank der Steine und der aktuellen Temperaturen zieht mich kein anderes Hobby nach draußen zu Leuten wie Jana (22) aus Kassel. Ohne die GWP hätte ich mir die 21322 auch verkniffen. Allerdings finde ich LEGO zum "Runterkommen" weniger abstoßend als jeden Abend einen halben Kasten Bier (auch kein billiges Hobby) zu leeren. Hat mein Nachbar gemacht, bis er letzten Sommer mit 44 Jahren leblos aus der Wohnung getragen wurde.

LEGO lebt ja mittlerweile nur noch von den Hype-Wellen...

Mich erinnert die Entwicklung an Esprit (Modeläden) und Beanie Babies. Irgendwann wird die Blase platzen, der Markt mehr als gesättigt sein und einige "Investoren" weinen. Die "Sammlerbarbies" aus den 90ern will heute auch niemand mehr.

-Falk



TrainTraum gefällt das


Technix
23.11.2020, 21:43

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Morgens halb elf in der Fußgängerzone - Orangen und Bananen?

Hi.
Du scheinst das Individium zu vergessen. Der Wert ergibt sich doch vorallem aus dem Willen des Käufers,
denn auch wenn es mir nicht wertig genug ist ist es für dich günstig.
Eine weiter Wertfindung ergibt sich durch die Zeit, die das Individium benötigt, das Geld zu verdienen,
was er benötigt, um überhaupt etwas kaufen zu können.
Und dem Individium ist der wertverlust ja mal auch wumpe.

Gruß
Technix


"Jedes Set ist ein MINDSTORMS®-Ergänzungsset."
carpe noctem!
Denn Nachts ist das Grün dunkel.
Dunkelgrün ist die Farbe der pessimistischen Hoffer.


12 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: