emwe
22.10.2020, 13:34

+32Eine Rakete startet

Und wieder verlässt eine weitere Rakete den Mond um mehr Güter zu holen und das gewonnene, energiereiche Mondgestein zu den Händlern in der ganzen Galaxy zu bringen. Zurücktreten, sonst werden die heißen Abgase zu deinem Verderben. Zum Glück schützen die Wände des alten Kraters vor der Hitze und den Flammen und lenken diese über uns hinweg.

[image]

[image]



Unaufhörlich wächst die Basis und benötigt immer wieder neues Material. Immer mehr Astronauten brauchen immer mehr Lebensmittel. All dies geschieht mit Raketen über längere Distanzen bis zum Heimatplaneten. Das ist oft die Erde, aber nicht immer. Auch andere Völker haben sich auf der Mondbasis eingefunden, um hier ihr Glück zu finden.

[image]

[image]




Hallo ihr Freunde der bunten Steine,

soweit die Geschichte zu dem Modul. Hier noch ein paar weitere Informationen dazu. Basis sind vier 32er Baseplates, die eine Steinreihe Unterbau bekommen, damit die Verbindung mit Pins zum nächsten Modul einfacher geht. Nur die Kratermitte hat keinen Aufbau, um eine größere Tiefe zu erhalten. Die Ränder sind massiv mit Platten - und hier in großen Mengen Wedges, um nicht nur rechtwinklig bauen zu müssen - und Steinen gebaut. Die Rakete ist in der Form an die von "Tim und Struppi" aus "Reiseziel Mond", die Farbe an das Thema Blacktron II angelehnt, was ich viel auf meiner Moonbase habe.

Ich hoffe es gefällt euch und dass ich sie im nächsten Jahr auf einer Ausstellung zeigen kann. Unser neu gegründeter Verein "Born2Brick e.V." plant schon in die Richtung.

Gruß
Michael

http://born2brick.de

[image]



doktorjoerg
22.10.2020, 14:17

Als Antwort auf den Beitrag von emwe

Re: Eine Rakete startet

Hallo Michael,

die Rakete ist zwar schon sehr schön, aber besonders ins Auge gefallen ist mir direkt der Krater.
Den finde ich extrem gut gelungen. Erinnert an die alten Kraterplatten aus der Space-Reihe, nur aber eben in selbstgebaut und wirklich schön ...

Viele Grüße
Jörg



jjinspace
22.10.2020, 15:39

Als Antwort auf den Beitrag von emwe

Re: Eine Rakete startet

Sehr schöne Momentaufnahme!
Nur einen kurzen Moment später und du hättest viel mehr weiße Rundplättchen gebraucht, die dann auch aus dem Krater herausgequollen wären ...


J. J. in Space

9. Berliner SteineWAHN!


emwe
23.10.2020, 08:40

Als Antwort auf den Beitrag von doktorjoerg

Re: Eine Rakete startet

doktorjoerg hat geschrieben:

Hallo Michael,

die Rakete ist zwar schon sehr schön, aber besonders ins Auge gefallen ist mir direkt der Krater.
Den finde ich extrem gut gelungen. Erinnert an die alten Kraterplatten aus der Space-Reihe, nur aber eben in selbstgebaut und wirklich schön ...

Viele Grüße
Jörg


Hallo Jörg,

danke für das Lob. Die Rakete kam zusätzlich, weil der Krater allein so leer war. Die eigentliche Idee war einen schönen Krater zu bauen, der sich von dem Standard abgebt und größer ist als nur eine 32er Platte.

Gruß
Michael



emwe
23.10.2020, 08:50

Als Antwort auf den Beitrag von jjinspace

Re: Eine Rakete startet

jjinspace hat geschrieben:

Sehr schöne Momentaufnahme!
Nur einen kurzen Moment später und du hättest viel mehr weiße Rundplättchen gebraucht, die dann auch aus dem Krater herausgequollen wären ...


Hallo Jürgen,

danke, ich wollte doch auch mal dir etwas Konkurrenz machen

Nein, jetzt mal im Ernst. Ich habe meine Moonbase von Beginn an immer weiter ausgebaut und wollte diesmal etwas machen, dass sich vom Bisherigen abhebt. Der Krater war schon lange etwas, das ich machen wollte. Das scheiterte aber bisher immer an den hunderten von Wedge Plates die man dafür braucht. Jetzt habe ich aber einen Sack voll gekauft und konnte loslegen.
Die Rakete kam später dazu. Dabei wollte ich nicht, dass sie nur doof im Krater steht. Es musste etwas Action her und da war eine startende Rakete genau das richtige. Ich habe einige Versionen gehabt, aber die Idee mit den runden Plates war letztlich das, was am besten aussah. Um dann aber nicht den ganzen Krater füllen zu müssen, war der Augenblick, wenn die Rakete gerade startet derjenige, den ich wollte. Es sollte ja der Krater noch zu sehen sein.

Gruß
Michael



FiliusRucilo
23.10.2020, 12:48

Als Antwort auf den Beitrag von emwe

Re: Eine Rakete startet

Ich habe ein Weile gebraucht, um rauszubekommen WAS mich an diesem - sehr schönen - MOC "stört".
Es ist unbenommen ein wunderbares Bauwerk - aber was man da sieht, ist nicht realistisch!

Auf der Wörnerschen Moonbase gibt es keine Atmosphäre! Ich kenne das Gesamt-MOC und da laufen alle Miniastronauten mit Helm und Sauerstofftank rum. Damit kann es auch keinen Wasserdampf dort geben.

Die immensen Dampf-Wolken bei einem Raketenstart, die wir so kennen, kommen auch nicht aus den Triebwerken, sondern vom Verdampfen der irrsinnigen Wassermengen, die während des Starts auf die Startplattform aufgesprüht werden. Man macht das um die von den Triebwerken verursachten Vibrationen zu verringern und damit die Rampenkonstruktion zu schützen. Dann wird's dem verspürten Wasser zu heiß im Abgasstrahl und der Kram verdampft. Wenn das aus der Rakete kommen würde, müsste die ja auf dem Weg in die Umlaufbahn einen schönen "Chem-Trail" hinter sich herziehen. Tut sie aber nicht. Ausnahme: Die Feststoffbooster des Space-Shuttles. Aber die verbrennen auch nicht Wasserstoff/Sauerstoff sondern Ammoniumperchlorat und Aluminium und ziehen einen braune "Dreck-Fahne" hinter sich her.

In dem MOC gibt es aber werder eine Rampe noch eine Sprühanlage noch eine Atmosphäre oder gar den dazu benötigten Wasserturm, der an solchen Startrampen immer anbei steht. Das einzige was da beim Start wegfliegen könnte sind Brocken vom Kraterboden - und die sind bestimmt nich Weiß.

Jaaaahaaa ich weiß! Jammern auf Höchstniveau ... das kann ich gut.

Das MOC gefällt mir trotz des kleinen Faux-Pas sehr gut!


Born2Brick e.V. | Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


emwe
23.10.2020, 12:56

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Eine Rakete startet

FiliusRucilo hat geschrieben:

Ich habe ein Weile gebraucht, um rauszubekommen WAS mich an diesem - sehr schönen - MOC "stört".
Es ist unbenommen ein wunderbares Bauwerk - aber was man da sieht, ist nicht realistisch!

Auf der Wörnerschen Moonbase gibt es keine Atmosphäre! Ich kenne das Gesamt-MOC und da laufen alle Miniastronauten mit Helm und Sauerstofftank rum. Damit kann es auch keinen Wasserdampf dort geben.

Die immensen Dampf-Wolken bei einem Raketenstart, die wir so kennen, kommen auch nicht aus den Triebwerken, sondern vom Verdampfen der irrsinnigen Wassermengen, die während des Starts auf die Startplattform aufgesprüht werden. Man macht das um die von den Triebwerken verursachten Vibrationen zu verringern und damit die Rampenkonstruktion zu schützen. Dann wird's dem verspürten Wasser zu heiß im Abgasstrahl und der Kram verdampft. Wenn das aus der Rakete kommen würde, müsste die ja auf dem Weg in die Umlaufbahn einen schönen "Chem-Trail" hinter sich herziehen. Tut sie aber nicht. Ausnahme: Die Feststoffbooster des Space-Shuttles. Aber die verbrennen auch nicht Wasserstoff/Sauerstoff sondern Ammoniumperchlorat und Aluminium und ziehen einen braune "Dreck-Fahne" hinter sich her.

In dem MOC gibt es aber werder eine Rampe noch eine Sprühanlage noch eine Atmosphäre oder gar den dazu benötigten Wasserturm, der an solchen Startrampen immer anbei steht. Das einzige was da beim Start wegfliegen könnte sind Brocken vom Kraterboden - und die sind bestimmt nich Weiß.

Jaaaahaaa ich weiß! Jammern auf Höchstniveau ... das kann ich gut.

Das MOC gefällt mir trotz des kleinen Faux-Pas sehr gut!


Hallo lieber Erek,

du scheinst vergessen zu haben, dass das weder der Mars noch die Erde ist und dort Bedingungen herrschen, die du und ich nicht kennen. Daher ist es sehr wohl möglich, dass der Feuerstrahl dort auf der Oberfläche etwas verbrennt, das den aufsteigenden Dampf erzeugt. Wer sagt, denn, dass es Wasser ist?

Und auf jeden Fall: danke für das Lob

Gruß
Michael



FiliusRucilo
23.10.2020, 13:13

Als Antwort auf den Beitrag von emwe

Re: Eine Rakete startet

Zitat: "Und wieder verlässt eine weitere Rakete den Mond um mehr Güter..."

Was es da so gibt ist hinlänglich bekannt...


Born2Brick e.V. | Brick-Fans Rhein-Main | snottingen.de | Filius Rucilo auf Flickr


emwe
23.10.2020, 13:47

Als Antwort auf den Beitrag von FiliusRucilo

Re: Eine Rakete startet

FiliusRucilo hat geschrieben:

Zitat: "Und wieder verlässt eine weitere Rakete den Mond um mehr Güter..."

Was es da so gibt ist hinlänglich bekannt...


Ich bezweifle, dass du jeden Mond im Universum kennst!



Lok24
23.10.2020, 13:51

Als Antwort auf den Beitrag von emwe

Re: Eine Rakete startet

emwe hat geschrieben:

Ich bezweifle, dass du jeden Mond im Universum kennst!

der war gut

Allerdings müsste es dann eher "einen Mond" heißen.
Ist schwierig, da Gattungsbegriff und Bezeichnung eines Elementes gleich sind.

Niemand würde eine Tiergattung einfach "Tier" nennen.
Oder ein Gerät der Gattung "Hub" einfach nur "Hub".
Oooops



batagamen
23.10.2020, 22:15

Als Antwort auf den Beitrag von emwe

Re: Eine Rakete startet

Halli Hallo!

Ein tolles Moc!
Der Kontrast von den "noppigen" Teilen zu den "glatten" schrägen Teilen ist der Hammer!!
Auch der Gebrauch der alten und neuen Grautönen, gefällt mir sehr gut.

Tolle Sach ;)



emwe
24.10.2020, 09:18

Als Antwort auf den Beitrag von batagamen

Re: Eine Rakete startet

batagamen hat geschrieben:

Halli Hallo!

Ein tolles Moc!
Der Kontrast von den "noppigen" Teilen zu den "glatten" schrägen Teilen ist der Hammer!!
Auch der Gebrauch der alten und neuen Grautönen, gefällt mir sehr gut.

Tolle Sach ;)


Hallo,

Danke für deine schönen Worte. Die alten und neuen Grautöne sollen mehr Realität einbringen. Einfarbig ist auch langweilig, Uniform und würde so nicht vorkommen.

Gruß Michael



Gesamter Thread: