ranghaal
19.10.2020, 18:08

+74Im Trüben fischen

[image]

Fishing in muddy waters by Ralf Langer, auf Flickr


Vor ein paar Wochen hatte ich Samstags Abend im 1000 Steine Online Meeting ein Stück Fachwerkwand gezeigt - dies ist nun daraus geworden.

Das Modell ist prinzipiell ausstellungstauglich, wobei die Rückwand bislang noch gelb ist und die Bäume müsste ich noch umbauen. Allerdings werde ich es vermutlich relativ schnell wieder einreißen müssen, da mir ansonsten die Quartertiles schmerzlich fehlen würden. Und davon kauft man nicht mal eben so ein paar hundert Stück...

Ich habe bewusst auf Spielereien wie Beleuchtung verzichtet und noch nicht mal den Hintergrund leer gelassen.
Ich habe im Sommer Monate an einem szenischen, immer größer werdenden Modell mit 'unendlicher' Sicht und Skyline gearbeitet und irgendwann aufgegeben. Zudem habe ich in letzter Zeit sehr viele unglaubliche schöne digitale bzw. bearbeitete und aufbereitete Bilder gesehen.
Da kann man als reiner Modelbauer ohnehin nicht mithalten. Somit habe ich sozusagen einen Schritt rückwärts gemacht und mich wieder auf ein reales, ehrliches, kleines Modell besonnen. Es ist ein wenig nachgeschärft worden und ich habe ein wenig Staub entfernt, ansonsten ist es aber nicht wesentlich bearbeitet worden.



ranghaal
19.10.2020, 18:11

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Im Trüben fischen

[image]



Hier noch eine frühe Version, die noch ein paar Ecken und Kanten hatte, die noch korrigiert werden mussten.



Dorothea Williams
19.10.2020, 18:28

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Im Trüben fischen

Den Schritt zurück halte ich für einen Schritt nach vorne, zumal wenn man den Standpunkt ändert.

Sehr schön geworden, ganz gleich ob mit oder ohne geschliffene Ecken.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


ranghaal
19.10.2020, 18:55

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Editiert von
ranghaal
19.10.2020, 19:01

Re: Im Trüben fischen

Ein wenig Nachstimmung, die die Steine schön betont :-)

[image]




Ein WIP kurz vom Dachdecken.
Mit einem Basedesign des Turms.

[image]




Dieses sehr hässliche Bild zeigt einen ziemliche abgefahrenen Baum.
Leider war ich der Meinung, den müsste ich umbauen und hab die Winkel nicht mehr so hinbekommen :-)

[image]



ranghaal
19.10.2020, 19:08

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Im Trüben fischen

Ihr wollt Technik?
Nein?

Egal


Dieser kleiner Pavillion ist die Spitze des Turmes.
Ich hatte den als Extra Bild genommen, um die dort gezeigten Techniken zusammenzufassen.

[image]



[image]



[image]



[image]



[image]


[image]



[image]



ranghaal
19.10.2020, 19:17

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Im Trüben fischen

Dorothea Williams hat geschrieben:

Den Schritt zurück halte ich für einen Schritt nach vorne, zumal wenn man den Standpunkt ändert.

Sehr schön geworden, ganz gleich ob mit oder ohne geschliffene Ecken.


Danke dir!

Ich werde sicher nicht beim Wohnzimmer-Look bleiben (zumal ich dann erst umräumen muss), aber zumindest diesmal war mir danach.



Seeteddy
19.10.2020, 19:21

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Im Trüben fischen

Hi ranghaal,

bei diesem genialen MOC ist mir das "Like" sofort und locker herausgesprungen.
Da es aber schöner ist, wenn man noch ein paar Zeilen schreibt (abgesehen von dem Umstand, dass man sich dabei oft weitere Lobergüsse verkneift und es am Ende irrtümlich so aussieht, als würde das Genörgel überwiegen ).

Genörgel (Neusprech: Weitere Tipps und Hinweise):
Die unterste Stufe des Wendelganges sollte nicht so hoch ansetzen.
Die Fenstergitter lassen sich eventuell noch ein wenig besser zentrieren (wobei der Hinterbau das erst zulassen muss).

Als weitere Anregung wollte ich noch loswerden, dass es bei Startbeiträgen doch möglich sein sollte, die noch zu editieren. Konkret: Die zusätzlichen Bilder hätte man noch im Originalpost anhängen können, statt Antworten auf den eigenen Beitrag zu verfassen, in denen sich die Nachträge verzetteln. Falls ich mit dieser Ansicht falsch liege, bitte ich um einen höflichen Prügelhieb auf die vorlaute Klappe.

Besonders gefällt mir das runde Satteldach a la Gürteltier.

SUPER MOC!

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


ranghaal
19.10.2020, 19:32

Als Antwort auf den Beitrag von Seeteddy

Editiert von
ranghaal
19.10.2020, 19:32

Re: Im Trüben fischen

Hallo Klaus,

Seeteddy hat geschrieben:


Die unterste Stufe des Wendelganges sollte nicht so hoch ansetzen.

Einfacher gesagt als getan. Die Höhe ist durch die Kettenglieder vorgegeben.
Oder ich müsste die im Boden versenken.
Machbar, aber war mir ehrlich gesagt die Mühe nicht wert; die Konstruktion dazu wäre ziemlich aufwändig.

Seeteddy hat geschrieben:

Die Fenstergitter lassen sich eventuell noch ein wenig besser zentrieren (wobei der Hinterbau das erst zulassen muss).


Die im Turm oder im Haus?
Bei beiden ist relativ wenig Spielraum.
Insbesondere die im Turm sind ja von Bögen umfasst - da geht nicht viel.


Seeteddy hat geschrieben:

Als weitere Anregung wollte ich noch loswerden, dass es bei Startbeiträgen doch möglich sein sollte, die noch zu editieren.

Mann, war ich lange nicht mehr hier!
Endlich kann man editiere?

Aber nur den ersten Beitrag?
Wer denkt sich denn sowas immer aus
Warum nicht alles!
Jetzt bringt es nichts! Das ist total un



SUPER MOC!

Danke!

War auch toll, mal ein wenig "Genörgel" zu bekommen



peedeejay
19.10.2020, 21:12

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Im Trüben fischen

Hab ja schon auf Instagram geschrieben, dass Deine Bautechniken seinesgleichen suchen. Wobei sicherlich einige Techniken der Abteilung "Illegal Techniques" bei LEGO die Haare zu Berge stehen lassen würden. Modulex-Steine an Tile mit Clip klemmen ist wahrscheinlich deren Albtraum.

Insgesamt schwer beeindruckend und es ist mal wieder schwierig einen rechten Winkel zu finden. Danke für's Zeigen, vor allem die Erklärung einiger Techniken!


[image]

Flickr | Bauanleitungen für modulare Gebäude


Seeteddy
19.10.2020, 21:18

Als Antwort auf den Beitrag von ranghaal

Re: Im Trüben fischen

Hi Ralf,
ranghaal hat geschrieben:


Seeteddy hat geschrieben:

Die unterste Stufe des Wendelganges sollte nicht so hoch ansetzen.

Einfacher gesagt als getan. Die Höhe ist durch die Kettenglieder vorgegeben.
Oder ich müsste die im Boden versenken.

als elendiger Microscale-Moccer ist man oft gezwungen, Teile wegen zu großer Länge (meint Höhe) teilweise im Boden zu versenken. Dass das nicht immer so leicht ist, weiß ich aus leidvoller Erfahrung selbst; besonders bei so unscheinbaren MOCs im Micropolis-Standard; da steckt mehr Arbeit drin, als es später aussieht!
In dem speziellen Fall mit der Wendel hatte ich aber noch einen "billigeren" Ansatz im Hinterkopf. Nach dem Motto: "Dann muss eben der Berg zum Propheten kommen!", dachte ich mir, es wäre optisch recht geschickt, wenn sich einfach der Boden vor der Treppe etwas anhebt (so ein bis zwei Platten dürften die optische Lücke, bzw. zu hohe Stufe, zum Verschwinden bringen).

Wie du weißt, will ich nicht nörgeln, sondern suche immer nach Verbesserungen (meistens natürlich bei meinen Bauten). Dadurch bekommt man einen kritischen Blick, den man so leicht nicht wieder abschalten kann. Aber wenn sich durch diese Ideen manche Details noch besser lösen lassen, sehe ich das als Gewinn für alle Seiten.
Aber manchmal bin ich auch gefangen in meinem Drang zur Perfektion, der regelmäßig dafür sorgt, dass meine MOCs reichlich spät bis nie fertig werden.

Insgesamt betrachte ich es als Ehre, und Ansporn, solchen genialen Ideen und Bautechniken nachzueifern, welche ich derzeit selbst nicht auf diesem Niveau zustande bringe. (nochmal ein verstecktes Lob für dein MOC!)

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


17 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: