Naboo
04.08.2018, 07:21

+2Schiff erraten

Hallo Leute,

ich dachte mir, heute mache ich meine übliche Schiffspräsentation mal etwas anders. Ich werde den Namen des Schiffes nicht verraten, sonndern erraten lassen.

[image]


Tipps:
Da Schiff war weniger als fünf Jahre im Dienst.
Es ist Amerikaner.
Die Hauptgeschütze wurden auf keinem anderen Schiff verbaut

Mal schauen, ob es jemand löst.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy , 5N00P1 gefällt das


135 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

MarQ
13.10.2020, 18:53

Als Antwort auf den Beitrag von Chewbacca76

Re: Schiff erraten

Vielleicht die USS Wasp, CV-7? Hat nur zwei Antriebswellen und ist bisschen kleiner, d.h. nah dran, aber doch ganz anders...



IngoAlthoefer
13.10.2020, 18:56

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Editiert von
IngoAlthoefer
13.10.2020, 18:58

Re: Schiff erraten

Naboo hat geschrieben:

Chewbacca76 hat geschrieben:

Wenn ich raten müsste die USS Hornet CV-8

Ein ziemlich alter Träger, aus dern
1950ern scheint mir.


EDIT: Men Tipp ist USS Enterprise

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Naboo
13.10.2020, 19:05

Als Antwort auf den Beitrag von MarQ

+1Re: Schiff erraten

MarQ hat geschrieben:

Vielleicht die USS Wasp, CV-7? Hat nur zwei Antriebswellen und ist bisschen kleiner, d.h. nah dran, aber doch ganz anders...

Genau so ist es. Es handelt sich um die Wasp.
Die Wasp war ein verkleinerter Entwurf der Yorktown-Klasse, weshalb die Hornet schon sehr nah dran war. Aber die Wasp hatte halt einen Lift weniger, ein Schraubenpaar weniger und war um die 40 m kürzer.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


IngoAlthoefer gefällt das


friccius
13.10.2020, 20:35

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

ich hatte mir heute Vormittag auch eine zeitlang den Kopf zerbrochen, welcher Träger das sein soll und bin auch irgendwo bei der Yorktown-Klasse hängen geblieben. Allerdings sehe ich wegen der Aufbauten und dem Flugdeck (speziell am Bug) keine Ähnlichkeit zur Wasp CV-7.

[image]

Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/USS_Wasp_(CV-7)

[image]


Da mußte wohl noch mal etwas nachbessern.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Naboo
13.10.2020, 21:05

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Schiff erraten

friccius hat geschrieben:

Hi Naboo,

ich hatte mir heute Vormittag auch eine zeitlang den Kopf zerbrochen, welcher Träger das sein soll und bin auch irgendwo bei der Yorktown-Klasse hängen geblieben. Allerdings sehe ich wegen der Aufbauten und dem Flugdeck (speziell am Bug) keine Ähnlichkeit zur Wasp CV-7.

[image]

Bildquelle: https://de.wikipedia.org/wiki/USS_Wasp_(CV-7)

[image]


Da mußte wohl noch mal etwas nachbessern.

Vie leG rüße
Andreas

Hallo Andreas,

harte Worte.
Du magst recht habe, dass die Schiffe im Vergleich zwischen Foto und Rendering auf den ersten Blick etwas anders Aussehen. Das liegt daran, dass die Vorlage für das Modell kein Foto war, sondern eine Zeichnung des Schiffes. Elemente, die auf dem Foto sehr dominant wirken, waren auf der Zeichnung z. T. gar nicht abgebildet. Ich weiß z. B: nicht, was das schwarze und weiße entlang der Flugdeckskannte ist. Und bei meinem Modell sind die Bullaugen sehr dominant, auf dem Foto hingegen kann man sie fast gar nicht erkennen.
Wenn du auf die richtigen Details achtest, ist es sehr eindeutig: Z. B. befinden sich rechts und links vom Flugdeck zwei schwere Geschütze, direkt dahinter ist ein großes Rolltor. Das erste von insgesamt sieben auf der Seite (Die Zahl stimmt). Auch die Form der Insel ist akurat. Die Kommandobrücke, darauf ein Sensor, dahinter (ein Deck höher) ein Dreibeinmast und dahinter der Schornstein. Was ich wirklich übersehen habe, ist die Verüngung des Flugdecks direkt am Bug. Natürlich kann man den Träger mit noch viel mehr Details aufwerten, aber die grundsätzliche Form stimmt.
Bei den Schiff hatte ich ohnehin ein Problem der besonderen Art. Ich war schon zu über 90% fertig und wollte mal die Breite des Flugdecks ausmessen, als mir etwas aufgefallen ist. Ich hatte 2x12-Plates als Maßstabsleiste am Rand benutzt, anstatt von den 2x10-Plates, die ich normalerweise benutze. In der Folge war der Flugzeugträger ganze 20% zu lang. Ich musste alle paar Zentimeter ein Stück rausnehmen, um auf die richtige Länge zu kommen.
Auf Flickr hatte jemand das Schiff in der weniger als 3 Minuten erkannt - der Schornstein hatte eine eindeutige Form.

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


friccius
13.10.2020, 21:48

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo,

eines gleich mal vorweg: Ich möchte Dir das Schiff nicht schlecht reden.

Ich habe mittlerweile aus meiner Bibliothek das Buch "Osprey New Vanguard 114, U.S. Navy Aircraft Carriers 1922-45, Prewar classes" von Mark Stille heraus gesucht und sehe meine Kritikpunkte leider erhärtet.
Hier habe ich noch schnell eine Zeichnung aus dem Buch gezogen.

[image]


Dieses zeigt die letzte "Konfiguration" der Wasp, bevor diese, nachdem sie von einem japanischen U-Boot von drei Torpedos schwer getroffen worden war, evakuiert, aufgegeben und von einem amerikanischen Zerstörer versenkt wurde.

Wenn Du sagst, es ist ein Rendering, dann könntest Du das ja durchaus noch beheben, falls Du das noch aus Lego-Steinen bauen möchtest.

Vie leG rüße
Andreas


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


Naboo
14.10.2020, 16:55

Als Antwort auf den Beitrag von friccius

Re: Schiff erraten

friccius hat geschrieben:

Hi Naboo,

eines gleich mal vorweg: Ich möchte Dir das Schiff nicht schlecht reden.

Ich habe mittlerweile aus meiner Bibliothek das Buch "Osprey New Vanguard 114, U.S. Navy Aircraft Carriers 1922-45, Prewar classes" von Mark Stille heraus gesucht und sehe meine Kritikpunkte leider erhärtet.
Hier habe ich noch schnell eine Zeichnung aus dem Buch gezogen.

[image]


Dieses zeigt die letzte "Konfiguration" der Wasp, bevor diese, nachdem sie von einem japanischen U-Boot von drei Torpedos schwer getroffen worden war, evakuiert, aufgegeben und von einem amerikanischen Zerstörer versenkt wurde.

Wenn Du sagst, es ist ein Rendering, dann könntest Du das ja durchaus noch beheben, falls Du das noch aus Lego-Steinen bauen möchtest.

Vie leG rüße
Andreas

Und was soll jetzt daran nicht stimmen, abgesehen von der Farbgebung?

Gruß Naboo


Meine Flotte auf flickr: https://www.flickr.com/ph...bums/72157661653653740
Anleitungen: https://rebrickable.com/users/Naboo/mocs/


Seeteddy
14.10.2020, 17:38

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hi Naboo, LLF,

da ist man mal 'ne Weile weg - und schon steppt hier der Bär!

Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir da beim Raten auch schwer getan habe. Das lag natürlich nicht an der virtuellen Umsetzung vom Master-Shipbuilder Naboo, die wieder klasse geworden ist, sondern daran, dass ich mich um die vielen zweitklassigen Flugzeugträger und Geleitträger der US Navy aus dem II. WK nicht sonderlich viel kümmere.

Interessant waren jedenfalls die farbenfrohen Jagdflieger, welche mich an die Bell P-39 Airacobra erinnerten.

Auf jeden Fall sage ich vielen Dank fürs Zeigen deiner "Wespe", welche du höchstwahrscheinlich nicht real bauen wirst.
Die neuere Wespe, als Umbau der Essex-Klasse, mit Orkanbug, Angriffsträger der 50er Jahre, wäre mir jedenfalls bekannter vorgekommen.

Mittlerweile werden schon die Neubauten aus meiner Kinderzeit als Oldtimer verehrt (d.h. wurden verschrottet)
Beispielsweise die altehrwürdige USS Enterprise CVAN-65 "Big E" von 1961.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


IngoAlthoefer
14.10.2020, 17:54

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Schiff erraten

Hallo Naboo,

[image]


sehr gefällt mir der Aufbau an der Deckseite - das
ist schon fast wie eine (gute) Karikatur.

Naboo hat geschrieben:
Und was soll jetzt daran nicht stimmen, abgesehen von der Farbgebung?

Als Laie sag ich mal, dass vorne der Teppich zu kurz ist
(rot eingerahmt).

Ansonsten bin ich von Deinen Pötten immer wieder begeistert.

Ein Wunsch: Kannst Du mal eines Deiner Schiffe im Dunkeln,
nur mit Spot-Beleuchtung, knipsen?

Ingo (geht nach einem knappen Monat Trajektorien-
Wettbewerb fast auf dem Zahnfleisch). Aber wir
liegen im Moment vorne:
https://ctoc11.skyeststud...ompetition/leaderboard


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Seeteddy
14.10.2020, 19:13

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Editiert von
Seeteddy
14.10.2020, 19:14

Re: Schiff erraten

LLF,

man muss bei Schiffen, insbesondere bei Kriegsschiffen und ganz besonders während des II.WK, immer bedenken, dass diese im Laufe ihrer Lebensdauer häufiger umgebaut wurden. So haben sich viele kleine Details, wie Aufbauten, Masten, Radar, Bewaffnung und Aufstellung mehrmals während der Dienstzeit verändert. Bei Flugzeugträgern wurde fast permanent das Flugdeck vergrößert, wenn ein Umbau vorgenommen wurde. Mein Paradebeispiel ist hier die USS Midway CV 41, welche, in den 40er Jahren erbaut, noch aktiv im Dienst war, als ich mit meinen LEGO-Modellschiffen anfing.

kreative Grüße
Klaus


In Internetforen wimmelt es nur so von fehlerhaften Zitaten.

Johann Wolfgang von Goethe


4 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: