shadow020498
10.10.2020, 20:32

+71Veste Coburg in 1:250

Hallo zusammen,

wir möchten Euch die Veste Coburg vorstellen.

[image]

Veste Coburg, Ansicht von Westen by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

Es ist unser erstes Moc von einem realen Bauwerk und manchmal dachte ich, wir hätten mit einer kleinen Dorfkirche anfangen sollen und nicht mit einer Festungsanlage die im Original 300m x 100m groß ist.

[image]

Veste Coburg, von oben by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

Bei einer Ausstellung in Coburg 2018 hatten wir die Idee.
Von da an machten wir ca. 300 Bilder und zahlreiche „Sonntagsspaziergänge“ in und um die Festungsanlagen. Inzwischen sind wir bei dem Personal vom Museum der Veste bekannt und haben so manchen Tipp bekommen.

[image]

Veste Coburg, hohe Bastei by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

[image]

Veste Coburg, steinerne Brücke by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

Ein guter Bekannter konnte uns einen Plan besorgen, und da neben der Veste ein Flugplatz liegt, gibt es zahlreiche Luftbilder aus allen Himmelsrichtungen. Auch Google Earth war eine gute Hilfe beim Bauen.

[image]

Veste Coburg, Rundgang by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

Anhand des Planes ergab sich auch der Maßstab von 1:250, da viele Legoteile in dieses Raster passen. Ein größerer Maßstab war vom Platzbedarf und der Teileanzahl für uns nicht möglich.

[image]

Veste Coburg, von Süden by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

Die reine Bauzeit betrug ca. 1 Jahr, unterbrochen mit Teilebestellungen und Ideen sammeln.

Insgesamt sind ca. 30.000 Teile verbaut, davon ca.12.000 1 x 2er Plättchen.

Da es so gut wie keine rechten Winkel gibt, war es oft schwierig, alles wie in der Wirklichkeit umzusetzen.

[image]

Bärenbastei by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

Die Veste ist von außen nach innen gebaut und bei jeder Ebene nach oben haben wir Winkel herausgenommen, ohne den Gesamteindruck zu stören. Bei den Gebäuden haben wir auch nicht immer alle Fenster und Türen darstellen können, oft ging uns schlicht der Platz aus.

Auch bei den vielen Details war es immer ein abwägen, was wir noch darstellen und was wir lieber weglassen. Manches war in dem kleinen Maßstab einfach nicht darstellbar und oft verging ein ganzer Abend für ein Dach oder eine Gebäudeecke.

[image]

Veste Coburg, Blick in den Burghof by Thomas und Sebastian Grassmann, auf Flickr

Hier noch zwei Links:
Zu Flickr mit vielen Detailbildern

Zu Wikipedia, wer mit den Orginal vergleichen möchte

Viele Grüße
Thomas und Sebastian

Die jetzt mal einen bunten würfel aus 2x4 er Steinen bauen und keine 1x2 er Plättchen mehr sehen können.


Sagt der eine Planet zum anderen:"Verdammt, ich hab Homo Sapiens." Darauf entgegnet der andere Planet "Das macht nichts, das geht vorüber"


Sheriff von Snottingham
10.10.2020, 20:45

Als Antwort auf den Beitrag von shadow020498

Editiert von
Sheriff von Snottingham
10.10.2020, 20:51

Re: Veste Coburg in 1:250

shadow020498 hat geschrieben:



Es ist unser erstes Moc von einem realen Bauwerk und manchmal dachte ich, wir hätten mit einer kleinen Dorfkirche anfangen sollen und nicht mit einer Festungsanlage die im Original 300m x 100m groß ist.


Moin,

das ist ja sehr beeindruckend! Aber man soll ja die Veste bauen wie sie fallen...
Habt ihr schon mal daran gedacht, die Veste (wenn sie denn alle Lego-Ausstellungen durch hat) direkt vor Ort als Ausstellungsstück unter Glas auszustellen?

Tschüs, Christian



Matze2903
10.10.2020, 20:47

Als Antwort auf den Beitrag von shadow020498

Re: Veste Coburg in 1:250

Hi, eure Burg ist wirklich 99,9 % beeindruckend. Aber ich denke, so Recherchearbeit und das Umsetzen in LEGO hat bestimmt Spaß gemacht. Aber was habr ihr euch bei den bemalten schwarzen 1x1 Fliesen gedacht? Hätten es nicht auch schwarze getan?

LG Matthias


AFOL aus Überzeugung, M®RaStafari, weil es Spaß macht.

LEGO® Stein ist kein Überbegriff für Klemmbausteine - L® steht einzig und alleine für LEGO®


Brixe
10.10.2020, 21:01

Als Antwort auf den Beitrag von shadow020498

Re: Veste Coburg in 1:250

Hallo ihr beiden,

als ich die Überschrift las, dachte ich erstmal: oh nein, jetzt wart ihr schneller. Die Veste ist seit letztem Sommer auf meinem Plan der noch zu bauenden Modelle.
Aber ich bin auch froh, daß ich es doch noch nicht in Angriff genommen hatte. Wäre doch ziemlich teuer geworden.

Ihr habt die Veste super nachgebaut. Erinnert mich fast ein Bisschen an abhfs Burgprojekt. Nur der Maßstab ist anders.

Ein guter Bekannter konnte uns einen Plan besorgen, und da neben der Veste ein Flugplatz liegt, gibt es zahlreiche Luftbilder aus allen Himmelsrichtungen. Auch Google Earth war eine gute Hilfe beim Bauen.

Da hätte ich auch noch was beisteuern können:

[image]


[image]



Wenn ich das gewusst hätte.

LG, Marion,
die im Mai 2019 dort war.



peedeejay
10.10.2020, 22:30

Als Antwort auf den Beitrag von shadow020498

Re: Veste Coburg in 1:250

shadow020498
11.10.2020, 17:26

Als Antwort auf den Beitrag von Sheriff von Snottingham

Re: Veste Coburg in 1:250

Hallo Christian,

wir möchten das Model schon gerne auf der Veste ausstellen- zumal es dort ein Holzmodel im gleichen Maßstab gibt.

Wir kennen mehrere Leite die beziehungen zur Museumsleitung haben und sind durch die vielen Besuche auf der Veste auch beim Museum bekannt.

Wir bleiben dran

Gruß
Thomas


Sagt der eine Planet zum anderen:"Verdammt, ich hab Homo Sapiens." Darauf entgegnet der andere Planet "Das macht nichts, das geht vorüber"


shadow020498
11.10.2020, 17:30

Als Antwort auf den Beitrag von Matze2903

Re: Veste Coburg in 1:250

Hallo Matthias,

die Fliesen mussten sein. Die bemalten Klappen im Wehrgang der Veste sind ein sehr markantes Merkmal der echten Veste.
Nur schwarze Fliesen sahen einfach nicht gut aus.

Viele Grüße
Thomas


Sagt der eine Planet zum anderen:"Verdammt, ich hab Homo Sapiens." Darauf entgegnet der andere Planet "Das macht nichts, das geht vorüber"


shadow020498
11.10.2020, 17:33

Als Antwort auf den Beitrag von Brixe

Re: Veste Coburg in 1:250

Hallo Marion,

es war ein teuerer Spass, obwohl die 12.000 Plättchen fast alles gebrauchte sind.

Beim nächsten Bauwerk frage ich Dich vorher ob Ihr schon mal drüber geflogen seid .

Viele Grüße
Thomas


Sagt der eine Planet zum anderen:"Verdammt, ich hab Homo Sapiens." Darauf entgegnet der andere Planet "Das macht nichts, das geht vorüber"


shadow020498
11.10.2020, 17:33

Als Antwort auf den Beitrag von peedeejay

Re: Veste Coburg in 1:250

Danke.


Sagt der eine Planet zum anderen:"Verdammt, ich hab Homo Sapiens." Darauf entgegnet der andere Planet "Das macht nichts, das geht vorüber"


Larsvader
11.10.2020, 18:22

Als Antwort auf den Beitrag von shadow020498

Re: Veste Coburg in 1:250

Hallo Thomas und Sebastian,

sehr tolle und detaillierte microscale Burganlage!
Die ganzen schrägen Wände und Häuser bedeuten immer eine grosse Herausforderung und gute Ideen!
Klasse umgesetzt!

Lars, der die Burg wahrscheinlich in Minifig- Format gebaut hätte



9 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: