Turez
04.09.2020, 19:16

+5LEGO Masters - Diskussion zur Show

Tagchen,

der letzte Thread wurde ja ins Off-Topic verschoben, aber eine Stunde vor Beginn kann es denke ich nicht schaden, mal eine neue Diskussion zum Inhalt der Show zu starten.
Ich bin einigermaßen optimistisch, dass es diesmal (im Vergleich zur ersten Staffel) etwas mehr vom Bauprozess zu sehen gibt. Außerdem bin ich echt gespannt auf die fertigen Modelle und Renés Beurteilungen.

Nach der Sendung heute gibt es übrigens auch noch einen "Aftershow-Talk" bei Klemmbausteinlyrik: https://www.youtube.com/watch?v=isM573ez45I

Grüße
Jonas



Larsvader , Grimmona , Carrera124 , IngoAlthoefer , Heather gefällt das (5 Mitglieder)


47 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

mkolb
27.09.2020, 10:25

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

Gestern haben wir die letzte Show uns nun auch angesehen.
Die Kids (2 Mädels 8 + 9 Jahre) hatten heftig mitgefiebert, fanden es ultraspannend.
Auch Freundin war begeistert von den Sendungen.
Natürlich hatte jeder seinen Tipp abgegeben und die Mädels hatten alle recht gehabt.

Die Aktion mit dem Turm fand ich etwas öde, war aber für die Show nett, weil es etwas die Zuschauer
begeistern soll.
Ich fand dann das freie Bauen super. 24h war schon viel, aber für solche Projekte knapp.
Die Insel fand ich genial, das Märchenbuch auch. Ich tat mir schwer, was besser war.
Das Cokpit war eine nette Idee, kam bei uns aber nicht so gut an.

Die Gewinner hatten es schon verdient. War nur erstaunt, daß es bei den Mädels bei mir daheim so gut ankam und diese sind keine großen Lego-Bauer. Freundin akzeptiert es, ihre Tochter baut gelegentlich mal.

Tschau
Martin



meine Anlagen im Internet:
http://www.martin-kolb.de/bricks
https://www.flickr.com/photos/129377871@N08/albums


voxel
27.09.2020, 15:01

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

LEGO Masters - Fragen zur Show

Moinmoin allerseits!

Folgende Fragen habe ich noch zur Show vor dem Hintergrund, dass die drei Finalisten ca. 66 Stunden Bauzeit verbracht haben (diese Zahl wurde, wenn ich mich recht erinnere, in der letzten Sendung genannt):

- Wieviele Stunden am Stueck wurde maximal gebaut? (ohne Pause)
- Wieviele Stunden/Tag wurde maximal gebaut? (Pausen/Unterbrechungen abgezogen)
- Wieviel Stunden/Woche wurde maximal gebaut? (Pausen/Unterbrechungen abgezogen)
- An wievielen Tagen wurde gebaut?
- Wieviel Urlaub mussten die Teilnehmer einplanen?



Navigation
27.09.2020, 15:42

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

+3Re: LEGO Masters - Fragen zur Show

voxel hat geschrieben:

Moinmoin allerseits!

Folgende Fragen habe ich noch zur Show vor dem Hintergrund, dass die drei Finalisten ca. 66 Stunden Bauzeit verbracht haben (diese Zahl wurde, wenn ich mich recht erinnere, in der letzten Sendung genannt):

- Wieviele Stunden am Stueck wurde maximal gebaut? (ohne Pause)
- Wieviele Stunden/Tag wurde maximal gebaut? (Pausen/Unterbrechungen abgezogen)
- Wieviel Stunden/Woche wurde maximal gebaut? (Pausen/Unterbrechungen abgezogen)
- An wievielen Tagen wurde gebaut?
- Wieviel Urlaub mussten die Teilnehmer einplanen?


Die Aufteilung auf Tage bekomme ich nicht mehr zusammen, aber es gab keine Überstunden und immer reguläre Mittagspausen. Ich würde sagen, nie länger als 5 Stunden am Stück. Alle vier Episoden wurden in 3 Wochen abgedreht (in den Streams rede ich manchmal von 3 einhalb, das kommt daher, dass ich selbst schon vorher da war um mit vorzubereiten).

LG,
-Rene


Instagram | www.BRICK.art | Facebook | flickr


Thomas52xxx , voxel , Dirk1313 gefällt das


revolution
28.09.2020, 04:25

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

+6Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

Hallo,

die Neuauflage von LEGO Masters hat mir persönlich sehr gut gefallen.

Die Neuerungen haben das Format nochmals aufgewertet. Besonders gut fand ich, dass der Wettkampf über mehrere Ausscheidungsrunden ging und es am Ende nur ein Sieger-Team gab und nicht wie bei uns damals jede Folge für sich stand. Das Konzept der "Liga der LEGO Master" haben viele Zuschauer damals nicht so recht verstanden und mich oft gefragt wann denn nun das große Finale stattfindet.

Das Duo Hartwich / René hat mir auch sehr gut gefallen, Kompliment an unseren Brickmaster!

Als Teilnehmer der ersten LEGO Masters Staffel und sozusagen LEGO Masters Pionier hat es mich beim Zuschauen schon in den Fingern gejuckt und ich hätte am liebsten wieder mit gebaut. Ich musste auch oft an unsere Aufzeichnungstage in Köln zurückdenken. Das war eine tolle Zeit.

Ich freue mich auf eine dritte Staffel und halte euch mit meiner LEGO Masters Fanseite www.brickmaster.tv über aktuelle Neuigkeiten rund um LEGO Masters auf dem Laufenden.
Aktuell findet ihr dort alles zu Staffel 1 und 2 und - brandneu - auch ein spannendes Interview zu LEGO Masters 2020 mit unserem Brickmaster René.

Abschließend noch ein ganz herzlicher Glückwunsch an die sympathischen Youngsters Annalena und Felix zum verdienten Sieg!
Ich liebe euren süßen Fuchs.

Liebe Grüße
Christoph


Stolzes Mitglied in der Liga der LEGO Master!
Die Fanseite zur TV-Show LEGO-Master: www.brickmaster.tv


IngoAlthoefer , Carrera124 , Seeteddy , Turez , Valkon , LegoUlmer gefällt das (6 Mitglieder)


Hersbrucker
Montag, 07:17

Als Antwort auf den Beitrag von Turez

Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

Ich hab jetzt nicht alle Interviews und Berichte verfolgt, aber ist da mal die Zahl der Bewerbungen genannt worden?

Würd mich ja mal interessieren.


Instagram: Hersbrucker


5N00P1
Montag, 14:43

Als Antwort auf den Beitrag von Falk

Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

Falk hat geschrieben:

Hallo,
Alex mal zu sehen fand ich interessant. Besonders, dass man ihn trotz BB überhaupt zugelassen hat. Man stelle sich mal vor, sein Team hätte gewonnen. Seine M.A.S.K. MOCs finde ich selbst nach all den Jahren noch immer großartig. Auf die Idee mit dem Ohrwurm wäre ich nie gekommen. Wer seine MOCs kennt, der hat sicher einige Ansätze entdeckt. So groß zu bauen wie im Finale liegt ihm scheinbar nicht so. Björn hat gut mitgezogen. Gutes Team.


Es ging doch darum mit Lego Steinen zu bauen, das hat er doch gemacht oder? Finde ich lustig, nur weil er jetzt mit Klemmbausteinen sein Geld verdient und es nicht Lego ist, was hat das damit zu tun, was er kann?

Hast du einen Link zu seinen MOCs?

Ich fand die Ergebnisse alle ziemlich super von dem Team und man hatte das Gefühl, sie haben ihm absichtlich jemand mit nicht ganz so viel Skill zur Seite gestellt, ohne jetzt Björn schlecht machen zu wollen.



5N00P1
Montag, 14:44

Als Antwort auf den Beitrag von Hersbrucker

Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

Hersbrucker hat geschrieben:

Ich hab jetzt nicht alle Interviews und Berichte verfolgt, aber ist da mal die Zahl der Bewerbungen genannt worden?


3000 wurde gesagt, ich glaube das war im Podcast noch Folge 1 mit der Bohr.
Aber ob das die Anmeldungen waren oder das Casting, ich habe keine Ahnung, kann mir nicht vorstellen, dass jemand zu Corona ein Casting mit 3000 Menschen macht.



Mylenium
Montag, 17:43

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

5N00P1 hat geschrieben:

3000 wurde gesagt


Eher 300, soweit ich mich erinnere...

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


voxel
Montag, 18:02

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

Moin!

5N00P1 hat geschrieben:


Hast du einen Link zu seinen MOCs?


Hier:
https://www.flickr.com/photos/orion_pax



Valkon
Montag, 18:50

Als Antwort auf den Beitrag von 5N00P1

+1Re: LEGO Masters - Diskussion zur Show

5N00P1 hat geschrieben:

Falk hat geschrieben:
Hallo,
Alex mal zu sehen fand ich interessant. Besonders, dass man ihn trotz BB überhaupt zugelassen hat. Man stelle sich mal vor, sein Team hätte gewonnen. Seine M.A.S.K. MOCs finde ich selbst nach all den Jahren noch immer großartig. Auf die Idee mit dem Ohrwurm wäre ich nie gekommen. Wer seine MOCs kennt, der hat sicher einige Ansätze entdeckt. So groß zu bauen wie im Finale liegt ihm scheinbar nicht so. Björn hat gut mitgezogen. Gutes Team.


Es ging doch darum mit Lego Steinen zu bauen, das hat er doch gemacht oder? Finde ich lustig, nur weil er jetzt mit Klemmbausteinen sein Geld verdient und es nicht Lego ist, was hat das damit zu tun, was er kann?

Hast du einen Link zu seinen MOCs?

Ich fand die Ergebnisse alle ziemlich super von dem Team und man hatte das Gefühl, sie haben ihm absichtlich jemand mit nicht ganz so viel Skill zur Seite gestellt, ohne jetzt Björn schlecht machen zu wollen.



Nabend,

mal ein paar Hintergrundinfos zur Verbindung Alex(Orionpax)/BB und Lego Masters.

Ich kenne ihn von Lego Master Runde 1. Alex hat dort nämlich das gemacht was Joe in Staffel 2 gemacht hat. Er war die Klemmbaustein- Nachschubstaffel und hat kleine Modelle gebaut die auch einen Platz in der Sendung fanden. Staffel 1: Alle Modelle die als Dekoration irgendwo herumstanden.

Alex war übrigens auch im Jahr davor in der weltweit ersten Lego Masters Version in UK mit involviert, ebenfalls für Nachschub besonderer Teile die die Teams in den Challenges benötigten und er hat die Teams auch komplett bis zum Finale begleitet.

Das er für BB arbeitet find ich auch nicht soooo doll, weil ich BB nicht mag. Aber letztendlich ist es sein Job mit dem er seinen Lebensunterhalt verdient. Der Spruch in der Sendung gegen Annalena und Felix fand ich auch für‘n Arsch.

Fachkenntnis und Bautalent besitzt Alex ohne Zweifel und das hat er in der Staffel 2 mehrfach bewiesen. Er geht halt seinen Weg mit BB.

Ich fand Björn war kein Hindernis. Der Typ war gut drauf und motiviert ohne ein Von-Gott-gesalbter-Moccer zu sein... und wieweit das einen bringen kann sieht man am Siegerteam, dass am Anfang ganz klar nicht die Favoriten waren.

Greetz,

Valk


DER MODERNE AFOL VON HEUTE ZEIGT MIT STOLZ SEINE NOPPEN.


Dirk1313 gefällt das


Gesamter Thread: