MariusL
01.09.2020, 22:06

+27Begrüßung der neuen Kollegin

Guten Abend beisammen!

Nachdem es sich trotz Unternehmenspleiten, Kurzarbeit und hohen Arbeitslosenzahlen wegen der Corona-„Krise“ für unser Unternehmen als schwierig erwies KonstrukteurInnen zu finden, fiel mir sofort die Dame aus der Minifiguren Serie 20 ein.
Sie hat mit Ihrem freundlichen Lächeln und der technischen Zeichnung in Händen schon früher mein Interesse geweckt und so beschloss ich ihr umgehend einen Arbeitsplatz zu bauen.

[image]


Als Rocket-Science-erfahrene Konstrukteurin hat sie gleich die Aufgabe bekommen einen der komplexesten Teile unserer Anlagen neu zu konstruieren.
Die dazu notwendigen Berechnungen lässt sie dabei anscheinend in einer Volcano-Cloud ausführen - was auch immer das ist

[image]


Das schöne ist, wenn die Zusammenarbeit funktioniert gibt’s noch mehr von Ihr. Aber wie im echten Leben auch muss man in Zeit investieren sie zu ertasten bzw. muss viele Katzen im Sack kaufen bis die oder der Richtige dabei ist

Hat Spaß gemacht sowas Kleines zu bauen und den Kollegen gefällt’s auch

SG Mario

P.s.: Den Unterschied zwischen "normaler" Maus und 3D-Mouse (links) mit einem Nupsi darzustellen kostete mich am meisten Nachdenkzeit


Meine Bilder auf Flickr


Mitglieder, denen dieses MOC gefällt:

Thomas52xxx , Legobecker , Brixe , Turez , JuL , IngoAlthoefer , Larsvader , Ferdinand , Tilli , asper , Dirk1313 , Andor , doktorjoerg , Ben® , tastenmann , mcjw-s , jpsonics , husky734 , Cran , voyagetom , Merlini , legodax , Technix , Pete378 , Legoviller , Legomichel , womo (27 Mitglieder)

Ben®
02.09.2020, 09:12

Als Antwort auf den Beitrag von MariusL

Re: Begrüßung der neuen Kollegin

Moin Mario!

ich liebe Deine kleine Szene. Vor allem beim Roloff Matek hab ich grinsen müssen - der war bei uns an der Uni als zu unwissenschaftlich und simpel verpöhnt (benutzt haben ihn trotzdem fast alle). Ob man damit eine Rakete in die Luft kriegt? Selbst mit dem Dubbel hätte ich meine Zweifel - da wöge die Rakete am Ende wegen Überdimensionierung mehr als ein (gefülltes) Betonsilo.

Bei der Spacemouse (kleiner gratis Affiliate-Link) frage ich mich, ob man die noch besser hinbekommen kann? Ich kenne die fast nur in schwarz vom verlinkten Anbieter - aber sicherlich gibt es zig andere 3D-Mäuse.
Da so ein Teil viel größer als Maus, Taschenrechner und Smartphone ist, dürfte das sicherlich auch 1x2 groß werden.

Gruß aus dem Engineering Büro,

Dr. Dipl-Ing. B. :-))


MariusL hat geschrieben:

Guten Abend beisammen!

Nachdem es sich trotz Unternehmenspleiten, Kurzarbeit und hohen Arbeitslosenzahlen wegen der Corona-„Krise“ für unser Unternehmen als schwierig erwies KonstrukteurInnen zu finden, fiel mir sofort die Dame aus der Minifiguren Serie 20 ein.
Sie hat mit Ihrem freundlichen Lächeln und der technischen Zeichnung in Händen schon früher mein Interesse geweckt und so beschloss ich ihr umgehend einen Arbeitsplatz zu bauen.

[image]



Hat Spaß gemacht sowas Kleines zu bauen und den Kollegen gefällt’s auch

SG Mario


[image]



mehr Bilder gibt's hier:

[image]


"blay s....!" - Aber China Klone (puke!) sind noch viel schlimmer...


IngoAlthoefer
02.09.2020, 11:59

Als Antwort auf den Beitrag von Ben®

Re: Begrüßung der neuen Kollegin

Hallo Mario,
ich liebe Deine Szene auch!


Ben® hat geschrieben:

... Vor allem beim Roloff Matek hab ich grinsen
müssen - der war bei uns an der Uni als zu unwissenschaftlich
und simpel verpöhnt (benutzt haben ihn trotzdem fast alle).

Als Mathematiker möchte ich die Formelsammlung von Roloff-Matek
verteidigen. Sie ist wirklich praktisch und gut.

Zusammen mit ein paar Kumpels aus dem Rheinland und
aus Wuhan nehme ich in den nächsten Monaten an einem
Space-Trajectory-Wettbewerb teil. Mal schauen, wo wir
den Ro-Ma da einsetzen werden

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


friccius
02.09.2020, 22:08

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Begrüßung der neuen Kollegin

Ich habe hier noch einen Bronstein/Semendjajew stehen.


Wer LEGO® verfälscht oder nachmacht, oder verfälschtes oder nachgemachtes LEGO® in Umlauf bringt, wird mit MegaBloks nicht unter fünf Jahren bestraft.

[image]


MariusL
02.09.2020, 22:40

Als Antwort auf den Beitrag von MariusL

Re: Begrüßung der neuen Kollegin

Danke für eure erheiternden Antworten ;)

@Ben: Dass Ihr auf der Uni tiefgreifendere Unterlagen verwendet habt ist nachvollziehbar und gut so - ihr Dr. Dipl. Ing. sollt ja weiterforschen und an, für uns einfache* Schmalspuringenieure effizient verwendbarer, Literatur weiterschreiben .
Nachdem die Lieblingsfarbe unserer Rocket-Scientist weiß ist**, habe ich keine Kosten und Mühen gescheut auch eine weiße Schreibtischausstattung zu besorgen
Die Wahrheit dahinter: Im Büro haben wir alles schwarz, aber ich fand weder schwarze 2x3 Fliesen zuhause noch eine schwarze Tastatur - also dann alles in weiß, denn Zeit zur Besorgung hatt' ich leider keine mehr.
Größe der 3D-Mouse: Hab ursprünglich mit 1x2 geplant , das war aber dann im Verhältnis zum Rest zu groß. Könnte ja auch eine Compact sein (mein Ding ist es nicht, aber manche Kollegen lieben die kleine).

*) Für uns reicht der Roloff, denn unsere Aufgabe ist nicht etwas zu konstruieren das von Experten bedient einmal kurz ein paar hundert Kilometer in die Höhe hopst und dann wieder runter fällt und verglüht sondern wir bauen Anlagen die von ungelernten Arbeitskräften bedient, 20 Jahre und mehr 24/7 laufen sollen. Und eines hab ich in den letzten Jahren gelernt: Etwas Unkaputtbar konstruieren heißt in vielen Bereichen oft einfach nur grob drüber rechnen und dann noch ein vielfaches an Sicherheit dazu Ich bin außerdem froh, wenn der Großteil der Kollegen den Inhalt des Roloff halbwegs kennt und anwendet. Also kurz und gut: wir sind eher in der Kategorie "gefüllter Betonsilo" unterwegs (da fällt mir noch ein wir haben ja sogar Maschinengestelle die zur Unterdrückung von Schwingungen mit Beton gefüllt sind )
**) alle von Ihr konstruierten Raketen, wie die Saturn, Sojus, Space Shuttle, Ariane, etc., waren großteils in ihrer Lieblingsfarbe gehalten

@Ingo: Gib bescheid was aus der Nutzung des Roloff bei deinem Wettbewerb geworden ist!

VG Mario


Meine Bilder auf Flickr


IngoAlthoefer
02.09.2020, 23:38

Als Antwort auf den Beitrag von MariusL

Re: Begrüßung der neuen Kollegin

Hallo Mario,

MariusL hat geschrieben:

@Ingo: Gib bescheid was aus der Nutzung des
Roloff bei deinem Wettbewerb geworden ist!

schaun mer amal.

Für die Ungeduldigen gibt es ein Video von Dietmar Wolz.
Er ist sozusagen mein bester Trajektorien-Kumpel. Vor zwei
Jahren hat er eine 80-Jahre-Tour gerechnet, die an der Erde
startet (mit delta-v = 2,5 km/sec), dann in der Venus-Merkur-
Schüssel richtig Fahrt aufnimmt, insgesamt an allen Planeten
eng vorbei fliegt, um am Ende (nach genau 80 Jahren) sanft
bei Pluto anzukommen.

Bei einer Startmasse von 1.500 kg braucht die Sonde nur 550 kg
Treibstoff, weil sie sehr schlau ganz viele Swingbys nutzt.
Die Reihenfolge der zuletzt besuchten Planeten ist
Jupiter
Mars
Saturn
Neptun
Uranus
Pluto.

Hier der Link zur Tour:
https://www.youtube.com/watch?v=dxtiK8KQynM

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
03.09.2020, 20:14

Als Antwort auf den Beitrag von MariusL

Editiert von
IngoAlthoefer
03.09.2020, 20:15

Re: Begrüßung der neuen Kollegin

>>> @Ingo: Gib bescheid was aus der Nutzung des Roloff bei deinem Wettbewerb geworden ist!

Hier kann man die Liste der angemeldeten Teams angucken:
https://ctoc11.skyeststudio.com/competition/teams
Wir sind als Nr. 7 gemeldet.

Einer von unseren beiden Wuhan-Chinesen kann Englisch,
und der ist das Bindeglied zu seinem Kollegen.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


Popider
04.09.2020, 23:57

Als Antwort auf den Beitrag von MariusL

Re: Begrüßung der neuen Kollegin

Schöne Büro-Ausstattung.
Find ich lustig, auch mal diese Details vom Ingenieur-alltag zu sehen.

Ben® hat geschrieben:


Bei der Spacemouse (kleiner gratis Affiliate-Link) frage ich mich, ob man die noch besser hinbekommen kann? Ich kenne die fast nur in schwarz vom verlinkten Anbieter - aber sicherlich gibt es zig andere 3D-Mäuse.
Da so ein Teil viel größer als Maus, Taschenrechner und Smartphone ist, dürfte das sicherlich auch 1x2 groß werden.


Für die 3D-Maus hätte ich eher den runden Stein mit Noppe oder das Seil am runden Noppenstein genommen, zwecks Ergnonomie Das passt aber farblich vom besagten Hersteller nicht zusammen.

Für die Pro-Version kann evtl der flache 2x1 Zahnstein passen.

Gruß
Clemens, M.Eng.


flickr | Instagram


IngoAlthoefer
04.10.2020, 04:24

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Editiert von
IngoAlthoefer
04.10.2020, 04:40

Wettbewerb CTOC-11

Liebe Leute,

mit Stolz möchte ich einen Achtungserfolg vermelden und damit
auch erklären, warum die Auswertung des Schuh-Wettbewerbs etwas
dauern wird.

Anfang September hatte ich geschrieben:

Zusammen mit Kumpels aus dem Rheinland und
Wuhan nehme ich in den nächsten Monaten an einem
Space-Trajectory-Wettbewerb teil.


Der Wettbewerb ist die elfte "Chinese Trajectory Optimization Competition",
kurz CTOC-11 genannt. Bei solchen Wettbewerben wird eine komplizierte
Aufgabe aus dem Bereich Raumfahrt-Trajektorien gestellt, und die teil-
nehmenden Teams haben mehrere Wochen Zeit, Lösungen zu berechnen und
einzusenden.

In diesem Fall wurde die Aufgabe am 20. September bekannt gegeben, Lösungen
durften seit dem 27. September eingereicht werden. Schluß wird am 9. November
sein. Eingesandte Lösungen werden in Realzeit auf Korrektheit geprüft.
Jedes Team darf beliebig viele Lösungsversuche einsenden. Es gibt ein
"Leader-Board", wo für jedes Team, was schon etwas Korrektes ein-
gereicht hat, das bisher beste Score angezeigt wird.

Die Aufgabe findet sich hier:
https://ctoc11.skyeststudio.com/competition/index

Die Liste der teilnehmenden Teams hier:
https://ctoc11.skyeststudio.com/competition/teams
Fast alle Teams kommen aus China. Viele haben sogar ihre
Team-Namen nur auf chinesisch angegeben.
Wir (Jena + Wuhan) sind eine von nur drei Mannschaften
mit Teilnehmern von ausserhalb Chinas, bei insgesamt 48
Teams.

Das Leaderboard hier:
https://ctoc11.skyeststud...ompetition/leaderboard

Aktuell hat nur Jena+Wuhan eine korrekte Lösung eingereicht.
Andere (vor allem auch grössere) Teams werden unser Ergebnis
sicher noch übertreffen. Da sind wir selbst gespannt. Im Moment
glauben wir, mit unserem Ansatz das Ende unserer Fahnenstange
erreicht zu haben. Aber wer weiß.

Frühe Einsendungen werden übrigens belohnt:

[image]


[image]


Für ein und dieselbe Lösung bekommt man also einen um den Faktor
1,3 erhöhten Score, wenn man direkt am 27. September einreicht, statt
des letztmöglichen Termins am 9. November.

Ingo.

PS. Den Roloff-Matek haben wir bisher nicht genutzt

PS-2. Beim CTOC-10 vor gut einem Jahr hatte Team Jena (damals
noch ohne Wuhan-Beteiligung) Platz 7 belegt gehabt.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


Dirk1313
04.10.2020, 10:30

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: Wettbewerb CTOC-11

IngoAlthoefer hat geschrieben:


PS. Den Roloff-Matek haben wir bisher nicht genutzt


Und wie siehts mit dem Bronstein aus?


Viele Grüße
Dirk - Mail

[image]


Events 2021: BricksLA (9-10.1.) - Brickvention (16.-17.1.) - Skaerbaek Fanweekend (25.-26.09.) - SteinCHenWelt - BrickingBavaria


IngoAlthoefer
04.10.2020, 14:46

Als Antwort auf den Beitrag von Dirk1313

Re: Wettbewerb CTOC-11

Hallo Dirk,

Dirk1313 hat geschrieben:

Und wie siehts mit dem Bronstein aus?

die Chinesen bedauern, dass es seine Formelsammlung
zwar auf russisch, deutsch und osteuropäisch gibt,
aber eben nicht auf chinesisch.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
30.10.2020, 08:52

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

CTOC-11 - Großbauer Hua

https://ctoc11.skyeststud...ompetition/leaderboard


Bei dem chinesischen Trajektorien-Wettbewerb sah es lange
Zeit wirklich gut für das Team Jena+Wuhan aus. Jetzt haben
uns die "Tsinghua-Lads" überholt.

[image]

Titel: Großbauer Hua blickt stolz über seine Server-Farm

Zur Erklärung: Das Tsinghua-Team hat Zugriff auf das viertgrößte
Computer-Cluster der Welt (mit etwa 10 Millionen Rechner-Kernen).
Das kompensiert sicherlich den nicht vorhandenen Bronstein.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
08.11.2020, 08:45

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

CTOC-11 - Der letzte Tag

Beim Trajektorien-Wettbewerb läuft der letzte Tag.
Wir (Jena + Wuhan) sind auf Platz 4 abgerutscht und
können höchstens weiter durchgereicht werden. (Unser
Pulver ist verschossen; oder anders: unser Bronstein
ist "ausgelesen".)

Aber oben geht die Post ab:
Die mit dem Super-Cluster sind nur noch auf Rang 2.

https://ctoc11.skyeststud...ompetition/leaderboard

Weitere/bessere Lösungen können noch bis 5 Uhr morgens
am Montag (mitteleuropäische Zeit) eingereicht werden.

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


IngoAlthoefer
14.11.2020, 14:15

Als Antwort auf den Beitrag von IngoAlthoefer

Re: CTOC-11 - Der letzte Tag

Es ist bei Rang 4 für das Team Jena + Wuhan geblieben.

Hier ein Foto aus unserem Labor:

[image]


Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.


Gesamter Thread: