Dorothea Williams
29.08.2020, 18:41

+11Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

Vor ein paar Tagen kreuzte die Erde die Bahn des Kometen Swift-Tuttle. Unzählige seiner verlorengegangenen Bruchstücke trafen dabei auf die Erdatmosphäre und riefen hervor, was wir als Sternschnuppen bezeichnen. Geht es nach dem volkstümlichen Aberglauben, hat jemand, der zufällig eine Sternschnuppe am nächtlichen Himmel sieht, einen Wunsch frei, der auch noch in Erfüllung geht.

In diesem Sinne hatte ich ein bißchen in den dunklen Himmel geguckt und ein paar Wünsche an Lego gesprochen. Meine Wünsche sind dabei sehr bescheiden und konservativ:

   • B-Modelle werden wieder zum Standard
   • Farbtreue statt Farbseuche im innern der Sets
   • Blaue/rote/gelbe… Pins/Achsen/Zahnräder… nur noch an Stellen mit
       ebensolch blauen/roten/gelben Umgebungsteilen
   • Stets gedruckte Anleitungen für alle Baumöglichkeiten beiliegend
   • Mehr Sets mir Spielcharakter und -wert
   • Weniger Formteile
   • Neue, sinnvolle, flexibel einsetzbare Teile
   • Schließung von Bauteillücken; bspw. analog zum ”Tile 2 x 2 Round with Hole” (#15535)
       ein ”Tile 2 x 2 with Hole”
   • Nie mehr Aufkleber, nur noch bedruckte Teile
   • Rückkehr zur guten alten Tradition der Grundplatten
   • Vollständiger Verzicht auf den zunehmenden Mobiltelephon- und damit App-Zwang
   • Ordentliche Fernsteuerungen
   • Eine vernünftige Farbstrategie
   • Kataloge, bei deren Ansicht keine Gefahr zu epileptischen Anfällen besteht
   • Abschaffung aller Lizenzthemen
   • Streichung von Blödsinnsthemen und Eintagsfliegen wie beispielsweise ”Dots”
   • Verbesserung der (Teile)Qualität
   • Überdenken der teils schon sehr unverschämten Preispolitik
   • Alle Sets sind im freien Handel (Spielwarenladen um die Ecke) erhältlich
   • Wiederbelebung der Ideenbücher
   • Nachhaltigkeit in Sachen Kompatibilität; ständige Systemwechsel im Bereich
       Stecker, Motoren, Eisenbahnschienen… gehören der Vergangenheit an

Und weil meine Wünsche so bescheiden und konservativ sind, bin ich ziemlich sicher, daß mir Lego keinen einzigen davon erfüllen wird.


Nur wenige finden den Weg. Manche erkennen ihn nicht, manche wollen das gar nicht.


Sheriff von Snottingham , TSC 1923 , husky734 , mcjw-s , Andi , Carrera124 , 5N00P1 , Pearl1971 , Ferdinand , legodax , Cran gefällt das (11 Mitglieder)


16 vorhergehende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen Beitragsbaum

Tagl
30.08.2020, 09:30

Als Antwort auf den Beitrag von Thomas52xxx

+1Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

Hallo Thomas,
Thomas52xxx hat geschrieben:

Die Oberfläche ist zwar grottig, aber ich komme gut damit zurecht da ich mir die Nummern ohnehin bei Bricklink oder Brickset besorge.

dann wäre BrickHunter für dich eventuell hilfreich. Ich hab das die Tage ausprobiert funktioniert echt gut.

Gruß
Marco


Steinregal Flickr

[image]


Thomas52xxx gefällt das


IngoAlthoefer
30.08.2020, 09:34

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Wünsche an Lego - Baseplates 16x16

Hallo Doro, hallo Leute,

Dorothea Williams hat geschrieben:

...
   • Rückkehr zur guten alten Tradition der Grundplatten
...
Und weil meine Wünsche so bescheiden und konservativ sind,
bin ich ziemlich sicher, daß mir Lego keinen einzigen davon
erfüllen wird.


was Grundplatten angeht, so enthalten die neuen Mosaik-Sets
tolle (schwarze) 16x16-Platten, die auch von unten gut
besteckbar sind.

[image]


[image]

Damit traue sogar ich mir zu, das World-Trade-Center
nachzubauen.

In jeder Mosaik-Packung sind neun Platten.
Ich brauche Platten für 2x102 Stockwerke.
204 = 23*9 - 4

Ich muss also nur 23 Mosaik-Sets kaufen und habe dann
sogar noch 4 Platten übrig! Gut, dass bald Weihnachten ist

Ingo.


Mein MoC ist fertig, wenn ich nichts mehr wegnehmen mag.

Manche Männer mögen Frauen, die durch Null teilen können.


Thomas52xxx
30.08.2020, 09:50

Als Antwort auf den Beitrag von Naboo

Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

Naboo hat geschrieben:

Dieser Beitrag wird ihnen Präsentiert vom "Held der Steine".
Gruß Naboo

Wünsche oder Argumente werden durch die Person nicht mehr oder weniger schlecht, wenn sie durch eine Unsympath oder gar eine Persona non grata vorgetragen werden. Und schon gar nicht sollte man Anfangen, Dinge gut zu finden, nur weil sie von ihm kritisiert werden. Bitte kein blau im inneren des Modells, sondern rosa, Ja!

Und ich finde, dass sich Lego durchaus mit der Kritik auseinanderzusetzen scheint und - für einen Großkonzern überraschend agil - reagiert. In den richtig teuren Sets gibt es jetzt beispielsweise häufiger bedruckte Teile.


Gruß
Thomas

mein Blog
meine Eisenbahnräder - mit funktionierendem Download


MTM
30.08.2020, 11:03

Als Antwort auf den Beitrag von Carrera124

Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

Es geht ja auch nicht darum, dass der Spielwarenladen ums Eck das Vollsortiment haben muss.
Aber wenn er sich die bei ihm am besten laufenden Sets hinstellen könnte - ohne Einschränkung seitens des Herstellers...

MTM


LEN Leipzig: Folgt uns bei Instagram: https://www.instagram.com...eisenbahn_modulanlage/


Mylenium
30.08.2020, 11:13

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

MTM hat geschrieben:

Es geht ja auch nicht darum, dass der Spielwarenladen ums Eck das Vollsortiment haben muss. Aber wenn er sich die bei ihm am besten laufenden Sets hinstellen könnte - ohne Einschränkung seitens des Herstellers...


Yupp. Die Logik hinter den "exklusiven Sets" versteht man ja eh nicht. Es geht ja nicht nur um die begehrten Sets, auch ganz allgemein um Sets, bei denen sich überhaupt nicht erschließt, warum es die nur bei LEGO geben soll. Glauben die wirklich, dass jemand sich die Mühe macht, wegen dem Set hier in den Store zu tapsen oder die Friends Tierklinik im Onlineshop zu bestellen?

Mylenium


https://myleniumsbrickcorner.wordpress.com


Pistenbully
30.08.2020, 11:16

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

Vollständiger Verzicht auf den zunehmenden Mobiltelephon- und damit App-Zwang


Du hast was vergessen oder ich habe es überlesen....

• einen Control+ Hub oder was auch immer, halt die Steuereinheit, aber mit AKKU..



LuDaCriSoNe
30.08.2020, 11:40

Als Antwort auf den Beitrag von Mylenium

Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

Mylenium hat geschrieben:

MTM hat geschrieben:
Es geht ja auch nicht darum, dass der Spielwarenladen ums Eck das Vollsortiment haben muss. Aber wenn er sich die bei ihm am besten laufenden Sets hinstellen könnte - ohne Einschränkung seitens des Herstellers...


Yupp. Die Logik hinter den "exklusiven Sets" versteht man ja eh nicht. Es geht ja nicht nur um die begehrten Sets, auch ganz allgemein um Sets, bei denen sich überhaupt nicht erschließt, warum es die nur bei LEGO geben soll. Glauben die wirklich, dass jemand sich die Mühe macht, wegen dem Set hier in den Store zu tapsen oder die Friends Tierklinik im Onlineshop zu bestellen?

Mylenium


Lego hat es ja nichtmal geschafft, alle „Exclusiven Sets“ am 27.08 bei der Neueröffnung im Lego Store Düsseldorf auf Lager zu haben. War extra da weil ich dachte die hätten vielleicht das Krokodil... stattdessen gab es das nicht und man konnte nur in den Laden rein, wenn man sich vorher ein Armband mit einer Zeitvorgabe geholt hat. Da waren Leute die nochmal in 2std wiederkommen sollten... dabei war der Laden nichtmal voll. Und im Laden wird man dann 10 mal gefragt ob man Hilfe braucht.

Das beste war aber, das der Laden von einer 0815 Influencerin eröffnet wurde. Die stammte auch noch aus Köln Die Leute bei Lego aus dem Marketing sollte man alle feuern. Statt so eine Tante dahin zustellen, hätte man dafür kranke Kinder einladen können. Davon gibt es in Düsseldorfer Krankenhaus leider viel zu viele.

Lego weiß schon wie man seine Kunden verärgert und sich selbst lächerlich macht.


Instagram -> the_collector_of_lego
https://brickset.com/sets/ownedby-LuDaCriSoNe


Carrera124
30.08.2020, 11:50

Als Antwort auf den Beitrag von MTM

Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

MTM hat geschrieben:

Es geht ja auch nicht darum, dass der Spielwarenladen ums Eck das Vollsortiment haben muss.

So hatte ich den Wunsch von Dorothea Williams aber verstanden.

MTM hat geschrieben:

Aber wenn er sich die bei ihm am besten laufenden Sets hinstellen könnte - ohne Einschränkung seitens des Herstellers...

Woher weiß er, welches die bei ihm am besten laufenden Sets sind, wenn er nicht alle Sets hat?


Grüße an meinen Stalker


ReplicaOfLife
30.08.2020, 13:04

Als Antwort auf den Beitrag von voxel

Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

voxel hat geschrieben:


- Meine MOCs sind innen auch bunt. Allerdings achte ich darauf, dass die Fremdfarben nicht durchschimmern; das hasse ich dann doch.

Meine auch, aber das ist doch kein Argument dafür, dass Lego das macht. Wir MOCcer machen das, um Geld zu sparen und die Teile in anderweitig nutzlosen Farben doch noch irgendwie zu verwenden. Oder weil es manche Teile vllt eh nicht in der benötigten Farbe gibt.

Lego kann produzieren, was sie brauchen. Die haben keine Not, Magenta-farbene 2x4 Bricks in die Füße eines AT-ATs einzubauen, oder exklusiv (!) für's schwarze Batmobil 1x16 Bricks in Medium Azure zu produzieren.
Sie machen es aber, und es nervt. Tierisch.
Zumal es ja genug Fälle gibt, wo man diese Farbverbrechen auch von außen leicht sehen kann (z.B. beim Star Destroyer).

Und all das, wofür diese ganze unsägliche Grütze angeblich gut ist (z.B. bessere Orientierung in der Anleitung) ließe sich in allen Fällen auch genauso gut mit gedeckten Farben bzw. Farben, die ohnehin im Set vorkommen, erreichen. Die Platte, die mir im Meer von hellgrauen Teilen zeigt, wo 'oben' ist, muss nicht medium lavender sein. Die kann auch dunkelgrau sein, oder schwarz, tan etcpp.



Ansonsten kann ich folgenden Punkten vorbehaltlos zustimmen:
Dorothea Williams hat geschrieben:

• Farbtreue statt Farbseuche im innern der Sets
• Blaue/rote/gelbe… Pins/Achsen/Zahnräder… nur noch an Stellen mit
ebensolch blauen/roten/gelben Umgebungsteilen
• Stets gedruckte Anleitungen für alle Baumöglichkeiten beiliegend
• Neue, sinnvolle, flexibel einsetzbare Teile
• Schließung von Bauteillücken; bspw. analog zum ”Tile 2 x 2 Round with Hole” (#15535)
ein ”Tile 2 x 2 with Hole”
• Rückkehr zur guten alten Tradition der Grundplatten
• Vollständiger Verzicht auf den zunehmenden Mobiltelephon- und damit App-Zwang
• Ordentliche Fernsteuerungen
• Eine vernünftige Farbstrategie
• Verbesserung der (Teile)Qualität
• Wiederbelebung der Ideenbücher
• Nachhaltigkeit in Sachen Kompatibilität; ständige Systemwechsel im Bereich
Stecker, Motoren, Eisenbahnschienen… gehören der Vergangenheit an



Außerdem:
• B-Modelle werden wieder zum Standard
--> Zumindest bei Technic sollten die weiterhin flächendeckend angeboten werden. Früher wurde man von den Sets animiert, umzubauen und zu experimentieren. Ich hab noch einen alten Kasten von Mitte der 90er, der in der gedruckten (!) Anleitung gleich 4 oder 5 (!!!) verschiedene Modelle zeigt... Aber Lego will heute eben, dass man 4-5 Sets kauft, wenn man 4-5 verschiedene Modelle bauen will.

• Nie mehr Aufkleber, nur noch bedruckte Teile
--> Jein: Bei kleinen Spielsets für Kinder stören Aufkleber nicht - viele Kinder haben ja tatsächlich Spaß an Aufklebern. Bei großen, teuren Sets, die sich evtl. rein an Erwachsene richten und Hunderte Euro kosten, sind sie ein Armutszeugnis und ein Schlag ins Gesicht der Käufer.

• Abschaffung aller Lizenzthemen
--> Nein. Aber eine Reduzierung der Anzahl der Lizenzthemen wäre angebracht. Mittlerweile gibt es ja kaum noch Seiten im Katalog, die keine Lizenzthemen enthalten.
In dem Zusammenhang würde ich eher fordern, dass Lego wieder mehr generische Spielthemen abdecken sollte (Castle, Pirates, mehr Abwechslung/Ausweitung bei City (da auch bitte gleich die benannten Figuren wieder entsorgen! etc.))

• Streichung von Blödsinnsthemen und Eintagsfliegen wie beispielsweise ”Dots”
--> Jein. Was 'Blödsinn' ist, liegt im Auge des Betrachters. Ich würde eher sagen, sie sollten es lassen zu versuchen, Themen zu besetzen, die weit von der Kernkompetenz des Unternehmens weg sind. Ergo: Kein Schmuck, keine Puppen-Figuren (und damit meine ich jetzt nichtmal Friends, sondern die großen Figuren, die es vor 20-30 Jahren mal gab...war das Belville?), keine Apps etc.


[image]


Visit me on flickr


Pete378
30.08.2020, 14:56

Als Antwort auf den Beitrag von Dorothea Williams

+4Re: Wünsche an Lego - Ein Sammelsurium

Hallo

Ich bin bei allen Wünschen dabei und hätte eventuell, vielleicht, so ein klitzeklein bißchen, wenn´s nicht
zuviel Aufwand macht... ... ...

einen funktionierenden Legoshop

Dann würde ich da eventuell auch mal wieder was kaufen

lg Mirko



Brixe , Thomas52xxx , Ben® , Micha2 gefällt das (4 Mitglieder)


17 nachfolgende Beiträge sind ausgeblendet

Alle anzeigen Immer alle anzeigen

Gesamter Thread: